1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhones: Apple verwirrt mit blockierter…

Apple verwirrt ? Nein. Apple verarscht. [kt]

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple verwirrt ? Nein. Apple verarscht. [kt]

    Autor: sambache 08.08.19 - 14:26

    [kt]

  2. Re: Apple verwirrt ? Nein. Apple verarscht. [kt]

    Autor: Anonymer Nutzer 08.08.19 - 14:39

    Naja, immerhin bieten sie selbst aber den Service an, auch mehrere Jahre nach Release des Smartphones.
    Bei meinem Google/Huawei Nexus 6P haben sie nach ca einem Jahr zugegeben dass viele Akkus Probleme hatten, aber der Akkutausch war zu dem Zeitpunkt schon eingestellt. Ich hab hier ein iPhone SE, Jahre alt, kriegt noch Updates und ich krieg den Akku noch gewechselt.

    Ich mag Apple auch nicht, allem voran wegen der Preispolitik, aber hier kann man Apple mMn. nicht viel vorwerfen.

  3. Re: Apple verwirrt ? Nein. Apple verarscht. [kt]

    Autor: nightmar17 08.08.19 - 14:40

    Warum wird hier verarscht?
    Wenn kein korrekter Akku eingebaut wird, kann es sein, dass die Funktion fehlerhaft arbeitet.
    Apple gibt dann eben den Hinweis darauf.

    Stell dir vor, Apple würde bei einem Drittanbieter Akku falsche Werte anzeigen (zu gute oder eben schlechte Werte), dann würde das noch mehr durch die Medien gehen.

  4. Re: Apple verwirrt ? Nein. Apple verarscht. [kt]

    Autor: Peter Brülls 08.08.19 - 15:01

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum wird hier verarscht?
    > Wenn kein korrekter Akku eingebaut wird, kann es sein, dass die Funktion
    > fehlerhaft arbeitet.
    > Apple gibt dann eben den Hinweis darauf.


    Dennoch ist das Verhalten unnötig feindselig. Dem Akkustand Vertrauen sie anscheinend ja doch auch.

    Es reicht völlig aus in den Einstellungen dann anzuzeigen, dass es sich um einen fremden Akku handelt und die tatsächlichen Werten abweichen können.

  5. Re: Apple verwirrt ? Nein. Apple verarscht. [kt]

    Autor: kevla 08.08.19 - 15:02

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum wird hier verarscht?
    > Wenn kein korrekter Akku eingebaut wird, kann es sein, dass die Funktion
    > fehlerhaft arbeitet.
    > Apple gibt dann eben den Hinweis darauf.
    >
    > Stell dir vor, Apple würde bei einem Drittanbieter Akku falsche Werte
    > anzeigen (zu gute oder eben schlechte Werte), dann würde das noch mehr
    > durch die Medien gehen.

    Und jetzt stell dir vor, wie im Text angegeben, passiert das auch bei original Akkus.

  6. Re: Apple verwirrt ? Nein. Apple verarscht. [kt]

    Autor: ChMu 08.08.19 - 15:03

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum wird hier verarscht?
    > > Wenn kein korrekter Akku eingebaut wird, kann es sein, dass die Funktion
    > > fehlerhaft arbeitet.
    > > Apple gibt dann eben den Hinweis darauf.
    >
    > Dennoch ist das Verhalten unnötig feindselig. Dem Akkustand Vertrauen sie
    > anscheinend ja doch auch.
    >
    > Es reicht völlig aus in den Einstellungen dann anzuzeigen, dass es sich um
    > einen fremden Akku handelt und die tatsächlichen Werten abweichen können.

    Ach so, falsche Werte sind ok wenn Apple das vorher sagt? Wozu denn ueberhaupt die Werte? Denk Dir welche aus, kommt aufs gleiche raus.

  7. Re: Apple verwirrt ? Nein. Apple verarscht. [kt]

    Autor: nightmar17 08.08.19 - 15:11

    kevla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum wird hier verarscht?
    > > Wenn kein korrekter Akku eingebaut wird, kann es sein, dass die Funktion
    > > fehlerhaft arbeitet.
    > > Apple gibt dann eben den Hinweis darauf.
    > >
    > > Stell dir vor, Apple würde bei einem Drittanbieter Akku falsche Werte
    > > anzeigen (zu gute oder eben schlechte Werte), dann würde das noch mehr
    > > durch die Medien gehen.
    >
    > Und jetzt stell dir vor, wie im Text angegeben, passiert das auch bei
    > original Akkus.

