1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LTE: Australien setzt auf Fixed Wireless…

Und ich wette ohne Trafficbegrenzung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und ich wette ohne Trafficbegrenzung

    Autor: RipClaw 26.04.17 - 17:23

    Bei deutschen LTE Angeboten als DSL Ersatz ist bei maximal 30 GB Ende. Danach heißt es teuer nachbuchen und dabei sind die Tarife selbst auch nicht mal die günstigsten.

  2. Re: Und ich wette ohne Trafficbegrenzung

    Autor: Ovaron 26.04.17 - 19:04

    https://www.activ8me.net.au/internet/nbn-fixed-wireless-plans

    25/5 Flat für 60AUD -> ~ 50¤. Keine Ahnung, ob da noch Steuern drauf kommen und wie das in Relation zur Kaufkraft aussieht. Hört sich jedenfalls erstmal nicht schlecht an.
    Genau genommen hört es sich fast zu gut an um wahr zu sein. Und wenn es sich zu gut anhört...

    "[...] broadly speaking fixed wireless rollouts are meant to serve around 4 percent of the Australian population"
    https://www.finder.com.au/broadband-plans/nbn-fixed-wireless-plans

    Also grob geschätzt irgendwas unter 500.000 Haushalte. Tja...

  3. Re: Und ich wette ohne Trafficbegrenzung

    Autor: RipClaw 26.04.17 - 19:46

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.activ8me.net.au
    >
    > 25/5 Flat für 60AUD -> ~ 50¤. Keine Ahnung, ob da noch Steuern drauf kommen
    > und wie das in Relation zur Kaufkraft aussieht. Hört sich jedenfalls
    > erstmal nicht schlecht an.

    Die LTE Tarife mit Begrenzung kosten auch alle etwa 50¤. Allerdings sind es bei 25 Mbit/s eher 70 AUD. Für 60AUD bekommt man nur 12 Mbit/s.
    Was die begrenzten Tarife angeht so ist jedes von diesen Angeboten um einiges großzügiger als das was man in Deutschland in diesem Preisbereich so findet.

    Die einzige wirkliche Flatrate liegt aktuell bei 200¤ soweit ich weiß.

    > Genau genommen hört es sich fast zu gut an um wahr zu sein. Und wenn es
    > sich zu gut anhört...

    Es hört sich nur zu gut an wenn man durch die Deutschen Angebote vorbelastet ist.

    > "[...] broadly speaking fixed wireless rollouts are meant to serve around 4
    > percent of the Australian population"
    > www.finder.com.au
    >
    > Also grob geschätzt irgendwas unter 500.000 Haushalte. Tja...

    In Australien leben fast 90% aller Menschen in Städten und sie sprechen ja von ländlichen Räumen.

  4. Re: Und ich wette ohne Trafficbegrenzung

    Autor: Kerish3d 28.04.17 - 00:44

    Nun, bei meinem Anbieter TPG kostet NBN Unlimited im Tarif "Superfast" ("bis" 100 Mbps) ab $100 im Monat. Knapp 69 Euro nach Tageskurs. http://www.tpg.com.au/nbn
    Ich lebe im so genannten metropolitan area von Melbourne. Nicht gerade ländlich mit über 40.000 Einwohnern, aber nicht mehr Melbourne direkt. Nördlich von mir der letzte Vorort (Neubau) hat NBN. Östlich von mir gerade im Aufbau. Südlich vorhanden, westlich ist offenes Land.
    Und ich kann nicht mal unlimited ADSL haben.
    Der Ausbau ist extrem fragmentarisch.
    Was den Preis betrifft: zwar sind die Lebenshaltungskosten hier deutlich höher als in Deutschland, aber die Durchschnittseinkommen halten mehr als Schritt. In other words: nach Zahlung aller Rechnungen bleibt am Ende des Monats (bzw. der 14 Tage - in dem Rhythmus gibt es Gehalt) mehr Geld übrig als es in Deutschland der Fall war.
    Das relativiert den Preis noch ein wenig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  3. Albert Schweitzer Stiftung - Wohnen & Betreuen, Berlin-Pankow
  4. Fressnapf Holding SE, Krefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Zotac GeForce RTX 3070 Twin Edge OC WHITE für 799€)
  2. mit 276,99€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. Resident Evil HD Remaster für 3,99€, Sega Sci-Fi Angebote (u. a. Alien: Isolation - The...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
  3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
IT-Security outsourcen
Besser als gar keine Sicherheit

Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
Von Boris Mayer

  1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
  2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
  3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer