1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kin - Microsoft stellt Smartphone mit…

Neues von DER Profi-Firma schlechthin

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neues von DER Profi-Firma schlechthin

    Autor: MicrosoftBeobachter 13.04.10 - 01:54

    Da hat die Profisoftwareschmiede Microsoft ja mal wieder gezeigt was sie kann: Profihardware für den Profiverwender; mit echten Tasten und in ordentlich dick, damit man auch was zwischen die Dinger bekommt.

    Mit den 2 Profiteilen ist der durchschnittliche Microsoft-Jünger professionell profiausgestattet.

  2. Re: Neues von DER Profi-Firma schlechthin

    Autor: Mac Jack 13.04.10 - 02:57

    Willkommen bei Microsoft. Anders als bei Apple wägen wir ab welches der beiden Produkte besser für uns geeignet ist und kaufen uns dann dieses und nicht allen Scheiß den Microsoft herausbringt, nur weil da groß MS draufsteht und man es deshalb kaufen muss, ob man es braucht oder nicht.
    Anders als bei Apple haben wir freie Wahl an Programmen und wir können mit dem Ding machen was wir wollen, ohne dass Apple es absegnen muss. Da Microsoft-Jünger im Gegensatz zu den Apple-Jüngern in der Realität leben versuchen wir nicht eine Kerze mit einem digitalen Zippo anzuzünden sondern nehmen pragmatischerweise ein echtes Feuerzeug. Um die Kerze auszumachen brauchen wir keine App starten sondern pusten einfach die Kerze aus. Wir brauchen fürs Furzen keine App, genauso wenig fürs Atmen. Und wir kommen nicht auf die blöde Idee unsere teuren Handys für eine App in die Luft zu werfen um zu gucken wie lange es in der Luft ist.
    Statt für Sinnfrei-Apps und unnötige Hardware für die wir überhaupt keinen Verwendungszweck haben widmen wir unser übriges Geld lieber Partner, Haus, Garten, Auto, Freunde, Hobbys usw.

    * The president is a duck? *

  3. Re: Neues von DER Profi-Firma schlechthin

    Autor: brause 13.04.10 - 03:27

    @ Mac Jack

    Grundsätzlich stimme ich dir zu

    aber Sinnfrei sind die touchscreen Lifestyle Mobiel telefone
    alle, unabhängig ob sie von Bill oder von Steve herkommen

  4. Re: Neues von DER Profi-Firma schlechthin

    Autor: MicrosoftBeobachter 13.04.10 - 05:55

    Dein Schrieb ist Fanboygelaber aller erster Güte. Davon mal abgesehen können alle im Handel erhältlichen iPhones um einiger mehr, als selbst das teuerste dieser lächerlich austauschbaren Ersatzgeräte.

  5. Re: Neues von DER Profi-Firma schlechthin

    Autor: dfsssssssssssg 13.04.10 - 06:15

    Es gibt nur kaum MS-Jünger. Es gibt sehr viele Windows-Nutzer und viele MS-Office-Nutzer. Aber ansonsten dürfte die Zahl der Nutzer von MS-Produkten vergleichsweise gering sein. Weil bei MS relative Freiheit herrscht. Man muß nicht MS-Software nutzen, nur weil man Windows nutzt. Außerdem wird bei MS kein Firmen- oder Personenkult betrieben. MS ist so groß, weil es damals zur richtigen Zeit ein passables, relativ konkurrenzloses Produkt hatte und sich alle daran gewöhnt haben und nun zu phlegmatisch sind, um etwas anderes auszuprobieren. Außerdem hat MS sich bei vielen PC-Herstellern als Standard-OS "eingekauft".
    Apple hingegen betreibt Firmen- und Personenkult und bevormundet seine Kunden. Diese lassen sich das gefallen, weil sie von der schönen, neuen, bunten Welt berauscht sind und ihre Eitelkeit auf's vorzüglichste bedient wird. Die meisten merken das auch nur, wenn sie mal nicht unter Apple-Jüngern sind und sich austauschen wollen. Dann stehen sie vor Problemen, die sie nicht lösen können, weil Apple dafür keine Lösung vorgesehen hat. Dann sind sie auf unclear-Personen angewiesen, die noch wissen, daß es eine Welt außerhalb der vorgegebenen Pfade 2.0 gibt, Alternativen, die einem die Freiheit lassen, selbst zu entscheiden, was man wie an dem Gerät seiner Wahl (exkl. Apple) machen möchte...

    MS hat viele IT- (v.a. Software-) Firmen erst ermöglicht. Apple versucht, die einzige Soft- und Hardwarefirma + einige Zulieferer zu sein.

    MS ist kein toller Hecht, aber immer noch besser als Apple. Auch wenn Apple sehr geschickt und erfolgreich ist.

  6. Re: Neues von DER Profi-Firma schlechthin

    Autor: irata_ 13.04.10 - 08:59

    Ein Lobgesang auf Micro-Soft.

    Mich würde allerdings interessieren, wie das gemeint war mit
    "MS hat viele IT- (v.a. Software-) Firmen erst ermöglicht"?
    Das kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen?

  7. Re: Neues von DER Profi-Firma schlechthin

    Autor: DerDeveloperInCSharp 13.04.10 - 09:11

    Naja, sagen wir es mal so:

    Ich denke, dass er damit gemeint hat, dass es durch die Freiheit, die Microsoft den Kunden gibt, erst möglich ist, eigene Software zu schreiben. Microsoft bietet ja sogar Tools an um Software zu programmieren die nicht von MS selbst kommt.

  8. Re: Neues von DER Profi-Firma schlechthin

    Autor: MacDeveloper 13.04.10 - 09:25

    Komisch, ich entwickle mit der freien Software Eclipse in Java auf dem Mac.
    Mir schreibt niemand etwas vor.

    Dokumentationen schreibe ich mit OpenOffice oder MS Word 2008.

    Irgendwie seht ihr das alles recht einseitig.

  9. Re: Neues von DER Profi-Firma schlechthin

    Autor: windowsverabschieder 13.04.10 - 09:45

    irata_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Lobgesang auf Micro-Soft.
    >
    > Mich würde allerdings interessieren, wie das gemeint war mit
    > "MS hat viele IT- (v.a. Software-) Firmen erst ermöglicht"?
    > Das kann ich jetzt nicht ganz nachvollziehen?

    Wir verdienen z.B. gutes Geld mit dem Verkauf und Vertrieb von Antivirensoftware. Denke auch mal an die ganzen Hersteller von "Windowsoptimierungstools". So etwas wird er gemeint haben.
    Alle anderen "IT- (v.a. Software-) Firmen" würden sonst halt Software für andere Systeme schreiben, hätte MS nicht ein kriminelles Monopol aufgebaut.

  10. Keine Herausforderung mehr

    Autor: windowsverabschieder 13.04.10 - 10:14

    Mac Jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anders als bei Apple haben wir freie Wahl an Programmen

    Die Windows-Jünger hier im Forum sind keine argumentative Herausforderung mehr. Die beiden Kindertelefone haben überhaupt keine Möglichkeit, Programme zu installieren.

  11. Re: Neues von DER Profi-Firma schlechthin

    Autor: apfelbus 13.04.10 - 13:03

    dfsssssssssssg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt nur kaum MS-Jünger. Es gibt sehr viele Windows-Nutzer und viele
    > MS-Office-Nutzer. Aber ansonsten dürfte die Zahl der Nutzer von
    > MS-Produkten vergleichsweise gering sein. Weil bei MS relative Freiheit
    > herrscht. Man muß nicht MS-Software nutzen, nur weil man Windows nutzt.

    Bei welchem BS muß man denn SW der gleichen Firma nutzen?

    > Außerdem wird bei MS kein Firmen- oder Personenkult betrieben.

    Wem sollte der auch gehuldigt sein? Dem schreiendem, schwitzendem Affen?

    > MS ist so
    > groß, weil es damals zur richtigen Zeit ein passables, relativ
    > konkurrenzloses Produkt hatte

    ZUr richtigern Zeit den Autor von DOS beschissen hat, es MSDOS nannte und teuer an IBM lizensierte, wolltest Du sicher sagen?


    > Die meisten merken das auch nur, wenn sie mal nicht unter
    > Apple-Jüngern sind und sich austauschen wollen. Dann stehen sie vor
    > Problemen, die sie nicht lösen können, weil Apple dafür keine Lösung
    > vorgesehen hat.

    Mir fallen da als Beispiele nur Systemabstürze, Hackerangriffe und Virenbefall ein.

    > MS hat viele IT- (v.a. Software-) Firmen erst ermöglicht.

    Ja, stimmt. Ohne MS müßten die ganzen Virenprogschreiber was anderes machen. Vielleicht produktive SW?

    > Apple versucht,
    > die einzige Soft- und Hardwarefirma + einige Zulieferer zu sein.

    Ach Blödsinn. Man muß auf Macs keine SW von Apple installieren. Nicht mal Mac OS X, man kann auch Linux oder Windows nehmen oder alles zusammen, sogar gleichzeitig. Also was soll der Quatsch?

    > MS ist kein toller Hecht, aber immer noch besser als Apple.

    Mag sein. In welcher Beziehung denn?

  12. Re: Keine Herausforderung mehr

    Autor: Wowodw 13.04.10 - 13:09

    Das Kin passt einfach zur Zielgruppe.

    Das Ding hat nen LED Blitz ... damit kann man Abends/Nachts Bilder machen wenn man mit Kumpels auf Tour ist ...

    Das iPhone ist da einfach Müll wenn es darum geht Nachts Bilder zu machen.

    Was würde sich der geneigte Partygänger dann in die Tasche stecken?

    Ein Kin ... so einfach ist das ... die Story ist da runder als rund!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. RATIONAL Aktiengesellschaft, Landsberg am Lech
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. (-40%) 41,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Workflow: Arbeite lieber asynchron!
Workflow
Arbeite lieber asynchron!

Die Arbeit im Homeoffice ist geprägt von Ablenkung und Terminen. Dabei geht es auch anders: mit asynchroner Kommunikation.
Von Eike Kühl

  1. Homeoffice "Die Steuerersparnis ist geringer als die meisten meinen"
  2. Anzeige Top ausgestattet im Homeoffice
  3. Schule daheim Wie uns ein wenig Technik zu besseren Ersatzlehrern macht

Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord

Kontaktlos: Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen
Kontaktlos
Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen

Weltweit haben Künstler unter Corona-Bedingungen neue Projekte angestoßen. Nun kommt mit Kontaktlos auch eine interessante sechsteilige Serie aus Deutschland.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  2. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz
  3. Messe nur digital Die Corona-Realität holt die CES ein