    Dann geht man zu Apple und lässt das Problem beheben. Schließlich hat Apple ja auch den Akku eingebaut.

  8. Re: Apple verwirrt ? Nein. Apple verarscht. [kt]

    Autor: henneduscht 08.08.19 - 15:18

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kevla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nightmar17 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Warum wird hier verarscht?
    > > > Wenn kein korrekter Akku eingebaut wird, kann es sein, dass die
    > Funktion
    > > > fehlerhaft arbeitet.
    > > > Apple gibt dann eben den Hinweis darauf.
    > > >
    > > > Stell dir vor, Apple würde bei einem Drittanbieter Akku falsche Werte
    > > > anzeigen (zu gute oder eben schlechte Werte), dann würde das noch mehr
    > > > durch die Medien gehen.
    > >
    > > Und jetzt stell dir vor, wie im Text angegeben, passiert das auch bei
    > > original Akkus.
    >
    > Dann geht man zu Apple und lässt das Problem beheben. Schließlich hat Apple
    > ja auch den Akku eingebaut.

    Vielleicht lieber noch mal den ganzen Artikel ganz Langsam und in Ruhe (soll das Textverständnis erhöhen) lesen? :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.08.19 15:19 durch henneduscht.

  9. Re: Apple verwirrt ? Nein. Apple verarscht. [kt]

    Autor: ZeldaFreak 08.08.19 - 15:29

    Das Video von Louis Rossmann fasst die Situation gut zusammen. Er repariert Apple Geräte und zeigt auch Fehler von Apple selber auf.
    Nicht lizenzierst Werkstätten haben sich über die Jahre ein gewisses Vertrauen aufgebaut und in seinen Videos zeigt er, dass man nicht immer alles glauben muss, was die einem im Apple Store so erzählen.

    Apple geht es sehr wahrscheinlich darum, um dem Kunden Misstrauen gegenüber solchen Werkstätten zu sähen. Da ja auch originale Apple Akkus von der Meldung betroffen sind, ist dies einfach nur mies. Warum sollte man nicht aus 2 defekten iPhones, ein funktionierendes machen können?

    Apple will verhindern, dass die Kunden die Geräte selber reparieren. Die kommen ja immer wieder mit Sicherheit usw. an. An seinem Auto kann man ja auch selber die Reifen wechseln. Da wird man auch nicht in einem dunklen Hinterhof für sehr günstig ein Satz Reifen erwerben.

    Das ist ein 3,8V Akku, da kann man nicht viel falsch machen, außer ein billig Akku benutzen. Die ältere Generation wird sich noch daran erinnern können, damals hat man ja auch ständig den Akku von seinem Handy gewechselt. Ich hatte auch eine Ersatzakku für mein 3310 und eine Ladestation, die diesen außerhalb des Handys laden konnte. Auch wenn man sagt, der Akku hält ewig, wenn man viel Zeit mit Snake spielen verbracht hat, wurde der Akku schnell leer.

  10. Re: Apple verwirrt ? Nein. Apple verarscht. [kt]

    Autor: gentux 08.08.19 - 15:34

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach so, falsche Werte sind ok wenn Apple das vorher sagt? Wozu denn
    > ueberhaupt die Werte? Denk Dir welche aus, kommt aufs gleiche raus.

    Die Wahrscheinlichkeit wäre aber schon hoch, dass die falschen Werte nicht weit von der Realität entfernt sind.

  11. Re: Apple verwirrt ? Nein. Apple verarscht. [kt]

    Autor: bofhl 08.08.19 - 15:51

    Er meint, dass man generell nur zu Apple für Reparaturen gehen sollte und nicht irgendjemanden an seinem Gerät herum basteln lassen sollte...

  12. Re: Apple verwirrt ? Nein. Apple verarscht. [kt]

    Autor: bofhl 08.08.19 - 15:56

    ZeldaFreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Video von Louis Rossmann fasst die Situation gut zusammen. Er repariert
    > Apple Geräte und zeigt auch Fehler von Apple selber auf.
    > Nicht lizenzierst Werkstätten haben sich über die Jahre ein gewisses
    > Vertrauen aufgebaut und in seinen Videos zeigt er, dass man nicht immer
    > alles glauben muss, was die einem im Apple Store so erzählen.
    >
    > Apple geht es sehr wahrscheinlich darum, um dem Kunden Misstrauen gegenüber
    > solchen Werkstätten zu sähen. Da ja auch originale Apple Akkus von der
    > Meldung betroffen sind, ist dies einfach nur mies. Warum sollte man nicht
    > aus 2 defekten iPhones, ein funktionierendes machen können?
    >
    > Apple will verhindern, dass die Kunden die Geräte selber reparieren. Die
    > kommen ja immer wieder mit Sicherheit usw. an. An seinem Auto kann man ja
    > auch selber die Reifen wechseln. Da wird man auch nicht in einem dunklen
    > Hinterhof für sehr günstig ein Satz Reifen erwerben.

    Falscher Vergleich: hier handelt es sich um den Tausch der kompletten Treibstoffversorgung eines Autos! Und den lässt man in irgendwo von irgendwem machen? Wirklich?

    >
    > Das ist ein 3,8V Akku, da kann man nicht viel falsch machen, außer ein
    > billig Akku benutzen. Die ältere Generation wird sich noch daran erinnern

    Ähm, es gibt auch Akkus mit anderen Spannungslevel, die durchaus gleich aussehen!

    > können, damals hat man ja auch ständig den Akku von seinem Handy
    > gewechselt. Ich hatte auch eine Ersatzakku für mein 3310 und eine

    Ständig? Ich habe 3x Akkus gewechselt - nur weil nach rund 1,5 Jahren Dauernutzung damals die Akkus schlicht unbrauchbar wurden!

    > Ladestation, die diesen außerhalb des Handys laden konnte. Auch wenn man
    > sagt, der Akku hält ewig, wenn man viel Zeit mit Snake spielen verbracht
    > hat, wurde der Akku schnell leer.

  13. Re: Apple verwirrt ? Nein. Apple verarscht. [kt]

    Autor: sambache 08.08.19 - 16:44

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum wird hier verarscht?
    > Wenn kein korrekter Akku eingebaut wird, kann es sein, dass die Funktion
    > fehlerhaft arbeitet.
    > Apple gibt dann eben den Hinweis darauf.

    Apple ist sehr zufrieden mit dir ;-)

    > Stell dir vor, Apple würde bei einem Drittanbieter Akku falsche Werte
    > anzeigen (zu gute oder eben schlechte Werte), dann würde das noch mehr
    > durch die Medien gehen.

    Stell dir vor, Apple würde die Leistung drosseln, um bei der Akkulaufzeit zu schummeln ;-)

  14. Re: Apple verwirrt ? Nein. Apple verarscht. [kt]

    Autor: sambache 08.08.19 - 16:49

    Snowi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, immerhin bieten sie selbst aber den Service an, auch mehrere Jahre
    > nach Release des Smartphones.
    > Bei meinem Google/Huawei Nexus 6P haben sie nach ca einem Jahr zugegeben
    > dass viele Akkus Probleme hatten, aber der Akkutausch war zu dem Zeitpunkt
    > schon eingestellt. Ich hab hier ein iPhone SE, Jahre alt, kriegt noch
    > Updates und ich krieg den Akku noch gewechselt.
    >
    > Ich mag Apple auch nicht, allem voran wegen der Preispolitik, aber hier
    > kann man Apple mMn. nicht viel vorwerfen.

    Ich hab mir für mein Moto G5 einen neuen Akku gekauft,
    hat 13 EUR gekostet, war in ca. 10 sec gewechselt.

    SO sollte das eigentlich funktionieren.

  15. Re: Apple verwirrt ? Nein. Apple verarscht. [kt]

    Autor: tomate.salat.inc 08.08.19 - 17:26

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach so, falsche Werte sind ok wenn Apple das vorher sagt? Wozu denn
    > ueberhaupt die Werte? Denk Dir welche aus, kommt aufs gleiche raus.

    Jedes Billig-Gerät ist dazu fähig und ein Premiumanbieter wie Apple nicht? Dann ist der Verein ja noch schlechter als erwartet :-D.

  16. Re: Apple verwirrt ? Nein. Apple verarscht. [kt]

    Autor: Hotohori 10.08.19 - 05:07

    sambache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab mir für mein Moto G5 einen neuen Akku gekauft,
    > hat 13 EUR gekostet, war in ca. 10 sec gewechselt.
    >
    > SO sollte das eigentlich funktionieren.

    +1

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. SCHOTT AG, Mainz, Müllheim, Lukácsháza (Ungarn)
  3. Interxion Deutschland GmbH, Düsseldorf
  4. BRUNATA-METRONA GmbH Co. & KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 18,99€, Oriental Empires für 5,99€, Crowntakers...
  2. (Philips 271E1CA/00, 27 Zoll, Full-HD Monitor für 139€ statt 169,99€ im Vergleich)
  3. 124,90€ statt 139,90€ im Vergleich


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de