Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lidl Connect: Mobilfunkkunden erhalten…

Unfassbar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unfassbar

    Autor: beaglow 15.06.16 - 11:06

    Als (noch) Kunde bei der Telekom sind mir bei den Preisen hier ja beinahe die Augen ausgefallen.

    Ich habe schon so ziemlich den billigsten Vertrag den es gibt (Complete Comfort XS mit DataPlus) und zahle noch immer 15¤ (ohne Mehrwertsteuer!). Enthalten sind lächerliche 50 Freiminuten, 50 SMS und 100 MB Datenvolumen. Dazu läuft der Vertrag netterweise immer ein ganzes Jahr und muss natürlich rechtzeitig gekündigt werden.
    Offenbar sollte ich letzteres wohl schnellstmöglich durchführen. Dass der Preisunterschied so krass ist hätte ich nicht gedacht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.16 11:07 durch beaglow.

  2. Re: Unfassbar

    Autor: Spaghetticode 15.06.16 - 11:59

    beaglow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu läuft der Vertrag netterweise immer ein ganzes Jahr und muss natürlich
    > rechtzeitig gekündigt werden.

    Genau das spricht gegen die Telekom. Ich entdecke einen besseren Tarif, bin aber für 15 weitere Monate an den alten Tarif gebunden, weil die Kündigungsfrist gerade rum ist. Da gehe ich lieber zu einem Discounter, da habe ich entweder standardmäßig eine monatliche Kündigungsfrist, oder kann mich optional für eine solche entscheiden.

  3. Re: Unfassbar

    Autor: Anonymer Nutzer 16.06.16 - 08:44

    Laufzeitvertrag - nie wieder im Leben!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Groz-Beckert KG, Albstadt
  2. Bundesamt für Kartographie und Geodäsie, Bad Kötzting
  3. BLG Logistics Group AG & Co. KG, Bremen
  4. ilum:e informatik ag, Mainz, Frankfurt am Main, Berlin, München, Köln, Hamburg, Leipzig, Düsseldorf, Stuttgart, Home-Office

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199€ + Versand
  2. 169,90€ + Versand
  3. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

  1. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
    5G
    Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

    UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

  2. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
    Copyright
    Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

    Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.

  3. T-Mobile: 5G im Millimeterspektrum bleibt sehr begrenzt
    T-Mobile
    5G im Millimeterspektrum bleibt sehr begrenzt

    Mit 5G im Millimeterspektrum lassen sich nur kleine Bereiche in Städten ausleuchten. Für ein landesweites Netz geht es laut T-Mobile US darum, alle Frequenzbereiche für 5G zu nutzen.


  1. 17:41

  2. 16:20

  3. 16:05

  4. 16:00

  5. 15:50

  6. 15:43

  7. 15:00

  8. 15:00