1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Magenta Zuhause Surf: Telekom bietet…
  6. Thema

Altersdiskriminierung...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Altersdiskriminierung...

    Autor: Teebecher 01.09.17 - 23:42

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zenker_bln schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...in Perfektion!
    > >
    > > Widerspricht Artikel 3 Grundgesetz!
    > Wow, zwei Sätze ohne Verben aber mit Ausrufezeichen.
    > Und beide Sätze sind inhaltlich noch falsch.
    >
    > Artikel 3 Grundgesetz sagt nichts zum Alter. Vielleicht solltest du mal
    > rausgehen und dir die Welt ansehen. Da gibt es kostenlose Eintritte für
    > Kinder und Preisnachlässe für Jugendliche und häufig für Azubis und
    > Studenten auch. Das ist diskriminierend? Komisch, niemand außer dir hat
    > damit ein Problem. Findest du es auch diskriminierend, dass Familien mit
    > Kinder Steuervorteile genießen und Kindergeld bekommen?
    Diskriminierend nicht, aber scheiße.

    > Sorry, aber ich finde einen sinnlosen Aufschrei zu provozieren eher dumm.
    > Wahrscheinlich hast du keine eigene Kinder und hast keine Ahnung von den
    > hohen Kosten einer Familie.

    Wer wird denn gezwungen, sich Kinder ans Bein zu binden?
    Noch ist das ein mehr oder weniger freies Land.

    Und wenn man dann überraschend feststellt, dass Kinder Geld kosten, soll die Allgemeinheit dafür aufkommen?
    Ne, danke.

  2. Re: Altersdiskriminierung...

    Autor: DerDy 02.09.17 - 00:10

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer wird denn gezwungen, sich Kinder ans Bein zu binden?
    > Noch ist das ein mehr oder weniger freies Land.
    >
    > Und wenn man dann überraschend feststellt, dass Kinder Geld kosten, soll
    > die Allgemeinheit dafür aufkommen?
    > Ne, danke.
    Hmm, damit hast du dich ins Abseits begeben. Und du hast eine Privathaftpflicht, KFZ-Haftpflicht, eine Hausrat, Wohngebäude, Krankenkassenversicherung oder der gleichen? Und die Gessellschaft soll zahlen, wenn du einen Schaden hast?
    Du hast komische Einstellungen.

  3. Re: Altersdiskriminierung...

    Autor: quineloe 02.09.17 - 00:17

    Wir brauchen keine Kinder, Menschheit gehört halt abgeschafft. Das ist die Logik, mit der solche Leute rumrennen.

    Wer keine Kinder hat, sollte ab 70 auch keine Rente mehr bekommen. :)

  4. Re: Altersdiskriminierung...

    Autor: DerDy 02.09.17 - 00:29

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir brauchen keine Kinder, Menschheit gehört halt abgeschafft. Das ist die
    > Logik, mit der solche Leute rumrennen.
    Ja, echt traurig, was manche Menschen für eine dumme Ansicht über das Leben, die Gessellschaft und die Welt hat.
    Wir reden hier von ein paar wenigen Euros und es macht ihn rasend.

  5. Diskriminierung von (Hör-)Behinderten...

    Autor: quark2017 02.09.17 - 00:32

    Interessanter Aspekt!

    Mit der Begründung des Telekomikers, müsste der Tarif auch für Gehörlose buchbar sein.
    Denn die können nicht telefonieren und müssen aber im Gegensatz zu den U27-Jährigen Smombies für's (unmögliche) Telefonieren übers Festnetz zahlen.

    Btw. beim Mobilfunk sind reine Datentarife seit langer Zeit gang und gäbe.

  6. Re: Altersdiskriminierung...

    Autor: Teebecher 02.09.17 - 00:33

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teebecher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer wird denn gezwungen, sich Kinder ans Bein zu binden?
    > > Noch ist das ein mehr oder weniger freies Land.
    > >
    > > Und wenn man dann überraschend feststellt, dass Kinder Geld kosten, soll
    > > die Allgemeinheit dafür aufkommen?
    > > Ne, danke.
    > Hmm, damit hast du dich ins Abseits begeben. Und du hast eine
    > Privathaftpflicht, KFZ-Haftpflicht, eine Hausrat, Wohngebäude,
    > Krankenkassenversicherung oder der gleichen? Und die Gessellschaft soll
    > zahlen, wenn du einen Schaden hast?
    Wieso die Gesellschaft?
    Die Firma, mit der ich einen Vertrag habe.
    So funktionieren Versicherungen.

  7. Re: Altersdiskriminierung...

    Autor: Teebecher 02.09.17 - 00:35

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wer keine Kinder hat, sollte ab 70 auch keine Rente mehr bekommen. :)
    Wenn jeder selber für seine Rente verantwortlich ist, ist das überhaupt kein Problem.

    Man zahlt genug ein, das reicht dann bis ans Lebensende.

    Ausser man zieht wie jetzt, durch einen sittenwidrigen Vertrag auch Leute mit durch, die selber gar nicht eingezahlt haben.

  8. Re: Diskriminierung von (Hör-)Behinderten...

    Autor: DerDy 02.09.17 - 00:45

    quark2017 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessanter Aspekt!
    >
    > Mit der Begründung des Telekomikers, müsste der Tarif auch für Gehörlose
    > buchbar sein.
    Du bist nicht Gehörlos ;-) Denn wenn du es wärest oder jemanden kennen würdest, hätte man dir bereits erzählt, dass es sowas schon gibt. Aber ich glaube, dass die Gehörlosen nur den Rabatt bekommen, das Telefon aber trotzdem dabei haben.

  9. Re: Diskriminierung von (Hör-)Behinderten...

    Autor: LinuxMcBook 02.09.17 - 01:06

    Und wie sollen die Gehörlosen dann ihre Faxe versenden, wenn nicht über die - Achtung - Telefonleitung?

    Und wie sieht eigentlich der Rabatt aus, wenn der Telefonanschluss im Endeffekt den Anbieter dank VoIP gar nichts kostet?

  10. Re: Altersdiskriminierung...

    Autor: DerDy 02.09.17 - 01:28

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso die Gesellschaft?
    > Die Firma, mit der ich einen Vertrag habe.
    > So funktionieren Versicherungen.
    Und der Versicherung wächst das Geld auf den Bäumen oder was?
    Natürlich nicht. Eine große Gruppe von Menschen (Geselschaft) zahlt in einen großen Topf.

    Mit Gesellschaft meine ich nicht die Gesamtheit der Bevölkerung einer Landes. Und ob du wirklich so viel eigenzahlt hast, wie dann erhälst ist auch nicht bewiesen. Eine Versicherung sichert Risiken ab. Du verwechselst das gerade mit einem (Fond)Sparplan.

  11. Re: Altersdiskriminierung...

    Autor: neocron 02.09.17 - 08:36

    du bezahlst die Pension deiner Eltern allein?
    du willst in der Pension auch noch Geld? Auf Kosten der Allgemeinheit?

  12. Re: Altersdiskriminierung...

    Autor: neocron 02.09.17 - 08:39

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ausser man zieht wie jetzt, durch einen sittenwidrigen Vertrag auch Leute
    > mit durch, die selber gar nicht eingezahlt haben.
    aber sittenwidrig huebsch billig Lebensmittel konsumieren ist dann ok?
    oder sonstige Produkte, die auf dem Rücken anderer unter sittenwidrigen Bedingungen geschaffen wurden ...
    die Heuchelei bemerkst du aber selbst oder?
    du darfst die Sittenwidrigkeit ausleben, solange es weit genug weg ist, oder wie?

  13. Re: Altersdiskriminierung...

    Autor: quineloe 02.09.17 - 10:29

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wer keine Kinder hat, sollte ab 70 auch keine Rente mehr bekommen. :)
    > Wenn jeder selber für seine Rente verantwortlich ist, ist das überhaupt
    > kein Problem.
    >
    > Man zahlt genug ein, das reicht dann bis ans Lebensende.
    >
    > Ausser man zieht wie jetzt, durch einen sittenwidrigen Vertrag auch Leute
    > mit durch, die selber gar nicht eingezahlt haben.

    Sittenwidrig sind deine Einstellungen, man sollte arme Menschen wieder verhungern lassen.

    Also heutige Sitten. Am Hofe Louis XVI wärst du damit bestimmt sehr populär gewesen.

    Aber dann nicht jammern, wenn man irgendwann genauso endet wie ebendieser Hofstaat, denn auch ein völlig ausgehungerter, alter Mann kann einen Knüppel schwingen.

  14. Re: Altersdiskriminierung...

    Autor: Kacha 02.09.17 - 12:28

    Die Versicherung bekommt das Geld durch Beiträge. Und nicht jeder zahlt ein, nur der, der eine Versicherung abschließt. Ob das Geld reicht ist alleine Aufgabe der Versicherung. Die Beiträge richten sich nach dem Risiko das du versicherst. Wenn du mehr rausbekommst als eingezahlt, dann hat die Versicherung schlecht gewirtschaftet. Das ist aber nicht dein Problem.

    Was du hier versuchst ist irgendein Argument zu konstruieren um ihm Kontra zu geben. Dein Argument hakt allerdings. Denke bitte noch einmal darüber nach und überarbeite es, dass es wirklich ein sinnvolles Argument ist.

  15. Re: Altersdiskriminierung...

    Autor: Kacha 02.09.17 - 12:35

    Er redet von individueller Vorsorge und vor allem, individueller Verantwortung. Sie reden von Gewaltanwendung wenn man nicht das bekommt was man will. Gratulation... so funktioniert Gesellschaft.

    Ich kann durchaus verstehen warum seine Meinung nicht populär ist. Man ist für sich selbst verantwortlich und kann Fehler nicht einfach auf jemand anderen schieben. Ich teile seine Meinung bis zu einem gewissen Grad. Derzeit wird zu viel Verantwortung abgenommen. Individualverantwortung heißt übrigens nicht, dass man Leute verhungern lässt, außer die Person tut wirklich gar nichts. Man kann durchaus ein Konzept erarbeiten in dem Unterstützung vorhanden ist. Allerdings muss immer das Ziel sein, dass eine Person für sich selber verantwortlich ist. Das ist durchaus auch vereinbar mit Rente und Alter, wenn man will.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.09.17 12:36 durch Kacha.

  16. Re: Diskriminierung von (Hör-)Behinderten...

    Autor: DerDy 02.09.17 - 12:44

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie sollen die Gehörlosen dann ihre Faxe versenden, wenn nicht über die
    > - Achtung - Telefonleitung?
    >
    > Und wie sieht eigentlich der Rabatt aus, wenn der Telefonanschluss im
    > Endeffekt den Anbieter dank VoIP gar nichts kostet?
    Du fragst komische Sachen. Ich weiß nur, dass Gehörlose einen Rabatt erhalten auf ihren Anschluss. Wie sie Faxe verschicken und was das mit VoIP jetzt zu tun hat, erschließt mir nicht.

  17. Re: Diskriminierung von (Hör-)Behinderten...

    Autor: LinuxMcBook 02.09.17 - 12:49

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du fragst komische Sachen. Ich weiß nur, dass Gehörlose einen Rabatt
    > erhalten auf ihren Anschluss. Wie sie Faxe verschicken und was das mit VoIP
    > jetzt zu tun hat, erschließt mir nicht.

    Naja Faxe werden klassischerweise über die Telefonleitung verschickt. Auch heute noch, nur eben per VoIP.
    Soweit ich weiß stellen sie sich dem Telefonanbieter wie ein normales Telefongespräch da.
    Deswegen hat das eigentlich schon recht viel damit zu tun, ob Gehörlose für VoIP zahlen müssen.

  18. Re: Diskriminierung von (Hör-)Behinderten...

    Autor: DerDy 02.09.17 - 12:54

    Dann schau dir bitte meine Postings zu dem Thema an.
    Ich habe immer von Rabatten gesprochen. Aber nie davon, dass Gehörlose den selben Tarif bekommen, d.h. kein Festnetztelefon.

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ich glaube, dass die Gehörlosen nur den Rabatt bekommen, das Telefon aber
    > trotzdem dabei haben.

  19. Re: Diskriminierung von (Hör-)Behinderten...

    Autor: Luke321 02.09.17 - 13:36

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja Faxe werden klassischerweise über die Telefonleitung verschickt. Auch
    > heute noch, nur eben per VoIP.

    Wer heute noch Faxe verschickt müsste doch sowieso bald Seniorenrabatt bekommen. ;-)

    scnr

  20. Re: Altersdiskriminierung...

    Autor: Teebecher 02.09.17 - 14:10

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teebecher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ausser man zieht wie jetzt, durch einen sittenwidrigen Vertrag auch
    > Leute
    > > mit durch, die selber gar nicht eingezahlt haben.
    > aber sittenwidrig huebsch billig Lebensmittel konsumieren ist dann ok?
    Nahrungsmittel kaufen wir auf regionalen Hofläden, wieso fragst Du?

    > oder sonstige Produkte, die auf dem Rücken anderer unter sittenwidrigen
    > Bedingungen geschaffen wurden ...
    > die Heuchelei bemerkst du aber selbst oder?
    > du darfst die Sittenwidrigkeit ausleben, solange es weit genug weg ist,
    > oder wie?
    Das "sittenwidrig" bezog sich auf deutsche Gesetze, der "Generationenvertrag" ist ein einseitiges Konstrukt, völlig absurd, das vertrag zu nennen.

    Ansonsten, was von wo importiert wird, und wie das produziert wird kann mir doch völlig egal sein.
    Es lebe der Kapitalismus.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Weiss Mobiltechnik GmbH, Rohrdorf
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Ãœberwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

  1. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  2. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.

  3. K-ZE: Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten
    K-ZE
    Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten

    Renault will den eigentlich nur für den chinesischen Markt gedachten Elektro-Mini-SUV K-ZE über seine Marke Dacia auch nach Europa bringen. Es könnte das günstigste vollwertige Elektroauto auf dem deutschen Markt werden.


  1. 15:19

  2. 15:03

  3. 14:26

  4. 13:27

  5. 13:02

  6. 22:22

  7. 18:19

  8. 16:34