1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Krise: Blackberry soll fast die Hälfte…

Nokia wurde von Microsoft gefressen, BlackBerry von ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nokia wurde von Microsoft gefressen, BlackBerry von ?

    Autor: Sven77 19.09.13 - 12:28

    Wäre BlackBerry überhaupt für potentielle Käufer wie Google oder Microsoft interessant? Glaube, die Zeiten von Black Berry sind vorbei.

  2. Re: Nokia wurde von Microsoft gefressen, BlackBerry von ?

    Autor: Felix_Keyway 19.09.13 - 12:36

    Klar, die Leute da haben das Knowhow, wie man gute Business-Phones baut (im Business-Bereich ist Blackberry ja weiterhin beliebt).

    Ich wäre, wenn ich zwischen Microsoft und Google als Käufer entscheiden müsste, eher für Microsoft, da Google die Standardrelevanten Patente von BlackBerry wahrscheinlich zum Einklagen von milliardenhohen Gebühren gegen Konkurrenten missbrauchen würde.

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  3. Re: Nokia wurde von Microsoft gefressen, BlackBerry von ?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.09.13 - 12:43

    blackberry hat eine menge patente was basis telefon funktionen angeht. nicht umsonst hat blackberry (auch unter den aktuellen highendgeräten) die beste akustik beim telefonieren. und die emailfunktion ist auch immernoch die ebste auf dem markt.

    EDIT: *beste



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.13 12:43 durch omlaet.

  4. Re: Nokia wurde von Microsoft gefressen, BlackBerry von ?

    Autor: gaym0r 19.09.13 - 13:14

    Felix_Keyway schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, die Leute da haben das Knowhow, wie man gute Business-Phones baut (im
    > Business-Bereich ist Blackberry ja weiterhin beliebt).

    Wer verzapft den Mist eigentlich immer wieder?

  5. Re: Nokia wurde von Microsoft gefressen, BlackBerry von ?

    Autor: NIKB 19.09.13 - 15:52

    Ich kenne aktuell Niemanden, der noch Blackberrys anschafft. Es gibt zwar noch eine ganze Menge Bestandsgeräte, aber aktuell werden diese Geräte nahezu systematisch ersetzt.
    Und was ist an der E-Mail-Funktion besser als bei anderen Anbietern? 90% der Geräte müssen gegen einen Exchange connecten. Die Exchange- bzw. ActiveSync-Integration von BB ist nicht wirklich viel besser als die von Windows Phone oder iOS. Einzig das flaggen von Terminen als privat fällt mir da aktuell ein. Das kann BB, iOS aber nicht.

    Gegen Android mag die Situation von BB noch gut aussehen, aber ich sehe aktuell auch wenig Begeisterung für Android auf dem Business-Markt. Auf diesen Markt sollte auch Apple mehr Augenmerk legen, um dort die aktuellen Vorteile besser ausspielen zu können. Andernfalls wird ihnen da Windows Phone die Butter vom Brot nehmen.

  6. Re: Nokia wurde von Microsoft gefressen, BlackBerry von ?

    Autor: Anonymer Nutzer 19.09.13 - 15:59

    seit der Katastrophe des Exchange Bugs vom iOS 6.1 bzw. 6.1.1 empfehle keine Iphones mehr in Kombination mit ActiveSync, wer weis wann der nächste Knall kommt

  7. Re: Nokia wurde von Microsoft gefressen, BlackBerry von ?

    Autor: MistelMistel 19.09.13 - 17:43

    NIKB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne aktuell Niemanden, der noch Blackberrys anschafft.

    Da würde ich Dir aber mal raten z.B. ein Z10 mal ein paar Stunden an zu testen. Die Bedienung ist ähnlich genial wie beim Nokia N9, nur noch einen tick ausgefeilter und bietet ein ebenso geniales Multitasking.

    Der Vorteil des Hub ist das alles zentral versammelt ist und vor allem das diese spezielle "App" immer offen ist. Egal was ich grad mache, ein kurzer wisch, "aha, Werbung" und weiter. Ohne lange was zu öffnen. Gilt für Mail genau so wie für SMS, MSS, Twitter, Facebook usw....
    Verwenden tu ich ein langweiliges IMAP für meine Mails. Mein Exchange oder so.

    Ich möchte mein Z10 nicht mehr missen. Das Q10 fühlt sich auch klasse an, hätte aber bedenken mit dem quadratischen Bildschirm. Das Z30 werd ich mir mal genauer anschauen und eventuell Wechseln wenn es mir nich zuuu groß erscheint. :-)

  8. Re: Nokia wurde von Microsoft gefressen, BlackBerry von ?

    Autor: Buggie 20.09.13 - 08:58

    NIKB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Gegen Android mag die Situation von BB noch gut aussehen, aber ich sehe
    > aktuell auch wenig Begeisterung für Android auf dem Business-Markt. Auf
    > diesen Markt sollte auch Apple mehr Augenmerk legen, um dort die aktuellen
    > Vorteile besser ausspielen zu können. Andernfalls wird ihnen da Windows
    > Phone die Butter vom Brot nehmen.

    1. ein Android Smartphone kann sowohl das sicherste als auch das unsicherste sein. Je nachdem wie man sich auskennt.

    2. Windows mobile im business glaube ich nicht, dass wird wohl apple machen.

    3. Wieso sieht Android schlecht aus? Der Marktanteil von Android steigt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, München
  2. NEXPLORE Technology GmbH, Darmstadt, Essen
  3. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg
  4. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt