1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Landgericht München: Gericht erklärt…

Wo ist das Problem?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo ist das Problem?

    Autor: DLichti 01.03.16 - 17:03

    Ist diese Datenautomatik nicht einfach nur ein ganz normaler Volumentarif mit großen Abrechnungseinheiten (100MB)? Bei den meisten Tarifen bezahlt man x Cent pro angefangenes MB. Hier sind es halt 2¤ pro angefangene 100MB.

  2. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: Laforma 01.03.16 - 17:18

    einigen reicht aber ihre z.b. 500mb highspeed volumen und sie wollen dann den rest des monats mit drossel surfen und nicht extra geld verschwenden.

  3. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: LeoHart 01.03.16 - 17:21

    Ist es nicht.
    Wurden 2-3 Volumenpakete aufgebraucht surfst du unbegrenzt mit GPRS Geschwindigkeit. Die Pakete stellen dir lediglich eine höhere Datenrate zur Verfügung.

  4. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.03.16 - 17:24

    Laforma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > einigen reicht aber ihre z.b. 500mb highspeed volumen und sie wollen dann
    > den rest des monats mit drossel surfen und nicht extra geld verschwenden.
    Wieso wurde dann ein Tarif mit Datenautomatik gewählt?

  5. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: User_x 01.03.16 - 17:49

    hä? weil es keinen ohne gibt...

  6. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.03.16 - 18:20

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hä? weil es keinen ohne gibt...
    Ähm, doch!
    Jede Menge sogar, selbst bei O2 direkt, z.B. über Fonic. Selbst wenn man unbedingt ins O2/Base-Netz will gibts etliche Anbieter. Ohne Festlegung auf O2/Base gibts sogar nochmehr Tarife ohne Datenautomatik.

  7. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: Dragos 01.03.16 - 19:01

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > User_x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > hä? weil es keinen ohne gibt...
    > Ähm, doch!
    > Jede Menge sogar, selbst bei O2 direkt, z.B. über Fonic. Selbst wenn man
    > unbedingt ins O2/Base-Netz will gibts etliche Anbieter. Ohne Festlegung auf
    > O2/Base gibts sogar nochmehr Tarife ohne Datenautomatik.

    o2 direkt ist aber nicht fonic. fonic gehört zu telefonica und nicht zu o2. Sonst bin ich wen ich bei Congstar bin ja auch bei T-COM das aber falsch.

  8. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.03.16 - 19:06

    Nun rate bitte mal, zu wem O2 gehört ... und ja, Wer bei Congstar ist, ist bei T-Mobile. Es sind schlicht und ergreifend nur je zwei Marken, welche zum gleichen Mutterkonzern gehören.

  9. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: User_x 01.03.16 - 19:30

    ich kann aber nicht ohne weiteres von o2 zu fonic wechseln. ein vertag up oder downgraden funktioniert dagegen. wer jetzt zu wem gehört, ist da irrelevant. und o2 hat eben nicht im konstrukt o2 tarife ohne datenautomatik.

    genso gut sind evtl. business tarife an die ich aber als privater nicht ran komme.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.03.16 19:31 durch User_x.

  10. Re: Wo ist das Problem?

    Autor: M.P. 03.03.16 - 08:29

    Die Altverträge bleiben ohne Datenautomatik.
    Ich habe aber Neuverträge für alle Mobiltelefone der Familie abgeschlossen, und direkt diese Datenautomatik abschalten lassen. Das geht aber (bewusst?) nur über die Telefon-Hotline, und nicht im Online-Portal....

    Ich hoffe, nach dem Urteil wird das anders, und man kann das freier handhaben...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe/Durlach
  2. VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken
  3. Franke Coffee Systems GmbH, Gruensfeld
  4. Syna GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,99€
  2. (aktuell u. a. The Long Journey Home für 2,50€, Transport Fever für 7,50€, Shenmue 3 für 15...
  3. 17,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme