1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LTE: Telefónica und Huawei erreichen 1…

Telefonica und München

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Telefonica und München

    Autor: flow77 06.04.17 - 01:27

    Die sollen mal lieber den Flickenteppich richten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.04.17 01:28 durch flow77.

  2. Telefonica erreicht Rekordbandbreite! Meanwhile...

    Autor: _j_b_ 06.04.17 - 09:16

    sitze ich in der U-Bahn und kann noch nicht mal einen Speedtest machen weil der Durchsatz im 3G Netz so gering ist dass sämtliche Server mit einem Time-out quittieren. Von bandbreitenintensiven Nutzungsszenarien wie Nachrichten lesen mal ganz abgesehen.

    Obwohl man immerhin sagen muss dass das neue LTE Netz etwas Besserung gebracht hat - da wo es verfügbar ist...

  3. Re: Telefonica erreicht Rekordbandbreite! Meanwhile...

    Autor: flow77 06.04.17 - 12:19

    _j_b_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sitze ich in der U-Bahn und kann noch nicht mal einen Speedtest machen weil
    > der Durchsatz im 3G Netz so gering ist dass sämtliche Server mit einem
    > Time-out quittieren. Von bandbreitenintensiven Nutzungsszenarien wie
    > Nachrichten lesen mal ganz abgesehen.
    >
    > Obwohl man immerhin sagen muss dass das neue LTE Netz etwas Besserung
    > gebracht hat - da wo es verfügbar ist...

    Ich habe noch eine Firmen-Sim von Vodafone. Angeblich wurde ja vor ein paar Tagen das Netz in der U-Bahn ausgebaut.
    Teilweise zwischen mehreren Stationen habe ich keinen Datendurchsatz obwohl Netz vorhanden. Da bringt es auch wenig dass man nun vermehrt LTE hat. Gefühlt geht es allgemein nur noch um Marketing und über "wir sind so geil, haben LTE und Gigabit Übertragung". In der Realität sind die Netzte eine einzige Katastrophe, instabil und unzuverlässig. Ich kenne mindestens 3 große Bürokomplexe die voll im Funkschatten von Vodafone und O2 liegen. Und hier tut sich gar nichts.

    Ich bin vor einem Jahr von T-Mobile weg wei ich die Preise einfach unverschämt fand. Aber das Netz lief wenigstens bei mir absolut zuverlässig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Land in Sicht AG, Freiburg
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  3. Hannover Rück SE, Hannover
  4. Erzbistum Paderborn, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WISO Steuer-Software für PC und Mac für je 19,99€)
  2. (u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 960 GB für 84,90€ + 6,99€ Versand und Thermaltake V200 TG RGB...
  3. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 85€)
  4. (u. a. Samsung 860 EVO 1 TB für 85€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Whatsapp, Signal, Telegram: Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern
Whatsapp, Signal, Telegram
Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern

Ebenfalls auf der Wunschliste des Innenministeriums: Provider sollen für Staatstrojaner Datenströme umleiten und Ermittlern Zugang zu Servern erlauben.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Whatsapp, Signal, Telegram Datenschutzbeauftragter gegen Verifizierung bei Messengern
  2. Großbritannien Datenleck bei Kindergarten-Überwachungskameras
  3. Überwachungsgesamtrechnung "Weiter im Überwachungsnebel waten"

No-Regret-Infrastruktur: Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie
No-Regret-Infrastruktur
Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie

Die Organisation Agora Energiewende schlägt vor, sich beim Bau von Wasserstoffleitungen und Speichern zunächst auf wenige Regionen zu konzentrieren.
Von Hanno Böck

  1. Brennstoffzellenfahrzeug Fraunhofer IFAM entwickelt wasserstoffspeichernde Paste
  2. Wasserstoff Lavo entwickelt Wasserstoffspeicher fürs Eigenheim
  3. Energiewende EWE baut einen Wasserstoffspeicher bei Berlin

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm