1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kazam: Android-Smartphones von Ex-HTC…

1. wieso ein Jahr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 1. wieso ein Jahr

    Autor: dabbes 06.11.13 - 13:08

    bei uns sinds doch eh 2 Jahre Gewährleistung.

    2. Welches Display macht denn heute noch Probleme? Bzw. wie schlecht muss die Qualität sein?
    Mein 3 Jahre altes Galaxy Display ist noch einwandfrei, trotz Hosentasche.

  2. Re: 1. wieso ein Jahr

    Autor: Himmerlarschundzwirn 06.11.13 - 13:10

    Gewährleistung != Garantie

    Außerdem geht's ums Runterschmeißen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.13 13:11 durch Himmerlarschundzwirn.

  3. Re: 1. wieso ein Jahr

    Autor: Huetti 06.11.13 - 13:16

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gewährleistung != Garantie
    >
    > Außerdem geht's ums Runterschmeißen.

    Tut es das???
    "Details dazu sind bisher nicht bekannt."

    Klar, eine Garantie gegen Sturz- bzw. Aufprallbeschädigung ist wohl das Logischste, aber ich war auch erst mal stutzig und habe mich gefragt, was diese Garantie genau soll.

  4. Re: 1. wieso ein Jahr

    Autor: silentburn 06.11.13 - 13:29

    die Gewährleistung sichert nur ab das das Gerät beim ersten Gebrauch Fehlerfrei ist, dies muss 2 Jahre gewährleistet werden.

    Das heisst ich kaufe ein Iphone und lasse es verpackt in der Schublade, öffne es nach 1.5 Jahre und die Kamera funktioniert nicht <-- das ist Gewährleistung

    Ich kaufe das Iphone benutze es normal und nach einem halben Jahr funktioniert der Homebutton nicht mehr ohne Fremdeinwirkung <-- das ist Garantie und absolut Freiwillig.

  5. Re: 1. wieso ein Jahr

    Autor: saddrak 06.11.13 - 13:44

    "Screen Protection

    Screen Protection – We can’t stop you dropping your phone, but if you do crack the screen we will replace it for free*"

    Das Sternchen muss noch geklärt werden - ansonsten: Jetzt ist nur noch der Preis interessant.

    Alle schreien ja immer nach Wechselakku und SD Card. Jetzt kommt das serienmäßig, dann müssten sich die Dinger ja ohne Ende verkaufen^^

  6. Re: 1. wieso ein Jahr

    Autor: TheEnvoy 06.11.13 - 14:50

    Sorry, aber das ist der größte Stuss den ich seit langem zum Thema Gewährleistung/Garantie gelesen habe... bevor man sowas von sich gibt sollte man sich doch mal schlau machen...

    Nie verkehrt als erster Anlaufpunkt: http://de.wikipedia.org/wiki/Gew%C3%A4hrleistung
    Hier ist es auch noch recht kompakt erklärt: http://goo.gl/FsfaF6

    > die Gewährleistung sichert nur ab das das Gerät beim ersten Gebrauch
    > Fehlerfrei ist, dies muss 2 Jahre gewährleistet werden.
    Gewährleistung gilt ab Lieferung

    > Das heisst ich kaufe ein Iphone und lasse es verpackt in der Schublade,
    > öffne es nach 1.5 Jahre und die Kamera funktioniert nicht <-- das ist
    > Gewährleistung
    nach anderthalb Jahren musst der Käufer beweisen das diese Mangel bereits bei Lieferung vorlag oder als Folge eines solchen Mangels anzusehen ist, bspw. weil bereits bei Lieferung ein Materialfehler vorlag. Der Käufer kann sich aber auch auf eine Garantie berufen, sofern der Hersteller oder der Händler hierfür eine Garantie gibt und der Käufer die Garantiebedingungen erfüllt

    > Ich kaufe das Iphone benutze es normal und nach einem halben Jahr
    > funktioniert der Homebutton nicht mehr ohne Fremdeinwirkung <-- das ist
    > Garantie und absolut Freiwillig.
    Auch das kann sowohl über die Gewährleistung als auch über eine etwaige Garantie gehandhabt werden. Ist noch kein halbes Jahr seit Lieferung vergangen bietet sich die Gewährleistung an, da hier der Händler beweisen muss das der Mangel nicht schon bei Lieferung vorlag..

  7. Re: 1. wieso ein Jahr

    Autor: LH 06.11.13 - 15:09

    saddrak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle schreien ja immer nach Wechselakku und SD Card. Jetzt kommt das
    > serienmäßig, dann müssten sich die Dinger ja ohne Ende verkaufen^^

    Nein.

    Denn die Leute wollen diese WICHTIGEN Features bei GUTEN Geräten. Entsprechend kaufen die Leute die Samsung Geräte, die das bieten, und lassen die Geräte links liegen, bei denen es nicht so ist.

  8. Re: 1. wieso ein Jahr

    Autor: silentburn 06.11.13 - 15:15

    dein Beitrag beisst sich jetzt nicht wirklich mit meinem ist einfach ausführlicher geschrieben?
    aber als grossen Stuss abzuschreiben finde ich übertrieben

  9. Re: 1. wieso ein Jahr

    Autor: kendon 06.11.13 - 15:23

    doch, tut er. lies mal was du schreibst, und dann seine kommentare.

    einziger "fehler" bzw. ungenauigkeit: die beweislastumkehr gilt bereits nach einem halben jahr, nicht erst nach anderthalb. macht TheEnvoy's aussage nicht falsch, kann aber fehlgedeutet werden.

    heutzutage garantie und gewährleistung nicht auseinanderhalten können ist aber ein bisschen schwach...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BVV Versicherungsverein des Bankgewerbes a.G., Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Münster
  3. KION Group AG, Frankfurt am Main
  4. thyssenkrupp Elevator AG, Neuhausen auf den Fildern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 26,99€
  3. 37,49€
  4. (-40%) 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

  1. Instant Ink: HP sperrt Druckerpatrone bei Kündigung von Tintenabo
    Instant Ink
    HP sperrt Druckerpatrone bei Kündigung von Tintenabo

    HP Instant Ink Abo liefert Druckertinte zu einem vergünstigten Preis gegen eine monatliche Zahlung. Wer Instant Ink kündigt, kann nach Vertragsende die aktuelle Kartusche nicht mehr nutzen, auch wenn sie noch gefüllt ist.

  2. Raumfahrt: Esa-Forscher erzeugen Sauerstoff aus Mondstaub
    Raumfahrt
    Esa-Forscher erzeugen Sauerstoff aus Mondstaub

    Luft zum Atmen ist wertvoll auf dem Mond. Wenn Kolonisten dort nicht von Lieferungen von der Erde abhängig werden sollen, müssen sie ihre Atemluft selbst produzieren. Die europäische Raumfahrtagentur Esa hat ein entsprechendes Verfahren. Die Ressourcen liegen buchstäblich auf dem Boden.

  3. Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte
    Radeon RX 5600 XT im Test
    AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

    Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.


  1. 15:24

  2. 15:09

  3. 15:05

  4. 15:00

  5. 14:50

  6. 14:19

  7. 13:40

  8. 13:25