1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klarmobil Allnet-Starter: Freiminuten…

relativ normale Preise

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. relativ normale Preise

    Autor: deWilli 22.05.13 - 12:51

    Ich bin jetzt seit Jahren bei callmobile. Sind zwar minimal teurer, dafür keine Mindestvertragslaufzeit und: sie passen regelmäßig ihre Tarife an. Dort gibt es z.B. jetzt fast genau den selben Tarif, wie auch bei fast allen anderen Konkurrenten, nur kostet der 19 cent/minute falls man über die Grenze kommt. Dafür kann man dann aber auch monatlich kündigen oder in andere Verträge wechseln. Kurzum: ich verstehe nicht, warum ein normaler Tarif einen Artikel wert sein soll, außer natürlich wegen der Werbeeinnahmen *hust. Es gibt sogar noch günstigere "Flatrates" für 7¤ mit 50min+50SMS+100MB

  2. Re: relativ normale Preise

    Autor: Anonymer Nutzer 22.05.13 - 12:56

    weil für d1 dies durchaus interessant ist und eben die Minutenfalle nicht dabei ist.


    schade ist nur, dass es kein upgrade bei den Daten gibt. deswegen bin ich bei Congstar zurzeit.



    callmobile hat auch nur bei Altverträgen d1, sonst d2 bei neuen.

    ist relevant. da d1 insgesamt das beste Netz ist.

  3. Re: relativ normale Preise

    Autor: snowpanter 22.05.13 - 13:21

    eben, alle schreib hier bei xxx ist es billiger aber vergessen dabei das die Telekom nun mal so wohl die beste Ton als auch die besten Datenverbindung derzeit hat und somit ein Premium Anbieter ist dessen Tarife auch immer etwas teurer sind. Also ich finde den Tarif gar nicht uninteressant für Leute die Telekom Kunden sind eine gute Alternative.

  4. Re: relativ normale Preise

    Autor: Anonymer Nutzer 22.05.13 - 14:29

    wobei die Limitierung auf 200mb natürlich ein Problem sind. zumindest für mich ;)

    unter 500 brauch ich es gar nicht versuchen.

  5. Re: relativ normale Preise

    Autor: red creep 22.05.13 - 15:40

    Das Problem mit den andern Billiganbietern, dass die meistens das E-Plus Netz verwenden. Leider ist man damit außerhalb der Städte verloren. Das ist zumindest meine Erfahrung. Anderswo mag das umgekerht sein. Für mich kommt aber nur das D1-Netz in Frage. Ich habe das extra überprüft und mir SIM-Karten von Vodafone und O2 schicken lassen. Beide haben hier nicht die Spur von Empfang. Mit dem Telkom-Netz klappt es relativ gut. Es fällt mir schwer das zu schreiben: Aber in diesem Punkt ist die Telekom die beste Möglichkeit.

  6. Re: relativ normale Preise

    Autor: DrWatson 22.05.13 - 21:00

    snowpanter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eben, alle schreib hier bei xxx ist es billiger

    XXX klingt mir zu schmutzig, da würde ich keinen Vertrag abschließen.

  7. Re: relativ normale Preise

    Autor: meoth 22.05.13 - 22:23

    snowpanter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eben, alle schreib hier bei xxx ist es billiger aber vergessen dabei das
    > die Telekom nun mal so wohl die beste Ton als auch die besten
    > Datenverbindung derzeit hat und somit ein Premium Anbieter ist dessen
    > Tarife auch immer etwas teurer sind. Also ich finde den Tarif gar nicht
    > uninteressant für Leute die Telekom Kunden sind eine gute Alternative.

    Dann paß mal auf in welchen Netz du dann bei klarmobil telefonierst. ;)

    Das die nur D1 Netz habe ist schon lange vorbei. Die bedienen sich gleich derer drei.
    Und nur bem dem teureren Tarif haste eine D-Netz Option, die noch lange nicht garantiert das du im Netz der Telekom telefonierst. Ja ja, so schnell kann man von den Firmen an der Nase herumgeführt werden.

  8. Re: relativ normale Preise

    Autor: nEmai 23.05.13 - 01:00

    Bei dem beworbenen Tarif bekommst du D1, zumindest wenn einen der Support nicht dreist anlügt. :-)

    Ich habe nämlich mal angefragt und mir wurde gesagt, dass z.B. alle 0151-Nummern eine Telekom SIM-Karte bekommen. Rate mal was man bei dem neuen Tarif bekommt. ;-)

    Ansonsten ist in der Tat Vorischt geboten. D1 bekommt man sonst nur im Business-Paket als kostenpflichtige Zusatzoption.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.13 01:01 durch nEmai.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. STADT ERLANGEN, Erlangen
  3. ING Deutschland, Frankfurt
  4. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,90€ (Vergleichspreise ab 91,47€)
  2. 1.699,09€ (inkl. 300€ Direktabzug - Vergleichspreis: 1.908!)
  3. (u. a. Viewsonic M1+ Ultramobiler Beamer LED WVGA 125 Lumen für 269,77€ (Deal des Tages...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern
Probefahrt mit Citroën Ami
Das Palindrom auf vier Rädern

Wie fährt sich ein Elektroauto, das von vorne und hinten gleich aussieht und nur 7.000 Euro kostet?
Ein Hands-on von Friedhelm Greis

  1. Zulassungsrekord Jeder achte neue Pkw fährt elektrisch
  2. Softwarefehler Andere Marken laden gratis an Teslas Superchargern
  3. Lucid Motors Elektrolimousine Lucid Air kostet 170.000 US-Dollar

Prozessor: Wie arm ARM mit Nvidia dran ist
Prozessor
Wie arm ARM mit Nvidia dran ist

Von positiv bis hin zum Desaster reichen die Stimmen zum Deal: Was der Kauf von ARM durch Nvidia bedeuten könnte.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Prozessoren Nvidia kauft ARM für 40 Milliarden US-Dollar
  2. Chipdesigner Nvidia bietet mehr als 40 Milliarden Dollar für ARM
  3. Softbank-Tochter Nvidia hat Interesse an ARM