Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LTE-Nachfolger: Huawei zeigt sein erstes…

Die Teile werden auch immer größer (kT)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Teile werden auch immer größer (kT)

    Autor: Anonymer Nutzer 20.01.15 - 14:22

    Bitte verfassen Sie einen Beitrag.

  2. Re: Die Teile werden auch immer größer (kT)

    Autor: Midian 20.01.15 - 14:28

    Schlimm! Die wollen doch net, dass ich mir 'n Tisch an Ohr halte?!

  3. Re: Die Teile werden auch immer größer (kT)

    Autor: Chorris 20.01.15 - 14:31

    Tja, es gilt nunmal: "The bigger the better". Ich finde große Telefone ohnehin viel besser, ich würde mir dieses sofort zur Veröffentlichung kaufen!
    Das Design ist unschlagbar!

  4. Re: Die Teile werden auch immer größer (kT)

    Autor: Jaycap 20.01.15 - 14:31

    Folgend gelistet aktuelle Geräte nach ihrer Größe:

    Handy
    Smartphone
    Phablet
    Tablet
    Kühlschrank

  5. Re: Die Teile werden auch immer größer (kT)

    Autor: xshadowx 20.01.15 - 14:34

    Midian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schlimm! Die wollen doch net, dass ich mir 'n Tisch an Ohr halte?!


    Keine Sorge, das wird anders gelöst... Inetwa so:

  6. Re: Die Teile werden auch immer größer (kT)

    Autor: Endwickler 20.01.15 - 14:36

    Herr K. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte verfassen Sie einen Beitrag.

    Die bauen dafür einen 4 Zoll Bildschirm ein und somit werden die, die sich an den zu großen Bildschirmen stören, zufriedengestellt. :-)

  7. Re: Die Teile werden auch immer größer (kT)

    Autor: melmich 20.01.15 - 15:42

    Wenn noch eine Tastatur mit 105 Tasten eingebaut wird, bin ich zufrieden.
    Meine Finger sind einfach zu dick für eine Bildschirmeingabe, und die Autokorrektur verursacht graue Barthaare.

  8. Re: Die Teile werden auch immer größer (kT)

    Autor: xxsblack 20.01.15 - 16:11

    unweigerlich denke ich an Trigger Happy Tv :D

  9. Re: Die Teile werden auch immer größer (kT)

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.01.15 - 16:34

    melmich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Meine Finger sind einfach zu dick für eine Bildschirmeingabe

    Meine auch. Mal ne Tastatur mit Swype-Eingabe getestet? Da komme ich ganz gut mit zurecht.

    > und die Autokorrektur verursacht graue Barthaare.

    Mal Deutsch lernen? :-P *SCNR*

  10. Re: Die Teile werden auch immer größer (kT)

    Autor: BeatYa 21.01.15 - 12:14

    Die Autokorrektur lässt sich in sämtlichen Telefonen, die diese verwenden abschalten ...
    *Helden die die Welt nicht braucht*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  3. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin
  4. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. 4,99€
  3. 12,99€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49