1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG G3: "Für 300 Dollar mehr hätten wir…

Von den 300¤ Mehrkosten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Von den 300¤ Mehrkosten

    Autor: herzcaro 03.06.14 - 12:51

    sind aber 280¤ "Premiumaufpreis"

  2. Re: Von den 300¤ Mehrkosten

    Autor: thecrew 03.06.14 - 13:02

    Mindestens! Aber Metall ist ja ein dehnbarer Begriff .. Vielleicht aus Gold.. ;-)

    Ich warte ja immer noch auf das erste Phone mit echtem Tropenholz. Oder Elfenbein.

    Man gönnt sich ja sonst nix.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.06.14 13:04 durch thecrew.

  3. Re: Von den 300¤ Mehrkosten

    Autor: Johnny Cache 03.06.14 - 13:06

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mindestens! Aber Metall ist ja ein dehnbarer Begriff .. Vielleicht aus
    > Gold.. ;-)
    >
    > Ich warte ja immer noch auf das erste Phone mit echtem Tropenholz. Oder
    > Elfenbein.
    >
    > Man gönnt sich ja sonst nix.

    Ne Sport-Variante aus Kohlefaser wäre auch ganz nett. ;)

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  4. Re: Von den 300¤ Mehrkosten

    Autor: Anonymster Benutzer 03.06.14 - 13:11

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thecrew schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mindestens! Aber Metall ist ja ein dehnbarer Begriff .. Vielleicht aus
    > > Gold.. ;-)
    > >
    > > Ich warte ja immer noch auf das erste Phone mit echtem Tropenholz. Oder
    > > Elfenbein.
    > >
    > > Man gönnt sich ja sonst nix.
    >
    > Ne Sport-Variante aus Kohlefaser wäre auch ganz nett. ;)

    Ein Deckel aus Kohlefaser wie im Sportwagen wäre edel.
    Ein leichtes Gehäuse aus Titan würde mir auch gefallen.
    Aber Goldene oder mit Edelsteinen und Kristallen besetzte Gehäuse sehen nur dämlich aus.

  5. Re: Von den 300¤ Mehrkosten

    Autor: __destruct() 03.06.14 - 13:18

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne Sport-Variante aus Kohlefaser wäre auch ganz nett. ;)

    Mit Streifen, damit es schneller aussieht. :)

  6. Re: Von den 300¤ Mehrkosten

    Autor: bofhl 03.06.14 - 13:26

    ..da "Kohlefaser" eigentlich nur Kohlefasern in Kunststoffhülle eingegossen sind, wäre das auch nur ein Kunststoffdeckel, den man nicht mal biegen darf, da dieser sofort Bruchstellen bilden würde..

  7. Re: Von den 300¤ Mehrkosten

    Autor: JensM 03.06.14 - 14:39

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..da "Kohlefaser" eigentlich nur Kohlefasern in Kunststoffhülle eingegossen
    > sind, wäre das auch nur ein Kunststoffdeckel, den man nicht mal biegen
    > darf, da dieser sofort Bruchstellen bilden würde..

    Applefans nennen Kohlefaser Billigplastik. :(

    http://synrc.com/vaio/VPC-Z/45e3e9e43dcc80bc278bab55f4c923ce.jpg

    Sowas muss man ihnen dann mal vorführen. Ja es ist flexibel. Nein, es geht deswegen nicht leicht kaputt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.06.14 14:41 durch JensM.

  8. Re: Von den 300¤ Mehrkosten

    Autor: __destruct() 03.06.14 - 14:43

    Hab ich gerade mit meinem schweren Business-Notebook aus Voll-Plastik ausprobiert: Funktioniert, es ist heil geblieben und biegt sich bei Weitem nicht so stark durch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Würzburg
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  3. DB Systel GmbH, Frankfurt (Main)
  4. PUREN Pharma GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,50€
  2. 23,99€
  3. (-79%) 18,99€
  4. 8,97€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams

  1. Recht auf Vergessenwerden: Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google
    Recht auf Vergessenwerden
    Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google

    Im Streit um das sogenannte Recht auf Vergessenwerden hat das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich ein altes Urteil gegen Google widerrufen.

  2. SpaceX: DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen
    SpaceX
    DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen

    Größere Frachter sollen mit größeren Raketen eine kleinere Raumstation versorgen, die weiter weg ist. SpaceX bekommt einen Teil eines 7-Milliarden-Dollar-Auftrags.

  3. Coronavirus: Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung
    Coronavirus
    Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung

    Insgesamt 800 Millionen US-Dollar stellt Google für Unternehmen und die WHO in Form von Fonds und Gutschriften für Werbeanzeigen zur Verfügung.


  1. 14:42

  2. 13:56

  3. 13:00

  4. 12:07

  5. 18:41

  6. 15:02

  7. 14:53

  8. 12:17