Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LTE Advanced Pro: Swisscom sendet 1 GBit…

Toll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Toll

    Autor: cry88 20.04.16 - 11:25

    Dann dauert es nur noch eine Sekunde, bis wir am Datenlimit sind.

  2. Re: Toll

    Autor: user0345 20.04.16 - 12:15

    Du Siehst Die unglaublichen Möglichkeiten nicht. Endlich kann ich 4k Videos auf meinem 5 Zoll Display anschauen.

    Oh sorry, sagte ich Videos ich meinte natürlich 1 Video im Monat und dann die Drosselung auf ISDN Geschwindigkeit ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.16 12:16 durch user0345.

  3. Re: Toll

    Autor: sori 20.04.16 - 12:25

    Swisscom macht das anders - kein Datenvolumen, die Geschwindigkeit wird, je nach dem was man bezahlt, von Anfang an gedrosselt. Für vollen LTE-Speed bezahlt man dann 179 CHF. Monatlich.

  4. Re: Toll

    Autor: neocron 20.04.16 - 12:54

    die meistes Tarife bei Swisscom haben kein Datenvolumen ...

  5. Re: Toll

    Autor: ikso 20.04.16 - 13:46

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die meistes Tarife bei Swisscom haben kein Datenvolumen ...


    Stimmt nicht ganz, aber einer gewissen menge wird gedrosselt, früher war es beim Infinity M so ab 53GB, aber diese grenzen wurden bereits weiter noch oben verschoben.

    Hier noch die Definition von Swisscom:

    "Das Abo NATEL® infinity L gilt für den normalen Eigengebrauch. Weicht die Nutzung erheblich vom üblichen Gebrauch ab oder bestehen Anzeichen, dass die SIM-Karte für Spezialanwendungen (z.B. Überwachungsanwendungen, Maschine-Maschine-, Durchwahl- und Dauer-Verbindungen) benutzt wird, behält sich Swisscom jederzeit vor, die Leistungserbringung einzustellen oder einzuschränken, oder eine andere geeignete Massnahme zu ergreifen."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.16 13:48 durch ikso.

  6. Re: Toll

    Autor: nolonar 20.04.16 - 13:50

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann dauert es nur noch eine Sekunde, bis wir am Datenlimit sind.

    Ich bin schon seit 2 Jahren Swisscom Kunde und komme regelmässig auf über 20 GB im Monat (Mobil). Von Drosselung habe ich noch nie etwas bemerkt, ausser im Tunnel und an bestimmten anderen Orten, an denen die Funkabdeckung mal nicht ganz prima ist.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.16 13:52 durch nolonar.

  7. Re: Toll

    Autor: neocron 20.04.16 - 16:30

    eine Fair Use Policy hat nichts mit der Behauptung zu tun, dass es kein Datenvolumen gibt!
    Diese haben einige Anbieter, selbst Festnetz Internet Provider.

  8. Re: Toll

    Autor: Ovaron 20.04.16 - 16:47

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann dauert es nur noch eine Sekunde, bis wir am Datenlimit sind.

    Sucht euch nen anständigen Job, dann habt ihr auch die Kohle um euch zusätzlich zum Handy auch die Tarife zu leisten die zu 1 Gbit Mobilfunknetzen passen.

    Ich zahl übrigens bei Telekom 10 Euro Aufpreis monatlich für unbegrenztes LTE-Volumen. (Magenta-Hybrid) und bin schon gespannt wann über Hybrid 200 Mbit angeboten werden.

  9. Re: Toll

    Autor: gaym0r 20.04.16 - 17:06

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann dauert es nur noch eine Sekunde, bis wir am Datenlimit sind.

    Hä? Surfst du mehr, weil du schneller bist? Lädst du automatisch mehr runter? Nein!

    (Das einzige Argument was zählt, sind Videostreams, deren Qualität sich automatisch an die Bandbreite anpasst. Aber das kann man vermutlich einstellen.)

  10. Re: Toll

    Autor: nolonar 21.04.16 - 09:04

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hä? Surfst du mehr, weil du schneller bist? Lädst du automatisch mehr
    > runter? Nein!

    Eigentlich schon.
    Schneller laden -> weniger warten -> mehr Zeit um weitere Seiten anzuschauen -> mehr laden.

    Zumal die Cloud immer präsenter wird, nicht weil sie erst jetzt technisch möglich ist, sondern weil sie erst jetzt brauchbar ist, dank höheren Geschwindigkeiten.

  11. Re: Toll

    Autor: M. 21.04.16 - 09:07

    > Hä? Surfst du mehr, weil du schneller bist? Lädst du automatisch mehr
    > runter? Nein!
    Nein, aber die Limits sind teilweise so laecherlich niedrig (~GB pro Monat) dass es keine Anwendung gibt, fuer die 1 GBit/s sinnvoll waere *und* die das Datenvolumen nicht innerhalb von ~Sekunden aufbraucht.

    Die Swisscom hat hier den besseren Ansatz, wie im Festnetz bezahlt man nach Bandbreite. Allerdings ist das aktuell noch recht teuer (119 CHF/Monat ohne subventioniertes Geraet fuer die volle LTE-Geschwindigkeit), selbst im Schweizer Vergleich. Die anderen Schweizer Anbieter ziehen nach - inzwischen haben auch Salt/Orange und Sunrise entsprechende Angebote. Zum Glueck. Salt ist sogar recht guenstig (59 CHF/Monat).

    There's no sense crying over every mistake,
    you just keep on trying 'till you run out of cake.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.04.16 09:08 durch M..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSI Systeme GmbH, Mönchengladbach
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  4. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,95€
  2. (-40%) 29,99€
  3. (-78%) 11,00€
  4. 4,31€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

  1. Cache-Server: Memcached-Inhalte überleben Neustart
    Cache-Server
    Memcached-Inhalte überleben Neustart

    Die neue Version 1.5.18 des Cache-Servers Memcached kann Inhalte auch über Neustarts der Software hinweg erhalten. Dabei hilft eine Linux-Kernel-Funktion namens DAX (Direct Access).

  2. Telekom: "Stadtwerke wollen neue Glasfasermonopole schaffen"
    Telekom
    "Stadtwerke wollen neue Glasfasermonopole schaffen"

    Telekom und Vodafone sind sich einig gegen die Stadtwerke und deren TK-Töchter: Planungen werden häufig von Kommunen, die selbst ausbauen wollen, verschleppt und verzögert.

  3. Europa: Google steckt 3 Milliarden Euro in europäische Rechenzentren
    Europa
    Google steckt 3 Milliarden Euro in europäische Rechenzentren

    Google nimmt für den Standort Europa viel Geld in die Hand. So soll in Finnland ein weiteres Rechenzentrum für 600 Millionen Euro entstehen. Weitere Standorte hat Google in Irland, Belgien, den Niederlanden und auch Deutschland.


  1. 16:00

  2. 15:46

  3. 14:58

  4. 14:49

  5. 14:45

  6. 14:32

  7. 14:20

  8. 14:07