Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LTE + Super Vectoring: Hybridrouter der…

Fragen eines Laien

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fragen eines Laien

    Autor: Rodrigogonzales 06.03.15 - 16:32

    Ich selbst kenne LTE nur aus der Werbung für das neue schnelle Handyinternet. Mein Handy ist zumindest LTE fähig. Doch....

    Was bedeutet

    -LTE und warum gibt's das jetzt auch im Festnetz? Hat das generell nicht ausschließlich mit Mobilfunk zu tun?
    -was ist ein all IP Netz? Habe peripher mitbekommen dass die Telekom auf IP Telefonie umstellen möchte. Hat es damit was zu tun und warum ist das "besser"?
    - was ist hybridtechnologie
    - was ist super vectoring

    Danke schonmal



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.03.15 16:36 durch Rodrigogonzales.

  2. Re: Fragen eines Laien

    Autor: Anonymer Nutzer 06.03.15 - 17:17

    LTE ist grundsätzlich einfach eine Übertragungstechnik und arbeitet mit dem Medium Funk. Was man damit anfängt ist einen freigestellt.

    allIP heißt in der Tat dass es in einem Netz nur noch IP Traffic gibt und es keine Legacy Techniken wie ISDN und andere gibt, die über Gateways zu einem Netz verbunden werden müssen. Ich halte es für technisch schlechter wogegen es die Telcos aus Kostengründen einführen und als besser bewerben ;)

    Hybridzugang ist ein Werbewort. Gemeint ist hier einfache IP Link Aggregation die es schon lange gibt.

    Super Vectoring ist eine neuere Version von Vectoring und bietet höhere Bandbreite.

    Rodrigogonzales schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich selbst kenne LTE nur aus der Werbung für das neue schnelle
    > Handyinternet. Mein Handy ist zumindest LTE fähig. Doch....
    >
    > Was bedeutet
    >
    > -LTE und warum gibt's das jetzt auch im Festnetz? Hat das generell nicht
    > ausschließlich mit Mobilfunk zu tun?
    > -was ist ein all IP Netz? Habe peripher mitbekommen dass die Telekom auf IP
    > Telefonie umstellen möchte. Hat es damit was zu tun und warum ist das
    > "besser"?
    > - was ist hybridtechnologie
    > - was ist super vectoring
    >
    > Danke schonmal

  3. Re: Fragen eines Laien

    Autor: dr0n3 06.03.15 - 17:25

    inb4 "Was ist Link Aggregation?":

    Die Telekom bündelt nun Mobilfunknetz und Festnetz mit besagtem Hybridrouter.
    Das Prinzip ist das selbe wie mit Hybridautos. Solange möglich wird mit DSL gefahren und wenn du Gas gibst, schaltet sich LTE ein.

  4. Re: Fragen eines Laien

    Autor: Proctrap 06.03.15 - 18:53

    Da die Aussage zu den Hybridautos nicht ganz stimmt ( es wird ja nicht Motor 1 ab & 2 eingeschaltet ):
    Zu der Leistung deines Festnetzanschlusses ( bspw: 50Mbit/s)
    kommt noch die Leistung des LTE-Funknetzes dazu ( bspw.: 50Mbit/s), daher
    wird deine "Leitung" zusammengesetzt aus Festnetz+Funk.
    Was in meinem Beispiel: 50 + 50 = 100Mbit/s macht.

    So als würdest du die zu transportierenden Daten auf 2 Autos verteilen.

    Da ein normaler Router bisher nur Festnetz (Kabel) oder LTE (Funk) kann,
    gibt's dafür jetzt einen extra Router, der beides vereint & die Last auf beides Aufteilt.



    ---
    Nebenbei:
    LTE alleine, für Zuhause kostet viel & hat ein Datenlimit, bis es Langsam wird.
    Bei diesem Hybrid-Tarif der Telekomm jedoch nicht,
    daher lohnt es sich auch für Leute besonders, die nur sehr wenig Geschwindigkeit
    via Festnetz beziehen können, aber via LTE viel bekommen könnten, da sie so LTE bekommen, nur ohne das Datenlimit & einen teuren Tarif.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 06.03.15 18:57 durch Proctrap.

  5. Re: Fragen eines Laien

    Autor: Dwalinn 09.03.15 - 14:40

    Allerdings ist eine recht beachtliche Geschwindigkeit von 2 Mbit/s nötig..... Die meisten Dörfer haben noch nicht mal LTE Light...

    Zudem wundert es mich das auf einmal "genug LTE" verfügbar ist um sowas anbieten zu können. bei mir erreiche ich selbst morgens nie mehr als 6-8 Mbit/s mit meinem LTE für zuhause.... nach der Drosselung ist es mir leider nicht mehr möglich die Geschwindigkeit zu messen, aber in Anbetracht das ich dann ca. 10 Minuten brauche um auf die Telekom Seite zu kommen um Geschwindigkeit nachzubuchen muss es wohl sehr langsam sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, München
  2. KÖNIGSTEINER GmbH, Stuttgart
  3. Freie und Hansestadt Hamburg Finanzbehörde Hamburg, Hamburg
  4. PTV Group, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,00€
  2. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)
  3. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  4. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

  1. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  2. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.

  3. Bayern: Fernsehen über 5G funktioniert gut
    Bayern
    Fernsehen über 5G funktioniert gut

    Der Testlauf zur TV-Verbreitung über 5G war erfolgreich und geht wohl sogar nach dem offiziellen Ende weiter. Der mobile TV-Empfang war gut. Erreicht wurden eine hohe Videoqualität, niedrige Latenzzeiten und eine hohe Abdeckung.


  1. 19:16

  2. 19:01

  3. 17:59

  4. 17:45

  5. 17:20

  6. 16:55

  7. 16:10

  8. 15:15