Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LiveRider: iPhone wird zum Fahrradtacho

Schonmal was von GPS gehört?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schonmal was von GPS gehört?

    Autor: Webster28935-206 10.08.10 - 09:27

    Ich hasse es, wenn auf der Welt reiner Müll produziert wird. Nimm ein Android Handy, klatsch TrackIt drauf und du hast deinen Speed, die Route und ein Höhenprofil. Ein Fahrradtacho, der noch Apple-Zubehör benötigt. Ich könnt kotzen... Elende Fanboys

  2. Re: Schonmal was von GPS gehört?

    Autor: Cassiel 10.08.10 - 09:29

    Ruhig Blut, ich nutze Trails, ebenfalls eine GPS-Software… läuft aber trotzdem auf dem iPhone. Elende Android Fanboys!!!11elf

  3. Re: Schonmal was von GPS gehört?

    Autor: fdds 10.08.10 - 09:54

    is ja gut... der Vorteil von LiveRider gegenüber GPS wird wohl einfach die Genauigkeit sein. Geschwindigkeiten aufs 10tel km/h genau kriegt GPS schlicht nicht hin, vor allem nicht bei Geschwindigkeiten die idR unter 40 km/h liegen werden. Das schafft nicht mal ein festverbautes Navi, geschweigedenn iPhone und Kollegen. Für Radprofis werden Werte wie Umdrehungen usw. außerdem recht nützlich sein. Wer ist eigentlich schlimmer, die die du als Fanboys bezeichnest (womit ich wohl auch gemeint bin) oder die die ohne Nachzudenken auf die Fanboys und ihr von Gott gesegnetes iPhone einprügeln (das bist du)

  4. Re: Schonmal was von GPS gehört?

    Autor: Herr Finger 10.08.10 - 09:58

    Ich nutz Golf6, hab mir aber als Addon (GolfApp) einen Fahrrad Dachgepäckträger gekauft. Tolle Erweiterung...

    Elende Fanboys.

  5. Re: Schonmal was von GPS gehört?

    Autor: lcg 10.08.10 - 10:03

    Webster28935-206 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hasse es, wenn auf der Welt reiner Müll produziert wird. Nimm ein
    > Android Handy, klatsch TrackIt drauf und du hast deinen Speed, die Route
    > und ein Höhenprofil. Ein Fahrradtacho, der noch Apple-Zubehör benötigt. Ich
    > könnt kotzen... Elende Fanboys

    Und für die Befestigung am Lenker bohrst du einfach 4 Löcher durch deinen Androiden und ziehst 2 Kabelbinder durch, oder? Und die Sensoren für Radumdrehungen und Trittfrequenz, die kann man kurz anlöten und sich halt eine kleine Software schreiben, die das auswertet?

    Ganz ehrlich, ich besitze ein Android, iPhones kämen für mich nicht in Frage (das macht mich vermutlich zu einem Android-Fanboy). Aber wenn du nicht verstanden hast, was die Halterung bietet, dann solltest du den Artikel noch mal lesen. Und es steht jedem frei, sich das zu kaufen oder auch nicht.

    lcg

  6. Re: Schonmal was von GPS gehört?

    Autor: magic23 10.08.10 - 10:43

    Na dann stell dir mal die Frage, wer sowas braucht? Also Trittfrequenz, Puls etc.?

    Ganz einfach: Die Profis und Amateure.

    Und nun rate mal, wer sich ums Verrecken keinen Aufsatz auf den Lenker schrauben würde, damit der Luftwiderstand das Ergebnis nicht beeinflusst? Na, kommste drauf? ;)

    Amateur- und Profiradler rasieren sich sogar die Beine wegen des CW-Wertes und die sollen sich jetzt ein iPhone an den Lenker montieren? Selten so gelacht..

  7. Re: Schonmal was von GPS gehört?

    Autor: fdds 10.08.10 - 10:48

    naja während den Rennen wird das wohl keiner auf den Lenker schnallen, aber im Training vielleicht doch. Außerdem würde ich nicht nur von absoluten Profis ausgehen, die an dem Teil ihre Freude hätten. Gibt genug Leute die just4fun jedes Wochenende 200km mit dem Rad fahren. Die Profiradler von denen du ausgehst, die mit den rasierten Wadeln, machen einen minimalen Anteil aus.

  8. Re: Schonmal was von GPS gehört?

    Autor: magic23 10.08.10 - 10:52

    Ich sprach von Profis UND Amateuren.

    Und die Wochenendradler würden (so wie ich mit Android und Endomondo.com) sowas durchaus nutzen, brauchen aber weder Pulsmessung noch Trittfrequenz, die extra so hervorgehoben wurden in dem Post, auf den ich geantwortet habe, da es ihnen sowieso keinen wirklichen Nutzen bringt. Da will man Strecke, Höhenmeter, Durchschnittsgeschwindigkeit und momentane Geschwindigkeit und vielleicht die Möglichkeit, die gefahrene Strecke im Internet anzeigen zu lassen. Und dazu braucht es den ganzen Schnick-Schnack nicht. Da reicht ein iPhone oder Android, eine Halterung fürs Fahrrad (20-30 Euro), und eine der vielen Apps aus diesem Bereich (Beispielsweise Endomondo).

  9. Re: Schonmal was von GPS gehört?

    Autor: lcg 10.08.10 - 10:58

    magic23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na dann stell dir mal die Frage, wer sowas braucht? Also Trittfrequenz,
    > Puls etc.?
    >
    > Ganz einfach: Die Profis und Amateure.

    Brauchen ist so ein hartes Wort. Wirklich brauchen tun es vermutlich wirklich nur die angesprochenen Gruppen. Aber man kann auch Geld verdienen mit den Menschen, die so etwas nur haben wollen, weil es cool ist.

    > Und nun rate mal, wer sich ums Verrecken keinen Aufsatz auf den Lenker
    > schrauben würde, damit der Luftwiderstand das Ergebnis nicht beeinflusst?
    > Na, kommste drauf? ;)
    >
    > Amateur- und Profiradler rasieren sich sogar die Beine wegen des CW-Wertes
    > und die sollen sich jetzt ein iPhone an den Lenker montieren? Selten so
    > gelacht..

    Nein, sollen sie nicht. Ich bin mir zu 99% sicher, dass die von dir angesprochenen Gruppen nicht das Ziel dieses Produkts sind. Die bekommen nämlich von Garmin einfach ein Edge gestellt oder kaufen es sich, weil sie die Funktionalität haben wollen (wie z.B. Aufzeichnung von Leistungsdaten mit der entsprechenden Radnabe).

    Aber der Freizeit-Radfahrer, der zum Training fährt und ein iPhone besitzt, für den könnte das durchaus interessant sein (und wenn es nur der Geek-Faktor ist). Letztlich ging es aber nicht darum, ob das Gerät am Markt vorbei produziert ist, sondern ob ein Smartphone mit GPS Tracking das gleiche für umsonst bietet, was hier USD 100 kostet. Und meine Antwort dazu war "nein, tut es nicht", wie du gerne nachlesen kannst. Und letzten Endes wiederhole ich gerne meine Aussage: es bleibt jedem überlassen, ob er/sie das kaufen will.

    lcg

  10. Re: Schonmal was von GPS gehört?

    Autor: beinrasierer 10.08.10 - 11:12

    magic23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Amateur- und Profiradler rasieren sich sogar die Beine wegen des CW-Wertes
    > und die sollen sich jetzt ein iPhone an den Lenker montieren? Selten so
    > gelacht..


    Ich auch.

    Die Beinrasur hat in erster nichts mit dem Luftwiderstand zu tun, sondern mit den unangenehmen Erfahrungen, die einem diese Häärchen bescheren, wenns einen auf Ausphalt hinlegt.

  11. @fdds: Re: Schonmal was von GPS gehört?

    Autor: roadbike 10.08.10 - 11:14

    "Die Profiradler von denen du ausgehst, die mit den rasierten Wadeln, machen einen minimalen Anteil aus."

    Die Profiradler, Amateure und ambitionierten Hobbyfahrer machen unter den Fahrradfahrern insgesamt sicher nur einen Teil der gesamten Masse an Radfahrern aus.

    Aber - es sind genau die, die bereit sind, mehrere hundert Euro für solche Lösungen auszugeben.
    Hier ist die Situation aber so, dass es bereits sehr, sehr hochwertige Sportlösungen gibt, und das Interesse an einer unausgereiften UND teuren Smartphone Lösung sehr gering sein dürfte.

  12. Re: Schonmal was von GPS gehört?

    Autor: crumble 10.08.10 - 11:23

    magic23 schrieb:

    > Ganz einfach: Die Profis und Amateure.
    >
    > Und nun rate mal, wer sich ums Verrecken keinen Aufsatz auf den Lenker
    > schrauben würde, damit der Luftwiderstand das Ergebnis nicht beeinflusst?
    > Na, kommste drauf? ;)

    Hast Du schon mal ein Rennrad aus der Naehe gesehen? Mit einem Funktacho? Da ist einiges dran, was nicht zu 100% auf Geschwindigkeit optimiert ist. Nicht jeder faehrt ausschliesslich Zeitfahren.

    Die Profis fahren mit dem Material, das ihnen der Sponsor in die Hand drueckt. Ausnahme sind Sattel und Schuhe. Da ist so mach ein Hobbyfahrer mit hoeherwertigem Material unterwegens als ein Profi.

    Im Rennen wird sich vermutlich niemand ein IPhone dranschrauben, weil es mit einer leichten, einfachen Halterung nicht lange am Lenker/Vorbau bleibt. Wenn man mit 45Km/h ueber Kopfsteinpflaster faehrt, muss es schon sehr gut befestigt sein. Ein einfacher Plastikkugelkopf haelt das nicht aus.

    > Amateur- und Profiradler rasieren sich sogar die Beine wegen des CW-Wertes
    > und die sollen sich jetzt ein iPhone an den Lenker montieren? Selten so
    > gelacht..

    Wegen dem CW Wert :-) Deswegen machen das vielleicht einige Hobbyfahrer :-)

    crumble

  13. Re: @fdds: Re: Schonmal was von GPS gehört?

    Autor: radler 10.08.10 - 11:25

    also ohne Herzfrequenz ist es ja mal völlig unmöglich verbrauchte kcal zu berechnen...

  14. Re: Schonmal was von GPS gehört?

    Autor: 1st1 10.08.10 - 11:27

    Herr Finger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutz Golf6, hab mir aber als Addon (GolfApp) einen Fahrrad
    > Dachgepäckträger gekauft. Tolle Erweiterung...
    >
    > Elende Fanboys.

    Ich nutze Touran, ein Rücksitz wegklappen, Decke hinleg damit nix schmutzig wird, Klappe auf, drei Fahrräder rein, Klappe zu. Und habe immer noch Platz für vier Leute. Du armes Schwein.

  15. Re: Schonmal was von GPS gehört?

    Autor: iAuto 10.08.10 - 11:39

    "Ich nutze Touran..."

    Mein Beileid

  16. Re: Schonmal was von GPS gehört?

    Autor: KumpelEinesRadfahers 10.08.10 - 11:56

    Hallo,

    also was manche hier für einen Mist reden ist einfach nur übel! Habe mich gestern mit einem Kumpel unterhalten der viel mit dem Rad fährt. Der würde sich das Teil gleich kaufen. Sein Einsatzgebiet ist nicht nur die Strasse sondern meistens der Wald oder bestimmte Strecken fürs - in meinen Augen - "Strecke-fahren-und-hoffen-das-der-Kopf-dran-bleibt". Und da kommt es auf die "paar Gramm" nicht wirklich darauf an wenn das Fahrrad schon soviel wie ein mobiler Panzer wiegt ;)

    Aber anscheinend gibt es hier Leute die ein Fahrrad nur aus dem Fernsehen kennen und meinen es würde jeder durch Frankreich düsen wollen ;)

    Gerade für so einen Zweck ist dies genial. Da diese Software (keine Ahnung ob das andere auch bieten) es erlaubt gegen seinen "eigenen Geist" zu fahren. Und ich denke das wird der große Reiz an der Software sein!

    Ich weiß zwar nicht wie stabil die Halterung ist aber auf den Bildern macht sie einen soliden Eindruck. Aber mit dem Risiko lebt der Besitzer. Denn es ist nicht ganz ungewöhnlich das irgendwann der Rahmen bricht und da kommt es auf einen iPod Touch auch nicht darauf an...

