1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG Optimus Black: Dünnes Android…

Von mir aus können Smartphones...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Von mir aus können Smartphones...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.01.11 - 18:21

    ... schon so 2cm dick sein, wenn man dann

    - Eine Standbyzeit von 2 Wochen
    - Gesprächszeit mit 3G von 12 Stunden
    - Gesprächszeit mit GSM von 20 Stunden
    - Nutzungszeit (Apps, Musik, Kamera etc.) von 10 Stunden

    erreicht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Von mir aus können Smartphones...

    Autor: hoohloo 07.01.11 - 18:46

    .. und Gott sei Dank gehörst du mit dieser Meinung zu einer Randerscheinung. Ich nutze mein Smartphone auch sehr intensiv und brauche auch mind. zwei volle Ladungen. Allerdings nicht auf dem Everest sondern in Deutschland. Ist also kein Problem immer mal wieder an die Dose zu gehen. Im Auto oder auf dem Schreibtisch.

    Kauf dir doch eines dieser schicken Cases mit Akku?!

  3. Re: Von mir aus können Smartphones...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.01.11 - 18:59

    Dir ist schon klar, dass durch das häuftige Laden die Lebensdauer deines Akkus extrem verkürzt wird, nicht wahr?

    Ansonsten hätte ich auch kein Problem damit ihn öfter nachzuladen.

    Die angeblichen 1000 Ladezyklen hat man in der Praxis bisher nie erreicht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Von mir aus können Smartphones...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.01.11 - 19:05

    Vielleicht sind die 2 cm auch etwas sehr übertrieben, aber 1,5 sind ok. ;)

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Von mir aus können Smartphones...

    Autor: Katharsis 07.01.11 - 19:38

    Fällt dieser von NiMh Akkus bekannte Memoryeffekt nicht bei den neueren LiPo und LiIon Akkus so gut wie weg?
    also mein Galaxy hat sogar noch bessere Akkuwerte als am Anfang..ok liegt auch ein wenig an der Software :-D GAOSP 2.2.1 ROM

  6. Re: Von mir aus können Smartphones...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 07.01.11 - 20:13

    NiMh haben ja angeblich auch keinen MemoryEffekt. Ledeglich NiCd hatten damals einen Memory-Effekt der angeblich in neueren Zellen auch nicht mehr auftreten soll - oder nicht mehr so stark.

    Nun ja, bei LiPo oder LiIon Akkus ist es einfach der Verschleis. Die chemischen Reaktionen zersetzten die Materialien im Akku, die "Folie" wird löchrig, dadurch verringert sich die Kapazität. Jeder Ladezyklus ist eine starke Umstellung im Akku, chemisch gesehen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.01.11 20:15 durch Lala Satalin Deviluke.

  7. Re: Von mir aus können Smartphones...

    Autor: OxMox 07.01.11 - 20:40

    Ich sehe es genau so, besser mehr Akku als ein ultraflaches Handy, oder eine 2GHZ quadcore CPU. Das neueste Motorola finde ich eine gute Sache. IIRC um die 1900mAh Kapazität. Natürlich sagt das noch nichts definitives über die Laufzeit aus, aber lässt doch auf eine lange Arbeitszeit hoffen.

  8. LOL ALTER

    Autor: LOLHEHE 08.01.11 - 08:28

    Und dann rennst Du

    a) mit Handtasche durch die Gegend

    oder

    b) mit Handy-Gürteltasche?

    lol


    Ein Smartphone gehört bei Männern in die Hosentasche und muss flach sein. Akkuleistung ist ein Problem, aber Deine Lösung ist selten dämlich.

  9. Re: LOL ALTER

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.01.11 - 10:29

    Ich weiß ja nicht was du für Hosen trägst aber bei mir würde das rein Passen. Mein altes W810i ist etwas dicker als 2cm, zwar nicht so groß, aber es würde auch in der Größe eines Smartphones in jeder Hosentasche meiner Jeans die ich besitze passen. 2cm ist bisschen übertrieben, 1,5 wären aber ok.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  10. Re: LOL ALTER

    Autor: JammiDammi 08.01.11 - 13:38

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß ja nicht was du für Hosen trägst aber bei mir würde das rein
    > Passen. Mein altes W810i ist etwas dicker als 2cm, zwar nicht so groß, aber
    > es würde auch in der Größe eines Smartphones in jeder Hosentasche meiner
    > Jeans die ich besitze passen. 2cm ist bisschen übertrieben, 1,5 wären aber
    > ok.

    Nicht alle tragen Hosen der Marke FUBU :)

  11. Re: LOL ALTER

    Autor: LOLHEHE 08.01.11 - 13:59

    Reinpassen würde auch ein alter Gameboy, trotzdem will ich so nicht durch die Gegend rennen.

    Fand den Sprung von 13mm auf 11mm schon krass. Würde mir nie mehr was dickeres kaufen.

  12. FAIL!

    Autor: Anonymer Nutzer 08.01.11 - 14:34

    Ihr liegt alle falsch!
    Ein richtiger Mann trägt sein Smartphone in der Hemdtasche!
    Deswegen darf es weder:
    1. zu groß
    2. zu dick und
    3. zu schwer sein

    Wenn ich es mir so recht überlege, brauche ich es eigentlich nicht wirklich... ;)

  13. Meine Gedanken

    Autor: InFlames 08.01.11 - 20:39

    Wer mit einem Smartphone auf Weltexpeditionen geht ist sowieso nichtmehr richtig im Hirn.

    Mein x10 mini Pro schafft unter normaler Nutzung (paar Bilder, 10 SMS, 1 Stunde telefonieren, E-Mailen, bischen Browsen, usw) 1-2 Tage.

    Im Auto hab ich ein Ladekabel und am Schreibtisch ebefalls.

    Und warum heult ihr wegen dem Akkumemory-Effekt rum? Für das Handy kostet ein 1000mAh Akku 10 Euro plus Versand. Akkudeckel auf, alter raus, neuer rein, Akkudeckel zu => tataaa!

  14. Re: Meine Gedanken

    Autor: androidfanboy1882 10.01.11 - 08:34

    Hab nur nen 1300 mA akku in meinem android phone und der reicht 1 Tag bei intensiver Nutzung, und zwei bei normaler.

  15. Re: Von mir aus können Smartphones...

    Autor: Tera 11.01.11 - 09:55

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun ja, bei LiPo oder LiIon Akkus ist es einfach der Verschleis. Die
    > chemischen Reaktionen zersetzten die Materialien im Akku, die "Folie" wird
    > löchrig, dadurch verringert sich die Kapazität. Jeder Ladezyklus ist eine
    > starke Umstellung im Akku, chemisch gesehen.

    die Betonung auf "Jeder Ladezyklus" liegen.
    Denn jedes reinstecken und starten des Ladezyklusses (USB/Netzstrom)
    ist chemisch gesehen eine aufladung ob der Akku nun voll ist oder nicht.
    Und das ist wirklich etwas hinderlich.

    Bei den Mobilteilen mit Wechselakku evtl. noch vertretbar
    doch andere wie das X10 (nicht pro) oder andere
    haben diesen "Vorteil" leider nicht.

    da ich mein smartphone nicht im daueronline betrieb habe hält der akku auch bis zu einer Woche
    dabei nutze ich (WiMo Tut mir leid ich hatte das Handy kurz vor Android erstanden und wechsel jetzt nicht in den nächsten Wochen/monaten)
    täglich mehr mals das internet (3G/HSDPA) um Mails abzurufen
    andere Optionen benötige ich im moment auch nicht.
    Soziale netzwerke werden nicht abgerufen und der kalender wird in einem rutsch mit den Mails verarbeitet.
    Somit sind es eigentlich alle Funktionen die ich benötige.

    Würde bei Android sicherlich auch gehen. Würde aber niemals behaupten das es jetzt eine pflicht ist ;) ich sehe auch bei anderen Nutzungsverhalten das Dauer-Online als richtig an.

    Tera

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main
  3. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  4. über duerenhoff GmbH, Deggendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

  1. Pakete: Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar
    Pakete
    Neue DHL-Packstationen nur noch mit App nutzbar

    Die DHL testet an rund 20 neuen Packstationen den Betrieb nur mit der App. Die Packstationen haben kein Display mehr.

  2. P-CUP: Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab
    P-CUP
    Ultraschnelle Kamera bildet Ausbreitung von Schockwellen ab

    Sie ist zwar nur ein Zehntel so schnell wie die schnellste Kamera der Welt; aber dafür kann P-CUP schnelle Prozesse in transparenten Objekten erfassen und vielleicht auch die Kommunikation von Nervenzellen untereinander.

  3. Tarife: Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica
    Tarife
    Noch kein genauer Starttermin für 5G bei Telefónica

    Das 5G-Netz der Telefónica wird bereits aufgebaut. Wann es losgehen soll, ist weiterhin unklar. Doch einige Informationen sind bereits verfügbar.


  1. 18:40

  2. 18:22

  3. 17:42

  4. 17:32

  5. 16:02

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:45