Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lightning-Audio im Praxistest: Wenn ein…
  6. Thema

Dieser Artikel ist anscheinend ein persönlicher Angriff

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Dieser Artikel ist anscheinend ein persönlicher Angriff

    Autor: crazypsycho 03.11.16 - 18:41

    > > > Weil die Klinke einfach Schwächen hat:
    > > >
    > > > -Bauhöhe
    > >
    > > ?? Wie soll ich als Nutzer ein Problem damit haben? Jedes Gerät ist
    > dicker
    > > als eine klinke - und bei dünneren leidet die Ergonomie...
    >
    > NOCH und geradeso. Bei meinem iPhone 6 muss der Anschluss schon fast über
    > den Rand gezogen werden. Außerdem: jeder Platz der frei wird kann z.B. für
    > einen Größeren Akku bessere Lautsprecher o.Ä. genutzt werden.

    Noch dünner sorgt für schlechteres Handling und lässt es leichter durchbrechen/verbiegen. Ist also kontraproduktiv.
    Die Platzersparnis ist sehr gering. Selbst wenn man die komplette Ersparnis nimmt und für den Akku nutzt, wären das nur wenige Minuten mehr Laufzeit. In der Praxis nicht spürbar.


    > > > -Verschleiß (Riesen problem v.A. bei den Buchsen)
    > >
    > > Da machen scheinbar Sie etwas falsch oder kaufen schlechte Produkte.
    > Wenn
    > > geht eher das Kabel kaputt als die Buchse selbst. Eine kaputte Buchse
    > hatte
    > > ich noch nie und bei keinem gesehen.
    >
    > Hatte ich tatsächlich eher zu Zeiten von MP3 Player, ausgeleierte Buchsen
    > sieht man bei häufig genutzten Geräten die etwas Älter sind regelmäßig.

    Ja wenn man täglich das Kabel ein und aussteckt, funktioniert irgendwann die Buchse nicht mehr. Das passiert beim Lightning oder Usb aber genauso.
    Da sogar noch eher, weil man ja zusätzlich noch das Ladekabel täglich einsteckt.

    > > > -Staub (Ja auch bei Klinke ein Problem)
    > >
    > > Ich weiß spontan nicht was die Leute mit Ihren Gerätem machen, aber wie
    > > sich so viel Staub in der Klinke sammeln soll erschließt sich mir nicht.
    > > Andererseits, dieses Problem gibt es mit jedem Anschluss.
    >
    > Wie sich so viel Staub im Lightning connector sammeln kann erschließt sich
    > mir nicht. Bei mir kommt das Problem übrigens von Zetteln die ich beim
    > Waschen in der Hosentasche vergesse. Der Lightning Anschluss bleibt wegen
    > der geringen Einbautiefe unbeeindruckt, bei der Klinkenbuchse steckt man es
    > mit dem Klinkenstecker noch tiefer rein.

    Gerade die geringe Einbautiefe ist ein Problem, wenn das Gerät in der Tasche ist. Das bricht dann nämlich leichter ab. Klinke ist da sehr stabil. Und wenn man noch dazu einen gedrehten Stecker nimmt, dreht der sich in der Buchse bei Belastung noch mit.
    Ich traue mich nicht mal ein Akkupack in der Hosentasche anzuschließen.

    > > > -Kurzschluss beim Einstecken
    > >
    > > ?? Sollte es eigentlich nicht geben - weil der Stromkreis erst beim
    > > vollständigen hineinstecken geschlossen wird...
    > > Aber auch wenn, bei dem geringen Stromfluss in der Klinke leicht zu
    > lösen.
    >
    > Nervt einfach bei Verstärker, ist für Kopfhörer aber irrelevant.

    Ist ein kleines Problem, knackt halt mal kurz etwas.

    > > > -Keine Stromversorgung beispielsweise für Noise Cancelling möglich
    > >
    > > Klar kannst ist das möglich - nur nicht standardisiert. Siehe damals
    > der
    > > Sony X1060 - da wurden zwei Mikrofone implementiert um eine aktive
    > > Geräuschunterdrückung anzubieten. Normale Kopfhörer funktionieren
    > ebenfalls
    > > ohne Probleme.
    > > Hier ist nicht die Klinke an sich das Problem sondern ein Mangel an
    > > standardisierten Zusatzfunktionen wo jeder Hersteller seine eigenen
    > Extras
    > > dazufrickelt - dennoch, die standardmäßige Nutzung der Klinke bleibt
    > > vollumfänglich erhalten.
    >
    > Wenn ich dann die Wahl zwischen genau einem Hersteller habe bringt das rein
    > gar nichts.

    Lightning gibt es auch nur von einem Hersteller.
    Man könnte NC für Klinke auch standardisieren. Wäre die sinnvollere Möglichkeit.

    > > > -AD Wandler integriert und somit nicht wechselbar
    > >
    > > So, und wo ist hier das Problem? Das ist eher ein Vorteil weil man so
    > > Quelle und Kopfhörer individuell auswählt.

    Quellen hat man idr eh mehrere. PC, Smartphone, Stereoanlage, Tablet, usw.
    In der Soundkarte ist ein guter AD-Wandler eingebaut. Den kann man aber nicht nutzen. Um dann einen vergleichbaren Wandler im Kopfhörer zu haben, müsste man für den Kopfhörer deutlich mehr hinlegen, obwohl ohne Wandler auch ein günstiger gereicht hätte.

    > > Auch sorgt es dafür dass Kopfhörer vernünftig entwickelt werden und man
    > > nicht versucht durch digitale Spielereien Schwachstellen zu kaschieren.
    >
    > Ich sehe es als Vorteil bei hochwertigen Kopfhörern auch einen hochwertigen
    > AD Wandler zu haben. Getrickst wird auch ohne schon fleißig.

    Man kann aber nicht günstigere Kopfhörer mit nem gutem Wandler betreiben, sondern muss dann nen Highend-Kopfhörer nehmen.

    Glücklicherweise wird das alles nicht passieren. Die Hifi-Hersteller werden nicht einfach den Stecker wechseln, nur weil Smartphones keine Klinke mehr haben. Schon gar nicht auf einen proprietären Stecker.
    Auch wenn alle Android-Smartphones nur noch Usb haben würden, würde sich das nicht durchsetzen, da alles andere (Stereoanlagen, Fernseher, Radios, PC, uvm) über Klinke läuft.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  2. enercity AG, Hannover
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 3,30€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-78%) 2,20€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07