  17. Re: Schonmal was von GPS gehört?

    Autor: march 10.08.10 - 14:23

    Über die Vor- und Nachteile, Sinn und Unsinn von Software-Features, Hardware-Erweiterungen und Halterungen läßt sich trefflich streiten, da hat jeder andere Vorlieben und Bedürfnisse.
    Was mich beim Betrieb meines G1 als Tacho und Tracker stört, liegt leider am Gerät selbst (und ist wahrscheinlich bei vielen anderen, insoferne mißbrauchten Handys und PDAs ähnlich):
    das Display taugt schlicht nicht für den Betrieb in praller Sonne (klarer Vorteil für das transreflexive D. des zB E61), die Akkuleistung der Originalausstattung war bestenfalls für 3h Fahrtzeit (mit GPS und UMTS) gut (ok - dicker Ersatzakku hält den ganzen Nachmittag),
    die Stromsparautomatik und Display-Rotation sind kaum sinnvoll hinzukriegen (bzw. die eine SW könnte es korrekt, kann aber sonst zuwenig, die andere brilliert als Tacho, schaltet aber willkürlich das Display ein und aus / rotiert), und nicht zuletzt: die Tasten sind nicht geeignet: bei Tempo 40 auf dem Touchdisplay herumfummeln und womöglich noch mit verschwitzten Fingern - geht nicht, man braucht dezidierte Tasten und einen Druckpunkt.
    Sowas wie Bluetooth- (ok - Stromfresser) oder zumindest universelle Funk-Sensoren (Rad, Kurbel, Puls) kommen erst allmählich auf den Markt bzw. in bezahlbare Bereiche. Aber da wird die OpenSource-Community wohl bald fleißig basteln.
    Eine preislich vertretbare iPhone-Lösung wie das hier anzuprangern ist jedenfalls lächerlich.

  18. Re: Schonmal was von GPS gehört?

    Autor: tourDeFrance 11.08.10 - 08:40

    magic23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und nun rate mal, wer sich ums Verrecken keinen Aufsatz auf den Lenker
    > schrauben würde, damit der Luftwiderstand das Ergebnis nicht beeinflusst?
    > Na, kommste drauf? ;)
    Manchmal will man die Werte ja nicht sofort wissen, sondern später auswerten. Da muss man das nicht auf dem Lenker justiert haben, sondern z.B. in einer Satteltasche.

    Dies machen sogar die Leute bei der Tour de France. (genaue Beschreibung http://www.dcrainmaker.com/2010/07/behind-scenes-of-team-htc-columbia-and.html).

    Also macht diese ganze Sache doch irgendwie Sinn.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Stuttgart
  2. Frey & Lau GmbH, Henstedt-Ulzburg
  3. comemso GmbH, Ostfildern
  4. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Razer DeathAdder Elite Destiny 2 Edition für 29€ statt 65,99€ im Vergleich und Razer...
  2. 79,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 103€)
  3. (u. a. WARHAMMER für 11,99€ und WARHAMMER II für 32,99€)
  4. 43,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

  1. Bundesnetzagentur: Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
    Bundesnetzagentur
    Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen

    Bei einem geheimen Treffen haben drei Unionsminister die Bundesnetzagentur unter Druck gesetzt, damit die Vergabebedingungen für 5G geändert werden. Doch die Auflagen sind sinnvoll.

  2. Hoher Schaden: Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug
    Hoher Schaden
    Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

    Forscher haben im Labor simuliert, was beim Einschlag eines handelsüblichen Quadcopters in ein kleines Privatflugzeug passiert. Sie waren überrascht, wie groß der Schaden durch das relativ kleine Fluggerät war.

  3. Grafikkarte: Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen
    Grafikkarte
    Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen

    Als Reaktion auf die bald erscheinende Radeon RX 590 arbeiten Nvidia und dessen Partner offenbar an einer Geforce GTX 1060 mit GDDR5X-Videospeicher. Es wäre die fünfte Version der Grafikkarte.


  1. 16:31

  2. 13:40

  3. 11:56

  4. 10:59

  5. 15:23

  6. 13:48

  7. 13:07

  8. 11:15