1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jelly Bean: Google plant mindestens fünf…

Netzbetreiber sollten hingegen von der Vermarktung (...) ausgeschlossen werdem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Netzbetreiber sollten hingegen von der Vermarktung (...) ausgeschlossen werdem

    Autor: RheinPirat 16.05.12 - 12:31

    Sehr gut! Hoffentlich kann Google das auch durchziehen und irgend welche behinderten Provider Branding gehören der Vergangenheit an.

    Zu Wünschen wäre es xD

    PS: Wenn dem so wäre, was macht dann AT&T oder Verizon?

  2. Re: Netzbetreiber sollten hingegen von der Vermarktung (...) ausgeschlossen werdem

    Autor: samy 16.05.12 - 12:33

    Finde ich auch gut ;-)

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  3. Re: Netzbetreiber sollten hingegen von der Vermarktung (...) ausgeschlossen werdem

    Autor: Flake 16.05.12 - 13:58

    das branding findet man eh nur noch selten. aber dafür kann man das gerät nicht mieten beim Provider und muss sofort das gerät bezahlen. das ist für leute, die sich zwar einen handyvertrag, aber nicht das handy auf einmal leisten können scheiße.

  4. Re: Netzbetreiber sollten hingegen von der Vermarktung (...) ausgeschlossen werdem

    Autor: Himmerlarschundzwirn 16.05.12 - 14:04

    Da gibt's doch bei o2 solche Ratenmodelle, selbst wenn man keinen Mobilfunkvertrag abschließt. Ich weiß nicht, ob o2 in diesem Fall als reiner Provider gilt oder auch als "normaler" Händler. Aber elegant ist die Lösung nicht.

  5. Re: Netzbetreiber sollten hingegen von der Vermarktung (...) ausgeschlossen werdem

    Autor: Hilmy 16.05.12 - 16:56

    Ich fände es super, wen sich die Nexus Geräte weniger stark an die Provider binden würden.

    Ich denke aber nicht, dass es dazu nötig ist die Provider ganz aus zu schliessen. Ich denke auch nicht, dass dies den Verkauf dieser Geräte fördern würde. Gerade in den USA sind die Provider sehr mächtig und haben grossen Einfluss darauf, welche Geräte gekauft werden. Dort kaufen fast alle User ihre Handys für 199$ mit zwei Jahresvertrag.

    Soviel ich weiss, kommen auch in Deutschland die meisten Vertrags- Handys mit Simlock und Branding. Ich denke was Google gerne hätte, und was auch für die User sehr Vorteilhaft wäre, ist ein Model das in der Schweiz bereits sehr verbreitet ist.
    Dabei werden die Handys mit ein oder zwei Jahresvertrag verkauft, zu unterschiedlichen Preisen. Die Handys kommen aber meistens ohne Sim Lock und ohne Branding. Ob der User das Gerät am Ende bei jenem Provider nutzt, bei der er es gekauft hat ist dann sein Ding. Die Abo Gebühr muss aber unabhängig davon bis zum Ende der Vertragslaufzeit bezahlt werden. Wer früher wechseln möchte muss zwei Verträge oder eine Strafgebühr zahlen.

    Finde Sim Lock und Branding bei Vertragshandys recht sinnfrei. War schon diverse male im Urlaub froh, dass ich eine andere, lokale Sim einlegen konnte. Der Netzbetreiber ist über die Vertragskosten auf der sicheren Seite und muss keine Angst haben auf den Kosten des Handys sitzen zu bleiben. Auch für die Verkäufer ist dies einfacher, da sie nicht verschiedene Versionen des selber Handys auf Lager haben müssen.

    Denke mit diesem Modell wäre allen geholfen. Hoffe, dass sich dies weltweit durchsetzen wird.

  6. Re: Netzbetreiber sollten hingegen von der Vermarktung (...) ausgeschlossen werdem

    Autor: Dr.White 17.05.12 - 09:28

    RheinPirat Wrote:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehr gut! Hoffentlich kann Google das auch durchziehen und irgend welche
    > behinderten Provider Branding gehören der Vergangenheit an.
    >
    > Zu Wünschen wäre es xD

    Absolut richtige Entscheidung. Nexus steht für pur vanilla. Wenn ein brauchbares Nexus Tablet in Verbindung mit Asus kommen sollte ist es sowas von gekauft. Samsung hat danke dem SGT 7500 aka 10.1 bei mir verschissen. Die EU Version hat immer noch 3.1 während selbst Aldi tabs schon mit 4.0.4 ICS bestückt wurden.


    >
    > PS: Wenn dem so wäre, was macht dann AT&T oder Verizon?

    die werden spezielle Versionen des Phones bekommen. Bei den Stückzahlen sollte das kein Thema sein. Gabs ja früher schon bei NOkia.

    Because I am hard, you will not like me. But the more you hate me, the more you will learn. I am hard but I am fair.
    http://img7.imagebanana.com/img/k1ew98mx/blb.jpg

  7. Re: Netzbetreiber sollten hingegen von der Vermarktung (...) ausgeschlossen werdem

    Autor: derKlaus 17.05.12 - 09:51

    Hilmy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soviel ich weiss, kommen auch in Deutschland die meisten Vertrags- Handys
    > mit Simlock und Branding. Ich denke was Google gerne hätte, und was auch
    > für die User sehr Vorteilhaft wäre, ist ein Model das in der Schweiz
    > bereits sehr verbreitet ist.
    Branding war mir schon immer ein Dorn im auge und hat bei bei menen letzten Mobiltelefonen auch den grund geliefert, nicht in T-Punkten und Vodafoneshops usw. ein Gerät zu kaufen. Ist SIM-Lock tatsächlich auch noch ein Thema? Ich krieg das wirklich nicht mehr mit, da ich wie gesagt, Telefone immer ohne Vertrag hole und mich nicht auf den Ratenkram oder ähnliches einlassen will. Ratenkauf macht bei Technik meiner Meinung nach wenig Sinn, insbesondere bei sowas schnellebigem wie dem Handymarkt.

  8. Re: Netzbetreiber sollten hingegen von der Vermarktung (...) ausgeschlossen werdem

    Autor: gollumm 17.05.12 - 14:23

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehr gut! Hoffentlich kann Google das auch durchziehen und irgend welche
    > behinderten Provider Branding gehören der Vergangenheit an.
    >
    > Zu Wünschen wäre es xD

    Das liegt hauptsächlich an den Kunden - beim ersten Nexus sind die nicht mitgezogen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Zeuthen
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), München
  3. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf
  4. AKKA, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Asus Zephyrus G14 im Test: Ryzen-Renoir-Revolution!
Asus Zephyrus G14 im Test
Ryzen-Renoir-Revolution!

Dank acht CPU-Kernen bei nur 35 Watt schlägt Asus' Ryzen-basiertes 14-Zoll-Spiele-Notebook jegliche Konkurrenz.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Intel MKL Matlab R2020a läuft auf Ryzen drastisch schneller
  2. DFI GHF51 Ryzen-Platine ist so klein wie Raspberry Pi
  3. Ryzen Mobile 4000 Das kann AMDs Renoir

Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  2. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten
  3. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt