Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kopfhöreranschluss: Samsung macht sich…

Mitgelieferte Adapter wären für viele Abfall

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mitgelieferte Adapter wären für viele Abfall

    Autor: ildottore 09.08.19 - 14:01

    Ich habe seit Jahren kein Bedürfnis mehr gehabt, einen Klinkenstecker in ein Telefon zu stecken.

  2. Re: Mitgelieferte Adapter wären für viele Abfall

    Autor: XYoukaiX 09.08.19 - 14:07

    Ich schon ... und nun ?

  3. Re: Mitgelieferte Adapter wären für viele Abfall

    Autor: Umaru 09.08.19 - 14:11

    ildottore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe seit Jahren kein Bedürfnis mehr gehabt, einen Klinkenstecker in
    > ein Telefon zu stecken.

    Nimm Viagra!

  4. Re: Mitgelieferte Adapter wären für viele Abfall

    Autor: Olliar 09.08.19 - 14:14

    Ich täglich.

    aber die gewollte Obsoleszenz ist verbessert:
    Wenn meine 3,5mm-Buchse kaputt gehen sollte, bleibt das Gerät voll nutzbar.
    Geht aber die einzige USB-C Buchse kaputt, ist das Gerät komplett wertlos,
    sobald der Akku leer ist...

  5. Re: Mitgelieferte Adapter wären für viele Abfall

    Autor: bark 09.08.19 - 14:15

    Das Problem hast du auch mit Klinke...Wenn der USB kaputt ist ist es egal ob es eine Klinke gibt oder nicht


    Olliar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich täglich.
    >
    > aber die gewollte Obsoleszenz ist verbessert:
    > Wenn meine 3,5mm-Buchse kaputt gehen sollte, bleibt das Gerät voll
    > nutzbar.
    > Geht aber die einzige USB-C Buchse kaputt, ist das Gerät komplett wertlos,
    > sobald der Akku leer ist...

  6. Re: Mitgelieferte Adapter wären für viele Abfall

    Autor: Localhorst86 09.08.19 - 14:20

    XYoukaiX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schon ... und nun ?

    Nun kaufst du ein anderes Gerät. Es gibt genug Geräte auf dem Markt die einen Klinkenstecker haben.

    Entweder die Mehrheit denkt wie du und ich und Geräte ohne Klinke verkaufen sich schlechter oder aber der Mehrheit ist der Klinkenstecker absolut egal und an den Absatzzahlen ändert sich nichts.

  7. Re: Mitgelieferte Adapter wären für viele Abfall

    Autor: mannzi 09.08.19 - 14:21

    Meiner Meinung nach sollte gar kein Zubehör mitgeliefert werden. Da sich Anschlüsse kaum noch ändern wird das Zeug (wenn überhaupt) nur noch genutzt, weil es neuer ist.

    Statt dessen wäre es sinnvoller auf das Zubehör beim erst kauf Rabatt zu geben und dementsprechend den gesamtpreis etwas zu verringern. So zahlt niemand unnötig mehr und es wird Müll gespart.

  8. Re: Mitgelieferte Adapter wären für viele Abfall

    Autor: NeoXolver 09.08.19 - 14:24

    Olliar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich täglich.
    >
    > aber die gewollte Obsoleszenz ist verbessert:
    > Wenn meine 3,5mm-Buchse kaputt gehen sollte, bleibt das Gerät voll
    > nutzbar.
    > Geht aber die einzige USB-C Buchse kaputt, ist das Gerät komplett wertlos,
    > sobald der Akku leer ist...

    Wobei das zwei verschiedene Themen sind.
    Ein Klinken anschluss am Gerät macht immer Sinn. Denn selbst wenn man in der Regel Bluetooth Kopfhörer benutzt bleibt der Klinkenanschluss als Notanschluss da. Denn Kopfhörer mit Klinkenanschluss gibt es an jeder Tankstelle wenn mal die Eigenen kaputt gehen.

    Ein Adapter löst keines der Probleme:
    Die USB buchse wird dennoch oder sogar mehr belastet.
    Im Falle dass der eigentliche Kopfhörer defekt ist, hat man den Adapter sowieso nicht dabei.
    Einzig und allein für diejenigen die noch einen Kabelgebundenen Lieblingskopfhörer haben bei jedem Gerät einen Adapter mitzuliefern ist schon etwas Verschwendung.

  9. Re: Mitgelieferte Adapter wären für viele Abfall

    Autor: yudji 09.08.19 - 14:25

    > aber die gewollte Obsoleszenz ist verbessert:
    > Wenn meine 3,5mm-Buchse kaputt gehen sollte, bleibt das Gerät voll
    > nutzbar.
    > Geht aber die einzige USB-C Buchse kaputt, ist das Gerät komplett wertlos,
    > sobald der Akku leer ist...

    Na zum Glück haben die Samsung Geräte alle QI. Mein Samsung S7 hat schon seit über nem Jahr keinen Stecker mehr gesehen. Darum ist es eher im Gegenteil; die geplante Obsoleszenz wird hier hinausgezögert da der Mikro-USB und der Klinken-Stecker nicht mehr mechanischer Belastung ausgesetzt sind.

    Ich benutze bluetooth für Kopfhörer, aber dennoch möchte ich ungerne auf die Möglichkeit verzichten mein Smartphone per Klinken-Anschluss an die Anlage zu hängen.

  10. Re: Mitgelieferte Adapter wären für viele Abfall

    Autor: MarcusK 09.08.19 - 14:59

    NeoXolver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Olliar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Ein Klinken anschluss am Gerät macht immer Sinn. Denn selbst wenn man in
    > der Regel Bluetooth Kopfhörer benutzt bleibt der Klinkenanschluss als
    > Notanschluss da. Denn Kopfhörer mit Klinkenanschluss gibt es an jeder
    > Tankstelle wenn mal die Eigenen kaputt gehen.

    Die meisten Menschen überleben durchaus ohne eine Kopfhörer ein paar Tage (sogar ohne Handy!). Zumindest gibt es keine Todesursache "am Kopfhörer mangel" gestorben.
    Von der Seite gibt es für mich keine Grund Notkopfhörer an der Tanke zu kaufen.

  11. Re: Mitgelieferte Adapter wären für viele Abfall

    Autor: davidcl0nel 09.08.19 - 15:23

    Olliar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich täglich.
    >
    > aber die gewollte Obsoleszenz ist verbessert:
    > Wenn meine 3,5mm-Buchse kaputt gehen sollte, bleibt das Gerät voll
    > nutzbar.


    Bei meinem jetzt 6 Jahre alten täglich benutzten Samsung S4 (mit dem 3. oder 4. Akku btw) ist weder die Klinkenbuchse, noch die MicroUSB-Buchse (darüber lade ich es täglich!) kaputt.
    Ich trage es so auch in der Jacken/Hosentasche mit angeschlossenem Bose QC25 (auch wieder wechselbarer Akku).
    Was mache ich falsch, daß es nicht kaputt geht?

    Beide Geräte kann ich aufgrund der fehlenden Akkuwechselmöglichkeit wohl auf weitere Jahre hinaus nicht ersetzen, in dem Sinne bin ich stark für Gesetze gegen Elektroschrott durch geplante Obsoleszens.

  12. Re: Mitgelieferte Adapter wären für viele Abfall

    Autor: Eheran 11.08.19 - 10:47

    >Das Problem hast du auch mit Klinke...Wenn der USB kaputt ist ist es egal ob es eine Klinke gibt oder nicht
    Die Wahrscheinlichkeit ist eine andere. Ich denke das ist doch recht verständlich, wenn man einen Anschluss für beides hat.

  13. Re: Mitgelieferte Adapter wären für viele Abfall

    Autor: Peter Brülls 12.08.19 - 10:48

    NeoXolver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ein Klinken anschluss am Gerät macht immer Sinn. Denn selbst wenn man in
    > der Regel Bluetooth Kopfhörer benutzt bleibt der Klinkenanschluss als
    > Notanschluss da. Denn Kopfhörer mit Klinkenanschluss gibt es an jeder
    > Tankstelle wenn mal die Eigenen kaputt gehen.

    Fehlende Kopfhörer sind kein Notfall.

  14. Re: Mitgelieferte Adapter wären für viele Abfall

    Autor: crazypsycho 12.08.19 - 21:05

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NeoXolver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Olliar schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > Ein Klinken anschluss am Gerät macht immer Sinn. Denn selbst wenn man in
    > > der Regel Bluetooth Kopfhörer benutzt bleibt der Klinkenanschluss als
    > > Notanschluss da. Denn Kopfhörer mit Klinkenanschluss gibt es an jeder
    > > Tankstelle wenn mal die Eigenen kaputt gehen.
    >
    > Die meisten Menschen überleben durchaus ohne eine Kopfhörer ein paar Tage
    > (sogar ohne Handy!). Zumindest gibt es keine Todesursache "am Kopfhörer
    > mangel" gestorben.
    > Von der Seite gibt es für mich keine Grund Notkopfhörer an der Tanke zu
    > kaufen.

    Auf der Arbeit brauch ich die Kopfhörer um konzentriert arbeiten zu können.
    Gut ich würde bei Defekt keinen Kopfhörer von der Tanke nehmen, sondern mir einen von der Firma geben lassen. Aber auch der hat, wie die meisten Kopfhörer, natürlich Klinke.

    Aber es gibt keinen Grund fehlende Klinke zu verteidigen. Wer sie nicht braucht nutzt sie nicht.
    Aber sie schadet einem auch nicht. Und wer weiß ob es nicht doch mal nützlich ist.

  15. Re: Mitgelieferte Adapter wären für viele Abfall

    Autor: Peter Brülls 13.08.19 - 09:42

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Auf der Arbeit brauch ich die Kopfhörer um konzentriert arbeiten zu können.
    >
    > Gut ich würde bei Defekt keinen Kopfhörer von der Tanke nehmen, sondern mir
    > einen von der Firma geben lassen.

    Gibt es hier nicht und ist bei strenger Auslegung der Regeln sogar untersagt.

    > Aber auch der hat, wie die meisten Kopfhörer, natürlich Klinke.

    Kabel und Arbeit vertragen sich bei mir überhaupt nicht. Ich habe es monatelang versucht, weil hier im Büro zu viel Geräusch ist, aber es ging nicht. Also dann erst mal AirPods für unterwegs und dann BlueTooth mit passabler Rauschunterdrückung. Aber niemals mit Kabel.

    > Aber es gibt keinen Grund fehlende Klinke zu verteidigen. Wer sie nicht
    > braucht nutzt sie nicht.

    Und wer sie braucht, kauft sich ein passenden Handy. Die Klinke braucht extrem viel Platz im Gehäuse. Gut, ich persönlich hätte lieber ein mehr an Akku als noch dünnere Handies, aber aber für die Nichtverwender ist die Klinke eben verschwendeter Platz.

    > Aber sie schadet einem auch nicht.

    Siehe oben.

    > Und wer weiß ob es nicht doch mal nützlich ist.

    Wozu? Adapter existieren, wenn man einen Kabel braucht. Ich kann mir wirklich keinen Notfall vorstellen, wo ich das wirklich brauchen könnte. Da ist ungefähr so wie die Vorstellung, dass ich in meiner Vorratskammer einen Kümmerling und ein paar Zigaretten lagern sollte, weil ich es „mal brauchen könnte“.

  16. Re: Mitgelieferte Adapter wären für viele Abfall

    Autor: crazypsycho 13.08.19 - 19:04

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Aber es gibt keinen Grund fehlende Klinke zu verteidigen. Wer sie nicht
    > > braucht nutzt sie nicht.
    >
    > Und wer sie braucht, kauft sich ein passenden Handy. Die Klinke braucht
    > extrem viel Platz im Gehäuse. Gut, ich persönlich hätte lieber ein mehr an
    > Akku als noch dünnere Handies, aber aber für die Nichtverwender ist die
    > Klinke eben verschwendeter Platz.

    Das Problem ist, dass die Auswahl an passenden Handys immer kleiner wird, weil immer mehr Hersteller meinen sie müssten auf die Buchse verzichten.
    Man muss also zum ansonsten schlechterem Smartphone greifen.
    Und die Buchse nimmt nur sehr wenig Platz weg. Die Platzersparnis ist zu gering um einen Vorteil zu bringen.

    > > Aber sie schadet einem auch nicht.
    >
    > Siehe oben.

    Wie gesagt, sie schadet niemandem, siehe oben.

    > > Und wer weiß ob es nicht doch mal nützlich ist.
    >
    > Wozu? Adapter existieren, wenn man einen Kabel braucht. Ich kann mir
    > wirklich keinen Notfall vorstellen, wo ich das wirklich brauchen könnte.

    Man will joggen gehen und dabei wie immer Musik hören. Aber die Bluetooth-Kopfhörer gehen kaputt. Adapter geht nicht, da das Smartphone in der Tasche ist und bei USB die Bruchgefahr zu hoch ist.
    Und falls man in ein Auto ohne Bluetooth kommt, müsste man so nen Adapter erstmal kaufen.

    > Da ist ungefähr so wie die Vorstellung, dass ich in meiner Vorratskammer
    > einen Kümmerling und ein paar Zigaretten lagern sollte, weil ich es
    > „mal brauchen könnte“.

    Hätte auch seinen Nutzen, kann man ja Gästen anbieten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  3. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 23,99€
  2. 4,99€
  3. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, Space Huilk Tactics, Rainbow Six Siege)
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59