1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Magenta Zuhause Surf: Telekom bietet…

Leider mal wieder falsche Prioritäten bei der Telekom

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leider mal wieder falsche Prioritäten bei der Telekom

    Autor: postb1 01.09.17 - 19:47

    Ein Koppelvertrag, den nur eine gewisse Kundengruppe (Altersbergrenzung) buchen kann? Was bitteschön hat das Bedürfnis für oder gegen eine IP-Festnetztelefonfunktion im Vertrag mit dem Alter der Kunden zu tun?
    Aber seis drum:
    Ich hätte erwartet, daß das MagentaZuhause-Vertragsportfolio nach unten erweitert wird. Ein Normal/Wenignutzer-Vertrag biszu 16Mbit für etwa 25¤, der dann auch eine Datendrossel haben dürfte beispielsweise. Viele Wenignutzer wandern nach easybell, 1und1 oder O2 ab, zumindest die beiden letzteren sind ja überall verfügbar im Telekomnetz - der Preisunterschied zum herkömmlichen Telekomportfolio ist schon spürbar. Nen optionalen und durchaus brauchbaren Router für Umsonst und eine Flatrate, die auch die Inlands-Mobilnetze abdeckt, gibts bei O2 auch noch dazu...und die paar Nachteile der billigen Verträge fallen beim Normalnutzer kaum bis garnicht ins Gewicht.

    Oder noch einfacher: BITTE! endlich den vorhandenen Zuhause XS ganz normal online buchbar machen.
    Muß man ja bislang persönlich im Shop bestellen, oder per Telefon, total umständlich - dazu kommt noch, daß es den XS wohl nur im richtigen T-Laden gibt, mehrere T-Partner (Euronics, Expert) bei denen ich vorstellig wurde, haben mir den XS schlicht verweigert.

  2. Re: Leider mal wieder falsche Prioritäten bei der Telekom

    Autor: divStar 01.09.17 - 19:54

    Ich habe VDSL50 bei 1&1 und zahle etwas um die 30¤. Das ist im Europavergleich immer noch viel, jedoch weniger als bei der Telekom selbst. Deren Preise sind seit Jahren nicht mehr zeitgemäß (ähnlich der "Stadtwerke" bzw. in Nürnberg "N-Ergie" ). Verstehe nicht warum man sich freiwillig diesen Verein antut.

  3. Re: Leider mal wieder falsche Prioritäten bei der Telekom

    Autor: postb1 01.09.17 - 20:06

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe nicht warum man sich
    > freiwillig diesen Verein antut.
    Fairerweise:
    Der Verein hat auch Vorteile - die man als Kunde aber nutzen können/wollen muß.
    - IPv4/v6 Dual Stack
    - 10 MSN, die direkt bei der IP-Umstellung gebucht nix extra kosten
    - 25GB "Cloud"Speicher für lau
    - eine extra 032er-PC Fax-Nummer, die zumindest empfangsseitig gut funktioniert und nix extra kostet

    Gibts so alles bei der billigeren Konkurrenz nicht oder nur in abgeschwächter Form.
    Weraber darauf verzichten kann, ist außerhalb von Magenta besser aufgehoben.

  4. Re: Leider mal wieder falsche Prioritäten bei der Telekom

    Autor: my99cents 01.09.17 - 23:02

    Wenn es um den günstigsten Preis für die gleiche/ähnliche Leistung geht, bleibt doch nur der Wechsel nach dem Ablauf der ersten Vertragslaufzeit.
    Ich habe einen DSL50 Vertrag bei 1&1 und wechsel demnächst zur Telekom. Hierdurch spare ich jeden Monat ca. 10 Euro Euro. Gebucht über ein Vergleichsportal.
    Der Nachteil, in zwei Jahren muss ich mich wieder neu umsehen ... .

  5. Re: Leider mal wieder falsche Prioritäten bei der Telekom

    Autor: DerDy 01.09.17 - 23:13

    postb1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte erwartet, daß das MagentaZuhause-Vertragsportfolio nach unten
    > erweitert wird. Ein Normal/Wenignutzer-Vertrag biszu 16Mbit für etwa 25¤,
    > der dann auch eine Datendrossel haben dürfte beispielsweise. Viele
    > Wenignutzer wandern nach easybell, 1und1 oder O2 ab
    Warum sollte ein Anbieter die volle Bandbreite an Produkten anbieten? Ist doch gut, wenn die Telekom bestimmte Bereiche für andere Firmen überlässt, ich sehe da keinen Nachteil.

    > Nen optionalen und durchaus brauchbaren Router für Umsonst und eine Flatrate,
    > die auch die Inlands-Mobilnetze abdeckt, gibts bei O2 auch noch dazu
    Dafür hat O2 eine nicht erreichbare Hotline. Und die Vorteile sehen immer weniger Leute, verliert O2 nicht regelmäßig Kunden im Festnetzbereich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Einsatzorte
  2. finanzen.de, Berlin
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. Deloitte, Düsseldorf, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-92%) 0,75€
  2. 25,99€
  3. (-40%) 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

  1. Elektroauto: Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro
    Elektroauto
    Sono Motors erreicht Crowdfunding-Ziel von 50 Millionen Euro

    Am Samstagabend wurde das Ziel der Crowdfunding-Kampagne für das Elektroauto Sion von Sono Motors erreicht: 50 Millionen Euro wurden zugesagt. Nun kommt es auf die Zahlungsmoral der Unterstützer an.

  2. Beschlagnahmt: Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an
    Beschlagnahmt
    Webseite bietet 12 Milliarden Zugangsdaten an

    Betreiber verhaftet, Domain und Server beschlagnahmt: Die Webseite Weleakinfo.com hat im großen Stil mit Zugangsdaten gehandelt, die aus mehr 10.000 Datenlecks gestammt haben sollen.

  3. Bürogebäude Karl: Apple baut Standort in München deutlich aus
    Bürogebäude Karl
    Apple baut Standort in München deutlich aus

    Apple wird seine Aktivitäten in München offenbar deutlich ausbauen und auch ein neues Bürogebäude beziehen, das Platz für 1.500 Beschäftigte bietet. In München betreibt Apple bereits das Bavarian Design Center mit 300 Mitarbeitern.


  1. 21:04

  2. 15:08

  3. 13:26

  4. 13:16

  5. 19:02

  6. 18:14

  7. 17:49

  8. 17:29