1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jelly Bean: Update auf Android 4.1.2 für…

Ende meiner Samsung Ära

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ende meiner Samsung Ära

    Autor: h4x0r3r 07.03.13 - 15:32

    Ich hab die Nase voll von Samsung, so etwas schlechtes hab ich im Leben noch nicht erlebt. Ich bin zwar jetzt mit der aktuellen Software 4.2.2, dank Custom ROM, unterwegs, aber das sehe ich nicht mehr ein. War definitiv mein letztes Samsung Handy. Mein nächstes Telefon wird ein Original Google Telefon.

    Jetzt fühlen sich bestimmt einige mit der 4.1.2 aktuell. Dabei ist die auch schon wieder von vorgestern. Einfach nur schlecht. Warum lässt Samsung nicht einfach diese total unnötigen und hässlichen Anpassungen weg?

  2. Re: Ende meiner Samsung Ära

    Autor: Himmerlarschundzwirn 07.03.13 - 15:34

    Mal aus Interesse, weil ich es eine Weile nicht verfolgt habe: Was hat 4.2 denn ggü. 4.1 für Vorteile?

  3. Re: Ende meiner Samsung Ära

    Autor: ChristianKpunkt 07.03.13 - 15:38

    h4x0r3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab die Nase voll von Samsung, so etwas schlechtes hab ich im Leben
    > noch nicht erlebt.

    Okay, du hattest also noch KEIN HTC, speziell Desire HD, dessen Besitzer nach drölfzig Monaten Wartezeit gesagt bekamen: "Pfff, war zwar unser Flagschiff, aber 4.x bekommt ihr trotzdem nicht. U mad?"

    Immer dieses Jammern auf hohem Niveau. MEIN nächstes wird auf jeden Fall ein Samsung.

  4. Re: Ende meiner Samsung Ära

    Autor: jejo 07.03.13 - 15:38

    h4x0r3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum lässt Samsung
    > nicht einfach diese total unnötigen und hässlichen Anpassungen weg?

    Weil die zum einen für den überwiegenden Anteil der Nutzer praktisch sind, ein nacktes Android ist nur was für Spielkinder mit viel Zeit. Zum anderen, entgegen aller Legenden, sind es nicht die Anpassungen in der Oberfläche, die Updates verzögern. Sieht man ja alleine daran, dass die wenigen nackten Geräte, abgesehen von den Vorzeigenexen, genauso warten müssen, zum anderen daran, dass Custom-Firmwares auch nicht "einfach so" für alle Geräte anfallen

  5. Re: Ende meiner Samsung Ära

    Autor: bofhl 07.03.13 - 15:53

    Lass es, du wirst einige nie davon überzeugen, dass nicht an allen Samsung schuld ist!

    Zum -nicht so unerheblichen- Teil hat auch Google schuld, denn nicht immer sind die Sourcen auch wirklich zeitgerecht verfügbar - und wenn doch, dann sind diese des öfteren schlicht&ergreifend MÜLL! Man braucht nur mal nachsehen, was die ganzen Custom-ROM-Macher an Patches am Source-Code der direkt von Google kommt machen müssen um da Ganze korrekt zum Laufen zu bekommen...

  6. Re: Ende meiner Samsung Ära

    Autor: San_Tropez 07.03.13 - 15:55

    jejo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die zum einen für den überwiegenden Anteil der Nutzer praktisch sind,

    Was davon ist denn bitte daran praktisch? Ich finde das nackte Android weitaus übersichtlicher und komfortabler zu bedienen. Was hat denn ein S2 mit Samsung Werberamsch was ein Nexus nicht hat?

    > ein nacktes Android ist nur was für Spielkinder mit viel Zeit. Zum anderen,
    > entgegen aller Legenden, sind es nicht die Anpassungen in der Oberfläche,
    > die Updates verzögern.

    Was ist denn das für eine unfundierte Aussage? Warum ist ist ein nacktes Android nur etwas für Spielkinder mit viel Zeit? Kann es sein dass du überhaupt keine Ahnung von Stock Android und Nexus Geräten hast? Die Teile sind genauso schnell und unkompliziert eingerichtet wie Geräte mit Samsung Werbeschrott. Sogar noch komfortabler da man sich nicht noch bei Drittanbieter-Software und Samsung Zeug registrieren Muss / Soll.
    Das mit den Oberflächen Anpassungen sind keine Legenden das ist die Realität.

    > Sieht man ja alleine daran, dass die wenigen nackten
    > Geräte, abgesehen von den Vorzeigenexen, genauso warten müssen, zum anderen
    > daran, dass Custom-Firmwares auch nicht "einfach so" für alle Geräte
    > anfallen

    Er schreibt Original Google Telefon. Er meint damit wohl eines dieser "Vorzeigenexen". Zudem fällt mir außer Asus kein Hersteller ein der keine oder kaum Anpassungen vornimmt. Und die Asus Geräte sind was Updates angeht absolut vorbildlich. Sowohl zum Zeitraum als auch bei der Vielfalt der Geräte. Natürlich kann der Hersteller nicht am gleichen Tag das Update verteilen an dem es von Google vorgestellt wird. Allerdings müssen "nur noch" die Treiber angepasst werden und nicht die Homebrew Bloatware.

  7. Re: Ende meiner Samsung Ära

    Autor: cry88 07.03.13 - 16:01

    San_Tropez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er schreibt Original Google Telefon. Er meint damit wohl eines dieser
    > "Vorzeigenexen". Zudem fällt mir außer Asus kein Hersteller ein der keine
    > oder kaum Anpassungen vornimmt. Und die Asus Geräte sind was Updates angeht
    > absolut vorbildlich. Sowohl zum Zeitraum als auch bei der Vielfalt der
    > Geräte. Natürlich kann der Hersteller nicht am gleichen Tag das Update
    > verteilen an dem es von Google vorgestellt wird. Allerdings müssen "nur
    > noch" die Treiber angepasst werden und nicht die Homebrew Bloatware.

    auch die asus geräte haben bloatware und einige Veränderungen wie extra Optionen und Quicksettings. Was fehlt ist zum Glück dieser potthässliche GUI-Überzug wie ihn HTC oder Samsung verwendet.

  8. Re: Ende meiner Samsung Ära

    Autor: h4x0r3r 07.03.13 - 16:09

    San_Tropez schrieb:
    > Er schreibt Original Google Telefon. Er meint damit wohl eines dieser
    > "Vorzeigenexen". Zudem fällt mir außer Asus kein Hersteller ein der keine
    > oder kaum Anpassungen vornimmt. Und die Asus Geräte sind was Updates angeht
    > absolut vorbildlich. Sowohl zum Zeitraum als auch bei der Vielfalt der
    > Geräte. Natürlich kann der Hersteller nicht am gleichen Tag das Update
    > verteilen an dem es von Google vorgestellt wird. Allerdings müssen "nur
    > noch" die Treiber angepasst werden und nicht die Homebrew Bloatware.

    Genau, damit ist Beispielsweise ein Galaxy Nexus gemeint (zwar auch von Samsung, aber ohne Anpassung) Oder das Nexus 4 von LG.

    Beides Top Geräte mit einem sauberen und reinem OS, ohne irgendwelche sinnlosen Anpassungen.

    Habe auch ein Asus Tab und hier kommen die Updates schön brav und laufen auch super.

    Mein S2 hatte nur Probleme mit der 4.0.4er Samsung Version.

  9. Re: Ende meiner Samsung Ära

    Autor: Genie 07.03.13 - 16:13

    h4x0r3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab die Nase voll von Samsung, so etwas schlechtes hab ich im Leben
    > noch nicht erlebt. Ich bin zwar jetzt mit der aktuellen Software 4.2.2,
    > dank Custom ROM, unterwegs, aber das sehe ich nicht mehr ein. War definitiv
    > mein letztes Samsung Handy.

    Mich amüsiert dieser Hype mittlerweile total. Erst muss man immer das neuste Smartphone haben, dann braucht man immer die allerneuste Software bereits gestern. Als würde das Smartphone, mit der ausgelieferten Version in irgendeiner Form schlecht funktionieren.

    Ich frage mich, wer von denen ganzen Heulsusen, die jetzt immer nach Update schreien, als wäre es Muttermilch, früher die Firmware ihres Handys aktualisiert haben...

  10. Re: Ende meiner Samsung Ära

    Autor: Combo 07.03.13 - 16:19

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > h4x0r3r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hab die Nase voll von Samsung, so etwas schlechtes hab ich im Leben
    > > noch nicht erlebt. Ich bin zwar jetzt mit der aktuellen Software 4.2.2,
    > > dank Custom ROM, unterwegs, aber das sehe ich nicht mehr ein. War
    > definitiv
    > > mein letztes Samsung Handy.
    >
    > Mich amüsiert dieser Hype mittlerweile total. Erst muss man immer das
    > neuste Smartphone haben, dann braucht man immer die allerneuste Software
    > bereits gestern. Als würde das Smartphone, mit der ausgelieferten Version
    > in irgendeiner Form schlecht funktionieren.
    >
    > Ich frage mich, wer von denen ganzen Heulsusen, die jetzt immer nach Update
    > schreien, als wäre es Muttermilch, früher die Firmware ihres Handys
    > aktualisiert haben...


    Inzwischen wird es wirklich witzig wenn Leute bei App-Bewertungen sich darüber beschweren das eine Software welche scheinbar recht fehlerfrei läuft nicht einmal in der Woche ein Update bekommt.

    -----------
    Erklärung
    Kommentare zur Rechtschreibung werden ignoriert.
    Satire und Ironie sind vom Benutzer selber zu finden und werden nicht weitergehend kenntlich gemacht.

  11. Re: Ende meiner Samsung Ära

    Autor: n3m0 07.03.13 - 16:25

    h4x0r3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt fühlen sich bestimmt einige mit der 4.1.2 aktuell. Dabei ist die auch
    > schon wieder von vorgestern. Einfach nur schlecht. Warum lässt Samsung
    > nicht einfach diese total unnötigen und hässlichen Anpassungen weg?

    Da kommen für dich endgültig nur Geräte der Nexus-Serie zur Auswahl.

    Software is like sex, it's better when it's free :-)
    SwissShops.ch - die 250 besten Online Shops der Schweiz

  12. Re: Ende meiner Samsung Ära

    Autor: strauch 07.03.13 - 16:36

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bereits gestern. Als würde das Smartphone, mit der ausgelieferten Version
    > in irgendeiner Form schlecht funktionieren.

    Leider tun sie das zum teil wirklich, man schaue sich an wie lange Samsung braucht um Schwachstellen aus den Firmware rauszuflashen. War gerade heute noch ein Artikel dazu hier auf Golem. Bei meinem alten SGS+ gab es reihenweise Fehler die oft erst ein halbes Jahr später gepatched wurden. Da ist selbst Apple deutlich schneller, nur bei Samsung guckt keiner so genau hin, wie auch bei gefühlten 5000 Androiden im Sortiment. Ich selber habe jetzt ein Nexus4 mit Cynogenmod. Und bin damit sehr zufrieden. Das SGS+ hat inzwischen auch CM10 und wird von meiner Freundin genutzt, die damit sehr zufrieden ist.

    Warum das Hersteller nicht hinbekommen, keine Ahnung. Leider liefern die Hersteller nur langsam die Quelltexte so das vieles in "Hacks" endet, aber selbst das klappt sehr gut.

    Also einzig Asus finde ich ist da relativ flott was die Updates angeht. Für mein samsung Galaxy Tab 8.9 gibts nachwievor nur Android 3.2 mal schauen wann das Update auf 4.0.4 für mein Ungarisches erscheint. Achja Cyanogenmod liefert hier auch schon Android 4.2 also 3 Versionen neurer.

  13. Re: Ende meiner Samsung Ära

    Autor: h4x0r3r 07.03.13 - 16:38

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > h4x0r3r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hab die Nase voll von Samsung, so etwas schlechtes hab ich im Leben
    > > noch nicht erlebt. Ich bin zwar jetzt mit der aktuellen Software 4.2.2,
    > > dank Custom ROM, unterwegs, aber das sehe ich nicht mehr ein. War
    > definitiv
    > > mein letztes Samsung Handy.
    >
    > Mich amüsiert dieser Hype mittlerweile total. Erst muss man immer das
    > neuste Smartphone haben, dann braucht man immer die allerneuste Software
    > bereits gestern. Als würde das Smartphone, mit der ausgelieferten Version
    > in irgendeiner Form schlecht funktionieren.
    >
    > Ich frage mich, wer von denen ganzen Heulsusen, die jetzt immer nach Update
    > schreien, als wäre es Muttermilch, früher die Firmware ihres Handys
    > aktualisiert haben...


    Du wirst lachen. Aber ich bin nicht der einzigste, der sich über die ausgelieferte Software beschwert hatte.

    Hier einige Special Features meiner damaligen originalen S2 Software:

    - 2.3.3 Lief außergewöhnlich normal, bis ich irgendwann das Telefon nicht mehr aus dem Flugzeugmodus bekam, weder durch Reset, noch durch Neustart oder sonstigem. Ergebnis -> Telefon musste eingesendet werden.

    - 4.0.4 Telefon kam mit dieser Software von Samsung zurück und das Handy lief seinerzeit auch ganz ok. Ab und an kam mal ein Update mit vermeintlichen "Fehlerbehebungen". Neustarts gehörten zur Tagesordnung. Es wurde schlimmer. Das Handy ging einfach mitten im Betrieb aus, Anwendungen blieben hängen (original Browser). TwLaunch wurde öfter beendet, der Browser wurde geöffnet, das Handy startet neu oder bleibt hängen und macht gar nichts mehr. Die Tastatur reagierte nicht immer und das Handy ruckelte.

    - 4.2.2 Seit ich jetzt die saubere ROM drauf habe, habe ich bisher keinerlei Probleme. Alles läuft schnell und flüssig, Abstürze: Fehlanzeige. Großer neuer Funktionsumfang mit Google Now. Erweiterter Lockscreen. Klingt unnötig, aber ich benutze ihn wirklich.


    Das Galaxy S1 damals wurde unbedienbar. Die Software war einfach Schrott. Jetzt bin ich mit meinem S2 und der CROM sehr zufrieden und werde dieses jetzt auch noch eine weile weiter nutzen.

  14. Re: Ende meiner Samsung Ära

    Autor: Jolla 07.03.13 - 17:04

    San_Tropez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jejo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil die zum einen für den überwiegenden Anteil der Nutzer praktisch
    > sind,
    >
    > Was davon ist denn bitte daran praktisch? Ich finde das nackte Android
    > weitaus übersichtlicher und komfortabler zu bedienen.

    Was natürlich absolut subjektiv ist und von daher irrelavant.

    > Was hat denn ein S2
    > mit Samsung Werberamsch was ein Nexus nicht hat?

    Alles was eben nicht "Werberamsch" ist. Hättest du mal ein Samsung gehabt, müsstest du diese Frage nicht stellen, oder? Ein Beispiel wieso ICH ein Samsung habe: rSAP. Wahrscheinlich für verdammt viele ein Kaufgrund für ein Samsung Smartphone.

    Ich habe ein Nexus und ein SGS2. Der Vorteil des Nexus ist ganz klar, dass es schnell Updates bekommt. Aber das SGS2 hat ebenfalls einige Vorteile. Auch finde ich das ein oder andere besser umgesetzt. Gerade die aktuelle Version 4.1 ist mit das Beste, was Samsung an Software abgeliefert hat.

  15. Re: Ende meiner Samsung Ära

    Autor: Spitfire777 07.03.13 - 17:07

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > h4x0r3r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hab die Nase voll von Samsung, so etwas schlechtes hab ich im Leben
    > > noch nicht erlebt. Ich bin zwar jetzt mit der aktuellen Software 4.2.2,
    > > dank Custom ROM, unterwegs, aber das sehe ich nicht mehr ein. War
    > definitiv
    > > mein letztes Samsung Handy.
    >
    > Mich amüsiert dieser Hype mittlerweile total. Erst muss man immer das
    > neuste Smartphone haben, dann braucht man immer die allerneuste Software
    > bereits gestern. Als würde das Smartphone, mit der ausgelieferten Version
    > in irgendeiner Form schlecht funktionieren.
    >
    > Ich frage mich, wer von denen ganzen Heulsusen, die jetzt immer nach Update
    > schreien, als wäre es Muttermilch, früher die Firmware ihres Handys
    > aktualisiert haben...

