Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lightning-Audio im Praxistest: Wenn ein…

10 Jahre Rückschritt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 10 Jahre Rückschritt

    Autor: Kondom 31.10.16 - 13:18

    Das erinnert doch stark an die Zeit als Handys langsam alle mp3s abspielen konnten und jeder Hersterller einen eigenen Steckertyp für Daten/Audio Übertragung genutzt hat. Toller Rückschritt.

  2. Re: 10 Jahre Rückschritt

    Autor: mr.r 31.10.16 - 21:13

    Tja Apple steckt diesbezüglich wohl in einem selbstverschuldeten Dilema namens Lightning.

  3. Re: 10 Jahre Rückschritt

    Autor: duraGex 01.11.16 - 01:18

    USB war bei der Einführung von Lightning auch noch eine einzige Katastrophe, 1000 verschiedene Steckertypen und keiner war zeitgemäß bzw. konnte ansatzweise mit Lightning/Thunderbolt mithalten. Da aber die eigenen, klar überlegenen Steckertypen nie jemand annehmen wollte (bei Lightning hat man es aufgegeben den Anschluss zu verbreiten, aber Thunderbolt und davor Firewire hätte jeder nutzen können) hat man später versucht USB-C voranzutreiben und die eigenen Ideen da reinzubringen.
    Blöd ist nur, dass außer Google und Apple selbst alle komplett überfordert zu sein scheinen, den Standard nach sage und schreibe 2 Jahren in ihre Geräte einzubauen und stattdessen lieber weiterhin auf dieses Steckerchaos hier setzen:
    https://en.wikipedia.org/wiki/USB#Host_and_device_interface_receptacles
    Das Problem sind also eher HP, Asus, MSI und Konsorten, die diesen Fortschritt effektiv verhindern, wenn es nach denen ginge wären wir noch immer bei USB 2.0 und DVI wahrscheinlich. Man kann nur hoffen, dass USB-C mit den neuen Macs endlich den Schub bekommt um sich richtig durchzusetzen gegen die Technik von vorgestern.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.11.16 01:21 durch duraGex.

  4. Re: 10 Jahre Rückschritt

    Autor: Smincke 01.11.16 - 08:15

    Ich hatte schon MicroUSB am Handy, bevor lighning raus kam.

  5. Re: 10 Jahre Rückschritt

    Autor: F4yt 01.11.16 - 11:07

    Wobei man sagen muss, dass Lightning mechanisch stabiler ist als Micro USB. USB 3.1 mag ich jetzt nicht bewerten.

    Staub zwischen Stiftleiste und Buchsenwand bei einem MicroUSB zu entfernen ist auch nicht gerade ungefährlich. Musste ich bei mehreren Aufbereitungs-Aktionen schon durch. Bei Lightning sind die Kontakte wenigstens auf einer Seite der Buchse und nicht auf einer eigenen Kunststoffzunge.

    Vorteil an USB ist natürlich die herstellerunabhängige Verbreitung und Verfügbarkeit, dafür lässt sich Lightning durch das weglassen der Arritierungskerben beim Stecker leichter für Docks und Cardles benutzen.

    1.000 Steckertypen ist nun etwas übertrieben. Allerdings ergaen die B-Varianten für mich nicht viel Sinn, unter dem Gesichtspunkt, dass mal jemand probiert einen Computer mit dem anderen über ein normales USB-Kabel zu verbinden ist es zumindest nachvollziehbar.

  6. Re: 10 Jahre Rückschritt

    Autor: mr.r 01.11.16 - 12:20

    Es ging mir in erster Linie nicht darum ob Lightning besser als USB ist, sondern darum dass es sich aller Wahrscheinlichkeit nach nicht als Standard durchsetzten wird.
    Als Apple den 30pin ersetzt hat hat man sich eben für die aktuellste und beste Technologie und nicht für die verbreitetste entschieden.
    Dadurch war man zwar den anderen voraus, hat aber jetzt ein Problem weil man den Stecker nicht schon wieder wechseln will, bei den macBooks aber USB-C verwendet.

  7. Re: 10 Jahre Rückschritt

    Autor: leed 02.11.16 - 14:07

    USB 1.0 war in 4 Jahren überholt, weil zu langsam
    USB 2.0 war in 8 Jahren überholt, weil zu langsam
    USB 3.0 war in 5 Jahren von 3.1 überholt, weil zu langsam

    Lightning ist ja an sich nur eine Eigenvariante von USB. Digitale Anschlüsse haben durchaus ihre Vorteile, aber langlebig sind sie nicht gerade.

    Analoge Anschlüsse brauchen keine solchen Updates.

  8. Re: 10 Jahre Rückschritt

    Autor: My1 02.11.16 - 14:11

    und wenn man bedenkt dass Klang von der Struktur her schon Analog ist ist analogübertragung gar nicht so abwegig, mMn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ecologic Institut gemeinnützige GmbH, Berlin
  2. CBM Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V., Bensheim
  3. Heckler & Koch GmbH, Oberndorf
  4. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 519,72€ (Bestpreis!)
  2. 1.199,00€
  3. 449,00€
  4. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Star Wars Jedi Fallen Order: Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten
Star Wars Jedi Fallen Order
Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Ein Roboter mit Schublade im Kopf, das Lichtschwert als Multifunktionswerkzeug und ein sehr spezielles System zum Wiederbeleben: Golem.de stellt zehn ungewöhnliche Elemente von Star Wars Jedi Fallen Order vor.


    Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
    Funkstandards
    Womit funkt das smarte Heim?

    Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
    Von Jan Rähm

    1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
    2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
    3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

    1. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
      Kongress-Anhörung
      Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

      Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

    2. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
      Mikrowellen
      Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

      Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.

    3. Bayern: Fernsehen über 5G funktioniert gut
      Bayern
      Fernsehen über 5G funktioniert gut

      Der Testlauf zur TV-Verbreitung über 5G war erfolgreich und geht wohl sogar nach dem offiziellen Ende weiter. Der mobile TV-Empfang war gut. Erreicht wurden eine hohe Videoqualität, niedrige Latenzzeiten und eine hohe Abdeckung.


    1. 19:16

    2. 19:01

    3. 17:59

    4. 17:45

    5. 17:20

    6. 16:55

    7. 16:10

    8. 15:15