1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Keylogger: iPhone belauscht…

Wer also auf Nummer sicher gehen will, ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer also auf Nummer sicher gehen will, ...

    Autor: Netspy 20.10.11 - 15:55

    … sollte außerdem die Alufolie um den Kopf nicht vergessen. Sorry Golem aber das ist wirklich ein selten dämlicher Tipp, den ihr da gebt.

  2. Re: Wer also auf Nummer sicher gehen will, ...

    Autor: boiii 20.10.11 - 16:21

    Diese News ist ja wohl sowas von überflüssig.

    Ich dachte erst die Drahtlosverbindung wurde abgegriffen... Golem, are you kidding me?

  3. Re: Wer also auf Nummer sicher gehen will, ...

    Autor: Der Kaiser! 20.10.11 - 21:50

    Ich fand den Artikel interessant.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  4. Re: Wer also auf Nummer sicher gehen will, ...

    Autor: Seasdfgas 20.10.11 - 22:42

    was is euer problem?

    es ist ganz interessant, das es immer mehr möglichkeiten gibt, tastaturanschläge abzufangen, ohne irgendwas auf dem rechner selbst installieren zu müssen

    ich erinner mich da noch an einen laser der auf die rückseite eines laptopbildschirms gerichtet wird und über dessen vibration die anschläge errechnet. da ist ja mit sicherheit noch lange nicht die grenze erreicht

  5. Re: Wer also auf Nummer sicher gehen will, ...

    Autor: Netspy 21.10.11 - 00:57

    Das Problem ist einfach, dass Golem Tipps gibt, was man gegen diese theoretische Möglichkeit tun könnte. Das ist einfach lächerlich, da es ausgeschlossen ist, dass einen das eigene iPhone auf diese Art abhört.

  6. Re: Wer also auf Nummer sicher gehen will, ...

    Autor: Freiheit statt Apple 21.10.11 - 09:13

    Da muss ich Netspy ausnahmsweise mal rechtgeben.

  7. Re: Wer also auf Nummer sicher gehen will, ...

    Autor: Maxiklin 21.10.11 - 09:24

    Sehe ich genauso :) Überhaupt habe ich das Gefühl, daß jeder Furz hier als news verkauft wird, hauptsache iPhone.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. InnoGames GmbH, Hamburg
  2. Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt am Main
  3. über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

  1. Rip and Replace Act: Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar
    Rip and Replace Act
    Huawei-Ersatz im US-Mobilfunknetz kostet 1 Milliarde Dollar

    Der US-Senat hat dem sogenannten Rip and Replace Act zugestimmt, der die Demontage von Huawei-Technik finanziert. Das politische Verbot wird für den Steuerzahler teuer.

  2. Elektromobilität: Die Post baut keine Streetscooter mehr
    Elektromobilität
    Die Post baut keine Streetscooter mehr

    Der Streetscooter, ein elektrisch angetriebener Lieferwagen aus Aachen, galt als Vorzeigeprojekt der Elektromobilität. Ein wirtschaftlicher Erfolg war das Auto aber nicht. Deshalb hat die Deutsche Post bekannt gegeben, dass sie die Produktion des Elektroautos beende.

  3. 22FDX-Verfahren: Globalfoundries produziert eMRAM-Designs
    22FDX-Verfahren
    Globalfoundries produziert eMRAM-Designs

    Erste Tape-outs noch 2020: Globalfoundries hat die die Fertigung von Chips mit Embedded MRAM aufgenommen, dahinter steht das 22FDX-Verfahren. Foundries wie Samsung arbeiten ebenfalls an eMRAM-Designs.


  1. 18:16

  2. 17:56

  3. 17:05

  4. 16:37

  5. 16:11

  6. 15:48

  7. 15:29

  8. 15:12