Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lenovo Vibe Shot im Hands On…

Levono? Spyware auch gleich mit darauf? (kt)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Levono? Spyware auch gleich mit darauf? (kt)

    Autor: twocent 04.03.15 - 15:09

    Levono? Spyware auch gleich mit darauf? (kt)

  2. Re: Levono? Spyware auch gleich mit darauf? (kt)

    Autor: PatriciuOn 06.03.15 - 09:16

    twocent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Levono? Spyware auch gleich mit darauf? (kt)

    Lenovo ist einer der top Hersteller für Business und privat Anwender Notebooks und Workstations. Und selbst wenn, alle anderen machen nichts anderes ;)

  3. Re: Levono? Spyware auch gleich mit darauf? (kt)

    Autor: jayjay 07.03.15 - 21:21

    twocent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Levono? Spyware auch gleich mit darauf? (kt)


    Ja, nennt sich Android

  4. Re: Levono? Spyware auch gleich mit darauf? (kt)

    Autor: Chantalle47 09.03.15 - 08:37

    PatriciuOn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > twocent schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Levono? Spyware auch gleich mit darauf? (kt)
    >
    > Lenovo ist einer der top Hersteller für Business und privat Anwender
    > Notebooks und Workstations. Und selbst wenn, alle anderen machen nichts
    > anderes ;)

    Und trotz der Tatsache haben sie den schlimmsten VO Service ever.

    Hab hier ein Lenovo Thinkpad gehabt mit 5 Jahre Vor-Ort. Nach 4 Wochen Benutzung ist es nicht mehr hochgefahren. Gar nicht selbst dran rumgebastelt, Lenovo Support angerufen. Zuerst einen Ivan am Apperat gehabt, später dann eine Svetlana, irgendwann einen Boris. Auf jeden Fall war dein 2 Wochen später ein Lenovo Techniker da, mit dem falschen Tauschmainboard, 2 Tage später hatte er das richtige dabei, hat aber auch nicht funktioniert, nochmal 2 Tage später war dann ein neuer Techniker da, dieser konnte auch nicht rausfinden was defekt ist, ergo nach dem 3 maligem Reparaturversuch das Gerät zurüggeschickt, das war im September 2014, wir warten immer noch auf eine Gutschrift. ^^

    In den 6-7 Monaten hatte ich mit Leuten aus aller Herren Länder zu tun, die Deescalation Unit in Kairo(!!!) war davon der Gipfel des Eisbergs.

    Um Gottes willen, ich hab nix gegen Multikulti, aber, um Himmels Willen liebe Hersteller, bringt euren Mitarbeitern vernünftiges Deutsch bei wenn Ihr in Deutschland Geschäfte treiben wollt, oder zumindest vernünftiges Englisch. Was das angeht ist TAROX oder Wortmann einfach nur vorbildlich. Bei uns in der Firma ist Lenovo auf jeden Fall ein Reizthema und wird gemieden wo es geht, und um Lenovo kommt man gut rum. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AL-KO Geräte GmbH, Kötz
  2. CYBEROBICS, Berlin
  3. Hammer Sport AG, Neu-Ulm
  4. BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)
  2. 1.149,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

  1. Edag Citybot: Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
    Edag Citybot
    Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme

    Der Edag Citybot ist ein Konzept für das Auto der Zukunft, das autonom fahren kann - und das möglichst rund um die Uhr, um keinen Parkraum zu okkupieren. Anhänger- und Rucksackmodule machen es universell einsetzbar.

  2. Recruiting: Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
    Recruiting
    Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft

    Worauf sollen Unternehmen achten, wenn sie Entwickler einstellen? Das wird derzeit heftig diskutiert. Und alles hat seine Nachteile.

  3. Fyrtur und Kadrilj: Ikeas smarte Rollos zu Anfang mit Homekit inkompatibel
    Fyrtur und Kadrilj
    Ikeas smarte Rollos zu Anfang mit Homekit inkompatibel

    Ikeas smarte Rollos Fyrtur und Kadrilj sind zunächst nicht mit Apples Heimautomatisierunglösung Homekit kompatibel. Das teilte das Ikea-Supportteam mit.


  1. 09:30

  2. 09:03

  3. 08:46

  4. 08:35

  5. 08:01

  6. 07:52

  7. 07:41

  8. 07:19