1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kaufberatung 2020: Lohnende Smartphones…

Xiaomi Mi 10T ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Xiaomi Mi 10T ...

    Autor: fadedpolo 30.11.20 - 12:48

    Das Xiaomi 10T kostet 350¤ und liegt seit langer Zeit unter 400¤.

    Wieso wurde das Handy nicht unter Betracht gezogen?

  2. Re: Xiaomi Mi 10T ...

    Autor: tk (Golem.de) 30.11.20 - 13:27

    Hallo!

    Wie im Artikel eingangs erwähnt: Die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Alle lohnenswerten Geräte konnten wir nicht aufnehme, da der Artikel dann kein Ende genommen hätte. :)

    Gruß,

    tk (Golem.de)

  3. Re: Xiaomi Mi 10T ...

    Autor: Gunni Lingus 30.11.20 - 13:37

    Normal. Bei jedem Vergleichstest kommen mindestens 25 Menschen aus dem Loch und heulen rum: was ist mit XY? Wieso ist das nicht dabei? Die Oma eines Freundes ist total zufrieden mit ihrem Grosstasten Handy. Wieso ist das nicht dabei?
    Lasst es doch einfach.

  4. Re: Xiaomi Mi 10T ...

    Autor: Dino13 30.11.20 - 13:48

    tk (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo!
    >
    > Wie im Artikel eingangs erwähnt: Die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf
    > Vollständigkeit. Alle lohnenswerten Geräte konnten wir nicht aufnehme, da
    > der Artikel dann kein Ende genommen hätte. :)

    Vor allem nicht bei all den Variationen die es bei Xiaomi gibt.

  5. Re: Xiaomi Mi 10T ...

    Autor: fadedpolo 30.11.20 - 14:15

    Und du bist dann die Person die rumheult weil andere rumheulen?
    Gönn ich dir natürlich vom Herzen ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bagdad
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg, Villingen-Schwenningen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 61,41€ (Bestpreis)
  2. 1.129€ (Bestpreis)
  3. 3.249€ (aktuell nur noch 2 Stück verfügbar!)
  4. gratis (bis 21. Januar)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
    Boeing 737 Max
    Neustart mit Hindernissen

    Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
    Ein Bericht von Friedrich List

    1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
    2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
    3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

    1. Bug: Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht
      Bug
      Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht

      Das britische Innenministerium hat versehentlich die Daten gelöscht, die es behalten wollte. Darunter auch Fingerabdrücke und DNA-Daten.

    2. Backhaul: Satellit kann 5G ermöglichen
      Backhaul
      Satellit kann 5G ermöglichen

      Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hält die neue Satellitentechnik für tauglich, bei 5G als Backhaul zu agieren. Bis zu 100 MBit/s im Download und 6 MBit/s im Upload seien mit modernen, geostationären Satelliten möglich.

    3. Kriminalität: Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
      Kriminalität
      Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin

      Die Täter gaben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und erfragten die Daten für das Onlinebanking. Als die Betroffene von der Masche erfuhr, war das Geld schon weg.


    1. 18:58

    2. 18:32

    3. 18:02

    4. 17:37

    5. 17:17

    6. 17:00

    7. 16:24

    8. 15:12