Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lightning-Audio im Praxistest: Wenn ein…

was macht ein Hersteller, der den Platz braucht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. was macht ein Hersteller, der den Platz braucht?

    Autor: Pflechtfild 31.10.16 - 09:50

    kein Platz?? Apple hat einen zweiten Lautsprecher eingebaut, den nun wirklich niemand mehr erwähnt (auch in diesem Test nicht) und den wirklich niemand je vermisst hätte.

    Man muss nicht alles glauben, was einem erzählt wird.

    Übrigens hat Apple bei den neuen Notebooks immer noch den Klinkenanschluß (über)leben lassen.

  2. Re: was macht ein Hersteller, der den Platz braucht?

    Autor: My1 31.10.16 - 09:52

    warum haut man nicht einfach n paar mm drauf, das bringt voluminal so viel mehr als n klinke anschluss (jemand hatte mal woanders hier auf golem die maße von so ner klinkenbuchse gepostet und ich hab schnell vorgerechnet dass n paar extra mm einiges mehr an volumen bringen und 1cm wird doch wohl okay sein oder?
    und n dickerer akku ist nunmal dicker ergo mehr power

  3. Re: was macht ein Hersteller, der den Platz braucht?

    Autor: Potrimpo 31.10.16 - 15:51

    Pflechtfild schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kein Platz?? Apple hat einen zweiten Lautsprecher eingebaut, den nun
    > wirklich niemand mehr erwähnt (auch in diesem Test nicht) und den wirklich
    > niemand je vermisst hätte.

    Aber an der Ohrmuschel, nicht als Platzfüller für die Klinke

    > Übrigens hat Apple bei den neuen Notebooks immer noch den Klinkenanschluß
    > (über)leben lassen.

    Steht ja auch im Artikel - besser wäre aber ein zusätzlicher Lightning-Anschluss gewesen

    "Mit den kürzlich vorgestellten Macbook-Pro-Geräten zeigt Apple allerdings, dass für professionelle Anwender der angeblich qualitativ schlechtere Klinkenstecker ausreichend ist. Apple verlangt also im Mac-Universum, dass der Anwender immer zwei Systeme mit sich führt: Lightning und Klinke."

  4. Re: was macht ein Hersteller, der den Platz braucht?

    Autor: crazypsycho 03.11.16 - 23:39

    > Steht ja auch im Artikel - besser wäre aber ein zusätzlicher
    > Lightning-Anschluss gewesen

    Ja zusätzlich zur Klinke und weiteren Usb-Ports. Das würde Sinn machen, Platz wäre ja genug. Beim iPhone wäre auch genug Platz für Klinke.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Karlsruhe Netzservice GmbH, Karlsruhe
  2. über experteer GmbH, deutschlandweit
  3. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  4. Villeroy & Boch AG, Mettlach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inno3D Geforce RTX 2070 X2 OC für 399,00€, Zotac Gaming Geforce RTX 2080 AMP Extreme...
  2. 199,90€ (Bestpreis!)
  3. ab 794,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  4. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger


    Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
    Elektrautos auf der IAA
    Die Gezeigtwagen-Messe

    IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
    3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
    Innovationen auf der IAA
    Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

    IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. IAA 2019 PS-Wahn statt Visionen
    2. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    1. Mobilfunkpakt: Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei
      Mobilfunkpakt
      Vodafone schaltet 5G-Standorte früher frei

      In Hessen geht es jetzt zügig weiter. Vodafone hat drei Standorte früher freigeschaltet. Auch die Telekom ist in dem Bundesland schon mit 5G aktiv.

    2. Creative Assembly: Das nächste Total War spielt im antiken Troja
      Creative Assembly
      Das nächste Total War spielt im antiken Troja

      Viele Gerüchte gab es bereits um das nächste Total-War-Spiel. Jetzt ist es offiziell: A Total War Story: Troy erzählt die Sage um Achilles, Hector, Odysseus und die antike Stadt Troja. Der Titel soll 2020 erscheinen.

    3. Facebook-Urteil: Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen
      Facebook-Urteil
      Künast muss übelste Beschimpfungen hinnehmen

      Die Grünen-Politikerin Renate Künast will die Verfasser von Hasskommentaren auf Facebook gerichtlich belangen. Doch das soziale Netzwerk muss die Nutzerdaten nicht herausgeben.


    1. 17:55

    2. 17:42

    3. 17:29

    4. 16:59

    5. 16:09

    6. 15:59

    7. 15:43

    8. 14:45