Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ländlicher Raum: LTE-Nutzer oft auf 2G…

Ich kenne das Problem...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich kenne das Problem...

    Autor: Kondratieff 13.06.19 - 09:17

    Als Nutzer eines Prepaidtarifs von Lidl Connect (Vodafone) kenne ich das Problem, auf 3G und 2G angewiesen zu sein. Ich hoffe, dass Lidl Connect bald auch mal LTE freischaltet

  2. Re: Ich kenne das Problem...

    Autor: Bashguy 13.06.19 - 09:33

    Das Problem ist, dass diese Open Signal-Artikel immer total nutzlos sind, weil wichtige Informationen fehlen...

    1. Geht es um Sprache oder Daten? Kunden ohne VoLTE-fähiges Endgerät können natürlich bei Sprache nur auf 2G/3G zurückfallen.
    2. werden die entsprechenden Verträge berücksichtigt, wo der Kunde zwar ein LTE-fähiges Gerät hat, aber der Tarif es nicht zulässt? (hat Kondratieff schon richtig dargestellt)
    3. Es gibt Tarife, bei denen der Kunde nach Verbrauch des Datenvolumens nur noch über 2G/3G surfen darf. Wird sowas berücksichtigt?

    Bei den Aussagen von Open Signal bleibt wie immer ein riesiges Fragezeichen, ob man den Daten tatsächlich trauen kann oder nicht...

  3. Re: Ich kenne das Problem...

    Autor: gersi 13.06.19 - 09:53

    Als Bewohner einer Großsstadt mit über 500.000 EW kann ich nur sagen :

    Dort wo O2 (WinSim) keinen Daten Empfang hat, hat vielleicht Congstar Datenempfang...und umgekehrt.

    Dort wo mein Kumpel mit Telekom LTE Volltarif (45¤/Monat) LTE Vollempfang hat, habe ich mit Congstar LTE Telekom Billigvertrag keien Datenempfang ...oder nur Edge

    Premium Kunden mit teuer verträgen werden also beim einbuchen im Netz offensichtlich einwandfei bevorzugt
    und
    anscheinend teilen die TK Betreiber die Gebiete so auf, dass entweder der eine oder der andere dort 3G / LTE Empfang hat...aber selten alle Anbieter gleichzeitig !
    und
    Auf Massenveranstaltungen (Fussballstadion, Festivals etc) haben alle Netze pervers schlechten oder keinen Datenempfang (insbesondere für die billigtarifkunden wie mich), weil die Zellen das offensichtlich nicht können oder wieder nur für Premium Kunden eingestellt sind.

    Und ...ja...es gibt immer noch TOTAL WEISSE Flecke.

    JEDES asiatische oder afrikanische Entwicklungsland ist inzwischen bssser versorgt als D !

    Und die Politik tut nix und die TK Verlage könen nicht vernünftig testen und die Schwächen, die ich jeden tag live erlebe, schonungslos offenlegen (Korruption/maulkorb ?)

    Mit 5G wird garantiert NICHTS besser...nur teurer für den Endkunden !

    P.

  4. Re: Ich kenne das Problem...

    Autor: whitbread 13.06.19 - 19:48

    2G reicht völlig aus. Wer mehr will soll WLAN nehmen.
    Hier in der Großstadt (>800k EW) habe ich gar keinen Empfang und die Welt redet von 3G, 4G, 5G - was soll das?!?

  5. Re: Ich kenne das Problem...

    Autor: Kondratieff 14.06.19 - 08:04

    whitbread schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2G reicht völlig aus. Wer mehr will soll WLAN nehmen.

    Naja, das finde ich etwas arrogant. Unabhängig von deiner eigenen Situation: Wer bist du, mir zu sagen, was für mich ausreicht?

    2G, also GPRS und Edge für die Datenübertragung, ist für mich eben nicht ausreichend. Die meisten Dienste, die ich verwende, funktionieren bei den gebotenen Übertragungsgeschwindigkeiten überhaupt nicht oder nur leidlich.

  6. Re: Ich kenne das Problem...

    Autor: Gunslinger Gary 14.06.19 - 08:52

    > 2G reicht völlig aus. Wer mehr will soll WLAN nehmen.
    Gleich mal selbst disqualifizieren?

    Die Landleitung ist so mies, deshalb wird LTE als Backup eingesetzt. Wie soll ich denn LTE durch WLAN ersetzen? Über eine Distanz von 20 Kilometer Access Points in die Pampa setzen?

    Ich bin kein Freund vom Mobilfunk aber speziell auf dem Land, bei dem alle Betreiber durchweg sparen oder drauf pfeifen, wird LTE als Backup verwendet.

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

  7. Re: Ich kenne das Problem...

    Autor: Bashguy 14.06.19 - 09:40

    gersi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Bewohner einer Großsstadt mit über 500.000 EW kann ich nur sagen :
    >
    > Dort wo O2 (WinSim) keinen Daten Empfang hat, hat vielleicht Congstar
    > Datenempfang...und umgekehrt.
    >
    > Dort wo mein Kumpel mit Telekom LTE Volltarif (45¤/Monat) LTE Vollempfang
    > hat, habe ich mit Congstar LTE Telekom Billigvertrag keien Datenempfang
    > ...oder nur Edge
    >
    > Premium Kunden mit teuer verträgen werden also beim einbuchen im Netz
    > offensichtlich einwandfei bevorzugt
    > und
    > anscheinend teilen die TK Betreiber die Gebiete so auf, dass entweder der
    > eine oder der andere dort 3G / LTE Empfang hat...aber selten alle Anbieter
    > gleichzeitig !
    > und
    > Auf Massenveranstaltungen (Fussballstadion, Festivals etc) haben alle Netze
    > pervers schlechten oder keinen Datenempfang (insbesondere für die
    > billigtarifkunden wie mich), weil die Zellen das offensichtlich nicht
    > können oder wieder nur für Premium Kunden eingestellt sind.
    >
    > Und ...ja...es gibt immer noch TOTAL WEISSE Flecke.
    >
    > JEDES asiatische oder afrikanische Entwicklungsland ist inzwischen bssser
    > versorgt als D !
    >
    > Und die Politik tut nix und die TK Verlage könen nicht vernünftig testen
    > und die Schwächen, die ich jeden tag live erlebe, schonungslos offenlegen
    > (Korruption/maulkorb ?)
    >
    > Mit 5G wird garantiert NICHTS besser...nur teurer für den Endkunden !
    >
    > P.

    Wenn du Congstar-Kunde bist, hast du wahrscheinlich einen Vertrag ohne LTE.

    Da kannst du dich wohl kaum beschweren, dass dein Kumpel LTE-Empfang hat und du nicht.
    Hättest du dir deinen Vertrag genau angeguckt, dann wüsstest du das. Du zahlst weniger, also bekommst du weniger. Ganz einfach.

    Hat rein gar nichts mit Bevorzugung zu tun. egal ob Reseller oder Vertrag direkt beim Provider. Das Netz behandelt alle Kunden gleich, sofern Sie nicht in der Nutzung vertraglich limitiert sind.
    Dies ist von der Bundesnetzagentur so vorgeschrieben und dies wird auch von allen Providern eingehalten.

    Vertraglich limitiert heißt in deinem Fall LTE vs Non-LTE-Vertrag oder beim Erreichen des Datenvolumens, dann wirst du eben gedrosselt und andere nicht.

    Du hast offensichtlich keine Ahnung, wie Mobilfunk funktioniert. Ansonsten wüsstest du, dass jeder Provider sein eigenes Netz hat und somit natürlich jeder Provider an jedem Punkt in Deutschland nicht dieselbe Qualität bereitstellen kann, wie seine Konkurrenten.

    Aus deiner Unwissenheit heraus sind quasi alle deine Aussagen falsch. Ich mache dir keinen Vorwurf, dass du dich nicht damit auskennst, aber dann solltest du eher nicht so tun als könntest du über das Thema sinnvolle Diskussionen führen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.19 09:41 durch Bashguy.

  8. Re: Ich kenne das Problem...

    Autor: Markus08 14.06.19 - 12:41

    whitbread schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2G reicht völlig aus. Wer mehr will soll WLAN nehmen.
    > Hier in der Großstadt (>800k EW) habe ich gar keinen Empfang und die Welt
    > redet von 3G, 4G, 5G - was soll das?!?


    2G reicht in der heutigen Zeit gar nicht mehr aus.
    Wenn man hier z.B. in Bayern unterwegs ist sieht man wie oft man keinen LTE Empfang mehr hat und man froh sein kann wenn man noch 3G bekommt. Und jedes mal werden beim Ausbau anscheinende sowieso schon gut ausgebaute Gebiete noch schneller gemacht anstelle mal die Löcher kleiner zu machen.

  9. Re: Ich kenne das Problem...

    Autor: Agba 14.06.19 - 21:15

    Gerade auf Rhodos im Urmaub.

    Die Insel ist komplett mit Bergen zugekleistert. Aber egal ob im tiefsten tal, bucht oder auf den Bergen.

    Ich habe und hatte wirkluch überall LTE.


    Unfassbar was in De abgeht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Paderborn, Paderborn
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  4. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33