Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Japan: Ampeln werden zu 5G-Basisstationen

Japan zeigt wie man es richtig machen könnte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Japan zeigt wie man es richtig machen könnte

    Autor: lincoln33T 10.06.19 - 12:47

    Und im Neuland, wann endet nochmal diese Auktion, dieses oder erst nächstes Jahr oder doch gar nicht weil noch zwischen durch geklagt werden muss?

  2. Re: Japan zeigt wie man es richtig machen könnte

    Autor: Snoozel 10.06.19 - 12:53

    Unsere Politiker sind halt leider nur an mehr Geld zum verprassen und Stimmen kaufen interessiert, um das Wohl und den Fortschritt des Landes geht es da schon lange nicht mehr.
    Deutschland hat fertig.

  3. Re: Japan zeigt wie man es richtig machen könnte

    Autor: notuf 10.06.19 - 13:01

    Diese pauschal polemischen Aussagen immer. Wo anders ist das Gras immer grüner, aber es wird nicht besser, wenn man hier im Forum sein Gewissen beruhigt. Es interessiert niemanden, wie ihr beiden Schwarzseher die Welt seht, weil ihr nichts zur Besserung beitragt.

    Im übrigen ticken alle Politiker auf der ganzen Welt ähnlich, weil sie aus ähnlich gelangerten Motiven (Machmotiv vornehmlich) den Beruf des Politikers ergreifen. Es sind also nicht nur die deutschen Politiker so.

    Was also tun? Anders wählen, Parteien beitreten und versuchen von Innen heraus eine Änderung herbeizuführen. Listenplätze werden intern verteilt. Und intern herrscht auch eine demokratische Entscheidungsfindung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.19 13:01 durch notuf.

  4. Re: Japan zeigt wie man es richtig machen könnte

    Autor: blaub4r 10.06.19 - 13:11

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese pauschal polemischen Aussagen immer. Wo anders ist das Gras immer
    > grüner, aber es wird nicht besser, wenn man hier im Forum sein Gewissen
    > beruhigt. Es interessiert niemanden, wie ihr beiden Schwarzseher die Welt
    > seht, weil ihr nichts zur Besserung beitragt.
    >
    > Im übrigen ticken alle Politiker auf der ganzen Welt ähnlich, weil sie aus
    > ähnlich gelangerten Motiven (Machmotiv vornehmlich) den Beruf des
    > Politikers ergreifen. Es sind also nicht nur die deutschen Politiker so.
    >
    > Was also tun? Anders wählen, Parteien beitreten und versuchen von Innen
    > heraus eine Änderung herbeizuführen. Listenplätze werden intern verteilt.
    > Und intern herrscht auch eine demokratische Entscheidungsfindung.


    Das SYstem ist aber so aufgebaut das der Mensch der richtige veränderungen will keine chance hat. du siehst wie alle die was anderes wollen abgesägt werden. du brauchst geld und freunde um nach oben zu kommen. der normale bürger um die ecke hat so keine chance.

  5. Re: Japan zeigt wie man es richtig machen könnte

    Autor: Snoozel 10.06.19 - 13:20

    > Diese pauschal polemischen Aussagen immer. Wo anders ist das Gras immer
    > grüner

    Nur blöd dass sämtliche Statistiken und Vergleiche das absteigen von Deutschland bestätigen. Nichts mit polemisch, Realität.

    > weil ihr nichts zur Besserung beitragt.

    Ich arbeite in einem Konzern der mit Glasfaser ganze Kontinente verbunden hat, und du?

    > Parteien beitreten und versuchen von Innen
    > heraus eine Änderung herbeizuführen.

    Haha. Schon mal versucht? Wenn man dort nicht exakte die Parteilinie vertritt ist man Ruckzuck raus. Und ganz ohne Vitamin B kommt man sowieso nicht nach oben.

    > Und intern herrscht auch eine demokratische Entscheidungsfindung.

    Nein. Zumindest in den Ortsvereinen der "Volksparteien" nicht, und wer dort Aufmuckt kommt auch nicht weiter.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.19 13:20 durch Snoozel.

  6. Re: Japan zeigt wie man es richtig machen könnte

    Autor: fanreisender 10.06.19 - 13:32

    Snoozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Diese pauschal polemischen Aussagen immer. Wo anders ist das Gras immer
    > > grüner
    >
    > Nur blöd dass sämtliche Statistiken und Vergleiche das absteigen von
    > Deutschland bestätigen. Nichts mit polemisch, Realität.

    Muss man Statistiken so dramatisch sehen?
    Wenn wir schon bei Japan sind ...
    Japan ist das Land mit der weltweit höchsten Staatsverschuldung pro Einwohner. Japan ist seit etwa 30 Jahren das Land mit einer stagnierenden Wirtschaft.
    Das hat seine Gründe. Die Nähe Chinas ist einer davon, aber natürlich nicht der Einzige. Für Südkorea trifft diese Nähe ja auch zu. Die streng hierarchisch gegliederte Gesellschaft ist eine andere Frage. Diese Hierarchie hat natürlich ihre Vorteile, die enorme Entwicklung Japans beginnend ab der Meiji-Zeit, dann nochmals nach dem 2. Weltkrieg beruhen daraus. Gleichzeitig sind solche Hierarchien Gift für Kreativität.
    All das ändert sich und zwar ziemlich schnell. Man kann das durchaus im Abstand von nur einem Jahr beobachten. Ob nun zum Guten, weiß man nicht, einstweilen sieht man mehr Rückichtslosigkeit und beispielsweise seit vielleicht 5 Jahren Obdachlose.

    Deutschland hatte etwa zur Jahrtausendwende auch seinen Ruf als kranker Man Europas. Momentan herrscht sicher eine zu große Selbstzufriedenheit. Ob wir die Kurve rechtzeitig hinbekommen? Wer weiß ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.19 13:32 durch fanreisender.

  7. Re: Japan zeigt wie man es richtig machen könnte

    Autor: fanreisender 10.06.19 - 13:37

    Die Nutzung der Ampels ist sicher eine nähere Betrachtung wert. Das Ganze ist absolut naheliegend. Zum einen steht sehr viel Infrastruktur bereit (wie auch im Arikel beschrieben), zum Anderen konzentrieren sich natürlich besonders viele Nutzer an diesen Plätzen, die noch dazu während der Wartezeit (Zyklen an japanischen Ampeln sind deutlich länger als in Deutschland) Ablenkung suchen.
    Weil das Ganze aber so naheliegend ist, muss natürlich auch gleich die Frage erlaubt sein, warum das nicht überall in den Städten weltweit gängige Praxis ist. Ich vermag die Haken nicht auf Anhieb zu sehen, sie existieren mit Sicherheit.

  8. Re: Japan zeigt wie man es richtig machen könnte

    Autor: fanreisender 10.06.19 - 13:41

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese pauschal polemischen Aussagen immer. Wo anders ist das Gras immer
    > grüner, aber es wird nicht besser, wenn man hier im Forum sein Gewissen
    > beruhigt. Es interessiert niemanden, wie ihr beiden Schwarzseher die Welt
    > seht, weil ihr nichts zur Besserung beitragt.

    Würde ich nicht so verbissen sehen. Öffentliche Meinungsäußerungen aller Art kommen praktisch immer von Menschen, die mit irgend etwas nicht zufrieden sind. Das ist völlig normal, bei Zufriedenheit gibt es keinen Leidensdruck, sich zu artikulieren.
    Man muss so etwas nur im Hinterkopf behalten, bevor man versucht, aus Forenbeiträgen eine neutrale Statistik zu erstellen.

  9. Re: Japan zeigt wie man es richtig machen könnte

    Autor: wasAuchImmerDuMichAuch 10.06.19 - 14:37

    lincoln33T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und im Neuland, wann endet nochmal diese Auktion, dieses oder erst nächstes
    > Jahr oder doch gar nicht weil noch zwischen durch geklagt werden muss?
    Und welchen unterschied genau macht das jetzt für dich ob 5G dieses jahr, nächstes jahr oder erst in 5 jahren zur Verfügung steht? Ach, keinen. Gut das wir drüber geredet haben.

