1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kaufberatung: Lohnende Topsmartphones…

Was kann so ein 900 Euro Smartphone wirklich mehr als ein 200, 300 oder 400 Euro Smartphone?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was kann so ein 900 Euro Smartphone wirklich mehr als ein 200, 300 oder 400 Euro Smartphone?

    Autor: scrumdideldu 14.12.20 - 12:16

    Kann ich damit schneller telefonieren? Oder mehr WhatsApp pro Minute schreiben?

    Ich verstehe ja dass sich nicht jeder wie ich mit einem < 100¤ Smartphone zufrieden geben will. Ich habe eine schlechte Kamera drin, die CPU ist ab und mal etwas langsam aber hey ich kann damit alles machen was ich brauche.

    Und klar kriegt man für 200 oder 300 Euro mehr eine Top Kamera, NFC, Fingerabdruck, schnellere CPU, mehr RAM usw. Ok. Das sehe ich noch.

    Aber welchen wirklichen Mehrwert bringen die nochmal 400-500 Euro die man da oben drauf legen würde?

  2. Re: Was kann so ein 900 Euro Smartphone wirklich mehr als ein 200, 300 oder 400 Euro Smartphone?

    Autor: dangi12012 14.12.20 - 12:23

    Bessere Fotos und Videos für ticktok=mehr subscriber=mehr Geld.

    Die Zielgruppe der 17-25 jährigen influencer ist für 40+ Jährige ITler nicht begreifbar aber viel größer und somit relevanter.

    Eine Frontkamera gibt es nicht wegen ITlern sondern vorwiegend der weiblichen Zielgruppe.

    Man muss nur über den Tellerrand sehen.

  3. Re: Was kann so ein 900 Euro Smartphone wirklich mehr als ein 200, 300 oder 400 Euro Smartphone?

    Autor: Clown 14.12.20 - 12:57

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Frontkamera gibt es nicht wegen ITlern sondern vorwiegend der
    > weiblichen Zielgruppe.

    Stimmt, die meisten ITler, die ich kenne, haben ihre Frontkameras auch abgeklebt.

    Und Influencer? Eine ganze Reihe der Topverdiener dieses Marktes macht regelmäßig Bilder und Videos mit echten Kameras und nutzt das Smartphone nur zum Upload.

    "So you tried to use the computer and it started smoking? Sounds like a Mac to me.." - Louis Rossmann https://www.youtube.com/watch?v=eL_5YDRWqGE&t=60s

  4. Re: Was kann so ein 900 Euro Smartphone wirklich mehr als ein 200, 300 oder 400 Euro Smartphone?

    Autor: Spekulant 14.12.20 - 13:11

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bessere Fotos und Videos für ticktok=mehr subscriber=mehr Geld.
    >
    > Die Zielgruppe der 17-25 jährigen influencer ist für 40+ Jährige ITler
    > nicht begreifbar aber viel größer und somit relevanter.
    >
    > Eine Frontkamera gibt es nicht wegen ITlern sondern vorwiegend der
    > weiblichen Zielgruppe.
    >
    > Man muss nur über den Tellerrand sehen.

    Mein p30 pro hat keine 900 ¤ gekostet und mischt bei der Foto Qualität ganz oben mit.

  5. Re: Was kann so ein 900 Euro Smartphone wirklich mehr als ein 200, 300 oder 400 Euro Smartphone?

    Autor: Trollversteher 14.12.20 - 13:12

    Das ist doch wie bei allen technischen Geräten, bei denen sich der Markt mittlerweile "gessetelt" hat - die Grundausstattung für den 08/15 Alltagsgebrauch gibt´s schon für einen relativ niedrigen Preis, und für die "Extras", die nicht jeder braucht, zahlt man eben deutlich drauf. Das wären eben Kamera, Bildschirmqualität, CPU und GPU Performance (es gibt durchaus Mobile Gamer, die in etwas das Niveau der letzten Konsolengeneration auf dem Smartphone zu schätzen wissen - oder aber planen ihr Gerät 3-4 Jahre zu nutzen, ohne dass die Anforderungen aktueller Apps die Fähigkeiten übersteiegn)., Ladegeschwindigkeit (Apple setzt zB seit dem 6s echte NVMe Controller nebst entsprechend performanten NAND Ram ein), Sicherheitskonzept auf Hardware Ebene, wirklich viel internen Speicher um sich keine Sorgen bei der Installation vieler Apps/Videos etc machen zu müssen, und langfristige Haltbarkeit und garantierte Unterstützung mit Updates spielen sicher auch eine Rolle.

  6. Re: Was kann so ein 900 Euro Smartphone wirklich mehr als ein 200, 300 oder 400 Euro Smartphone?

    Autor: Trollversteher 14.12.20 - 13:15

    >Mein p30 pro hat keine 900 ¤ gekostet und mischt bei der Foto Qualität ganz oben mit.

    Das kam aber ursprünglisch auch mal mit einer UVP von 999¤ (128 GB) auf den Markt. Dass die Preise dann mit der Zeit im freien Wettbewerb sinken (und das beim P30 durch die Unsicherheit durch Trumps Wirtschaftskrieg nochmal zusätzlich beschleunigt wurde) ändert ja nichts daran, dass es ursprünglich mal als 1000¤ Gerät auf den Markt gekommen ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.20 13:16 durch Trollversteher.

  7. Re: Was kann so ein 900 Euro Smartphone wirklich mehr als ein 200, 300 oder 400 Euro Smartphone?

    Autor: Nexilva 14.12.20 - 13:36

    dangi12012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bessere Fotos und Videos für ticktok=mehr subscriber=mehr Geld.
    >
    > Die Zielgruppe der 17-25 jährigen influencer ist für 40+ Jährige ITler
    > nicht begreifbar aber viel größer und somit relevanter.
    >
    > Eine Frontkamera gibt es nicht wegen ITlern sondern vorwiegend der
    > weiblichen Zielgruppe.
    >
    > Man muss nur über den Tellerrand sehen.


    Über den Tellerrand sehen müsstest gerade du und auch mal außerhalb des Internets. Außerdem geht es nicht nur um Fotos, einfach mal über den Tellerrand sehen :)

  8. Re: Was kann so ein 900 Euro Smartphone wirklich mehr als ein 200, 300 oder 400 Euro Smartphone?

    Autor: WhiteWisp 14.12.20 - 14:17

    Durch ein Galaxy Note hab ich immer den Stift dabei.
    Der hat schon auf etlichen Parties bei der Zubereitung von rauchbaren Dingen geholfen und die Blicke und daraus resultierenden Gespräche sind mir das im Nachhinein auf jeden Fall Wert gewesen!

  9. Re: Was kann so ein 900 Euro Smartphone wirklich mehr als ein 200, 300 oder 400 Euro Smartphone?

    Autor: Sterling-Archer 14.12.20 - 14:44

    900¤ bringen oft nochmal neuere gimmicks (manchmal ist das auch nur ein design oder eine schillernde neue farbe), die erst 12-18 monate später im 500¤ bereich landen, dazu in der regel langen update support.

    nicht selten sind die, wenn nicht kaputt gemacht, gut weiterzuverkaufen, bei nem 300¤ gerät überlegen die meisten schon eher, ob sies nicht gleich neu mit frischer batterie und ohne kratzer kaufen.

  10. Re: Was kann so ein 900 Euro Smartphone wirklich mehr als ein 200, 300 oder 400 Euro Smartphone?

    Autor: korona 14.12.20 - 16:09

    Warum braucht man ein Auto das über 10 000¤ kostet? Geschwindigkeitsbegrenzungen und der Verkehr lassen einen auch nicht schneller fahren.

    Wofür brauche ich eine GPU die 1000¤ kostet? Damit ich ein paar schönere Schatten und Reflexionen habe?

    Wofür brauche ich eine Anlage für 1000¤ der Fernseher kann doch auch Ton abspielen.

    Wofür brauche ich einen Fernseher der 2000¤ kostet, die anderen können doch auch 4k mittlerweile.

    Wofür brauche ich einen 16 Jahre alten Whiskey? Der 3 Jahre alte blend knallt doch auch....

    Wofür kaufe ich beim Metzger? Aldi hat doch auch Bio Fleisch

  11. Re: Was kann so ein 900 Euro Smartphone wirklich mehr als ein 200, 300 oder 400 Euro Smartphone?

    Autor: Clown 15.12.20 - 14:47

    Wäre ja auch noch lächerlicher, wenn die ultrateuren Flachtelefone nicht auch wenigstens ein bisschen was mehr könnten.
    Aber das ist ja genau der Punkt: Kaum jemand bestreitet, dass diese Geräte nicht auch (etwas) mehr können. Die Kritik ist eher, dass das nicht diesen riesigen Aufpreis wert ist.

    "So you tried to use the computer and it started smoking? Sounds like a Mac to me.." - Louis Rossmann https://www.youtube.com/watch?v=eL_5YDRWqGE&t=60s

  12. Re: Was kann so ein 900 Euro Smartphone wirklich mehr als ein 200, 300 oder 400 Euro Smartphone?

    Autor: lvds 15.12.20 - 20:34

    Die Software-Pflege darf bei einem Kauf nicht außer Acht gelassen werden. Wenn ich beispielsweise ein Smartphone für 300¤ und einem Jahr Support kaufe, dann habe ich theoretisch nach fünf Jahren 1500¤ bezahlt und dabei natürlich dann auch immer aktuelle Hardware dazu.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Bonn
  2. MAGNA sweets GmbH, Moorenweis
  3. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  4. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme