1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG Display: Apple gibt 2,67 Milliarden…

= keine gute Ablesbarkeit mehr bei Sonne. Schade.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. = keine gute Ablesbarkeit mehr bei Sonne. Schade.

    Autor: cyberdynesystems 31.07.17 - 09:43

    Warum wollen die alle unbedingt OLED-Displays?

    - nicht so haltbar wie LCD
    - in praller Sonne nicht mehr ablesbar - was bei einem Mobilgerät natürlich nicht so wichtig ist. ;-)

    Transflektive LCDs gab's schon vor über 10 Jahren... warum setzt man das heute nicht mehr in Mobilgeräten ein? Ich kenn's nur noch von einigen Smartwatches (Moto 360, Sony Smartwatch 3) und vom Blackberry Passport. Ist das einzige Gerät, dass ich kenne, bei dem die Sonne am Strand direkt draufscheinen kann: Trotzdem alles noch einwandfrei ablesbar. S6 Edge daneben = nix zu lesen, LG Watch R oder Gear S3: Ebenfalls Feierabend in der Sonne.

    Kann ich nicht nachvollziehen... WISSEN die Entwickler nicht, dass es auch brauchbare Displays für draußen gibt? Das frage ich mich manchmal ernsthaft.

  2. Re: = keine gute Ablesbarkeit mehr bei Sonne. Schade.

    Autor: crackhawk 31.07.17 - 10:45

    Stimmt, allerdings kann ich auf einem LCD in praller Sonne ebenso wenig erkennen.

    OLED hat da aber schon ein paar mehr Vorteile, da keine Hintergrundbeleuchtung benötigt wird sind die Displays generell dünner, somit platzsparender und verbrauchen viel weniger Strom. Zudem ist der Kontrast deutlich höher.

    Das reicht mir als vorteil. Die Haltbarkeit ist kein Argument mehr. LG hat bereits 2016 OLED panel gebaut welche die 100.000 Stunden von LCD panels erreichen können.

  3. Re: = keine gute Ablesbarkeit mehr bei Sonne. Schade.

    Autor: cyberdynesystems 31.07.17 - 10:50

    crackhawk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt, allerdings kann ich auf einem LCD in praller Sonne ebenso wenig
    > erkennen.

    hängt vom LCD-Typ ab. Wie gesagt: Auf dem Blackberry Passport konnte ich meinen Augen nicht trauen. Mein S6 ist in der Sonne ein schöner Spiegel und auf dem Passport konnte man alles ohne Probleme erkennen! Das war ein Unterschied wie Tag und Nacht. Blackbery Passport besitzt ein LCD.

    Warum muss es denn unbedingt NOCH dünner sein? Die Geräte sind doch eh schon viel zu dünn und unergonomisch. Schau Dir mal ein Sony Xperia Z Ultra an wie dünn das ist. Hat auch ein LCD...
    Lieber etwas dicker und dann auch mal einen richtig dicken Akku rein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, München
  2. L-Bank, Karlsruhe
  3. INTENSE AG, Köln
  4. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Nutzer beklagen Netzabbrüche beim iPhone 12
  2. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  3. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus