1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jelly Bean: Android 4.1.2 für Galaxy…

Wieso eigentlich scheibchenweise

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso eigentlich scheibchenweise

    Autor: sardello 16.10.12 - 10:45

    Wieso werden die Updates nur nach und nach verteilt. Und wie wird eigentlich unterschieden ob und wann ein Smartphone an der Reihe ist?

    ich verstehe nicht warum das so umständlich sein muss. Bei jeder anderen Software hält irgendwo ein Update-Server die Updates bereit und wenn ich auf "Aktualisieren" oder "Nach Updates suchen" klicke dann wird der Server abgefragt und ich bekomme die Meldung das ein Update vorhanden ist.

    Wie muss ich mir das bei Smartphones vorstellen? Der Update-Server würfelt und gibt dann zurück, es gibt kein Update?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.12 10:46 durch sardello.

  2. Re: Wieso eigentlich scheibchenweise

    Autor: Guardian 16.10.12 - 10:57

    Das wird gemacht um große pannen zu vermeiden.

    Tritt ein Fehler auf, wird das Update gestoppt. So sind nicht alle Geräte betroffen!

  3. Re: Wieso eigentlich scheibchenweise

    Autor: Stereo 16.10.12 - 11:00

    Guardian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird gemacht um große pannen zu vermeiden.
    >
    > Tritt ein Fehler auf, wird das Update gestoppt. So sind nicht alle Geräte
    > betroffen!


    Da scheint ja großes Vertrauen in die Software zu herrschen! ;)

  4. Re: Wieso eigentlich scheibchenweise

    Autor: UP87 16.10.12 - 11:00

    Wenn mich nicht alles täuscht betrifft das auch hauptsächlich die automatische Update-Mitteilung. Wenn man manuell nach Updates sucht, findet man es schon früher.
    Bin mir diesbezüglich aber nicht sicher!

  5. Re: Wieso eigentlich scheibchenweise

    Autor: Uschi12 16.10.12 - 11:04

    Find ich besser als wenn ich 12h für 300MB Downloadvolumen via WLAN benötige oder die Maps-App verstümmelt zurückgelassen wird :)

  6. Re: Wieso eigentlich scheibchenweise

    Autor: Guardian 16.10.12 - 11:12

    Genau, der nächste Aspekt ist natürlich die Server Load.

    Je mehr gleichzeitig ziehen, desto mehr Probleme treten auf.

    Sie Diablo III release, oder damals bei HL2

    oder eigentlich bei jedem bekannten großen Game.

  7. Re: Wieso eigentlich scheibchenweise

    Autor: Barbapapa 16.10.12 - 11:14

    Also ich habe immer noch kein Update auf meinem Nexus 7.
    Mit 2-3 Tagen Verzögerung habe ich ja gerechnet. Aber jetzt ist es glaub ich schon über 1 Woche draussen.

  8. Re: Wieso eigentlich scheibchenweise

    Autor: Everest 16.10.12 - 11:23

    > Wieso werden die Updates nur nach und nach verteilt. Und wie wird
    > eigentlich unterschieden ob und wann ein Smartphone an der Reihe ist?

    Das Prinzip Einer->Manche->Alle (One->Some->All) ist ein in der Softwareverteilung sehr bewährtes (Gründe wurden schon genannt: gleichmäßige Serverlast und weniger breite Auswirkungen bei Fehlern in der Software).

    Das Google das so konsequent verfolgt rührt aus der Geschichte als Cloud-Service (nämlich die Google-Suche) des Anbieters: Wenn man da einen Patch auf allen Servern gleichzeitig einspielt der fehlerhaft ist, dann bedeutet das u.U. einen Milliardenverlust; hat nur ein Server das Update bekommen, dann kann man den Fehler rechtzeitig bemerken und nur einige Kunden mussten die Seite ein zweites mal aufrufen, bevor sie funktioniert hat (so ist der load balancer gleichzeitig ein Redundanzdienstleister).

    > Wenn mich nicht alles täuscht betrifft das auch hauptsächlich die
    > automatische Update-Mitteilung. Wenn man manuell nach Updates sucht, findet
    > man es schon früher.
    > Bin mir diesbezüglich aber nicht sicher!

    Beim Klick auf die interne Funktion für Software-Updates passiert nichts anderes als auch automatisch: Das Gerät fragt den Google-Server und der sagt erst ja, wenn die IMEI des Gerätes "dran" ist. Die Images stehen allerdings zum Download auf Googles Webseite bereit, jeder kann also einfach das ganze Images runterladen und auf das Gerät flashen - dann allerdings inklusive factory reset.

    Edit: Cache löschen bringt übrigens auch nur einen maximalen Zeitvorteil von 60 Sekunden. Lohnt sich nicht. ;-)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.12 11:27 durch Everest.

  9. Re: Wieso eigentlich scheibchenweise

    Autor: Guardian 16.10.12 - 11:24

    Kannst ja mal den trick hier probieren

    Den Cache von "google services framework" löschen und danach nach neuen Updates prüfen!

  10. Re: Wieso eigentlich scheibchenweise

    Autor: the_spacewürm 16.10.12 - 11:24

    Hasste schon die Daten von der App "Google-Dienste-Framework" gelöscht? Wenn man dann nach Updates sucht wird werden die angeblich eher gefunden (Bei mir dann eben schon vor zwei Tagen)...

  11. Re: Wieso eigentlich scheibchenweise

    Autor: ImBackAlive 16.10.12 - 11:26

    Barbapapa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich habe immer noch kein Update auf meinem Nexus 7.
    > Mit 2-3 Tagen Verzögerung habe ich ja gerechnet. Aber jetzt ist es glaub
    > ich schon über 1 Woche draussen.
    Auch wenn du manuell suchst? Das sollte eigentlich das Update anstoßen (war bei mir jedenfalls so).

  12. Re: Wieso eigentlich scheibchenweise

    Autor: tomate.salat.inc 16.10.12 - 11:33

    Guardian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst ja mal den trick hier probieren
    >
    > Den Cache von "google services framework" löschen und danach nach neuen
    > Updates prüfen!

    Bei mir heißts google-dienste-framework. Und nach dem zweiten mal hab ich mein Update bekommen :). Mein Galaxy Nexus updatet gerade auf 4.1.2 =)

  13. Re: Wieso eigentlich scheibchenweise

    Autor: Guardian 16.10.12 - 12:13

    ja, weils auf deutsch ist ;)

  14. Re: Wieso eigentlich scheibchenweise

    Autor: BenediktRau 16.10.12 - 12:52

    Stereo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da scheint ja großes Vertrauen in die Software zu herrschen! ;)

    Stimmt, nicht so wie bei Mozilla, die hatten großes Vertrauen in Firefox 16. Von den immer auftretenden Meldung das irgendwas im neuen iOS zu Problemen führen kann ganz zu schweigen. Besser so und zwei Tage warten als anders, bei mir kam es heute Morgen automatisch an.

  15. Re: Wieso eigentlich scheibchenweise

    Autor: xviper 16.10.12 - 13:17

    Man kann das OTA-Package auch manuell regulär installieren, d.h. ohne Reset.
    Und irgendwo hatte ich auch bei 4.1.1 gesehen, dass es wohl die Möglichkeit gibt, das per ADB oder Fastboot zu installieren (auch ohne Reset).

  16. Re: Wieso eigentlich scheibchenweise

    Autor: neocron 16.10.12 - 13:21

    stimmt, da ist es besser das update spaeter zu bekommen und zu sehen, dass sich nichts geaendert hat! (wie bei 4.1.2)
    die Maps App ist dafuer von vornherein verstuemmelt gewesen ... wenigstens ist es nicht schlechter geworden!

  17. Re: Wieso eigentlich scheibchenweise

    Autor: Anonymer Nutzer 16.10.12 - 15:23

    > die Maps App ist dafuer von vornherein verstuemmelt gewesen ... wenigstens
    > ist es nicht schlechter geworden!

    Was hast du denn für ein Problem mit der Maps-App?

  18. Re: Wieso eigentlich scheibchenweise

    Autor: neocron 16.10.12 - 15:45

    Versuchsperson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > die Maps App ist dafuer von vornherein verstuemmelt gewesen ...
    > wenigstens
    > > ist es nicht schlechter geworden!
    >
    > Was hast du denn für ein Problem mit der Maps-App?

    Sie ruckelt extrem.
    Daten finde ich genau so problematisch wie bei manch anderen Navigationsloesungen. Da sendet er einen ueber Abfahrten, die nicht existieren, Strassen existieren nicht, Lokationen sind falsch getagt (ich habe letzte Woche in der Schweiz eine Postfiliale gesucht, die falsch markiert war/ nach 3 angeblichen Reinigungen, die ich abgeklappert habe vor 3 Wochen habe ich es aufgegeben ... )
    mit der Suche nach "Altenburg Bahnhof" finde ich alles, aber nicht den Bahnhof in Altenburg!

