1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jelly Bean: Nur zwei Motorola…

Warum?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum?

    Autor: xviper 02.11.12 - 16:25

    Gibt es irgendwo detaillierte Infos, wieso sich die Hersteller mit den Updates so schwer tun?
    Dass das Update von 2.3 auf 4.0 viel Arbeit und noch mehr Testaufwand macht und daher länger braucht, ist klar. Aber alle 4er-Updates sollten doch an sich recht simpel sein, oder übersehe ich da was?
    Was - außer natürlich den Treibern für den Kernel und den mitgelieferten Apps - verändern die Hersteller eigentlich genau an Android?

  2. Re: Warum?

    Autor: UP87 02.11.12 - 16:41

    xviper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was - außer natürlich den Treibern für den Kernel und den mitgelieferten
    > Apps - verändern die Hersteller eigentlich genau an Android?

    Die Hersteller sind allesamt der Meinung das Betriebssystem weitgehend anpassen zu müssen. Das beginnt mit neuen Funktionen, die direkt im Betriebssystem ergänzt werden und endet mit neuen Programmstartern. Für alles werden natürlich nicht die vorhandenen Schnittstellen genutzt, sondern es wird direkt am Betriebssystem gebastelt. Und das darf man dann bei jedem Update neu machen!

  3. Re: Warum?

    Autor: TTX 02.11.12 - 16:56

    Was bei den neuen Razr aber nicht der Fall sein dürfte, der Launcher besteht aus 4 APK Files, die ohne Probleme austauschbar sind. Dann wurden noch ein paar Icons geändert, das war es. Motorola sollte sehr schnell in der Lage sein, Updates zu liefern, zumindest wenn man will :)

  4. Re: Warum?

    Autor: x00x 02.11.12 - 16:58

    Das Update selbst ist eigentlich kein großes Problem, sondern das anschließende Testen ob alles wie beabsichtigt funktioniert.

  5. Re: Warum?

    Autor: Loci 02.11.12 - 17:04

    Interessant (und ziemlich bescheiden) finde ich, dass in der Updateliste das XT910 für den Asia-Pacific-Raum nur mit Android 4.0.4 aufgeführt wird. Und das obwohl es (im Fall des Razr MAXX) noch nichtmal ein halbes Jahr auf dem Markt ist.
    In den USA (dort scheint das Razr MAXX die Nummer XT912 zu haben) ist aber 4.1 angekündigt. Beim Europe-Raum stehen überhaupt keine Modellnummern dabei.

    WTF
    Loci

  6. Re: Warum?

    Autor: tamanui 02.11.12 - 17:19

    Eigentlich sollten die Apps und Anpassungen der Hersteller ohne weiteres auch auf den neuen System laufen, da es ja in eine Java VM (Dalvik) läuft.

    Ich sehe eher das Problem bei der Anpassung der Hardwaretreiber an die neuen Linux-Kernel.

    Da die Hersteller lieber neue Geräte verkaufen, als alte Geräte auf das neue System anzupassen, ist wahrscheinlich logisch.

    Für das Android-Ökosystem wäre es wahrscheinlich am besten, wenn diese Systemanpassungen in ein extra Theme-Store ausgelagert werden. Also alle Geräte haben im Grunde Stock-Android und die Anpassungen sind ausgelagert.

    Damit wäre es möglich den Updateprozeß zu verkürzen. Die Treiber müssten aber trotzdem angepasst werden. Eine Hardwareabstraktionsschicht (UDev oder HAL) wie bei Standard-Linux gibt es soweit ich weiß bei Android nicht.

  7. Re: Warum?

    Autor: Flasher 02.11.12 - 17:40

    Ich frag mich wann hier mal irgendeine Verbraucherlobby Alarm schlägt. Das manche Hersteller sehr langsam bei der Bereitstellung von Android-Updates sind, ist ja das eine. Dass es aber Updates für ein Gerät das noch nicht einmal ein Jahr auf dem Markt ist und auch noch mehrere hundert Euro kostet nicht geben wird, ist eine vollkommen andere Sache. Hersteller sollten verpflichtet werden, mindestens zwei Jahre lang Updates zu liefern - dabei geht es nichtmal um neue Features sondern das Stopfen von Sicherheitslücken. Abgesehen davon fördert das jetzige Verhalten der Hersteller die "Wegwerfgesellschaft" - eigentlich sollte da auch das drollige Greenpeace auf die Barrikaden gehen.

  8. Re: Warum?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 02.11.12 - 18:06

    xviper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es irgendwo detaillierte Infos, wieso sich die Hersteller mit den
    > Updates so schwer tun?

    Google kennt sein eigenes OS und seine eigene Hardware nicht…

  9. Re: Warum?

    Autor: silentburn 02.11.12 - 18:07

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frag mich wann hier mal irgendeine Verbraucherlobby Alarm schlägt. Das
    > manche Hersteller sehr langsam bei der Bereitstellung von Android-Updates
    > sind, ist ja das eine. Dass es aber Updates für ein Gerät das noch nicht
    > einmal ein Jahr auf dem Markt ist und auch noch mehrere hundert Euro kostet
    > nicht geben wird, ist eine vollkommen andere Sache. Hersteller sollten
    > verpflichtet werden, mindestens zwei Jahre lang Updates zu liefern - dabei
    > geht es nichtmal um neue Features sondern das Stopfen von
    > Sicherheitslücken. Abgesehen davon fördert das jetzige Verhalten der
    > Hersteller die "Wegwerfgesellschaft" - eigentlich sollte da auch das
    > drollige Greenpeace auf die Barrikaden gehen.


    Ja Frechheit so was mein Nokia 3210 hat nie ein Update bekommen was soll das?

  10. Re: Warum?

    Autor: xviper 02.11.12 - 18:09

    Komisch, die Tonnen an teils ziemlich alten Treibern im Linuxkernel verhindern keinerlei Updates... Das meiste sollte sich ziemlich leicht und automatisiert aktualisieren lassen.
    Und wenn die Anpassungen nur normale Apps sind, sollten die ein Update genauso simpel überleben.

  11. Re: Warum?

    Autor: silentburn 02.11.12 - 18:13

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xviper schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibt es irgendwo detaillierte Infos, wieso sich die Hersteller mit den
    > > Updates so schwer tun?
    >
    > Google kennt sein eigenes OS und seine eigene Hardware nicht…

    Was hat das damit zu tun?

    google Hardware?

  12. Re: Warum?

    Autor: Anonymer Nutzer 02.11.12 - 18:15

    > Google kennt sein eigenes OS und seine eigene Hardware nicht…

    Google stellt nur das OS bereit, die Hersteller machen dann den Murks.

  13. Re: Warum?

    Autor: xviper 02.11.12 - 18:37

    Mich würden mal die Details interessieren, am besten ein kompletter source-tree.
    Die werden das doch auch in ner Versionsverwaltung haben, wenn sie nicht gerade alles auf links drehen, sollte das syncen doch recht einfach gehen...

    Klar muss man das testen, aber so abartig lange darf das nicht dauern. Man könnte ja auch ne Beta rausbringen, die manuell installiert werden muss, um damit Poweruser als Tester zu gewinnen. Da gäbe es sicher genug, die Bugs finden und melden würden.

  14. Re: Warum?

    Autor: Flasher 02.11.12 - 18:39

    silentburn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flasher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich frag mich wann hier mal irgendeine Verbraucherlobby Alarm schlägt.
    > Das
    > > manche Hersteller sehr langsam bei der Bereitstellung von
    > Android-Updates
    > > sind, ist ja das eine. Dass es aber Updates für ein Gerät das noch
    > nicht
    > > einmal ein Jahr auf dem Markt ist und auch noch mehrere hundert Euro
    > kostet
    > > nicht geben wird, ist eine vollkommen andere Sache. Hersteller sollten
    > > verpflichtet werden, mindestens zwei Jahre lang Updates zu liefern -
    > dabei
    > > geht es nichtmal um neue Features sondern das Stopfen von
    > > Sicherheitslücken. Abgesehen davon fördert das jetzige Verhalten der
    > > Hersteller die "Wegwerfgesellschaft" - eigentlich sollte da auch das
    > > drollige Greenpeace auf die Barrikaden gehen.
    >
    > Ja Frechheit so was mein Nokia 3210 hat nie ein Update bekommen was soll
    > das?

    Danke für den Sarkasmus. Allerdings verkennst du hier die Situation. Solche Smartphones kosten mehrere hundert Euro und sind komplizierte Multifunktionsgeräte die zum einen gerne mal verbuggt sind und zum anderen sehr viele persönliche Informationen beherbergen. Sicherheitslücken sollten da eigentlich nicht toleriert werden.

    Mit einer alten Android-Version unterwegs zu sein ist ungefähr genauso gefährlich wie mit einer Windows 95 Installation ohne Updates und Anti-Virensoftware ins Internet zu gehen - da kann man sich auch gleich den Schw***z in die Steckdose stecken.

  15. Re: Warum?

    Autor: Anonymer Nutzer 02.11.12 - 18:42

    > ist ungefähr genauso gefährlich wie mit einer Windows 95 Installation ohne Updates und Anti-Virensoftware ins Internet zu gehen

    wobei DAS inzwischen sogar ungefährlich wäre, weil die heutigen Windows-Schadprogramme mit W95 inkompatibel sind :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  3. Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  4. Sparkassenverband Niedersachsen, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 276,98€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. MateBook D 15 Zoll Ultrabook Ryzen 7 8GB 512GB SSD für 699€, MateBook X Pro 2020 13,9...
  3. 117,49€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein
  4. 266€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de