Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LiveRider: iPhone wird zum Fahrradtacho

iPhone wird zum Atomkraftwerk...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iPhone wird zum Atomkraftwerk...

    Autor: Realistiker 10.08.10 - 09:09

    ...wenn man 235265 Zubehörteile drumherumbaut.

    Wie sinnvoll ist sowas?

  2. Re: iPhone wird zum Atomkraftwerk...

    Autor: doggystyle 10.08.10 - 09:40

    Du bist doch nur neidisch weil es solches Zubehör für dein Symbian Backstein nicht gibt.

  3. Re: iPhone wird zum Atomkraftwerk...

    Autor: Aristo 10.08.10 - 09:45

    Sorry, aber dieses "Du bist nur neidisch.." gequatsche geht mir ziemlich auf die Nerven.
    Es gibt genug Phones die nicht viel billiger sind....ich habe mich bewusst für das Desire entschieden, obwohl das nicht viel billiger war und ich habe auch den gleichen Vertrag von T-Mobile...
    Ich könnte mir auch locker das iPhone leisten wenn ich wollte....ich will mich aber nicht einschränken lassen und Android gefällt mir halt besser....
    Also überlasst mal bitte die Entscheidung über das "beste Smartphone" jedem für sich....

  4. Re: iPhone wird zum Atomkraftwerk...

    Autor: doggystyle 10.08.10 - 09:49

    "..ich will mich aber nicht einschränken lassen und Android gefällt mir halt besser.... "

    sorry aber dieses ich will mich nicht einschränken lassen gequatsche geht mir tierisch auf die Nerven. Aber ich will niemanden vorschreiben was er für das beste hält... deswegen lass ich dich ja auch reden.

  5. Re: iPhone wird zum Atomkraftwerk...

    Autor: imho1001 10.08.10 - 10:26

    Aristo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich will mich aber nicht einschränken lassen und Android gefällt mir halt besser....

    sorry ... musste mir gerade ein lautes "HA!" verkneifen. Aber naja, über guten Geschmack (oder die Abwesenheit eines solchen) kann man nicht streiten.

  6. Re: iPhone wird zum Atomkraftwerk...

    Autor: Heini85 10.08.10 - 10:37

    Ich finde es auch Blödsinn das Iphone als Fahrradtacho zu verwenden und das womöglich noch an die Lenkstange zu bauen - dazu gibt es doch spezialisierte Geräte - aber vielleicht wäre es sinnvoll das der Fahradcomputer am Ende der Fahrt seine Daten per Bluetooth/Wlan ans Iphone oder sonstiges Smartphone sendet und dort dann auswertbar , hochladbar usw ist. Man könnte dann die gefahrene Tour auf einer Karte ansehen , Höchstgeschwindigekeit usw auswerten und mit den Fahrten vom Vortag vergleichen.

  7. Mit Neid hat das nichts zu tun.

    Autor: Realistiker 10.08.10 - 10:40

    Eher mit Sinnhaftigkeit von solchem Zubehör (siehe dazu auch https://www.golem.de/0907/68141.html).
    Das du anderen Neid und Backsteine unterstellst zeigt eher, das du neidisch wärst, wenn du einen 'Backstein' hättest.

  8. Re: iPhone wird zum Atomkraftwerk...

    Autor: borstel 10.08.10 - 10:41

    Heini, dat is eine jute Idee ...

    Solch eine App wäre bestimmt interessant im Urlaub, wo man nicht jedes mal ein Nootbook auf jede Hütte schleppt.

  9. Re: iPhone wird zum Atomkraftwerk...

    Autor: Realistiker 10.08.10 - 10:41

    Das kann man auch ohne Zubehör.

  10. Re: iPhone wird zum Atomkraftwerk...

    Autor: Blubbb 10.08.10 - 10:53

    Realistiker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...wenn man 235265 Zubehörteile drumherumbaut.
    >

    Warum so umständlich? Dafür gibt es doch schon das xphone.

    http://www.youtube.com/watch?v=g1Zguf1txBE


    http://blubbberli.meinbrutalo.de/

  11. @Heini85: Re: iPhone wird zum Atomkraftwerk...

    Autor: roadbike 10.08.10 - 11:19

    @Heini85:
    Alle Geräte ab spätestens 100,- € kommen mit GPS und Software zum auswerten am Computer?
    Das ist nicht neu.
    Warum man etwas an ein iPhone übertragen sollte, leuchtet mir allerdings nicht ein?

  12. Re: Mit Neid hat das nichts zu tun.

    Autor: doggystyle 10.08.10 - 11:23

    du hast mich ertappt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate Game Drive 2 TB Xbox für 59€ und reduzierte Spiele)
  2. 59€ für Prime-Mitglieder
  3. 99,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Sharkoon Skiller SGS4 Gaming Seat für 219,90€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Arrivo: Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht
      Arrivo
      Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht

      Das von ehemaligen Hyperloop-One-Mitarbeitern gegründete Startup Arrivo wird wohl keinen Hyperloop bauen: Informationen zufolge soll das Unternehmen nicht wie erhofft neue Finanzierungsgelder aufgetrieben haben und muss daher schließen.

    2. Horst Herold: Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot
      Horst Herold
      Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot

      Der ehemalige Präsident des Bundeskriminalamts, Horst Herold, ist tot. Herold war BKA-Chef zu Hochzeiten des RAF-Terrors und gilt als Miterfinder der Rasterfandung.

    3. Warenwirtschaft: Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not
      Warenwirtschaft
      Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not

      Die Umstellung des Warenwirtschaftssystems bei Hans Riegel Bonn hat zu Produktionsproblemen geführt. Haribo soll deshalb Schwierigkeiten bei der Herstellung von Goldbären, Fruchtgummi-Vampiren und anderen Süßigkeiten haben.


    1. 23:36

    2. 22:57

    3. 12:49

    4. 09:11

    5. 00:24

    6. 18:00

    7. 17:16

    8. 16:10