1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG Optimus GT540: Update auf Android 2.1…

Heute schon das neueste Update von gestern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Heute schon das neueste Update von gestern

    Autor: ndrd 27.12.10 - 15:20

    Einfach nur lächerlich. Jetzt mal ehrlich, wir sind bei Android 2.3 und jetzt kommt LG mit 2.1 um die Ecke. Dieser fragmentierte Markt und die nichtvorhandene Update-Strategie von Google ist echt zum kotzen. DER Nutzer, der nicht gerade ein Nexus One oder Nexus S kauft, ist derjenige, der den Mist ausbaden muss. Geht man zum Mediamarkt bekommt man wohlgemerkt NAGELNEUE Android-Smartphones mit tollen Features und Hardwareausstattung präsentiert, aber die Softwareversion und Updatepolitik des jeweiligen Herstellers bleibt für den Nutzer intransparent. Wenns dann keine Bugfixes gibt und vorallem Sicherheitslücken nicht geschlossen werden, kann man sein Smartphone eigentlich wegschmeißen.
    Oder?

  2. Re: Heute schon das neueste Update von gestern

    Autor: CyanogenFan 27.12.10 - 15:56

    Amen.

    Wenigstens ist es Open Source, so dass man es notfalls selbst updaten kann. Wobei dieses Gefrickel eigentlich nicht nötig sein sollte...

  3. Re: Heute schon das neueste Update von gestern

    Autor: Hotohori 27.12.10 - 15:56

    LG sind da aber nicht die Einzigen, das X8 von Sony Ericsson bekam auch jetzt erst sein 2.1er Update. Keine Ahnung wieso das alles immer so lange dauert. Durchaus möglich, dass da wirklich Google selbst einiges unnötig verzögert oder vielleicht sind sie im Moment auch etwas überfordert? Keine Ahnung, bleibt nur zu hoffen, dass sich das mal bessert. Im Moment kann ich jedenfalls damit leben. Ich mag mein GT540 auch so. ^^

  4. Re: Heute schon das neueste Update von gestern

    Autor: Hotohori 27.12.10 - 15:57

    Stimmt, aber ich bin dennoch froh, dass es Open Source ist und so die Community auch was machen kann und man sich nicht blind auf die Hersteller verlassen muss.

  5. Re: Heute schon das neueste Update von gestern

    Autor: dertzop 27.12.10 - 16:05

    2.3 ist derzeit uninteressant respektive nicht wichtig. Was dort neu ist, nutzen 0,5% der Android-Anwender.

    Was allerdings schade ist, dass LG nicht die 2.2 gebracht hat. Das ist ein wichtiger Meilenstein für zahlreiche Anwender, da u.a. App2SD, WLAN-Tethering (kabelsalat adé) und ein schneller Jit-Compiler mit von der Partie sind. Von anderen Anwendern hört man immer wieder, dass die 2.2 tatsächlich spürbar flotter arbeiten soll. Die ersten beiden Dinge kann man unter der 2.1 nur mit gerooteten Smartphones ans Laufen bringen. Rooten bedeutet allerdings meist Verlust der Herstellergarantie - uncool bei Geräte der höheren Preisklasse.

    Thema Sicherheit wird im Moment glaube ein wenig überbewertet, da derzeit noch keine Viren/Würmer und dergleichen im Umlauf (bekannt) sind. Viele Android-Anwender installieren sich meist eh wild Apps, die beinahe Vollzugriff auf ihr Handy anfordern. Da braucht es oft gar keine Sicherheitslücken. Wenn ich sehe wie mancher Kumpel sich Spiele drauflädt, die Zugriff auf seine persönlichen Daten, Kontaktdaten, kostenpflichtige Rufnummern usw. verlangen - wird mir ganz anders.

  6. Re: Heute schon das neueste Update von gestern

    Autor: dertzop 27.12.10 - 16:13

    Google hat meines Wissens nach nichts mit den Updates der Hersteller zu tun. Google entwickelt vornehmlich das nackte Android (was auf dem Nexus läuft) und stellt zeitnah zum Release auch den Sourcecode bereit. Vermutlich erhalten große Smartphone-Hersteller auch vorab Einblick in den Code.

    Der Grund sind die oftmals unnötigen Herstelleroberflächen und Tools, die ein Update verzögern. Denn diese müssen ständig an den Android-Stand angepaßt und getestet werden. Das wiederum ist die Schuld von Google, hier keine vernünftige APIs anzubieten, die ein ständiges Nachprogrammieren obsolet machen.

    Zudem haben sich die Hersteller immer noch nicht daran gewöhnt, ein Modell über längere Zeit zu pflegen/supporten. Früher gabs mal ein kleines Firmware-Update mit Korrekturen. Heute erwarten die Kunden für höherpreise Geräte natürlich ein paar Updates, um up-to-date zu bleiben. Kann ich nachvollziehen, wenn man 500 Scheine für solch ein Gerät bezahlt.

    Beim X8 sowie bei dem LG hier ist es allerdings kein "nice2have"-Update gewesen, sondern ein Zwangsupdate. Ein Handy mit Android 1.6 zu verkaufen, während die 2.1 oder 2.2 schon verfügbar war, ist gelinde gesagt dreist. Nun gut, mein Bekannter hat nun 2.1 auf dem X8 und gut ist. 2.2 wäre zwar ein Quantensprung gewesen, aber 2.1 ist akzeptabel. Darunter laufen alle Apps und wenn alles nichts hilft, wird in einem Jahr gerootet und ein frischeres ROM aufgespielt. Das X8 ist nunmal mit 250 EUR (?) eher im Low-Budget-Segment angesiedelt; auch wenn es für einige Anwender viel Geld bedeutet.

  7. Re: Heute schon das neueste Update von gestern

    Autor: Dadie 27.12.10 - 17:17

    CyanogenFan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Amen.
    >
    > Wenigstens ist es Open Source, so dass man es notfalls selbst updaten kann.
    > Wobei dieses Gefrickel eigentlich nicht nötig sein sollte...

    Außer man hat zufällig ein Geräte mit Signierten Bootloader wie alle Motorola Geräte oder alle Asus Garmin Geräte und einige Sony, Samsung und LGs sind auch bei der "Wir bekommen keine Updates dafür ist unser Bootloader Signiert und nimmt nur 1024bit Signierte Original ROMs"-Parade.

  8. Re: Heute schon das neueste Update von gestern

    Autor: OxMox 27.12.10 - 19:15

    Dieser Fragmentierte iPhone markt, wo man nichtmal iOS4 auf sein iPhone der ersten Generation installieren kann, das Apple sowas seinen Kunden zumutet!

    Das war jetzt ungefähr genau so ein sinnloser Kommentar....

    Wer ein Smartphone für 160-180 Euro (Aktuell schon für 130 Euro) kauft was in Punkto RAM nunmal unten angesiedelt ist und sich dann beschwert dass er nicht die neueste Version bekommt dessen Realitätswahrnehmung ist schon irgendwie gestört. Vorallem wenn er meint mit 2.1 sei sein Gerät ja unbrauchbar.
    Bekommst du überhaupt 5 Apps zusammen die auf 2.2 aber nicht auf 2.1 Laufen?

    Die Milestone Besitzer kann ich da schon eher verstehen.
    Aber Google hat nunmal mit den Geräten gar nichts zu tun.
    Genausowenig wie Microsoft mit deiner neuen Grafikkarte.
    Oder Linus Thorvalds mit deinem Netbook.
    Auch da ist es Sache des Hersteller Updates bereitzustellen.
    Klar bei Apple ist das anders, die sind beim iPhone zufällig Beides.
    Aber auch hier gibt es halt Beschränkungen der Hardware die ab
    einem gewissen Punkt Updates sinnlos machen.

  9. Re: Heute schon das neueste Update von gestern

    Autor: ndrd 27.12.10 - 22:13

    Nein, es ist in erster Linie der Fehler von Google, da sie sich bei Android entschieden haben, nicht selber Softwareupdates auszuliefern, sondern dies den Herstellern zu überlassen.
    Smartphones, egal ob billig oder teuer, sind fast vollständige PCs wo der Nutzer auch das Recht auf Updates hat.

    Dass es für das iPhone der ersten Generation kein iOS4 gibt ist vollkommen legitim und hat nix mit Fragmentierung zu tun. Das Teil ist von 2007(!!). Ein Google G1 ist von 2008 und ist noch nicht mal über die 1.5 gekommen.

    Auch wenn das System nicht mein Fav ist, Microsoft hat es bei WP7 richtig gemacht: Updates kommen von MS, Treiber und leichte UI Anpassungen von den Herstellern. Eigentlich wie bei Windows.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Bremen
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 62,99€
  2. (aktuell u. a. HyperX Alloy Elite RGB Tastatur für 109,90€, Netgear EX7700 Nighthawk X6 Repeater)
  3. 49,51€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

  1. Hackerwettbewerb: Chinesische Hacker finden Zero Days in Chrome und Edge
    Hackerwettbewerb
    Chinesische Hacker finden Zero Days in Chrome und Edge

    Etliche Zero-Day-Exploits in verschiedenen Softwareprojekten sind im Rahmen des Hackerwettbewerbs TianfuCup gezeigt worden, der chinesischen Version von Pwn2Own. Insgesamt gewannen die Hacker mehrere 100.000 US-Dollar.

  2. Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
    Top-Level-Domains
    Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

    Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.

  3. Firmeneigenes 5G: 5G-Netze für die Industrie starten in den nächsten Tagen
    Firmeneigenes 5G
    5G-Netze für die Industrie starten in den nächsten Tagen

    Die Vergabe von lokalen Frequenzen für firmeneigene 5G-Netze beginnt. Auch die Preise für den Betrieb werden nun klarer.


  1. 13:19

  2. 12:05

  3. 11:58

  4. 11:52

  5. 11:35

  6. 11:21

  7. 10:58

  8. 10:20