Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LTE: Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G…

Meanwhile in germany....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meanwhile in germany....

    Autor: perahoky 17.01.18 - 09:20

    Gerade steht hier ein "E" auf meinem Display, ob mir ein Taiwaner noch erklären kann was das wohl bedeutet?

  2. Re: Meanwhile in germany....

    Autor: PaBa 17.01.18 - 13:19

    Nein, kann er wahrscheinlich nicht mehr, weil bei ihm (bald) nur noch LTE, WLAN, oder <kein Empfang> steht.
    Anscheinend haben die Taiwaner es geschafft, ihre Masten besser aufzurüsten und mit Glasfaser zu bestücken.

  3. Re: Meanwhile in germany....

    Autor: tg-- 17.01.18 - 18:02

    Taiwan ist gut vergleichbar mit Regionen in Deutschland.
    Es ist etwa so groß wie NRW und hat dabei etwa 15% mehr Einwohner pro km².

    LTE steht wie hier in allen Großstädten gut ausgebaut flächendeckend zur Verfügung.
    Taiwan hat mit etwa 25% der Fläche für landwirtschaftliche Nutzung relativ viel ländliche, dünner besiedelte, Gegend - allerdings weniger als die knapp 50% in Deutschland (auch NRW).

    Ländliche Gegend ist versorgt wie bei uns, also weitestgehend mit LTE auf niedrigen Frequenzen, nämlich LTE 700 und LTE 900.
    Die meisten der GSM-Basisstationen wurden im Zuge der Außerbetriebnahme durch LTE-Technik ersetzt, so dass die alte 900 MHz Antennenanlage weiterverwendet wird.

    Ähnlich sieht es in Deutschland aus, alle Betreiber arbeiten an der Umstellung auf Single-RAN-Technik, wo dann per Software von GSM900 auf LTE900 umgeschaltet werden kann, überwiegend versorgt wird die Fläche mit LTE800.

    In Deutschland zieht sich der Modernisierungsprozess noch eine Weile hin, in erster Linie mangels Personal zum Umbau, aber auch weil die moderne Single-RAN-Technik aktuell nicht ganz die Qualität der alten GSM-Technik erreicht und die Betreiber zu viele Versorgungsprobleme durch die Umstellung vermeiden wollen.

    Wie in allen Bereichen des Baus scheitert es in Deutschland massiv am Personal, wegen der hohen Löhne in anderen Sektoren sind kaum noch Deutsche bereit diese Jobs zu machen - im Büro wird man besser bezahlt und die Arbeit ist um einiges gemütlicher.
    Der Großteil der Arbeiter stammt hier aus Rumänien, Ukraine und Litauen.

    Im Übrigen gibt es auf Taiwan mehr "weiße Flecken".

  4. Re: Meanwhile in germany....

    Autor: matok 17.01.18 - 19:00

    PaBa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anscheinend haben die Taiwaner es geschafft, ihre Masten besser aufzurüsten
    > und mit Glasfaser zu bestücken.

    Der LTE Ausbau ist hier auch gar nicht so schlecht. Dumm nur, dass die Netzanbieter darum ein riesiges Bohei machen und Zugang dazu nur selbst anbieten. Ich meine, sie könnte es ja meinetwegen auf UMTS Speed drosseln, aber man sollte schon Zugang zur LTE Zelle haben, wenn es daneben nur noch das unbrauchbare Edge gibt.

  5. Re: Meanwhile in germany....

    Autor: tg-- 17.01.18 - 19:48

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PaBa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Anscheinend haben die Taiwaner es geschafft, ihre Masten besser
    > aufzurüsten
    > > und mit Glasfaser zu bestücken.
    >
    > Der LTE Ausbau ist hier auch gar nicht so schlecht. Dumm nur, dass die
    > Netzanbieter darum ein riesiges Bohei machen und Zugang dazu nur selbst
    > anbieten. Ich meine, sie könnte es ja meinetwegen auf UMTS Speed drosseln,
    > aber man sollte schon Zugang zur LTE Zelle haben, wenn es daneben nur noch
    > das unbrauchbare Edge gibt.

    Das würde ich so unterschreiben.
    Eigentlich ist es eine Tragödie, und ich kann die Netzbetreiber nicht verstehen, warum sie sich mit den nicht halb so gut ausgebauten 3G Netzen den Ruf verderben.

  6. Re: Meanwhile in germany....

    Autor: /mecki78 17.01.18 - 20:16

    tg-- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ländliche Gegend ist versorgt wie bei uns,

    Ich hoffe mal nicht. Bei "uns" (nicht uns Deutschland, uns wo ich lebe) bekommst du LTE nur von der Telekom und das ist so schwach, dass es nur außerhalb von Gebäuden geht, in der Wohnung, keine Chance. Von den anderen beiden ist da weit und breit kein LTE, das ist nicht mal UMTS, da kriegst du Edge. Ich hoffe also mal, die bekommen besseres als das.

    /Mecki

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  3. umwerk systems GmbH, Rosenheim
  4. Gentherm GmbH, Odelzhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

  1. Bundesverkehrsminister: Uber soll in Deutschland erlaubt werden
    Bundesverkehrsminister
    Uber soll in Deutschland erlaubt werden

    Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will in Deutschland Fahrdienste wie Uber zulassen, die eigentlich in der Taxibranche wildern. Noch in dieser Wahlperiode sollen die Dienste erlaubt werden. Dazu wäre eine Gesetzesänderung nötig.

  2. Digital Signage: Samsungs 65-Zoll-Displays haben 3,7 mm dünne Rahmen
    Digital Signage
    Samsungs 65-Zoll-Displays haben 3,7 mm dünne Rahmen

    Künftig wird es an Flughäfen oder in Hotel-Lobbys hochauflösend: Samsung hat einen 65-Zoll-Bildschirm für Digital Signage veröffentlicht, der 4K-UHD darstellt. Das soll nicht nur besser aussehen, sondern auch Kosten bei der Installation einer großen Videowand sparen.

  3. Asus Vivobook S13: Günstiges Ultrabook hat fast rahmenloses Display
    Asus Vivobook S13
    Günstiges Ultrabook hat fast rahmenloses Display

    Mit dem Vivobook S13 verkauft Asus ein 13-Zoll-Ultrabook für deutlich unter 1.000 Euro, das dennoch gut ausgestattet ist: Neben kompakten Maßen und sehr schmalem Rahmen gibt es sinnvolle Anschlüsse, einen Quadcore-Chip und optional sogar eine dedizierte Geforce-Grafikeinheit.


  1. 12:15

  2. 11:50

  3. 11:15

  4. 10:47

  5. 10:11

  6. 12:55

  7. 12:25

  8. 11:48