    Ja, so Leute gibt es und da hast du sicher Recht. Aber: Früher waren Handys wenig komplex. Heute nimmt das Handy einen Großteil der Desktoptasks ab. Surfen, E-Mail, Abruf und Speichern von Dateien, Banking, Verkehr von persönlichen Daten.

    Wenn dann so Stories kommen, dass ein Android-Gerät sich mit einem Klick auf einen Link komplett löschen lässt, obwohl dieser Bug von Google schon lange gefixt ist, nur weil die Hersteller aus marktpolitischen Gründen kein Interesse zeigen, ihren Kunden kein Langzeitprodukt zur Verfügung zu stellen. Ginge es nach Samsung, Apple, HTC & Co. sollen wir uns gefälligst jedes halbe Jahr ein neues Gerät zulegen.

    Man sollte das Problem der fehlenden Updates auf höhere daher nicht klein reden, so wie du es gerade tust.

  16. Re: Ende meiner Samsung Ära

    Autor: Genie 07.03.13 - 17:10

    h4x0r3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du wirst lachen. Aber ich bin nicht der einzigste, der sich über die
    > ausgelieferte Software beschwert hatte.
    >
    > [...]
    >
    > Das Galaxy S1 damals wurde unbedienbar. Die Software war einfach Schrott.
    > Jetzt bin ich mit meinem S2 und der CROM sehr zufrieden und werde dieses
    > jetzt auch noch eine weile weiter nutzen.

    Dass du nicht der einzigSTe bist, ist mir schon klar, daher auch das Wort Hype.

    Ich kann deine Software-Problem in keinster Weise nachvollziehen. Ich habe auch das SG2 und das Gerät läuft und ich kann damit arbeiten und das von Anfang an. Das Update von 2.3 auf 4.0 hat problemlos funktioniert und Updates innerhalb der 4.0er kamen zügig, bei denen kleine Fehler behoben und Verbesserungen eingeführt wurden.

    Seit der Version 4.0.4 funktioniert das Gerät ohne irgendwelche nennenswerte Probleme. Das neue Android-Update ist also schlicht ein tolles Feature von Samsung und kein Muss, wie manche das hier gerne hinstellen. Zudem vollkommen kostenlos!

  17. Re: Ende meiner Samsung Ära

    Autor: Dee Kay 07.03.13 - 17:18

    h4x0r3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > h4x0r3r schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich hab die Nase voll von Samsung, so etwas schlechtes hab ich im
    > Leben
    > > > noch nicht erlebt. Ich bin zwar jetzt mit der aktuellen Software
    > 4.2.2,
    > > > dank Custom ROM, unterwegs, aber das sehe ich nicht mehr ein. War
    > > definitiv
    > > > mein letztes Samsung Handy.
    > >
    > > Mich amüsiert dieser Hype mittlerweile total. Erst muss man immer das
    > > neuste Smartphone haben, dann braucht man immer die allerneuste Software
    > > bereits gestern. Als würde das Smartphone, mit der ausgelieferten
    > Version
    > > in irgendeiner Form schlecht funktionieren.
    > >
    > > Ich frage mich, wer von denen ganzen Heulsusen, die jetzt immer nach
    > Update
    > > schreien, als wäre es Muttermilch, früher die Firmware ihres Handys
    > > aktualisiert haben...
    >
    > Du wirst lachen. Aber ich bin nicht der einzigste, der sich über die
    > ausgelieferte Software beschwert hatte.
    >
    > Hier einige Special Features meiner damaligen originalen S2 Software:
    >
    > - 2.3.3 Lief außergewöhnlich normal, bis ich irgendwann das Telefon nicht
    > mehr aus dem Flugzeugmodus bekam, weder durch Reset, noch durch Neustart
    > oder sonstigem. Ergebnis -> Telefon musste eingesendet werden.
    >
    > - 4.0.4 Telefon kam mit dieser Software von Samsung zurück und das Handy
    > lief seinerzeit auch ganz ok. Ab und an kam mal ein Update mit
    > vermeintlichen "Fehlerbehebungen". Neustarts gehörten zur Tagesordnung. Es
    > wurde schlimmer. Das Handy ging einfach mitten im Betrieb aus, Anwendungen
    > blieben hängen (original Browser). TwLaunch wurde öfter beendet, der
    > Browser wurde geöffnet, das Handy startet neu oder bleibt hängen und macht
    > gar nichts mehr. Die Tastatur reagierte nicht immer und das Handy
    > ruckelte.
    >
    > - 4.2.2 Seit ich jetzt die saubere ROM drauf habe, habe ich bisher
    > keinerlei Probleme. Alles läuft schnell und flüssig, Abstürze: Fehlanzeige.
    > Großer neuer Funktionsumfang mit Google Now. Erweiterter Lockscreen. Klingt
    > unnötig, aber ich benutze ihn wirklich.
    >
    > Das Galaxy S1 damals wurde unbedienbar. Die Software war einfach Schrott.
    > Jetzt bin ich mit meinem S2 und der CROM sehr zufrieden und werde dieses
    > jetzt auch noch eine weile weiter nutzen.

    Da beschreibst du ähnliche Erfahrungen, wie meine. Inzwischen habe ich CyanogenMod drauf und hab keine Probleme mehr.

  18. Re: Ende meiner Samsung Ära

    Autor: Genie 07.03.13 - 17:19

    Spitfire777 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn dann so Stories kommen, dass ein Android-Gerät sich mit einem Klick
    > auf einen Link komplett löschen lässt, obwohl dieser Bug von Google schon
    > lange gefixt ist, nur weil die Hersteller aus marktpolitischen Gründen kein
    > Interesse zeigen, ihren Kunden kein Langzeitprodukt zur Verfügung zu
    > stellen. Ginge es nach Samsung, Apple, HTC & Co. sollen wir uns gefälligst
    > jedes halbe Jahr ein neues Gerät zulegen.
    >
    > Man sollte das Problem der fehlenden Updates auf höhere daher nicht klein
    > reden, so wie du es gerade tust.

    Das wollte ich absolut nicht tun. Natürlich wäre es sinnvoll, wenn die Hersteller das besser einplanen würden. Allerdings kann man kleine Sicherheitsprobleme, wie das genannte problemlos mit einer kleinen App beheben. Schön wäre es natürlich, wenn Samsung bzw. Google/Android im Allgemeinen hierzu ein kleines Update für die aktuelle Version rausgehauen hätte, dass das Problem schließt, aber daher nach einer vollkommen neuen Version zu schreien, finde ich zu viel des Guten. Ich update Windows 7 auch nicht mit Windows 8, nur weil der Internet Explorer ein Sicherheitsloch aufweist.

    Nur damit wir uns verstehen: Ich meinte mit meiner Kritik komplette Versionsupdates und keine Updates innerhalb der Version ! ;)

  19. Re: Ende meiner Samsung Ära

    Autor: Luebke 07.03.13 - 17:22

    Mein Telefon ist von Samsung und seit Monaten auf dem neuesten Stand.
    Selbst ohne Custom Rom. Ich bin absolut zufrieden.


    Galaxy Nexus :D

  20. Re: Ende meiner Samsung Ära

    Autor: yast 07.03.13 - 17:31

    Jolla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Alles was eben nicht "Werberamsch" ist. Hättest du mal ein Samsung gehabt,
    > müsstest du diese Frage nicht stellen, oder? Ein Beispiel wieso ICH ein
    > Samsung habe: rSAP. Wahrscheinlich für verdammt viele ein Kaufgrund für ein
    > Samsung Smartphone.

    Stell dir vor auch auf dem Nexus 4 kann man rSAP installieren.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. SCHOTT AG, Mainz
  3. Fontanestadt Neuruppin, Neuruppin
  4. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...
  2. 36,99€
  3. (-87%) 2,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

Schule: Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht
Schule
Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht

WLAN in allen Klassenzimmern reicht nicht, der ganze Unterricht an Schulen muss sich ändern. An den Problemen dabei sind nicht in erster Linie die Lehrkräfte schuld.
Ein IMHO von Gerd Mischler

  1. Kipping Linken-Chefin fordert Schul-Laptops mit SIM für alle Schüler
  2. Datenschutz Unberechtigte Accounts in Schul-Cloud
  3. Homeschooling-Report Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen