1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LTE: Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G…

Meanwhile in germany....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meanwhile in germany....

    Autor: perahoky 17.01.18 - 09:20

    Gerade steht hier ein "E" auf meinem Display, ob mir ein Taiwaner noch erklären kann was das wohl bedeutet?

  2. Re: Meanwhile in germany....

    Autor: PaBa 17.01.18 - 13:19

    Nein, kann er wahrscheinlich nicht mehr, weil bei ihm (bald) nur noch LTE, WLAN, oder <kein Empfang> steht.
    Anscheinend haben die Taiwaner es geschafft, ihre Masten besser aufzurüsten und mit Glasfaser zu bestücken.

  3. Re: Meanwhile in germany....

    Autor: tg-- 17.01.18 - 18:02

    Taiwan ist gut vergleichbar mit Regionen in Deutschland.
    Es ist etwa so groß wie NRW und hat dabei etwa 15% mehr Einwohner pro km².

    LTE steht wie hier in allen Großstädten gut ausgebaut flächendeckend zur Verfügung.
    Taiwan hat mit etwa 25% der Fläche für landwirtschaftliche Nutzung relativ viel ländliche, dünner besiedelte, Gegend - allerdings weniger als die knapp 50% in Deutschland (auch NRW).

    Ländliche Gegend ist versorgt wie bei uns, also weitestgehend mit LTE auf niedrigen Frequenzen, nämlich LTE 700 und LTE 900.
    Die meisten der GSM-Basisstationen wurden im Zuge der Außerbetriebnahme durch LTE-Technik ersetzt, so dass die alte 900 MHz Antennenanlage weiterverwendet wird.

    Ähnlich sieht es in Deutschland aus, alle Betreiber arbeiten an der Umstellung auf Single-RAN-Technik, wo dann per Software von GSM900 auf LTE900 umgeschaltet werden kann, überwiegend versorgt wird die Fläche mit LTE800.

    In Deutschland zieht sich der Modernisierungsprozess noch eine Weile hin, in erster Linie mangels Personal zum Umbau, aber auch weil die moderne Single-RAN-Technik aktuell nicht ganz die Qualität der alten GSM-Technik erreicht und die Betreiber zu viele Versorgungsprobleme durch die Umstellung vermeiden wollen.

    Wie in allen Bereichen des Baus scheitert es in Deutschland massiv am Personal, wegen der hohen Löhne in anderen Sektoren sind kaum noch Deutsche bereit diese Jobs zu machen - im Büro wird man besser bezahlt und die Arbeit ist um einiges gemütlicher.
    Der Großteil der Arbeiter stammt hier aus Rumänien, Ukraine und Litauen.

    Im Übrigen gibt es auf Taiwan mehr "weiße Flecken".

  4. Re: Meanwhile in germany....

    Autor: matok 17.01.18 - 19:00

    PaBa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anscheinend haben die Taiwaner es geschafft, ihre Masten besser aufzurüsten
    > und mit Glasfaser zu bestücken.

    Der LTE Ausbau ist hier auch gar nicht so schlecht. Dumm nur, dass die Netzanbieter darum ein riesiges Bohei machen und Zugang dazu nur selbst anbieten. Ich meine, sie könnte es ja meinetwegen auf UMTS Speed drosseln, aber man sollte schon Zugang zur LTE Zelle haben, wenn es daneben nur noch das unbrauchbare Edge gibt.

  5. Re: Meanwhile in germany....

    Autor: tg-- 17.01.18 - 19:48

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PaBa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Anscheinend haben die Taiwaner es geschafft, ihre Masten besser
    > aufzurüsten
    > > und mit Glasfaser zu bestücken.
    >
    > Der LTE Ausbau ist hier auch gar nicht so schlecht. Dumm nur, dass die
    > Netzanbieter darum ein riesiges Bohei machen und Zugang dazu nur selbst
    > anbieten. Ich meine, sie könnte es ja meinetwegen auf UMTS Speed drosseln,
    > aber man sollte schon Zugang zur LTE Zelle haben, wenn es daneben nur noch
    > das unbrauchbare Edge gibt.

    Das würde ich so unterschreiben.
    Eigentlich ist es eine Tragödie, und ich kann die Netzbetreiber nicht verstehen, warum sie sich mit den nicht halb so gut ausgebauten 3G Netzen den Ruf verderben.

  6. Re: Meanwhile in germany....

    Autor: /mecki78 17.01.18 - 20:16

    tg-- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ländliche Gegend ist versorgt wie bei uns,

    Ich hoffe mal nicht. Bei "uns" (nicht uns Deutschland, uns wo ich lebe) bekommst du LTE nur von der Telekom und das ist so schwach, dass es nur außerhalb von Gebäuden geht, in der Wohnung, keine Chance. Von den anderen beiden ist da weit und breit kein LTE, das ist nicht mal UMTS, da kriegst du Edge. Ich hoffe also mal, die bekommen besseres als das.

    /Mecki

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. WEGMANN automotive GmbH, Veitshöchheim
  3. NOVO Interactive GmbH, Rellingen
  4. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil Village für 49,99€, Wochenangebote (u. a. Resident Evil 7 Gold Edition für...
  2. (u. a. Xiaomi Redmi Note 9 128GB 6.53 Zoll FHD+ inkl. Kopfhörer für 179,90€, Xiaomi Mi 10T...
  3. (u. a. Eufy Smart-Home-Produkte, Xiaomi Redmi Note 9T 5G 64GB, 6.53 Zoll FHD+ DotDisplay 90Hz für...
  4. (u. a. MatePad T 10s 10,1 Zoll 64GB für 175€, MateBook D 15 Zoll Ultrabook Ryzen 7 8GB 512GB SSD...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen