Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lightning-Audio im Praxistest: Wenn ein…
  6. Thema

Dieser Artikel ist anscheinend ein persönlicher Angriff

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Dieser Artikel ist anscheinend ein persönlicher Angriff

    Autor: petergriffin 31.10.16 - 14:58

    Und ich sehe die selbe Diskussion wie beim Diskettenlaufwerk und beim CD Laufwerk bei denen die ewiggestrigen nur rumnörgeln.

  2. Re: Dieser Artikel ist anscheinend ein persönlicher Angriff

    Autor: thunderbird487 31.10.16 - 15:00

    petergriffin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich sehe die selbe Diskussion wie beim Diskettenlaufwerk und beim CD
    > Laufwerk bei denen die ewiggestrigen nur rumnörgeln.


    Warum hat Apple den Klinkenstecker nicht beim neuen MacBook weggelassen?

    Für die ewiggestrigen??

  3. Re: Dieser Artikel ist anscheinend ein persönlicher Angriff

    Autor: petergriffin 31.10.16 - 15:01

    Weil der Platz nicht so eng ist wie beim iPhone.

  4. Re: Dieser Artikel ist anscheinend ein persönlicher Angriff

    Autor: Tantalus 31.10.16 - 15:01

    petergriffin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich fand das 3310 hatte ein super Format, wozu sollte man das dünner
    > machen?

    Weil ein Gerät mit der Fläche eines iPhone und der Dicke eines 3310 schlicht unergonomisch wäre. Ebenso ein Smarthone mit nur 2mm Dicke.

    > Glück gehabt, bei mir sind schon mehrere MP3 Player sowie mein Lumia aus
    > diesem Grund ausgefallen. Seitdem war allerdings tatsächlich nur noch
    > ausgeleierte Klinken die keinen Halt mehr geben. (Auch nicht gerade Ideal)

    Also ich hatte im Laufe meines bisherigen Lebens einige Walkman-Verschnitte, einen MP3-Player, die Kopfhörerbuchsen am PC ohne jegliche Verschleisserscheinungen.

    > Dann wirst du auch sicher keine Probleme mit Lightning haben

    Laut Artikel scheint Lightnig aber wesentlich empfindlicher zu sein.

    > Ja beim einstecken der Stereoanlage

    Und was gennau soll da passiert sein? Ich hab gefühlt mehrere tausennd mal am PC die Klinkenstecker ein- und ausgesteckt, i.d.R. in Betrieb, hatte nie irgendwelche Probleme.

    > Das könnte nicht nur ein Argument sein es ist eins, zumindest für jeden der
    > NC Kopfhörer nutzt.

    Wurde im Beitrag von DetlevCM schon widerlegt.

    > In Apple Geräte vielleicht aber es gibt ja auch unendlich viele
    > Androidgeräte mit miesen AD Wandlern. Bald wird das dank USB Kopfhörer
    > (selbes prinzip wie lightning) kein Problem mehr sein.

    Äääähh.. Und Du meinst, die Leute, die sich heute keinen Deut um die Quali des im Smartphone verbauten A/D-Wandlers scheren, werden dann plötzlich zu Audiophilen? Gerade im Android-Lager gibts sicher für jeden Geschmack und Bedarf 3-4 passende Modelle. Diejenigen, die sich heute nicht für den A/D-Wandler im Smartphone interessieren werde sich nächstes Jahr sicherlich genauso wenig für den A/D-Wandler im Kophörer interessieren. Und diejenigen, denen Audio-Qualität wichtig ist kaufen sich heute eben ein Smartphone mit entsprechend gutem A/D-Wandler. Wo also genau ligt der vorteil des ausgelagerten Wandlers?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  5. Re: Dieser Artikel ist anscheinend ein persönlicher Angriff

    Autor: thunderbird487 31.10.16 - 15:04

    petergriffin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil der Platz nicht so eng ist wie beim iPhone.


    Also ist das einzige Argument, was Apple gehabt hat um den Klinkenstecker wegzulassen Platzprobleme?

    Weil wenn Lightning Vorteile gegenüber Klinke hätte würde sie es ja auch im neuen MacBook verbauen oder?

  6. Re: Dieser Artikel ist anscheinend ein persönlicher Angriff

    Autor: petergriffin 31.10.16 - 15:09

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > petergriffin schrieb:
    > Weil ein Gerät mit der Fläche eines iPhone und der Dicke eines 3310
    > schlicht unergonomisch wäre. Ebenso ein Smarthone mit nur 2mm Dicke.

    Wird sich zeigen, ich hatte noch keins in der Hand. Der Trend ist allerdings klar, die Smartphones werden dünner.

    > > Glück gehabt, bei mir sind schon mehrere MP3 Player sowie mein Lumia aus
    > > diesem Grund ausgefallen. Seitdem war allerdings tatsächlich nur noch
    > > ausgeleierte Klinken die keinen Halt mehr geben. (Auch nicht gerade
    > Ideal)
    >
    > Also ich hatte im Laufe meines bisherigen Lebens einige
    > Walkman-Verschnitte, einen MP3-Player, die Kopfhörerbuchsen am PC ohne
    > jegliche Verschleisserscheinungen.

    Glück gehabt.

    > > Dann wirst du auch sicher keine Probleme mit Lightning haben
    >
    > Laut Artikel scheint Lightnig aber wesentlich empfindlicher zu sein.

    Der Artikel verschweigt auch einiges.

    > > Ja beim einstecken der Stereoanlage
    >
    > Und was gennau soll da passiert sein? Ich hab gefühlt mehrere tausennd mal
    > am PC die Klinkenstecker ein- und ausgesteckt, i.d.R. in Betrieb, hatte nie
    > irgendwelche Probleme.

    Es kommt ein Lauter nerviger Knacksound den man z.B. bei XLR nicht hat. Mich nervt das vor allem bei PA Anlagen oder wenn ich den Pegel aus versehen noch aufgedreht habe.

    > > Das könnte nicht nur ein Argument sein es ist eins, zumindest für jeden
    > der
    > > NC Kopfhörer nutzt.
    >
    > Wurde im Beitrag von DetlevCM schon widerlegt.

    Gar nichts wurde widerlegt, er sprach von einer frickelige properitäre Lösung von Sony die von Drittanbietern nahezu null unterstützt wird und keinerlei Relevanz auf dem Kopfhörermarkt hat

    > > In Apple Geräte vielleicht aber es gibt ja auch unendlich viele
    > > Androidgeräte mit miesen AD Wandlern. Bald wird das dank USB Kopfhörer
    > > (selbes prinzip wie lightning) kein Problem mehr sein.
    >
    > Äääähh.. Und Du meinst, die Leute, die sich heute keinen Deut um die Quali
    > des im Smartphone verbauten A/D-Wandlers scheren, werden dann plötzlich zu
    > Audiophilen? Gerade im Android-Lager gibts sicher für jeden Geschmack und
    > Bedarf 3-4 passende Modelle. Diejenigen, die sich heute nicht für den
    > A/D-Wandler im Smartphone interessieren werde sich nächstes Jahr sicherlich
    > genauso wenig für den A/D-Wandler im Kophörer interessieren. Und
    > diejenigen, denen Audio-Qualität wichtig ist kaufen sich heute eben ein
    > Smartphone mit entsprechend gutem A/D-Wandler. Wo also genau ligt der
    > vorteil des ausgelagerten Wandlers?

    Ja das glaube ich, man kann dann nämlich nahezu jedes Gerät nehmen und sich sicher sein dass der AD Wandler anständig ist.

  7. Re: Dieser Artikel ist anscheinend ein persönlicher Angriff

    Autor: petergriffin 31.10.16 - 15:10

    Ich denke der Platz war eines der größten Argumente. Dafür gibts jetzt z.B. Stereo Lautsprecher.

    Ich kann dir nicht sagen wieso Apple den Stecker beim Macbook gelassen hat, liegt wahrscheinlich an dem Anwendungskontext und daran dass ein Smartphone nunmal kurzlebiger ist als ein Laptop.

  8. Re: Dieser Artikel ist anscheinend ein persönlicher Angriff

    Autor: Anonymer Nutzer 31.10.16 - 15:16

    petergriffin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > petergriffin schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Weil die Klinke einfach Schwächen hat:
    > > >
    > > > -Bauhöhe
    > >
    > > ?? Wie soll ich als Nutzer ein Problem damit haben? Jedes Gerät ist
    > dicker
    > > als eine klinke - und bei dünneren leidet die Ergonomie...
    >
    > NOCH und geradeso. Bei meinem iPhone 6 muss der Anschluss schon fast über
    > den Rand gezogen werden. Außerdem: jeder Platz der frei wird kann z.B. für
    > einen Größeren Akku bessere Lautsprecher o.Ä. genutzt werden.
    >

    Da kann man auch das ganze Geraet 0.5mm dicker machen - das merkt kein Mensch (ausser er schaut aufs Datenblatt) und man hat wesentlich mehr Platz gewonnen.
    Die Ergonomie ist bei dickeren Geraeten auch besser als bei zu duennen, vor diesem Hintergrund scheint mir das eher ein Scheinargument von ein paar Designern zu sein denen sonst nichts besseres einfaellt um das neue Geraet zu verkaufen.

    > > > -Verschleiß (Riesen problem v.A. bei den Buchsen)
    > >
    > > Da machen scheinbar Sie etwas falsch oder kaufen schlechte Produkte.
    > Wenn
    > > geht eher das Kabel kaputt als die Buchse selbst. Eine kaputte Buchse
    > hatte
    > > ich noch nie und bei keinem gesehen.
    >
    > Hatte ich tatsächlich eher zu Zeiten von MP3 Player, ausgeleierte Buchsen
    > sieht man bei häufig genutzten Geräten die etwas Älter sind regelmäßig.
    >

    Also mein MP3 Player ist mein aeltestes Geraet - vom Sommer 2008 und funktioniert wunderbar....
    (Keine Probleme mit der Buchse, habe aber sehr wohl ein Kopfhoererkabel ersetzt... an IEMs, und wurde in Hemdtaschen, Sakkotaschen, Jackentaschen und Hosentaschen getragen - ohne Staubprobleme... - Ist dazu auch noch immer in Betrieb.)

    > > > -Staub (Ja auch bei Klinke ein Problem)
    > >
    > > Ich weiß spontan nicht was die Leute mit Ihren Gerätem machen, aber wie
    > > sich so viel Staub in der Klinke sammeln soll erschließt sich mir nicht.
    > > Andererseits, dieses Problem gibt es mit jedem Anschluss.
    >
    > Wie sich so viel Staub im Lightning connector sammeln kann erschließt sich
    > mir nicht. Bei mir kommt das Problem übrigens von Zetteln die ich beim
    > Waschen in der Hosentasche vergesse. Der Lightning Anschluss bleibt wegen
    > der geringen Einbautiefe unbeeindruckt, bei der Klinkenbuchse steckt man es
    > mit dem Klinkenstecker noch tiefer rein.
    >
    > > > -Kurzschluss beim Einstecken
    > >
    > > ?? Sollte es eigentlich nicht geben - weil der Stromkreis erst beim
    > > vollständigen hineinstecken geschlossen wird...
    > > Aber auch wenn, bei dem geringen Stromfluss in der Klinke leicht zu
    > lösen.
    >
    > Nervt einfach bei Verstärker, ist für Kopfhörer aber irrelevant.
    >
    > > > -Keine Stromversorgung beispielsweise für Noise Cancelling möglich
    > >
    > > Klar kannst ist das möglich - nur nicht standardisiert. Siehe damals
    > der
    > > Sony X1060 - da wurden zwei Mikrofone implementiert um eine aktive
    > > Geräuschunterdrückung anzubieten. Normale Kopfhörer funktionieren
    > ebenfalls
    > > ohne Probleme.
    > > Hier ist nicht die Klinke an sich das Problem sondern ein Mangel an
    > > standardisierten Zusatzfunktionen wo jeder Hersteller seine eigenen
    > Extras
    > > dazufrickelt - dennoch, die standardmäßige Nutzung der Klinke bleibt
    > > vollumfänglich erhalten.
    >
    > Wenn ich dann die Wahl zwischen genau einem Hersteller habe bringt das rein
    > gar nichts.
    >

    Es geht mir weniger darum dass da ein Hersteller was gebastelt hat, sondern darum dass man zusaetzliche Funktionen ohne Probleme in der Klinke umsetzen kann, ohne die aktuelle Funktion zu beeintraechtigen.
    Ein erweiterter Klinkenstandard mit Abwaertskompatiilitaet waere wesentlich sinnvoller.

    > > > -AD Wandler integriert und somit nicht wechselbar
    > >
    > > So, und wo ist hier das Problem? Das ist eher ein Vorteil weil man so
    > > Quelle und Kopfhörer individuell auswählt.
    > > Auch sorgt es dafür dass Kopfhörer vernünftig entwickelt werden und man
    > > nicht versucht durch digitale Spielereien Schwachstellen zu kaschieren.
    >
    > Ich sehe es als Vorteil bei hochwertigen Kopfhörern auch einen hochwertigen
    > AD Wandler zu haben. Getrickst wird auch ohne schon fleißig.

    Ich fuerchte das die Kombination zu schlechteren Einzekomponenten fuehrt...
    Warum soll sich denn der Kopfhoererhersteller die Muehe machen den besten Kopfhoerer herzustellen wenn er alles einfach digital "korrigieren" kann? Der Kopfhoerer fuegt zu viel Bass hinzu? Einfach digital rausrechnen...
    So weiss der Hersteller des Kopfhoerers nicht wie gut die Quelle ist - und muss entsprechend das Beste (fuer den Preis des Kopfhoerers) anbieten was er kann/als gut genug empfindet.

  9. Re: Dieser Artikel ist anscheinend ein persönlicher Angriff

    Autor: Hypfer 31.10.16 - 15:17

    Habt ihr es langsam mal? In jedem Thread hier die gleiche Diskussion.

    Unter jedem Newsartikel dieser Art.

    Gibts da wirklich noch irgendwas zu bereden? Meine Güte. Erstmal das Abo für diesen Thread abschalten sonst sind bald die 17GB Mail Postfach voll.

  10. Re: Dieser Artikel ist anscheinend ein persönlicher Angriff

    Autor: thunderbird487 31.10.16 - 15:18

    petergriffin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke der Platz war eines der größten Argumente. Dafür gibts jetzt z.B.
    > Stereo Lautsprecher.
    >
    > Ich kann dir nicht sagen wieso Apple den Stecker beim Macbook gelassen hat,
    > liegt wahrscheinlich an dem Anwendungskontext und daran dass ein Smartphone
    > nunmal kurzlebiger ist als ein Laptop.


    Naja aber dann kannst du ja nicht von den Ewiggestrigen schreiben oder?
    und gerade weil ein Smartphone kurzlebiger ist könnte man den alten Stecker doch lassen und den neuen schon mal in ein langlebigeres MacBook einbauen.
    Darum sind ja auch im MacBook USB-C Stecker weil die zunkunftssicherer sind.

    Mir ist ehrlichgesagt egal ob ich meine Kopfhörer an den Klinken oder Lightninganschluss anstecke, da ich sowieso nur die Kopfhörer verwende welche dabei sind.
    Aber Apple ist hier einfach total inkonsequent.

  11. Re: Dieser Artikel ist anscheinend ein persönlicher Angriff

    Autor: as (Golem.de) 31.10.16 - 15:19

    Hallo,

    petergriffin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > -Staub (Ja auch bei Klinke ein Problem)
    > >
    > > hatte ich ehrlich gesagt auch noch nie ein Problem damit.
    >
    > Dann wirst du auch sicher keine Probleme mit Lightning haben

    Beide Buchsen sind für unterschiedliche Staubtypen unterschiedlich empfindlich. Große Körner passen nicht in die Lightning-Buchse. Feines aber schon und das wird mit jedem Einstecken weiter reingedrückt. Die Konstruktion bedingt zudem, dass diese hinter dem Haltemechanismus landen - und dahinter kommt man sehr schwer.

    Die Federn in der Klinke sind hingegen grob und man hat genug Platz um selbst mit groben Werkzeug ranzukommen.

    > > > -Keine Stromversorgung beispielsweise für Noise Cancelling möglich
    > >
    > > Hmmm... Ok, das könnte ein Argument sein (obwohl ich meine, auch schon
    > > Kopfhörer mit Noise Cancelling für Klinke gesehen zu haben). Greift aber
    > > nur, wenn NC wirklich ein relevanter Punkt für den Nutzer ist.
    >
    > Das könnte nicht nur ein Argument sein es ist eins, zumindest für jeden der
    > NC Kopfhörer nutzt.

    Es spricht nichts dagegen, für diesen Fall Lightning zu benutzen. Es ist nicht so, dass es ums entweder oder geht. Im Falle einer Beibehaltung der Klinke würde Lightning ebenfalls beibehalten werden, wegen Zubehör wie Adaptern, der Stromversorgung und der Infrastruktur.

    Prinzipiell ginge das auch alles über Klinke und Apple und so mancher Fremdhersteller ohne MFi-Zugang hat das teils in Produkten umgesetzt. Aber das wird sicher nicht der Weg der Zukunft sein.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Okuna alias Openbook: @marble
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang
    ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  12. Re: Dieser Artikel ist anscheinend ein persönlicher Angriff

    Autor: der_wahre_hannes 31.10.16 - 15:29

    petergriffin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vorteile die DU nicht brauchst.

    Genauso, wie die Vorteile von Lightning auch nur Vorteile sind, die DU brauchst.

    Wenn du sagst "Lightning ist toll", dann ist das schön für dich. Aber alle anderen, die das nicht so sehen wie du, durch die Blume als ewig gestrige Idioten hinzustellen ist nicht gerade nett.

  13. Re: Dieser Artikel ist anscheinend ein persönlicher Angriff

    Autor: Tantalus 31.10.16 - 15:29

    petergriffin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird sich zeigen, ich hatte noch keins in der Hand. Der Trend ist
    > allerdings klar, die Smartphones werden dünner.

    Dann kleb doch einfach mal einen 1cm dicken Klotz auf die Rückseite Deines iPhones und schau, ob Du das noch vernünftig bedienen kannst. Dann nimmst ein Stück Pappe, schneidest die Form eines iPhones aus und schaust, ob Du das vernünftig in der Hand halten kannst.
    Wie gesagt, wesentlich dünner sollten Smartphones IMHO nicht mehr werden.

    > Glück gehabt.

    Ich glaube nicht, dass das mit Glück zu tun hat, da mir auch aus dem Freundes- und Bekanntenkreis nichts derartiges bekannt ist.

    > Der Artikel verschweigt auch einiges.

    So? Was denn konkret?

    > Es kommt ein Lauter nerviger Knacksound den man z.B. bei XLR nicht hat.
    > Mich nervt das vor allem bei PA Anlagen oder wenn ich den Pegel aus
    > versehen noch aufgedreht habe.

    Kann mich nicht erinnern, dass mir das je passiert wäre. Andererseits: Was hat ein Smartphone mit einer PA-Anlage zu tun?

    > Gar nichts wurde widerlegt, er sprach von einer frickelige properitäre
    > Lösung von Sony die von Drittanbietern nahezu null unterstützt wird und
    > keinerlei Relevanz auf dem Kopfhörermarkt hat

    Deine Aussage: NC mit Klinke ist nicht möglich.
    Aussage DetlevCM: Gibts von Sony seit Jahren.
    Also widerlegt.

    > Ja das glaube ich, man kann dann nämlich nahezu jedes Gerät nehmen und sich
    > sicher sein dass der AD Wandler anständig ist.

    Also, ich wage jetzt mal zu bezweifeln, dass der A/D-Wandler, den ich in einen Kopfhörer einbauen kann (so wegen Größe, Gewicht, Strombedarf etc) wirklich so viel besser sein kann, als der, den ich in ein Smartphone einbauen kann.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  14. Re: Dieser Artikel ist anscheinend ein persönlicher Angriff

    Autor: Pete Sabacker 31.10.16 - 15:34

    petergriffin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich sehe die selbe Diskussion wie beim Diskettenlaufwerk und beim CD Laufwerk bei denen die ewiggestrigen nur rumnörgeln.

    Jetzt hört doch mal mit diesem Schwachsinn auf, ernsthaft mal. Apple baut ja gute Sachen, aber irgendwann hört die Rationalität wirklich auf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.16 15:36 durch Pete Sabacker.

  15. Re: Dieser Artikel ist anscheinend ein persönlicher Angriff

    Autor: Tantalus 31.10.16 - 15:42

    petergriffin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich sehe die selbe Diskussion wie beim Diskettenlaufwerk und beim CD
    > Laufwerk bei denen die ewiggestrigen nur rumnörgeln.

    Mit dem Unterschied, dass CD zur Diskette wirklich wesentliche Vorteile hatte. Und ganz ohne CD(DVD)-Laufwerk hast Du auch heute teilweise Probleme, da sich z.B. Betriebssysteme nicht immer problemlos von USB-Speichern installieren lassen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  16. Re: Dieser Artikel ist anscheinend ein persönlicher Angriff

    Autor: Kondratieff 31.10.16 - 15:44

    AnonymerHH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja, die jünger des heiligen apfels kommen aus allen löchern gekrochen um
    > ihre wurmstichige gottheit mit aller macht und fern der realität zu
    > schützen, niedlich irgendwie xD
    >
    > und sorry falls sich hier jemand veräppelt fühlt, aber eine faktenbasierte
    > diskussion mit iphone besitzern hat noch nie etwas gebracht ^^

    Und wie erklärst du u.A. meine Beiträge?

    Nachtrag:
    Solche Unterstellungen, Sticheleien etc., gepaart mit der Überheblichkeit einer vermeintlich intelligenteren, technisch versierteren Zielgruppe (gibt es sowas wie die Android Master Race?) sorgen ja nicht gerade für eine gute Diskussionsbasis. Man muss Beiträge schon rechtfertigend beginnen, wenn man Apple-Produkte besitzt. Unabhängig davon, ob man ein Apple-Fanboy ist oder eben nicht. Dabei gibt es genügend Apple-User hier, die bestimmte Entwicklungen kritisieren und sich auf die Seite der Non-Apple-User schlagen (wenn wir schon Gräben ziehen wollen...).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.16 15:50 durch Kondratieff.

  17. Re: Dieser Artikel ist anscheinend ein persönlicher Angriff

    Autor: vbot 31.10.16 - 15:45

    thunderbird487 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > petergriffin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und ich sehe die selbe Diskussion wie beim Diskettenlaufwerk und beim CD
    > > Laufwerk bei denen die ewiggestrigen nur rumnörgeln.
    >
    > Warum hat Apple den Klinkenstecker nicht beim neuen MacBook weggelassen?
    > Für die ewiggestrigen??

    ... weil MacBook Pro ein PRO-Gerät ist. PRO-Geräte haben immer mehr Schnittstellen / Anschlüsse etc., im Profi-Bereich ist der Klinkenstecker immer noch sehr wichtig! ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.16 15:46 durch vbot.

  18. Re: Dieser Artikel ist anscheinend ein persönlicher Angriff

    Autor: petergriffin 31.10.16 - 15:51

    Alles klar dann weis ich Bescheid.

  19. Re: Dieser Artikel ist anscheinend ein persönlicher Angriff

    Autor: petergriffin 31.10.16 - 15:53

    Es gibt aber eben auch nur zwei Nachteile

    -rückwärtskombatitbilität
    -scheinbar Staub

  20. Re: Dieser Artikel ist anscheinend ein persönlicher Angriff

    Autor: Kondratieff 31.10.16 - 15:53

    petergriffin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm der Artikel ist einfach nicht objektiv, für ein IMHO ok aber nicht für
    > ein Review. Es geht hier auch gar nicht um Apple hate sondern um
    > Klinkenstecker Nostalgie.
    >
    > Jeder der diese Stecker täglich benutzt und sie ernsthaft noch immer für
    > gut hält bekommt wohl einfach nichts mit oder ignoriert die Probleme.

    Ich benutze den Klinkenstecker täglich. Wenn ich Probleme habe, diese aber nicht mitbekomme, habe ich keine Probleme.

    Aber um die Diskussion am Leben zu halten: Welche Probleme habe ich denn?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HITS gGmbH, Heidelberg
  2. DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG, Mainz
  3. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Dortmund, Münster
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 279,90€
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Ghost Canyon: Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten
    Ghost Canyon
    Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten

    Mit dem Ghost Canyon alias NUC9 Extreme plant Intel einen 5-Liter-Mini-PC mit untypischem Innenleben: Statt auf einer Hauptplatine sitzen der Prozessor, die RAM-Steckplätze und die SSD-Slots auf einem PCIe-Modul. Hinzu kommt optional eine dedizierte Grafikkarte neben dem Mainboard.

  2. Surface Pro X im Hands on: ARM macht arm
    Surface Pro X im Hands on
    ARM macht arm

    Das Surface Pro X könnte als neues Vorzeigegerät der Plattform Windows-10-on-ARM herhalten. Das Display ist groß und hochauflösend. Der Stift wurde verglichen mit dem herkömmlichen Surface Pen merklich verbessert. Allerdings gehen Zielgruppe und Preisvorstellung weit auseinander.

  3. Mobil: Media Markt Saturn vermietet E-Scooter
    Mobil
    Media Markt Saturn vermietet E-Scooter

    Ab 30 Euro im Monat vermietet Media Markt Saturn E-Scooter. Der Elektronikmarkt hofft, eine Marktlücke gefunden zu haben.


  1. 12:37

  2. 12:08

  3. 12:03

  4. 11:24

  5. 11:09

  6. 10:51

  7. 10:36

  8. 10:11