Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Liquid Broadband: Viertes deutsches…

Liquid Broadband: Viertes deutsches Mobilfunknetz will es anders machen

Eine Reihe mittelständischer Unternehmen will ein neues deutsches Mobilfunknetz aufbauen. Der Grundansatz von Liquid Broadband unterscheidet sich von dem der etablierten Anbieter, denn für das neue Netz werden nicht nur herkömmlichen Mobilfunkbasisstationen verwendet.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Strahlungs-Beschwerden... (Seiten: 1 2 3 ) 55

    Anonymer Nutzer | 02.11.14 13:07 05.11.14 10:30

  2. Eigene Basisstationen erlaubt? 4

    Himmerlarschundzwirn | 03.11.14 11:59 04.11.14 15:02

  3. Totaler blödsinn und nicht durch- und umsetztbar ... 16

    Ein neuer | 02.11.14 15:08 04.11.14 10:36

  4. Was bedeutet Liquid Broadband? 2

    triplekiller | 03.11.14 17:37 03.11.14 17:42

  5. Das Hauptproblem: die Lizenzgebühr 1

    pk_erchner | 03.11.14 17:23 03.11.14 17:23

  6. 5 Euro im Monat sind kein symbolischer Beitrag 17

    Seasdfgas | 02.11.14 16:00 03.11.14 14:40

  7. Zum Update 1

    plutoniumsulfat | 03.11.14 14:09 03.11.14 14:09

  8. Drei Anbieter sind viel zu wenig. 9

    Netzweltler | 02.11.14 14:46 03.11.14 13:48

  9. Und wie bindet man eine solche Station an? 4

    Dadie | 02.11.14 15:29 03.11.14 13:42

  10. 5 Euro ist schon ein symbolischen Preis 2

    dabbes | 03.11.14 12:19 03.11.14 13:27

  11. Könnte interessant sein als Roaming-Netz mit Fremdanbieter-Karte… 3

    derintendant | 02.11.14 14:35 03.11.14 11:50

  12. Sicherheit ?! 3

    x86 | 03.11.14 07:45 03.11.14 10:53

  13. Die Idee hat schon Freifunk 5

    Casandro | 02.11.14 12:08 03.11.14 10:21

  14. Da werden wohl die AGBs der etablierten Internet-Provider 3

    M.P. | 03.11.14 09:01 03.11.14 09:26

  15. Wer steckt dahinter? 6

    jejo | 02.11.14 12:35 03.11.14 00:21

  16. Re: 5 Euro im Monat sind kein symbolischer Beitrag

    grorg | 02.11.14 22:40 Das Thema wurde verschoben.

  17. Gilt man dann als Provider, oder haftet der Provider (bzw eben nicht) 2

    Sharra | 02.11.14 18:01 02.11.14 18:20

  18. Geschäftsführerin Beate Rickert 1

    zufälliger_Benutzername | 02.11.14 16:28 02.11.14 16:28

  19. mit Dual Sim Handy wäre ich dabei. 9

    TarikVaineTree | 02.11.14 12:12 02.11.14 15:57

  20. Reichweite 1

    zufälliger_Benutzername | 02.11.14 15:44 02.11.14 15:44

  21. BTS im Wohnzimmer? 1

    bargdenes | 02.11.14 14:57 02.11.14 14:57

  22. bauernfang. .. 2

    Anonymer Nutzer | 02.11.14 13:39 02.11.14 14:34

  23. Das Einzige was mir an dem Konzept bislang gefällt... 4

    Luu | 02.11.14 13:12 02.11.14 14:26

  24. fonero 1

    Heinzel | 02.11.14 13:57 02.11.14 13:57

  25. Weniger Empfang als bei O2 oder EPlus 5

    bbk | 02.11.14 12:16 02.11.14 13:32

  26. Im Konzernkapitalismus keine Chance 1

    LinuxNerd | 02.11.14 13:31 02.11.14 13:31

  27. 3

    jejo | 02.11.14 12:15 02.11.14 13:19

  28. setzt sich nicht durch... 4

    User_x | 02.11.14 11:59 02.11.14 13:01

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. OSRAM GmbH, Berlin
  3. Modis GmbH, Bonn
  4. Netze BW GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  2. 229,99€
  3. 5,55€
  4. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?