Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lumia-Smartphones: Nokias Offensive auch…
  6. Thema

Wie erflogreich wäre Nokia mit Meego (Tizen) gewesen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wie erflogreich wäre Nokia mit Meego (Tizen) gewesen?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.12 - 11:14

    Antoon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eligos schrieb:
    > > obs mit N9 besser geklappt hätte werden wir wohl nie
    > > erfahren
    >
    > Haben wir schon erfahren. Das eine N9 verkauft sich besser als die zwei
    > Lumina zusammen und das obwohl es in wichtigen Märkten nicht erschienen
    > ist, nicht beworben wurde und schon vor dem erscheinen ganz offiziel
    > abgesägt wurde, es also keine Nachfolger geben wird.

    Na die Beweise will ich sehen! Wenn du wenigstens von dem Lumia 800 gesprochen hättest, hätte man ja noch ein Auge zudrücken können und teilweise zustimmen. Aber wenn du schon mit 2 Modellen ankommst, dann mache ich beide zu!
    Oder setzt du Vorstellung = Verfübgarkeit / Verkaufstart ? Dann hätte Nokia nämlich schon ganze 3 Modelle auf dem Markt (Achtung Sarkasmus!)
    Das Lumia 710 ist doch erst Anfang dieses Jahres auf dem Markt (glaube nur in einzelnen Ländern 1 Woche vor Neujahr vereinzelt aufgetaucht).
    Aber da deinen persönlichen Analysten hellsehen können... will ich gar nichts dagegen sagen und stimme dir voll zu!

  2. Re: Wie erflogreich wäre Nokia mit Meego (Tizen) gewesen?

    Autor: Antoon 13.02.12 - 11:34

    eligos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Antoon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > eligos schrieb:
    > > > obs mit N9 besser geklappt hätte werden wir wohl nie
    > > > erfahren
    > >
    > > Haben wir schon erfahren. Das eine N9 verkauft sich besser als die zwei
    > > Lumina zusammen und das obwohl es in wichtigen Märkten nicht erschienen
    > > ist, nicht beworben wurde und schon vor dem erscheinen ganz offiziel
    > > abgesägt wurde, es also keine Nachfolger geben wird.
    >
    > Na die Beweise will ich sehen!

    Bloomberg z.B.
    http://www.bloomberg.com/news/2012-01-22/nokia-lumia-sales-seen-topping-1-million-in-respite-for-stock.html

    > Wenn du wenigstens von dem Lumia 800
    > gesprochen hättest, hätte man ja noch ein Auge zudrücken können und
    > teilweise zustimmen.

    Die Lumina-Modelle machen hier keinen großen Unterschied siehe angegebene Quelle. Weiterführende Informationen findest du mit google aber wahrscheinlich nicht mit bing.

    > Aber wenn du schon mit 2 Modellen ankommst, dann mache
    > ich beide zu!

    Kopf in den Sand stecken ist auch eine Form der Informationsverarbeitung.

  3. Re: Wie erflogreich wäre Nokia mit Meego (Tizen) gewesen?

    Autor: tunnelblick 13.02.12 - 11:39

    Antoon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eligos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Antoon schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > eligos schrieb:
    > > > > obs mit N9 besser geklappt hätte werden wir wohl nie
    > > > > erfahren
    > > >
    > > > Haben wir schon erfahren. Das eine N9 verkauft sich besser als die
    > zwei
    > > > Lumina zusammen und das obwohl es in wichtigen Märkten nicht
    > erschienen
    > > > ist, nicht beworben wurde und schon vor dem erscheinen ganz offiziel
    > > > abgesägt wurde, es also keine Nachfolger geben wird.
    > >
    > > Na die Beweise will ich sehen!
    >
    > Bloomberg z.B.
    > www.bloomberg.com

    da steht was von 1,3 mio lumias und 1,4 mio n9. wobei das n9 seit september 2011 verkauft wird, die lumias im november und dezember. was hat sich nun daraus genau wieviel besser verkauft?! zum vergleich müsste man die zahlen auf einen nenner normieren.

  4. Re: Wie erflogreich wäre Nokia mit Meego (Tizen) gewesen?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.12 - 13:33

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da steht was von 1,3 mio lumias und 1,4 mio n9. wobei das n9 seit september
    > 2011 verkauft wird, die lumias im november und dezember. was hat sich nun
    > daraus genau wieviel besser verkauft?! zum vergleich müsste man die zahlen
    > auf einen nenner normieren.

    Genau das habe ich versucht zu erklären, verstehe auch nicht was daran so schwer zu verstehen soll! Nur weil es in dem Beispiel um ein Nokia mit WP geht, gehts etwa darum?

    Man kann auch imaginäre Namen einsetzen, vielleicht hilft das einem einbischen Abstand zu gewinnen!

  5. Re: Wie erflogreich wäre Nokia mit Meego (Tizen) gewesen?

    Autor: MistelMistel 13.02.12 - 13:43

    TTX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist falsch, denn diese Marktlücke, wie du sie nennst, gibt es nicht.

    Wie groß muss ein Markt denn sein? 1 Million Geräte, 2 Millionen, 10 Millionen, 1 trillion Billiarden?

    Steht man auf Grösenwahnsinn ist solch ein Markt tatsächlich vernachlässigbar. Sucht man eine Lukrative Lücke im einheitsbrei besteht jedoch großes potential.

  6. Re: Wie erflogreich wäre Nokia mit Meego (Tizen) gewesen?

    Autor: tunnelblick 13.02.12 - 13:46

    und kostet auch nur schlanke 999 euro ;)

  7. Re: Wie erflogreich wäre Nokia mit Meego (Tizen) gewesen?

    Autor: MistelMistel 13.02.12 - 14:53

    Ich tippe mal ein bisschen mehr. Wäre aber auch okay.

    Mein Samsung Series 9 Notebook kostete auch 1400¤ und ich habe es trotzdem gekauft.

    Weshalb sollte ich also nicht auch soviel für einem Laptop in Smartphonegröße ausgeben das ich es noch öfter mit dabei haben könnte als n großes Series 9?

  8. Re: Wie erflogreich wäre Nokia mit Meego (Tizen) gewesen?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.12 - 15:16

    MistelMistel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TTX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist falsch, denn diese Marktlücke, wie du sie nennst, gibt es nicht.
    >
    > Wie groß muss ein Markt denn sein? 1 Million Geräte, 2 Millionen, 10
    > Millionen, 1 trillion Billiarden?
    >
    > Steht man auf Grösenwahnsinn ist solch ein Markt tatsächlich
    > vernachlässigbar. Sucht man eine Lukrative Lücke im einheitsbrei besteht
    > jedoch großes potential.

    Also so gesehen haben die Lumias schon eine Lücke gefunden! (ob du die gut findest oder nicht)
    Ob Nokia sich jetzt zur Ruhe setzten kann steht auf einem anderen Blatt, denn die Peilen schon einbischen mehr an um überhaupt relevant zu sein!

  9. Re: Wie erflogreich wäre Nokia mit Meego (Tizen) gewesen?

    Autor: MistelMistel 13.02.12 - 15:44

    eligos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also so gesehen haben die Lumias schon eine Lücke gefunden! (ob du die gut
    > findest oder nicht)
    > Ob Nokia sich jetzt zur Ruhe setzten kann steht auf einem anderen Blatt,
    > denn die Peilen schon einbischen mehr an um überhaupt relevant zu sein!

    Natürlich gibts für die Lumia's einen Markt. So wie es für Android und vergleichbare Systeme auch einen Markt gibt.
    Die frage ist nur welcher wie groß ist und weshalb Nokia nur den einen Markt bedient.

  10. Re: Wie erflogreich wäre Nokia mit Meego (Tizen) gewesen?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.12 - 16:51

    MistelMistel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eligos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also so gesehen haben die Lumias schon eine Lücke gefunden! (ob du die
    > gut
    > > findest oder nicht)
    > > Ob Nokia sich jetzt zur Ruhe setzten kann steht auf einem anderen Blatt,
    > > denn die Peilen schon einbischen mehr an um überhaupt relevant zu sein!
    >
    > Natürlich gibts für die Lumia's einen Markt. So wie es für Android und
    > vergleichbare Systeme auch einen Markt gibt.
    > Die frage ist nur welcher wie groß ist und weshalb Nokia nur den einen
    > Markt bedient.

    Ja das ist eine gute Frage, beide Märkte zu bedienen wäre auch eine Möglichkeit gewesen aber da hat dann wahrscheinlich Microsoft was dagegen gehabt.
    Aber N9 (mit Meego oder was auch immer drauf) anstatt WP würde sich auch nicht besser schlagen.

  11. Re: Wie erflogreich wäre Nokia mit Meego (Tizen) gewesen?

    Autor: MistelMistel 13.02.12 - 16:52

    Das hat Apple auch von Android behauptet.

  12. Re: Wie erflogreich wäre Nokia mit Meego (Tizen) gewesen?

    Autor: Affenkind 13.02.12 - 17:11

    Zwangsangemeldet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht nur "richtig gut getan", er braucht es auch heute noch immer. Wer
    > auch immer diese Marktlücke erkennt und hineinspringt, kann sich zu einer
    > ernsthaften weiteren Plattform etablieren.
    Wer immer das macht, wird mit Patentklagen überhäuft werden.
    Deshalb macht es keiner.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. DI Deutsche Immobilien Gruppe (DI-Gruppe), Düren
  3. BWI GmbH, Rheinback, Rostock
  4. maxon motor gmbh, Sexau nahe Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Speedlink Velator Gaming-Tastatur für 9,99€, Deepcool New Ark Gehäuse für 249...
  3. 104,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
    Serielle Hybride
    Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

    Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
    Von Mattias Schlenker

    1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
    2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
    3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

    1. Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
      Innovationen auf der IAA
      Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

      IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.

    2. Fiber To The Pole: Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser
      Fiber To The Pole
      Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser

      Glasfaser an den Masten sei die einzige Möglichkeit, die Ausbauziele der Bundesregierung noch zu erfüllen. Keinere Firmen sind von einem Vorstoß von Bundeskanzleramtsminister Helge Braun begeistert. Doch das hat auch Nachteile.

    3. Bayern: Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft
      Bayern
      Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft

      Bayern hat als erstes Bundesland selbst nachgemessen und herausgefunden, dass der LTE-Ausbau nicht den Auflagen entspricht. Am besten steht die Telekom da. Doch eigentlich hätte die Landesregierung gar nicht selbst messen müssen.


    1. 07:00

    2. 18:39

    3. 17:41

    4. 16:27

    5. 16:05

    6. 15:33

    7. 15:00

    8. 15:00