    Die Suche ist bei Verbindungen ueber Edge aeusserst langsam, hat er einen Verbindungsabbruch zwischendurch wird dieser nicht gemeldet, sondern es wird fleissig weiter "Lade" angezeigt, obwohl ueberhaupt nichts mehr passiert. Ich muss es selbst abbrechen und neu starten, womit es auch prompt geht!
    Gehe ich in die Navigation und er "berechnet die Route" kann dies gelegentlich laenger dauern ... was nicht das Problem ist, wenn er es nicht sofort abbrechen wuerde, wenn man in diesem Moment die Applikation wechselt! Kommt man wieder zurueck bin ich wieder im Maps, anstatt in der zuvor gestarteten Navigation!

    Gehe ich in Maps, klicke oben auf das Suchfeld, und gebe etwas ein, kann es gelegentlich passieren, dass Maps mitten in der Eingabe eben diese schliesst, weil er ploetztlich fertig war mit dem Laden der Map im Hintergrund ... die Eingabe muss erneut durchgefuehrt werden! Aeusserst nervig!

    Die Navigationsloesung selbst ist auch eher eine Notloesung ... mal abgesehen davon, dass alternative Routen nur nach dem Zufallsprinzip angeboten werden, werden diese, wenn man sie schonmal gewaehlt hat, auch gleich wieder verworfen, wenn man an einer Kreuzung einen anderen Weg nimmt (zB. wegen Baustellen) oder einer fehlerhaften/ungenauen GPS Lokation!
    Die gewaehlte Alternativroute wird fleissig verworfen, und die alte urspruengliche Route wieder genutzt, die man ja eigentlich nicht wollte!

    Meist ist die Navigationsloesung nur eine Nothilfe ... und ich komme weitaus besser manuell einer Route zu folgen, dann nutze ich die Navigation eher als "map loesung". Weil die Maps App selbst natuerlich mit dem Displaytimeout auch verschwindet, auch dies kann man nicht einstellen, sondern nur durch das Deaktivieren des Displaytimeouts in den allgemeinen Einstellungen selbst vornehmen!
    Toll ist auch, dass die Maps App ewig den GPS Fix sucht! kaum geht man mal eben in eine andere App, wird natuerlich die GPS Ortung deaktiviert und man muss wieder auf einen erneuten Fix warten! Auch dafuer gibt es keine Einstellung!

    Alles in allem finde ich Google Maps auf Android nicht wesentlich schlechter als die neue iOS Loesung ... diese hat sich nur daduerch jetzt an Maps angeglichen, dass sie auch ruckelt ... das kannte man so vorher von iOS nicht ... super sache!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.12 15:47 durch neocron.

  19. Re: Wieso eigentlich scheibchenweise

    Autor: Uschi12 16.10.12 - 17:13

    Ich bezweifle ernsthaft, dass diese Probleme bei der Masse der Leute gehäuft auftritt.

  20. Re: Wieso eigentlich scheibchenweise

    Autor: neocron 16.10.12 - 17:37

    richtig, die haben alle wahrscheinlich eine andere Maps Applikation, nehme ich an?

    Dann bezweifle ich halt, dass die Kritik an der neuen iOS Maps Applikation wohl genau so uebertrieben ist!
    "Die wenigsten werden dramatische Probleme damit haben!"

    Eher glaube ich jedoch, dass die wenigsten Menschen die Maps und Navigationsloesungen nutzt, und deshalb diese Probleme gar nicht erst auftauchen. Das, wuerde ich behaupten, trifft wohl auf die meisten Funktionen der neusten Smartphones zu ...
    genutzt werden diese fuer Internet, zum Telefonieren, Musik und Youtube ... gelegentlich ein einfaches Spiel!
    Dafuer braucht man weder Maps, noch GPS, noch einen Quadcore, noch waere es die 500+ Euro Wert, die viele dafuer ausgeben!
    Mich wuerden Nutzungsstatistiken der einzelnen Funktionen tatsaechlich mal interessieren ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.10.12 17:37 durch neocron.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Koblenz, Mainz, Trier
  2. RAFI GmbH & Co. KG, Berg
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Call of Duty: Black Ops Cold War (PC) für 53,99€ (Release 13.11.)
  2. 10,29€
  3. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da