  10. Re: Japan zeigt wie man es richtig machen könnte

    Autor: Umaru 10.06.19 - 14:52

    In Japan finde ich Mobilfunkausbau geil. In Deutschland führt er nur dazu, dass noch mehr Leute im Zug telefonieren und Nachrichten empfangen, natürlich mit voller Lautstärke.
    Bevor wir bei uns neue Mobilfunktechnik einführen, sollten wir grundsätzliche Höflichkeitsnormen einführen, sonst wird alles nur noch schlimmer >.<

  11. Re: Japan zeigt wie man es richtig machen könnte

    Autor: bigm 10.06.19 - 15:50

    fanreisender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil das Ganze aber so naheliegend ist, muss natürlich auch gleich die
    > Frage erlaubt sein, warum das nicht überall in den Städten weltweit gängige
    > Praxis ist. Ich vermag die Haken nicht auf Anhieb zu sehen, sie existieren
    > mit Sicherheit.

    Na weil wir die Ampelanlagen an Firma XY privatisiert haben um sie teuer zurück zu mieten und die Leitungen die die Ampeln versorgen an Firma YZ privatisiert haben um sie noch teurer zurück zu mieten.

    Wer ironie findet darf Sie behalten ;)

    @Jammern und co..
    Ob es deutschland oder wo auch immer etwas besser schlechter ist darauf kommt es nicht an.
    Die Idee mit den Ampeln, Straßenlaternen und nicht nur den öffentlichen Gebäuden ist mit Sicherheit nicht soo Verkehrt.
    Nur Mahlen die Mühlen halt langsam und bis 6g ist es auch nicht mehr weit ;)

  12. Re: Japan zeigt wie man es richtig machen könnte

    Autor: fanreisender 10.06.19 - 16:10

    Umaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Japan finde ich Mobilfunkausbau geil. In Deutschland führt er nur dazu,
    > dass noch mehr Leute im Zug telefonieren und Nachrichten empfangen,
    > natürlich mit voller Lautstärke.
    > Bevor wir bei uns neue Mobilfunktechnik einführen, sollten wir
    > grundsätzliche Höflichkeitsnormen einführen, sonst wird alles nur noch
    > schlimmer >.<

    So "geil" ist der Ausbau in Japan gar nicht. Was Flächenabdeckung betrifft vermutlich schlechter als in Deutschland.
    Natürlich ist wegen der extreme Konzentration der Bevölkerung auf die flachen Küstengebiete die Versorgung pro Einwohner besser.
    Fahr mal mit dem Mietwagen und dem Mobiltelefon als Navi ins japanische Hinterland. :-)

  13. Re: Japan zeigt wie man es richtig machen könnte

    Autor: Luckysh0t 10.06.19 - 19:55

    fanreisender schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Japan ist das Land mit der weltweit höchsten Staatsverschuldung pro
    > Einwohner. Japan ist seit etwa 30 Jahren das Land mit einer stagnierenden
    > Wirtschaft.
    > Das hat seine Gründe. Die Nähe Chinas ist einer davon, aber natürlich nicht
    > der Einzige.

    Der andere und mit Hauptgrund sind die USA - ist schon ein "paar" Jahre her, aber es war sehr effektiv.https://youtu.be/XnU1fbe20N0?t=2441

    Ich beziehe mich hier nuru auf AUsssagen von Dirk Müller.Was von dem anderen zuhalten ist, weiß ich nicht.Nicht mit ihm befasst.

  14. Re: Japan zeigt wie man es richtig machen könnte

    Autor: XYoukaiX 11.06.19 - 08:25

    Umaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Japan finde ich Mobilfunkausbau geil. In Deutschland führt er nur dazu,
    > dass noch mehr Leute im Zug telefonieren und Nachrichten empfangen,
    > natürlich mit voller Lautstärke.
    > Bevor wir bei uns neue Mobilfunktechnik einführen, sollten wir
    > grundsätzliche Höflichkeitsnormen einführen, sonst wird alles nur noch
    > schlimmer >.<

    Die Manieren gab es hier auch mal befor die ganzen Eltern dann angefangen haben einen auf Kumpel typ zu machen und ihren Kindern keine Regeln mehr auf zu zeigen ...

    In Japan passiert das gerade auch und die leute benehmen sich auch von Jahr zu Jahr schlechter leider.

  15. Re: Japan zeigt wie man es richtig machen könnte

    Autor: neocron 11.06.19 - 10:44

    Umaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bevor wir bei uns neue Mobilfunktechnik einführen, sollten wir
    > grundsätzliche Höflichkeitsnormen einführen, sonst wird alles nur noch
    > schlimmer >.<
    Ne ist richtig, was hat es mit Hoeflichkeit zu tun, in einem Laden sein eigenes Wort nicht zu verstehen weil aus 32 verschiedenen Lautsprechern irgendwelcher Werbescheiss schallt?
    Meine Guete, irgendeine spezielle Sache aus einem anderen Land zu ziehen, nur weil es einem gerade passt, was soll das bitte?
    Japan kaempft mit ganz anderen Problemen ...

  16. Re: Japan zeigt wie man es richtig machen könnte

    Autor: neocron 11.06.19 - 10:46

    lincoln33T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und im Neuland, wann endet nochmal diese Auktion, dieses oder erst nächstes
    > Jahr oder doch gar nicht weil noch zwischen durch geklagt werden muss?
    Richtig, wir sollten lieber mehr wie Japan agieren, und ein Atomkraftwerk an eine tsunamigeplagte Kueste bauen ...
    immer diese laecherlich selektiven Behauptungen ...
    jedes Land ist anderers, jedes Land hat Probleme, jedes Land macht Fehler!

  17. Re: Japan zeigt wie man es richtig machen könnte

    Autor: SanderK 11.06.19 - 10:48

    Das will keiner Hören! Probleme gibt es nur hier.
    Wobei die Leute mit Freisprecheinrichtung oder Lautsprecher telefonieren, Nerven schon ;-)

  18. Re: Japan zeigt wie man es richtig machen könnte

    Autor: Bluejanis 11.06.19 - 23:41

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lincoln33T schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und im Neuland, wann endet nochmal diese Auktion, dieses oder erst
    > nächstes
    > > Jahr oder doch gar nicht weil noch zwischen durch geklagt werden muss?
    > Richtig, wir sollten lieber mehr wie Japan agieren, und ein Atomkraftwerk
    > an eine tsunamigeplagte Kueste bauen ...
    > immer diese laecherlich selektiven Behauptungen ...
    > jedes Land ist anderers, jedes Land hat Probleme, jedes Land macht Fehler!
    und viele Länder machen auch bestimmte Dinge besser. Daran könnte man sich gut orientieren, was gut funktioniert und was nicht.

  19. Re: Japan zeigt wie man es richtig machen könnte

    Autor: neocron 12.06.19 - 10:50

    Bluejanis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und viele Länder machen auch bestimmte Dinge besser. Daran könnte man sich
    > gut orientieren, was gut funktioniert und was nicht.
    kann man. Derartig trotziges Geheule ist aber ganz sicher kein "daran koennte man sich gut orientieren" ...
    Auch sollte man die Gegebenheiten beachten. Jede Kultur ist anders und hat daher auch andere Praeferenzen und Prioritaeten ... nur weil man gerade ein Technikfan ist, heisst es nicht, dass es fuer ganz Deutschland gilt, und sich alle gefaelligst fuer schnelles Internet einsetzen sollten ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Ilmenau
  2. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart
  3. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
      IT-Forensikerin
      Beweise sichern im Faradayschen Käfig

      IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
      Eine Reportage von Maja Hoock

      1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
      2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
      3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

      1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
        Videostreaming
        Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

        Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

      2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
        Huawei
        Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

        Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

      3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
        TV-Serie
        Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

        Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


      1. 12:24

      2. 12:09

      3. 11:54

      4. 11:33

      5. 14:32

      6. 12:00

      7. 11:30

      8. 11:00