Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lightning-Audio im Praxistest: Wenn ein…

Lightning ist doch nur die Zwischenlösung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lightning ist doch nur die Zwischenlösung

    Autor: Clooney_Jr 31.10.16 - 10:24

    Anvisiert ist eine kabellose Verbindung via BT. Denke nicht, dass die bei Apple von der Lightning-Lösung so begeistert sind, aber solange die Kundschaft nicht mit BT-Kopfhörern versorgt ist, muss man eben eine Zwischenlösung anbieten.

  2. Re: Lightning ist doch nur die Zwischenlösung

    Autor: ThaKilla 31.10.16 - 10:30

    Clooney_Jr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anvisiert ist eine kabellose Verbindung via BT. Denke nicht, dass die bei
    > Apple von der Lightning-Lösung so begeistert sind, aber solange die
    > Kundschaft nicht mit BT-Kopfhörern versorgt ist, muss man eben eine
    > Zwischenlösung anbieten.

    Also wird die Zielgruppe absichtlich mit einem schlechteren Anschluss gequält damit sie schneller auf Bluetooth umsteigen :)

    Ne spaß bei Seite.

    BT Kopfhörer haben ihre Vorteile, für mich persönlich ist jedoch der größte Nachteil ausschlaggebend: Noch einen Akku bei dem ich achten muss das er aufgeladen ist.

  3. Re: Lightning ist doch nur die Zwischenlösung

    Autor: ChoMar 31.10.16 - 10:30

    Sony (und andere) bietet seit 10 oder mehr Jahren gute Bluetooth-Headsets an. Wenn die Kundschaft daran Interesse hätte, wäre sie versorgt. Ausser natürlich der treue Apple-Kunde muss warten, bis Apple ein entsprechendes Produkt auf den Markt bringt.

  4. Re: Lightning ist doch nur die Zwischenlösung

    Autor: Dino13 31.10.16 - 10:32

    Bluetooth benutze ich von dem tag an wenn die Akku Leistung die selbe ist wie mit kabelgebundenen Kopfhörern. Und selbst dann muss man ein weiteres Gerät aufladen. Qualitativ halbwegs vernünftige BT Kopfhörer kosten dann auch gleich ein vielfaches mehr.

  5. Re: Lightning ist doch nur die Zwischenlösung

    Autor: Sharra 31.10.16 - 10:50

    Die Kundschaft möchte aber die eierlegende Wollmilchsau. Die gibt es aber nicht. Kabel? Will man nicht. Akkus im Ohrhörer? Genauso dämlich, weil immer leer.

    Das wird sich unter 2 möglichen Voraussetzungen erst durchsetzen:

    Power over wireless
    oder Akkus, die wochenlang halten, und in 5 Minuten geladen sind.

  6. Re: Lightning ist doch nur die Zwischenlösung

    Autor: Geistesgegenwart 31.10.16 - 10:51

    ChoMar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sony (und andere) bietet seit 10 oder mehr Jahren gute Bluetooth-Headsets
    > an. Wenn die Kundschaft daran Interesse hätte, wäre sie versorgt.

    Aber in miserabler Audio Qualität. Erst mit dem Aufkommen von apt-X ist es einigermaßen besser geworden, das wird aber von nur wenigen Modellen unterstützt. Hatte mal nen Sony MDR1BT probegehört und klanglich absolut für die Tonne. Ich bleibe da lieber bei meinem DT770 und schleif 3m Kabel mit.

  7. Re: Lightning ist doch nur die Zwischenlösung

    Autor: Kondratieff 31.10.16 - 11:50

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Kundschaft möchte aber die eierlegende Wollmilchsau. Die gibt es aber
    > nicht. Kabel? Will man nicht.

    Selbst wenn du auf statistisch signifikante Daten (heißt: von der Stichprobe auf die Grundgesamtheit übertragbar) zurückgreifen würdest/könntest, ist der Schritt von relativ unkomplizierten kabelgebundenen Kopfhörern auf BT/akkubetriebene für einige Menschen einfach keine Option. Ich gehöre dazu.

    Schon alleine deswegen weise ich dein "Will man nicht" als dreiste Behauptung zurück.

  8. Re: Lightning ist doch nur die Zwischenlösung

    Autor: Berner Rösti 31.10.16 - 12:02

    Clooney_Jr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anvisiert ist eine kabellose Verbindung via BT. Denke nicht, dass die bei
    > Apple von der Lightning-Lösung so begeistert sind, aber solange die
    > Kundschaft nicht mit BT-Kopfhörern versorgt ist, muss man eben eine
    > Zwischenlösung anbieten.

    Also da kommen sie irgendwie recht spät drauf. Andere Handy-Hersteller haben schon seit rund 10 Jahren Bluetooth-Kopf-/Ohrhörer im Programm. Und die Zubehör-Hersteller sind da auch schon sehr lange dabei.

  9. Re: Lightning ist doch nur die Zwischenlösung

    Autor: der_wahre_hannes 31.10.16 - 12:43

    Clooney_Jr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anvisiert ist eine kabellose Verbindung via BT. Denke nicht, dass die bei
    > Apple von der Lightning-Lösung so begeistert sind, aber solange die
    > Kundschaft nicht mit BT-Kopfhörern versorgt ist, muss man eben eine
    > Zwischenlösung anbieten.

    Hä? Also, man will BT. Und weil das noch nicht geht, schafft man Klinke ab und ersetzt sie durch Lightning? Sehr eigenwillige Lösungsstrategie, aber nun gut...

  10. Re: Lightning ist doch nur die Zwischenlösung

    Autor: Sharra 31.10.16 - 13:33

    Kondratieff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Kundschaft möchte aber die eierlegende Wollmilchsau. Die gibt es
    > aber
    > > nicht. Kabel? Will man nicht.
    >
    > Selbst wenn du auf statistisch signifikante Daten (heißt: von der
    > Stichprobe auf die Grundgesamtheit übertragbar) zurückgreifen
    > würdest/könntest, ist der Schritt von relativ unkomplizierten
    > kabelgebundenen Kopfhörern auf BT/akkubetriebene für einige Menschen
    > einfach keine Option. Ich gehöre dazu.
    >
    > Schon alleine deswegen weise ich dein "Will man nicht" als dreiste
    > Behauptung zurück.

    Wenn ich dich recht verstehe, magst du das unkomplizierte an kabelgebundenen Kopfhörern, und nicht das Kabel selbst. Oder bestehst du auf das Kabel, weil Kabel, also quasi zum Selbstzweck?
    Mal angenommen, du könntest kabellose Kopfhörer haben, die sich automatisch mit dem Abspielgerät verbinden, ewig lange Laufzeit haben, und auch ansonsten keine Nachteile gegenüber den Kabelmodell. Würdest du das ablehnen, weil du Kabel so sehr liebst?

  11. Re: Lightning ist doch nur die Zwischenlösung

    Autor: Kondratieff 31.10.16 - 13:56

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kondratieff schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sharra schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die Kundschaft möchte aber die eierlegende Wollmilchsau. Die gibt es
    > > aber
    > > > nicht. Kabel? Will man nicht.
    > >
    > > Selbst wenn du auf statistisch signifikante Daten (heißt: von der
    > > Stichprobe auf die Grundgesamtheit übertragbar) zurückgreifen
    > > würdest/könntest, ist der Schritt von relativ unkomplizierten
    > > kabelgebundenen Kopfhörern auf BT/akkubetriebene für einige Menschen
    > > einfach keine Option. Ich gehöre dazu.
    > >
    > > Schon alleine deswegen weise ich dein "Will man nicht" als dreiste
    > > Behauptung zurück.
    >
    > Wenn ich dich recht verstehe, magst du das unkomplizierte an
    > kabelgebundenen Kopfhörern, und nicht das Kabel selbst. Oder bestehst du
    > auf das Kabel, weil Kabel, also quasi zum Selbstzweck?
    > Mal angenommen, du könntest kabellose Kopfhörer haben, die sich automatisch
    > mit dem Abspielgerät verbinden, ewig lange Laufzeit haben, und auch
    > ansonsten keine Nachteile gegenüber den Kabelmodell. Würdest du das
    > ablehnen, weil du Kabel so sehr liebst?

    Natürlich geht es nicht um das Kabel als Selbstzweck. Lass uns ein bisschen herumspinnen und sagen, dass es irgendwann winzige Energiezellen gibt, die Geräte ohne Probleme 20 Jahre lang mit Strom versorgen könnten. Ich müsste meine Kopfhörer nicht aufladen und mir nie Sorgen machen, dass der Akku sich abnutzt, kaputt geht etc. In dem Fall würde ich persönlich die drahtlosen Kopfhörer bevorzugen.

    Aber das ist ja nicht realistisch.
    Realistisch ist, dass das passiert, was ich schon relativ häufig mit meiner BT-Gegensprechanlage am Motorradhelm (nichts gegen mein Sena-Intercom: ich liebe das Gerät!) erlebe:
    Ich höre Radio/Musik und achte nicht auf die Zeit. Nach der Nutzung ziehe ich den Helm aus und denke nicht daran, das Gerät aufzuladen. Am nächsten Tag höre ich unterwegs Radio und kriege per Sprachangabe die Warnung, dass der Akku leer ist. Fünf Minuten später habe ich keine Musik mehr, kann nicht mehr Anrufe entgegennehmen etc.

    Das möchte ich nicht auch noch haben, wenn ich zu Fuß/mit ÖPNV unterwegs bin. Ich hätte auch keine Lust, täglich meine Kopfhörer aufzuladen, nur um auf der sicheren Seite zu sein. Ich habe in jeder Tasche (Motorrad-Rucksack, Messenger Bag etc.) einen Satz In-Ears - nur für den Fall, dass ich meine Teufel Aureol Real Over-Ear-Kopfhörer mal nicht dabei habe. Bluetooth-Kopfhörer wären im Notfall wahrscheinlich schon allein durch die Selbstentladung leer, wobei Tiefentladung auch nicht sonderlich gut für Akkus ist.

    Alles in allem wäre die erzwungene Umstellung auf Bluetooth für mich persönlich sehr nervig.

  12. Re: Lightning ist doch nur die Zwischenlösung

    Autor: Sharra 31.10.16 - 14:30

    Danke für die Antwort. Ich folgere: Wenns ordentlich machbar wäre, würdest du auf Kabellos umsteigen, ergo trifft "Kabel will man nicht", auch auf dich zu.

    Ich sagte ja nicht, dass man das Kabel sofort abschaffen muss, sondern nur, dass Kabel eben ein komfortmässiger Minuspunkt ist, gegenüber dem leeren Akku aber das kleinere Übel.

    Ich halte es allerdings auch für unrealistisch, dass wir in den nächsten 2-3 Jahren ordentliche BT-Teile bekommen, deren Akku wochenlang hält.

  13. Re: Lightning ist doch nur die Zwischenlösung

    Autor: tingelchen 31.10.16 - 17:36

    Ich will ja dein Weltbild nicht zerstören. Aber Lightning wurde damals (ja, ist auch schon viele Jahre her) als Endlösung konzipiert worden und sollte die Apple Version von USB sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Hohenstein-Ernstthal, Heilbronn
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)
  2. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  3. 337,00€
  4. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. NTT Docomo: Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum
    NTT Docomo
    Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum

    NTT Docomo hat mit öffentlichen Testläufen zu 5G in Japan schon einige Erfahrungen gesammelt. Der Netzbetreiber zieht erste Schlussfolgerungen für den Ausbau.

  2. DSGVO: Ist Datenwucher okay?
    DSGVO
    Ist Datenwucher okay?

    Auch nach über einem Jahr DSGVO sammeln Facebook und Google munter weiter Daten, ebenso Nachrichtenportale und viele Blogseiten. Die Datenschutz-Aufsichtsbehörden sehen sich im Moment nicht imstande, dem einen Riegel vorzuschieben.

  3. Samsung: Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet
    Samsung
    Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 durch Folie überlistet

    Der neue Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 lässt sich offenbar umgehen, wenn ein Displayschutz von einem Dritthersteller genutzt wird. Der Hersteller arbeitet an einem Update.


  1. 14:37

  2. 14:07

  3. 13:24

  4. 13:04

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:47

  8. 11:15