1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LTE: Telekom lässt schnellste…

Finnland als Vorbild nehmen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Finnland als Vorbild nehmen

    Autor: Bosancero 08.08.16 - 19:57

    Bieten 100 Mbit/s per LTE 1800 MHz und 500GB Traffic, bis die Drossel ansetzt. Wir sind noch in der Steinzeit.

  2. Re: Finnland als Vorbild nehmen

    Autor: Petterson 08.08.16 - 20:23

    Yup. Das sage ich auch immer, hat aber bisher noch nichts geändert :(

    Und die kostenlosen wlan-hotspots in Helsinki wo ich 1.5MB/s beim download erreichr habe......

  3. Re: Finnland als Vorbild nehmen

    Autor: Anonymer Nutzer 08.08.16 - 20:33

    Naja, das Handynetz wurde subventioniert und vor allem ist es abgesehen von Hellsinki grottenschlecht.

    Da bezahl ich lieber mehr und hab dafür fast überall LTE Empfang.

  4. Re: Finnland als Vorbild nehmen

    Autor: DerDy 08.08.16 - 21:31

    Vielleicht sind die Handytarife dort billiger als bei uns, dafür ist dort vieles sehr viel teurer. Sind die jetzt auch Steinzeit? Oder ist ein Land nur Steinzeit, wenn es hohe Handytarife hat?

    Deutschland mit Skandinavien zu vergleichen ist albern. Während in den nördlichen Ländern der Staat das Potenzial von Mobilfunk sehr früh erkannt hat, hat der deutsche Staat im Mobilfunk erstmal eine Melkkuh gesehen und ordentlich abkassiert.
    Zudem hast du in Deutschland eine Netzabdeckung von über 95%, in Finnland gibt es jedoch riesige Funklöcher. Ganze Regionen (abgesehen vom Süden) haben da keinen Empfang, nur in den Orten.
    Aber vergleich ruhig weiter Birnen mit Äpfel.

  5. Re: Finnland als Vorbild nehmen

    Autor: grslbr 08.08.16 - 23:09

    Schwarzwald. Ich habe nur Schweizer Netz hier, nahezu immer.

    Gerade in Irland gewesen. 20¤ für Flat Voice/Text und 15gb Daten plus Streamingabo für lau ein halbes Jahr bei 1 Jahr Vertragslaufzeit. Abdeckung in der letzten Felsspalte gegeben.

    Wir sind nicht in Swasiland, aber Weltspitze ist hier so einiges nicht.

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  6. Re: Finnland als Vorbild nehmen

    Autor: DerDy 09.08.16 - 00:22

    grslbr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schwarzwald. Ich habe nur Schweizer Netz hier, nahezu immer.
    Da darfst du dich bei der deutschen Regierung bzw. bei der Bundesnetzagentur bedanken. Es ist deutschen Mobilfunkbetreibern untersagt, von deutschem Boden aus auf ausländische Gebiet Mobilfunk bereit zustellen.
    Da die Mobilfunkwellen sowas wie Landesgrenzen aber nicht kennen, müssen die Mobilfunknetze entlang der Grenze sehr "schwach" sein.

    Dein beschriebenes Problem hast du überall an den Grenzen, egal ob zur Niederlande, zur Schweiz, Tschechien oder Polen. Im grenzenahem Gebiet bekommst du das ausländische Netz super rein, aber umgekehrt ist es total mau.

  7. Re: Finnland als Vorbild nehmen

    Autor: pk_erchner 09.08.16 - 04:54

    Bosancero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bieten 100 Mbit/s per LTE 1800 MHz und 500GB Traffic, bis die Drossel
    > ansetzt. Wir sind noch in der Steinzeit.


    aber Finnland ist nun mal nicht Deutschland

    es ist viel kleiner und hat viel weniger Menschen

    da reichen 3 Sendemasten und alle sind happy

    Finnland, Deutschland, USA sind einfach völlig unterschiedlich

    zu erwarten, dass das ähnliche Dinge funktionieren, geht einfach nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Support Mitarbeiter (m/w/d) für EPLAN Lösungen
    EPLAN GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein
  2. Fachinformatiker Systemintegration/IT-Systema- dministrator (m/w/d)
    Verbandsgemeinde Jockgrim, Jockgrim
  3. Mitarbeiter/in im Support (w/m/d) 1st Level
    HKS Systeme GmbH, Paderborn
  4. CRM Application Manager (gn)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitale Souveränität: Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt
Digitale Souveränität
Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt

Mit dem Schlagwort Digitale Souveränität gehen Provider nun gegen Apples Private Relay vor. Das Internet Chinas sollte hierzulande aber kein Vorbild sein.
Ein IMHO von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

  1. Lieferengpässe Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
  2. Samsung Falt-Smartphones sind noch nichts für den Massenmarkt
  3. Corona Der digitale Impfpass ist Security-Theater mit Ansage

God of War (PC) im Technik-Test: Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je
God of War (PC) im Technik-Test
Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je

Bessere Optik, höhere Framerate und niedrigere Latenz: Die PC-Version von God of War lässt kaum Wünsche offen, selbst bei älteren Grafikkarten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Sony Ultra-PC von God of War wird leistungshungrig
  2. God of War Kriegsgott Kratos kämpft sich auf PCs
  3. God of War Ragnarök schickt erneut Kratos und Sohn ins Abenteuer

PSD2: Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher
PSD2
Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher

Das Buzzword Open Banking sorgt für Goldgräberstimmung in der Finanzbranche. Doch für die Kunden entstehen dabei etliche Probleme.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt