1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ladetechnologie: Motorola lädt…

es strahlt schon genug

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. es strahlt schon genug

    Autor: pk_erchner 10.09.21 - 19:51

    Lasst den Quatsch mit drahtloser Energieübertragung

    es macht echt kaum Mühe ein normales Kabel oder eine Dockingstation zu benutzen

    echt nicht

    es strahlt schon alles genug

  2. Re: es strahlt schon genug

    Autor: MCCornholio 10.09.21 - 22:07

    jup.. aber bei 5G wird nen Fass aufgemacht. Aber zu Hause wireless Charging auf dem Nachttisch neben dem Kopf ist ok :O und jetzt neu gleich mit 5W Leistung

  3. Re: es strahlt schon genug

    Autor: Sukram71 10.09.21 - 22:50

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es auf Dauer gesund ist, in nem 3-Meter-Lade-Energiefeld zu schlafen... :)

  4. Re: es strahlt schon genug

    Autor: JouMxyzptlk 11.09.21 - 00:25

    Aber da ist es so schön warm!

  5. Re: es strahlt schon genug

    Autor: Dalai-Lama 11.09.21 - 05:27

    Daher schaltet es ab wenn Menschen in der Nähe sind. Was wieder den Einsatz Zweck in frage stellt

  6. Re: es strahlt schon genug

    Autor: spyro2000 11.09.21 - 13:10

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lasst den Quatsch mit drahtloser Energieübertragung
    >
    > es macht echt kaum Mühe ein normales Kabel oder eine Dockingstation zu
    > benutzen
    >
    > echt nicht
    >
    > es strahlt schon alles genug

    Wow, bitte nicht gleich soviel Expertise!

  7. Re: es strahlt schon genug

    Autor: voxeldesert 12.09.21 - 20:14

    MCCornholio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jup.. aber bei 5G wird nen Fass aufgemacht. Aber zu Hause wireless Charging
    > auf dem Nachttisch neben dem Kopf ist ok :O und jetzt neu gleich mit 5W
    > Leistung


    Eher 10W oder noch mehr. Ich wage zu bezweifeln, dass die Effizienz groß ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Cyber Security Engineer (m/w/d)
    DLR Gesellschaft für Raumfahrtanwendungen (GfR) mbH, Weßling
  2. Qualitätssicherungsverantwo- rtliche bei der Softwareentwicklung (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Meckenheim
  3. Consultant IT Security (m/w/d)
    Hays AG, Ulm
  4. Softwareentwickler/in für SAP-ABAP/UI5 (m/w/d)
    Compiricus AG, Düsseldorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Roku Express im Test: Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel
Roku Express im Test
Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel

Die ersten Roku-Geräte für den deutschen Markt sind vor allem eine Konkurrenz zum Fire TV Stick. Die Neulinge bieten Besonderheiten - nicht nur positive.
Von Ingo Pakalski

  1. Roku Streambar Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro
  2. Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro
  3. Roku TV-Stick mit angepasstem Linux kommt nach Deutschland

Fairphone 4 im Test: Innen modular, außen schickes Smartphone
Fairphone 4 im Test
Innen modular, außen schickes Smartphone

Das vierte Fairphone sieht kaum aus wie ein modulares Smartphone - aber auch hier lassen sich wieder viele Bauteile leicht tauschen. Die Qualität ist so gut wie nie zuvor.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Preise und Fotos zum Fairphone 4 geleakt
  2. Smartphone Verkauf des Fairphone 3 wird eingestellt
  3. Green IT Fairphone macht wieder Gewinn

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller