1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LTE: Telekom lässt schnellste…

10Mbit in unter 0,004 Sekunden

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 10Mbit in unter 0,004 Sekunden

    Autor: kurdy 09.08.16 - 08:26

    Nur doof, dass man danach nur noch mit 48Kbit/s surfen darf.

    Unser Netz in Deutschland ist so grottig angebunden, dass eine konstante hohe Auslastung der Funkantennen gar nicht möglich ist. Warum? Weil die alle mit Kupfer angeschlossen sind!

    Daher sind dass nur Peak Werte die dem Otto Normalnutzer genauso viel bringen wie die 100Mbit/s LTE.
    Da sind auch 2GB Volumen in Windeseile weg, aber man kann sich ja für 5¤ 1GB extra kaufen.

  2. Re: 10Mbit in unter 0,004 Sekunden

    Autor: NaruHina 09.08.16 - 08:44

    Das timmt nichtso ganz, da wo es möglich ist werden die auch mit Glas angebunden, manche hingegen wieder nur mir Richtfunkstrecken (aber auch hier ist Gigabit möglich) andere via Coax(Vodafone)
    Jenachdem was vom aufwand, den Kosten und der erwarteten userbase ,am wirtschaftlichsten ist,

    Das hat eher nix mit den Drossel tariefen zu tun...

    Wir hatten beim u&d rund 180 Leute im w-lan (kostenfrei) auf dem Gelände, über unser Gateway gingen selten über 10mbit...
    Sprich mobil sind garnicht so hohe Datenraten gefragt, im Gegensatz, von zu Hause, aber auch hier gibt es mittlerweile mit Telekom Hybrid undgedroseltes LTE Volumen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.16 08:46 durch NaruHina.

  3. Re: 10Mbit in unter 0,004 Sekunden

    Autor: koki 09.08.16 - 09:34

    kurdy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur doof, dass man danach nur noch mit 48Kbit/s surfen darf.
    >
    > Unser Netz in Deutschland ist so grottig angebunden, dass eine konstante
    > hohe Auslastung der Funkantennen gar nicht möglich ist. Warum? Weil die
    > alle mit Kupfer angeschlossen sind!
    >
    > Daher sind dass nur Peak Werte die dem Otto Normalnutzer genauso viel
    > bringen wie die 100Mbit/s LTE.
    > Da sind auch 2GB Volumen in Windeseile weg, aber man kann sich ja für 5¤
    > 1GB extra kaufen.


    Verbraucht ein schnellerer Anschluss ein höheres Datenvolumen?

  4. Re: 10Mbit in unter 0,004 Sekunden

    Autor: Ovaron 09.08.16 - 18:15

    kurdy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur doof, dass man danach nur noch mit 48Kbit/s surfen darf.

    Nö, hab ne Flatrate. Doof das Du sie Dir nicht leisten kannst.

    > Unser Netz in Deutschland ist so grottig angebunden, dass eine konstante
    > hohe Auslastung der Funkantennen gar nicht möglich ist. Warum? Weil die
    > alle mit Kupfer angeschlossen sind!

    Du solltest die Reden für Donald Trump schreiben. Der nimmt es mit der Wahrheit nicht so genau und steht auf hohle Sprüche.

  5. Re: 10Mbit in unter 0,004 Sekunden

    Autor: kurdy 10.08.16 - 18:17

    koki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verbraucht ein schnellerer Anschluss ein höheres Datenvolumen?

    Nicht zwangsläufig, aber tendenziös zutreffend.

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Sprich mobil sind garnicht so hohe Datenraten gefragt, im Gegensatz, von zu Hause, >aber auch hier gibt es mittlerweile mit Telekom Hybrid undgedroseltes LTE Volumen...

    Ich denke ein Festival (richtig?), in dem ein Programm angeboten wird ist ein schlechtes Beispiel für einen durchschnittlichen Trafficverbrauch, da man da je eher belustigt wird.
    Wobei auch diese 10Mbit/s etwa 4GB pro Stunde sind, also grob 22 MB pro User pro Stunde.
    Ob man diese Zahlen auf einen realen Verbrauch hochrechnen kann, überlasse ich jedem selbst, denn ein einzelnes 10 minütiges Video ist ja schon einige hundert MB groß.
    Daher kann man aus diesen Werten herauslesen, dass die Benutzer, wenn sie können, mehr Volumen verbrauchen, als sie im Rahmen ihres Vertrags nutzen würden (20mb * 3h Nutzung am Tag * 30 = 1.8GB jaja Milchmädchen ).
    Jetzt wäre noch interessant zu wissen, wieviel GB Trafficvolumen sich der Durchschnittskunde im Monat bucht. (Sind sicher weniger als 1GB, wenns einen juckt kann er ja googeln).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Robotik
    J. Schmalz GmbH, Glatten
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Lehrstuhl für ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  3. Senior IT Professional Electronic Data Interchange (EDI) (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf
  4. IT Administrator (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


50 Jahre Soylent Green: Bedingt prophetisch
50 Jahre Soylent Green
Bedingt prophetisch

Fast 50 Jahre nach seiner Entstehung ist der Science-Fiction-Film Soylent Green nur bedingt prophetisch. Die Dystopie ist (noch) nicht eingetroffen.
Von Peter Osteried

  1. Netflix-Serie The Silent Sea Im Weltall hört dich niemand gähnen
  2. (Fast) vergessene Sci-Fi-Serien der 80er Captain Power! Highwayman!
  3. Aliens - Die Rückkehr wird 35 Kriegsfilm im All

Glasfaser: Das neue Jahr dürfte einen Preiskrieg bei FTTH bringen
Glasfaser
Das neue Jahr dürfte einen Preiskrieg bei FTTH bringen

Wenig Glasfaser findet sich in Deutschland. 2021 begannen deshalb Investoren, Milliarden-Euro-Pakete abzuwerfen und neue Anbieter anzulocken.
Von Achim Sawall

  1. Fiber Broadband Association Glasfaser für 43 Prozent der US-Haushalte verfügbar
  2. Globalconnect HomeNet macht seinen 1 GBit/s Tarif symmetrisch
  3. Migration Telekom will DSL-Kunden direkt Glasfaser anbieten

Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen