1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lumia 800 im Test: Nokia setzt mit…
  6. T…

Das Problem ist das Betriebssystem

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: ja, bei apple und google

    Autor: kmork 10.11.11 - 11:41

    Es werden sich mit WP8 auch die Hardwareanforderungen ändern, spätestens dann ist es vorbei mit den Updates.

    Außerdem: Dass einige Hersteller die Freiheit missbrauchen, die Android ihnen bietet, dafür kann Android nichts. Es gibt eine große Zahl von Android-Geräten, auf denen ein Original-Android von Google (bei den Nexus-Geräten) bzw. Cyanogen Mod läuft und wo somit auch noch in vielen Jahren mit Updates zu rechnen ist. Hier meinen nur wieder irgendwelche Marketing-Sockenpuppen, FUD gegen Android verbreiten zu müssen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.11 11:48 durch kmork.

  2. Re: ja, bei apple und google

    Autor: ggggggggggg 10.11.11 - 11:48

    kmork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem werden sich mit WP8 auch die Hardwareanforderungen ändern,
    > spätestens dann ist es vorbei mit den Updates.

    wo bekommen denn manche hier ihre Informationen her?
    Die Anforderungen wurden sogar bereits gesenkt (Kamera optional) und soll vor WP8 nochmal gesenkt werden (nächstes Update Tango ist hauptsächlich um schwächere Geräte zu ermöglichen).

  3. Re: ja, bei apple und google

    Autor: Flozi 10.11.11 - 13:42

    Mit Microsoft ist es wie mit Apple:
    Man hat es oder hasst es.
    Ich mag WinPhone 7
    Besonders schlimm find ich diejenigen die sagen es ist unübersichtlich. Ich glaube es gibt doch nichts was so unübersichtlich ist wie ein Andorid.

  4. Re: ja, bei apple und google

    Autor: ggggggggggg 10.11.11 - 14:00

    Flozi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Microsoft ist es wie mit Apple:
    > Man hat es oder hasst es.
    > Ich mag WinPhone 7
    > Besonders schlimm find ich diejenigen die sagen es ist unübersichtlich. Ich
    > glaube es gibt doch nichts was so unübersichtlich ist wie ein Andorid.

    das ist ja auch, ok. Kann ja jeder mögen was er will.
    Ist ja zum Teil auch Geschmackssache, oder je nach Bedarf unterschiedlich.

    Aber irgendwelche Halbwahrheiten oder Gerüchte als Fakten darzustellen, nur weil einen etwas nicht gefällt (entschulding, eine andere Erklärung fällt mir dazu einfach nicht ein) ist einfach lächerlich.

  5. Ja: Das Problem ist das Betriebssystem

    Autor: Nadann 10.11.11 - 16:20

    Da die Frage, was daran "nicht so gut ist" aufkam hier mal paar "Highlights", nachdem wir mehrere Testgeräte noch vor "Mango" evaluierten und die Einführung verworfen haben:

    1. "Alle Applikationen aktualisieren" führt zur Meldung: "Es gibt ein Problem beim Ausführen Ihrer Anforderungen. Versuchen Sie es später erneut. Fehlercode: c00cee2b".

    2. Umlautdarstellung: In Outlook auf dem Desktop wird die Mail richtig angezeigt, auf dem Phone7 mit Sonderzeichen. Wird UTF 8 etc. nicht unterstützt?

    3. Das Aktivieren der Applikation Musik & Videos (auch Aktien, Xbox) wir mit Laden bestätigt. Nach kurzer Zeit wird der Phone 7 Startbildschirm angezeigt. Keine Hinweise oder Fehlermeldung, ob ggf. ein Neustart etc. erforderlich ist. Letzterer war erforderlich, wie sich herausstellte.

    4. Die Suche in Phone 7 Outlook bezieht sich nur auf den angezeigten Kurztext statt auf den kompletten Textinhalt der Mails. Die Suchfunktion bei geöffneter Mail (auch SMS etc.) ruft die Suchmaschine BING auf. Während der erste Anwendungsfall für eine sinnvolle Suche gängig währe, erschließt bei Letzterem der Sinn nicht.

    5. Der Sinn für "Neuigkeiten" in "Bildern" ist insbesondere im Business-Bereich nicht ersichtlich.

    6. Wie ist die nachfolgende Information zu deuten?
    Sylvester
    Deutschland
    Morgen: Ganztägig

    7. Drei verschiedene Treiberinstallationen inklusive Neustart sind nach dem erstmaligen Anschließen am PC erforderlich. Zusätzlich müssen 120 MB Zune-Software für den Datenaustausch installiert werden, was einen weiteren Neustart erforderlich macht.

    8. Die Installationsdatei ZuneSetupPkg.exe wird als DOS-Icon ohne weitere Erklärung angezeigt. Sollte Anwender aus Sicherheitsaspekten misstrauisch machen.

    9. Der Start von Zune löst einen Screenshot des Tools "Printkey 2000" aus und speichert einen Bildschirmausdruck direkt in das Hauptverzeichnis C:.

    10. Unübersichtlichkeit und mangelnde Stringenz bei Navigationsoptionen in der optischen Darstellungen mit z.T. 6-Punkt-Schriften bei Navigationspunkten. Erinnert an die Oberfläche für eine Spielekonsole.

    11. Zune meldet in Telefoneinstellung und der Option "Fehlerberichte": "Ihr Gerät ist mit dieser Funktion nicht kompatibel."

    12. Keine Hinweise bzw. Kontrollmöglichkeit, ob der Datenzugriff via UMTS/GSM oder WLAN erfolgt.

    13. Das globale Adressbuch im Exchange 2003 kann nicht durchsucht werden, um neue Mail-Adresse oder Terminteilnehmer hinzuzufügen. (Nachtrag: Fehler ist bekannt: http://support.microsoft.com/kb/2463128)

    Für ein Business-Telefon in vielen Belangen zu sehr auf Freizeit ausgerichtet (Musik&Videos, xbox, Spiele-Applikationen im Marketplace etc.), wenig stringent in der Bedienung und Handhabung und zum Teil fehlerbehaftet. In Anbetracht der aktuell verfügbaren und funktionierenden Geräte offenbar zu frühe Betaversion.

    Für Office 2010 (64Bit) wird es kein passendes "ActiveSync" geben, die 32Bit-Version funktioniert nicht.

  6. Re: Ja: Das Problem ist das Betriebssystem

    Autor: Bankai 10.11.11 - 16:47

    Die Liste ist durchaus korrekt, wenngleich auch einige der Punkte falsche Denke sind. Manche Punkte kommen mir vor, als hätte der Test noch unter Pre-Nodo stattgefunden.

    Für den Business-Bereich kann ich aber WP7 derzeit auch nur bedingt empfehlen. Vieles was früher unter WMx noch ging, ist eben jetzt nicht mehr möglich. Aber es wird meiner Meinung nach auch nicht als Business-Phone beworben. Vielmehr als Alltagsphone mit Bussines-Funktionen (Office / Outlook).

    Zu Punkt 4:
    Es gibt keine Suchfunktion bei geöffneter Mail. Seit Mango führ die Suchtaste immer zu Bing.

    Zu Punkt 6:
    Was ist daran nicht zu verstehen?
    Sylvester ...sollte ja wohl jeder kennen
    Deutschland ...findet in Deutschland statt (Es gibt Länder, da ist Neujahr zu einer andern Zeit)
    Morgen: Ganztätig ...muss man wohl nicht weiter erklären.

    Die Zune-Software ist tatsächlich alles andere als gelungen, auch wenn man sich irgendwann daran gewöhnt. Gut dass ich so gut wie nie Zune benutze. Der Datenabgleich läuft im Hintergrund, so dass meine Bilder / Musik etc. immer syncronisiert sind. Für recht viel mehr brauch ich Zune dann auch nicht.
    Aber auch hier, Zune ist wohl eher keine Business-Andwendung, viel zu verspielt,
    viel zu naja...

    Du wirfst in deiner Bewertung Phone und Desktop-Applikation munter durcheinander. Das finde ich nicht ganz seriös. Aber letztlich bleibt es dabei,
    Window Phone ist kein Business Phone.

  7. Re: Ja: Das Problem ist das Betriebssystem

    Autor: Nadann 11.11.11 - 00:57

    Bankai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Liste ist durchaus korrekt, wenngleich auch einige der Punkte falsche
    > Denke sind. Manche Punkte kommen mir vor, als hätte der Test noch unter
    > Pre-Nodo stattgefunden.
    >
    Das waren HTC Geräte, die uns MS Ende letzten Jahres zur Verfügung gestellt hat mit dem seinerzeitigen OS Stand. Und "falsche Denke" erinnert mich ein wenig an "Kunde hat versagt", welche ist denn falsch?

    >
    > Für den Business-Bereich kann ich aber WP7 derzeit auch nur bedingt
    > empfehlen. Vieles was früher unter WMx noch ging, ist eben jetzt nicht mehr
    > möglich. Aber es wird meiner Meinung nach auch nicht als Business-Phone
    > beworben. Vielmehr als Alltagsphone mit Bussines-Funktionen (Office /
    > Outlook).
    Die Vorversion war in Kombination mit Outlook via ActiveSync gut, da die Optik sehr ähnlich war und darüber viel vom Tagesgeschäft organisiert wird. Kabel dran zum laden und sync, das war es. Es hätte heute noch "Charme", da die Anwender es wirklich nur fürs Business nutzen würden. Sie hätten Privat ihr eigenes Smartphone mit vielen anderen "Features" und ein freies WLAN für diese Geräte, was der Informationssicherheit sehr entgegen kommen könnte. Das könnte mit Exchange aus eigenem Hause ein gutes Geschäft im Business werden, da es auch dem Entwicklungszyklus/Update-Tempo entspricht. Aber dieser "Trumpf" wurde leider leichtfertig abgegeben.

    >
    > Zu Punkt 4:
    > Es gibt keine Suchfunktion bei geöffneter Mail. Seit Mango führ die
    > Suchtaste immer zu Bing.

    Wofür ist dann die Lupe gedacht?

    >
    > Zu Punkt 6:
    > Was ist daran nicht zu verstehen?
    > Sylvester ...sollte ja wohl jeder kennen
    > Deutschland ...findet in Deutschland statt (Es gibt Länder, da ist Neujahr
    > zu einer andern Zeit)
    > Morgen: Ganztätig ...muss man wohl nicht weiter erklären.
    >

    Sprich es mal laut, und dann versuche das:
    Morgen: Sylvester
    Ganztägig
    Deutschland
    Und wenn man die ähnlich sinnlosen Informationen wie "tagsüber und nachts" weglässt:
    Morgen: Sylvester
    Die einzige Information, die wirklich etwas aussagt. Was denn sonst als ganztägig und wo denn nicht außer Deutschland? Überflüssiges und Nichtinformationen wie "Sie atmen Luft" lassen sich heute gut programmtechnisch rausfiltern :-)

    >
    > Die Zune-Software ist tatsächlich alles andere als gelungen, auch wenn man
    > sich irgendwann daran gewöhnt. Gut dass ich so gut wie nie Zune benutze.
    > Der Datenabgleich läuft im Hintergrund, so dass meine Bilder / Musik etc.
    > immer syncronisiert sind. Für recht viel mehr brauch ich Zune dann auch
    > nicht.
    > Aber auch hier, Zune ist wohl eher keine Business-Andwendung, viel zu
    > verspielt,
    > viel zu naja...
    >
    > Du wirfst in deiner Bewertung Phone und Desktop-Applikation munter
    > durcheinander. Das finde ich nicht ganz seriös.

    Eben dieses ist aber heute die "Kette" von Geräten, Software und Service, die schon möglich ist und wie aus einem Guss funktionieren kann und muss. Sonst ist die durchgehende Funktionalität nicht gegeben und der Zweck des Gerätes nicht erfüllt. Es wirkt wie "irgendwie zusammen zum laufen gebracht und Reste von Zune recycelt". Bei der trainierten Konkurrenz in der Arena und mit wenigen Alleinstellungsmerkmalen sollte wenigstens das für jedermann mit wenigen Klicks zu erledigen sein. Betriebssystem, Treiber und Anwendungen liegen in eigener Hand, also sollte man das erwarten können.

    >Aber letztlich bleibt es
    > dabei,
    > Window Phone ist kein Business Phone.

  8. Re: Ja: Das Problem ist das Betriebssystem

    Autor: Bankai 11.11.11 - 09:50

    Nadann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bankai schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Das waren HTC Geräte, die uns MS Ende letzten Jahres zur Verfügung gestellt
    > hat mit dem seinerzeitigen OS Stand. Und "falsche Denke" erinnert mich ein
    > wenig an "Kunde hat versagt", welche ist denn falsch?

    Eben, du führst hier einen Test an, der einen veraltetem Softwarestand entspricht!

    > Die Vorversion war in Kombination mit Outlook via ActiveSync gut, da die
    > Optik sehr ähnlich war und darüber viel vom Tagesgeschäft organisiert wird.
    > Kabel dran zum laden und sync, das war es. Es hätte heute noch "Charme", da
    > die Anwender es wirklich nur fürs Business nutzen würden. Sie hätten Privat
    > ihr eigenes Smartphone mit vielen anderen "Features" und ein freies WLAN
    > für diese Geräte, was der Informationssicherheit sehr entgegen kommen
    > könnte. Das könnte mit Exchange aus eigenem Hause ein gutes Geschäft im
    > Business werden, da es auch dem Entwicklungszyklus/Update-Tempo entspricht.
    > Aber dieser "Trumpf" wurde leider leichtfertig abgegeben.

    Welche Vorversion? ...das ist die falsche Denke, von der ich sprach. Windows Phone ist nicht Windows Mobile. Das sagt aber auch schon der Name. Für Businessumgebungen war Windows Mobile natürlich besser, das ist hinlänglich bekannt. Da konnte man auch umfangreiche Policysettings machen und automatisierte Softwareverteilung. Nur ist Windows Phone eben nicht Window Mobile und Windows Mobile ist nicht die Vorersion von Windows Phone.

    Das Problem mit WindowsMobile war doch ganz einfach so, dass es nicht angenommen wurde und die Konkurenz immer weiter davongezogen ist.
    Klar hätte MS versuchen können das Windows Mobile System mit besserer
    Touchbedienung aufzuwerten. Da hätten sich sicherlich viele darüber gefreut.
    Aber MS hat einen Neuanfang gewagt, der sich nicht nur auf das Phone bezieht,
    sondern sich durch die gesammte Windows Produktfamile zieht. Dass da der eine
    oder andere aussen vor bleibt, ist klar. Ob das Konzept aufgeht, wird sich in den nächsten 2 - 3 Jahren zeigen.

    > > Es gibt keine Suchfunktion bei geöffneter Mail. Seit Mango führ die
    > > Suchtaste immer zu Bing.
    >
    > Wofür ist dann die Lupe gedacht?

    Bei geöffneter Mail gibt es keine Lupe. Es gibt die Hardware-Taste mit der Lupe drauf und die öffnet Bing. Seit Mange, sinnvollerweise, durchgehend.

    > Sprich es mal laut, und dann versuche das:
    > Morgen: Sylvester
    > Ganztägig
    > Deutschland
    > Und wenn man die ähnlich sinnlosen Informationen wie "tagsüber und nachts"
    > weglässt:
    > Morgen: Sylvester
    > Die einzige Information, die wirklich etwas aussagt. Was denn sonst als
    > ganztägig und wo denn nicht außer Deutschland? Überflüssiges und
    > Nichtinformationen wie "Sie atmen Luft" lassen sich heute gut
    > programmtechnisch rausfiltern :-)

    Ich versteh dein Problem immer noch nicht. Die Anzeige gibt nach einem festen Schema den nächsten Termin aus, ganz einfach. Und wenn du eben keinen ganztägligen Termin hast, was wohl die Regel sein dürfte, dann gibt es daran auch
    nichts zu meckern. Im übrigen ist die Terminanzeige bei mir nur Zweizeilig. Titel und Zeit, also:
    Blablalba
    Morgen: 10:00 - 11:00
    Wenn noch ein Ort eingetragen ist, dann wird der eben auch angezeigt. Macht ja auch Sinn, wenn ich einen Termin habe der z.b. lautet: Besprechung Blabla, Morgen: 10:00 - 11:00, Raum: 237 / Gebäude: 123
    Also der Punkt ist und bleibt lächerlich!

    > Eben dieses ist aber heute die "Kette" von Geräten, Software und Service,
    > die schon möglich ist und wie aus einem Guss funktionieren kann und muss.
    > Sonst ist die durchgehende Funktionalität nicht gegeben und der Zweck des
    > Gerätes nicht erfüllt. Es wirkt wie "irgendwie zusammen zum laufen gebracht
    > und Reste von Zune recycelt". Bei der trainierten Konkurrenz in der Arena
    > und mit wenigen Alleinstellungsmerkmalen sollte wenigstens das für
    > jedermann mit wenigen Klicks zu erledigen sein. Betriebssystem, Treiber und
    > Anwendungen liegen in eigener Hand, also sollte man das erwarten können.

    Es spielt alles soweit zusammen, wie es MS vorgesehen hat. Nur eben nicht mehr so wie bei WindowsMobile. Das ist nun mal so. Für den einen ein Kulturschock, für ander ein Segen.

    > >Aber letztlich bleibt es dabei, Window Phone ist kein Business Phone.

  9. Re: ja, bei apple und google

    Autor: Der_Hausmeister 11.11.11 - 11:19

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmmm. Eines verstehe ich aber nicht. Für das WP7 braucht man ja zwingend
    > eine Live-ID, d.h. jedes Telefon von deinen Kollegen hat auch so eine.
    > Warum lädst du dann den Reader (oder jedes andere Programm) nicht über die
    > Live-ID des Telefon-Besitzers herunter?

    nene, die ID braucht man nur um Programme/Musik usw. zu installieren. Zur normalen verwendung braucht man keine.

  10. Re: ja, bei apple und google

    Autor: Der_Hausmeister 11.11.11 - 11:41

    honk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pod4711 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Und was kann WP7 darüber hinaus noch besonders, was andere nicht
    > können?
    > > "
    > >
    > > z.B. kann es "out of the box", also ohne Zusatz-App Word, Excel,
    > PowerPoint
    > > und OneNote-Dateien lesen, erstellen und bearbeiten und kann diese aus
    > > Skydrive (privat), SharePoint und Office365 (Business) abrufen.
    >
    > Im Artikel heist es
    > >Microsoft legt seinem mobilen Betriebssystem eine angepasste
    > Office-Version bei.
    > Im Klartest: kastrierte Demo Version
    > >Damit lassen sich Word-Dokumente, Excel-Tabellen und Onenote-Notizen
    > erstellen und bearbeiten.
    > Super, ich kann auf dem winzigen Smartphone eine Word oder exel Dokument
    > erstellen. Das macht sicher Spaß.
    > >Dokumente im Doc- oder Xls-Format können geöffnet, aber nicht bearbeitet
    > werden.
    > Wie bitte? Also können nur selbsterstellte Dokumente bearbeitet werden? Was
    > ist, wenn ich in einen Text von einem Kollegen noch mal schnell ein
    > Kommentar einfügen will, oder ein Formular ausfüllen? Das ist wohl eher der
    > klassische Anwendungsfall. Das geht dann nicht?
    Nein, du kannst Dokumente auch bearbeiten. Hab ich just4fun gerade ausprobiert. Aber anscheinend nur .docx und xlsx. also ab Office 2007
    > >Der Dokumentenaustausch erfolgt über Sharepoint, Office 365 oder
    > Skydrive."
    > WTF ist das bitte? Brauch ich da ein Studium für? Muß ich mich anmleden,
    > registrieren, ist es umsonst? Und mein Austauschparterner ohne WP7, wie
    > kommt der daran? Kann ich die Dokumente auch als email Anhang senden, per
    > ftp hochladen oder über die USB Schnittstelle austauschen?
    JA du kannst die Dokumente per Mail schicken.
    Sharepoint ist ein sehr weit verbreitetes Dokumentenmanagementsystem, wird bei vielen Firmen eingesetzt.
    Skydrive ist Microsofts Pendant zu Apples iCloud, falls dir das was sagt.
    > So wie das klingt ist es ein reiner Dokumentenbetrachter, für eine
    > brauchbare mobile OfficeVersion muß man wohl doch in die Tasche greifen.
    Nein.
    > Das kann man bei Android, Maemo/MeeGo oder iOS auch. Zuminest bei Maemo
    > gibt es auch kostenlose OpenSource alternativen, die so ziemlich alle
    > Formate bearbeiten können, nicht nur word und excel.
    Gibts im MS Appstore vermutlich auch, bin aber gerade zu faul nachzuschauen.

  11. Re: ja, bei apple und google

    Autor: tomek 11.11.11 - 12:38

    Aber warum vergibst du nicht für jedes Telefon eine eindeutige Id (z. B. WP7_1@live.de, WP7_2@live.de, ..., WP7_n@live.de). Das passende Passwort kannst du ja dann für dich behalten. :)

    Edit: Frage freundlicher formuliert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.11.11 12:39 durch tomek.

  12. Re: ja, bei apple und google

    Autor: Christian Nickels 13.11.11 - 16:26

    Hallo, also mal kurz und knapp.
    1. Kein austauschbares Akku, finde ich für ein 600 Euro Smartphone schwach.
    2. Nur 720p, kein High-End, aber ausreichend - 1080p, ist so weit ich weiß kein Standard.
    3. Kein SD Card Slot, kenne mich nicht aus. Aber wenn das bereits oben erklärte immer stimmt, vermutlich in Ordnung so.
    4. Windows Phone ist kein Buisness Smartphone? - Microsoft arbeitet, wenn ich richtig informiert bin mit SAP zusammen, um Business Anwendungen für Windows Phone zu entwickeln.

    Mit freundlichen Grüßen Christian

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. Continental AG, Hannover
  3. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  4. DEKRA SE, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 88,99€
  2. 27,90€
  3. 349,00€
  4. (u.a. Winkelschleifer GWS 7-125 für 35,99€, Akku Kreissäge GKS 18V-57 für 115,99€ )


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

  1. Bruie: Nasa testet Eismond-Roboter in der Antarktis
    Bruie
    Nasa testet Eismond-Roboter in der Antarktis

    Wissenschaftler der Nasa wollen in der Antarktis einen Roboter testen, der in der Zukunft einmal einen der Eismonde in unserem Sonnensystem erkunden könnte. Bis dahin soll er aber wertvolle Forschungsarbeit in irdischen Eismeeren leisten.

  2. BTS-Hotel: LTE-Versorgung in Berliner U-Bahn wird endlich besser
    BTS-Hotel
    LTE-Versorgung in Berliner U-Bahn wird endlich besser

    Die LTE-Versorgung in der Berliner U-Bahn wurde verbessert. Doch bis zu einer Vollversorgung vergeht noch viel Zeit.

  3. Playstation 5: Skizzen zeigen möglicherweise Dualshock 5
    Playstation 5
    Skizzen zeigen möglicherweise Dualshock 5

    Sony hat neue Funktionen des Gamepads für die Playstation 5 bereits bestätigt. Nun zeigen Skizzen des japanischen Patentamts, dass der nächste Dualshock möglicherweise fast genauso aussieht wie der Controller der PS4.


  1. 14:29

  2. 14:03

  3. 12:45

  4. 12:25

  5. 12:05

  6. 11:50

  7. 11:39

  8. 11:22