Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod…

Erfahrungsbericht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erfahrungsbericht

    Autor: luckyiam 08.02.17 - 09:52

    Hallo Golem,

    vielen Dank für den Artikel. Ich wurde mal wieder daran erinnert, dass mein eigentlich noch relativ neues und gut ausgestattetes Moto X Style fürchertlich langsam war. Damals für das Gerät entschieden, weil es gerade relativ nah an ein Stock Android dran kommt. Ich war in der Hoffnung, dass das dazu führen würde, dass man nicht mit allem möglichen überladen wird. Ich habe die 32 GB Version und wollte daher noch meinen Speicher durch eine SD Karte aufstocken. Zuerst hatte ich eine UHS I, anschließend eine UHS III. Aber von vorne.

    Für mich war eigentlich immer klar, dass in der heutigen Zeit eine Smartphone Verschlüsselung Pflicht ist. Da Android immernoch Probleme macht, wenn es um das SChreiben auf externe Speichermedien geht, dachte ich mir, die Verwendung der SD Karte als internet Speicher wäre eine grandiose Idee.

    Falsch gedacht. Es war schrecklich. Ein paar Beispiele. Swiftkey Tastatur, klick auf den Emoji Button. Man konnte teilweise sehen, wie sich die einzelnen Emojis aufgebaut haben.
    Beim öffnen von Apps konnte man stellenweise 4 Sekunden warten bis was passierte und das bei kleine Apps.
    Habe mir dann also ne UHS III Karte geholt. Zuerst als interner Speicher, anschließend als mobiler Speicher. Alles scheiße... Vor allem wegen Syncthing, weil Go (Googles eigene Sprache) nicht in der Lage auf externe Medien zu schreiben. Tolle Wurst.

    Ich war kurz davor das Handy wieder zurückzuschicken, bzw. zu verkaufen. Dank des Artikels mal wieder daran erinnert worden, dass es ja noch andere Möglichkeiten gibt. Kurzerhand Lineage OS installiert und ich muss sagen: Es ist absolut kein Vergleich zu vorher. Es fühlt sich an, als würde man ein ganz anderes Gerät in der Hand halten. Bis jetzt habe ich dadurch noch keine Nachteile verspürt. Toll, dass es solche Leute gibt, die sowas pflegen. Danke!

  2. Re: Erfahrungsbericht

    Autor: DeathMD 08.02.17 - 10:09

    Meine Erfahrung war bisher: je weniger Google Apps installiert sind, desto besser läuft das Phone und desto länger hält der Akku. Deshalb kommt bei mir immer nur das Gapps pico, maximal nano Paket drauf.

  3. Re: Erfahrungsbericht

    Autor: segfault42 08.02.17 - 11:43

    Ich habe auch an Google Apps lediglich den PlayStore drauf. Hab damals bei Cyanogen F-Droid und uptodown verwendet als Alternativ-AppStore. Leider gibts dort einige meiner Lieblingsapps nicht. F-Droid verwende ich aber jetzt immer noch, bei uptodown hatte ich auch immer ein wenig ungutes Gefuehl, obwohl der Store einen serioesen Eindruck macht, was ich bis jetzt gelesen habe.

    Mit Lineage bin ich bis jetzt auf meinem OPO sehr zufrieden. Laeuft schnell, Akku haelt lange, keine Bugs bemerkt (die hatte ich unter Cyanogen doch hin und da, vor allem die Gallerie App und Kamera App hatten so ihre Probleme).

    Das Flashen der ROM sowie der Gapps ging auch voellig problemlos.

  4. Re: Erfahrungsbericht

    Autor: Anonymer Nutzer 08.02.17 - 13:44

    Komisch. Ich hab fast das volle Google Programm drauf, aber Akkuprobleme...????
    Xiaomi Redmi 3s, MIUI 8. Akku hält 3-4 Tage.

  5. Re: Erfahrungsbericht

    Autor: TrudleR 08.02.17 - 14:27

    segfault42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe auch an Google Apps lediglich den PlayStore drauf. Hab damals bei
    > Cyanogen F-Droid und uptodown verwendet als Alternativ-AppStore. Leider
    > gibts dort einige meiner Lieblingsapps nicht. F-Droid verwende ich aber
    > jetzt immer noch, bei uptodown hatte ich auch immer ein wenig ungutes
    > Gefuehl, obwohl der Store einen serioesen Eindruck macht, was ich bis jetzt
    > gelesen habe.
    >
    > Mit Lineage bin ich bis jetzt auf meinem OPO sehr zufrieden. Laeuft
    > schnell, Akku haelt lange, keine Bugs bemerkt (die hatte ich unter Cyanogen
    > doch hin und da, vor allem die Gallerie App und Kamera App hatten so ihre
    > Probleme).
    >
    > Das Flashen der ROM sowie der Gapps ging auch voellig problemlos.

    Holst du dir den Playstore über die kleinste Version der Gapps? opengapps.org (oder wie das heisst) hat meines Wissens keine Version mit nur dem PlayStore drauf, oder?

    Oder installierst du das nackte Android und ziehst dir den Playstore irgendwie über die USB-Verbindung?

    Und funktioniert mit der Methode das Restore der Apps von den Google Servern, oder ist das ebenfalls von einem bestimtmen Google Service abhänhig, der im AOSP android nicht mit dabei ist?

    Sorry für die Anfängerfragen, aber ich fand darauf keine wirkliche Antwort. Ich habe mir die nano-version der gapps gezogen, wenn ich mich recht erinnere. Inkl ein paar Apps, die ich eigentlich nicht möchte.

  6. Re: Erfahrungsbericht

    Autor: obermeier 08.02.17 - 15:29

    Ne, man sollte schon die gapps flashen. Pico reicht da schon (nur Playstore). Es werden aber noch die play-services mit installiert. Mit denen kommt auch GCM support usw. Also Push. Das sollte man schon haben.
    Mit dem Nano bist du auch gut bedient. ;)

  7. Re: Erfahrungsbericht

    Autor: DxC 09.02.17 - 09:11

    Empfehle auch das nano paket von opengapps.org. Alle anderen Apps gibts dann aus dem Playstore bei Bedarf.

  8. Re: Erfahrungsbericht

    Autor: AngryFrog 16.02.17 - 15:34

    Hab letztens das nightly build auf mein Aquaris X5 installiert. Läuft so weit gut, paar kleinere Bugs (Einmal Telefonnetz nicht direkt gefunden, Neustart half.) aber ansonsten läuft selbst diese frühe Version exzellent.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. IHK für München und Oberbayern, München
  3. Etengo (Deutschland) AG, Mannheim
  4. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair K70 RGB MK.2 Tastatur für 119,99€, Elgato Stream Deck mini für 74,99€, Corsair...
  2. 199,90€
  3. (u. a. PS4 Slim 500 GB inkl. 2 Controller & Fortnite Neo Versa Bundle für 249,99€, PS4 500 GB...
  4. 89,99€ (Release 24. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Borderlands 3 im Test: Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen
Borderlands 3 im Test
Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen

Bloß nicht den Finger vom Abzug nehmen und das Grinsen nicht vergessen: Borderlands 3 ist wieder einmal ein wahnsinnig spaßiger Shooter, dessen Figuren am Rande des Irrsinns agieren. Gearbox hat es zudem geschafft, den Spielfluss trotz der lahmen Hauptbösewichte noch weiter zu verbessern.
Ein Test von Oliver Nickel und Marc Sauter

  1. Gearbox Borderlands 3 startet mit vielen Bugs und Lags
  2. Borderlands 3 angespielt Action auf dem Opferpfad
  3. Shoot-Looter Borderlands 3 zeigt eine Stunde Spielinhalt

Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
Kryptomining
Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.
Von Hanno Böck

  1. Kryptowährungen China will Bitcoin, Ethereum und Co. komplett verbieten
  2. Quadrigacx 137 Millionen US-Dollar in Bitcoins verschwunden
  3. Landkreis Zwickau Krypto-Mining illegal am Stromzähler vorbei

  1. FRK: Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld
    FRK
    Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld

    Ein führender FDP-Vertreter ist gegen mehr staatliche Programme für den Breitbandausbau. Doch wenn es sie gibt, sollten nicht nur die großen Netzbetreiber profitieren.

  2. Brexit: Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg
    Brexit
    Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg

    Der britische Premierminister Boris Johnson will Großbritannien am 31. Oktober aus der Europäischen Union führen, auch ohne ein Abkommen. Die Automobilbranche befürchtet bei einem ungeregelten Brexit schwere Einbußen.

  3. Innenministerium: Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus
    Innenministerium
    Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus

    Mehr Stellen und mehr Geld: Das Bundesinnenministerium weitet den Sicherheitsapparat immer weiter aus. Seit 2013 wurden mehrere Tausend neue Stellen geschaffen - die Geheimdienste sind darin noch nicht einmal enthalten.


  1. 18:41

  2. 17:29

  3. 17:15

  4. 16:01

  5. 15:35

  6. 15:17

  7. 15:10

  8. 14:52