1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Magenta Zuhause Surf: Telekom bietet…

Seit der IP umstellung eh unbrauchbar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seit der IP umstellung eh unbrauchbar

    Autor: Koto 03.09.17 - 12:01

    Ehrlich das ist so unzuverlässig das man das Telefon echt abschaffen kann.

  2. Re: Seit der IP umstellung eh unbrauchbar

    Autor: DerDy 03.09.17 - 12:38

    Komisch nur, dass Millionen Anschlussinhaber zufrieden sind.
    Es gibt wohl Probleme, wenn jemand alte (Festnetz-)Geräte anschließt. Aber das Jahr 1998 ist doch schon lange vorbei.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.09.17 12:38 durch DerDy.

  3. Re: Seit der IP umstellung eh unbrauchbar

    Autor: McWiesel 03.09.17 - 13:32

    Eben ... gibt halt immer welche die unfähig sind ihren DSL Anschluss zu verwenden.

    Wenn ne Störung ist --> melden. Wenn nicht sachgerecht entstört wird, kündigen. Fertig.

  4. Re: Seit der IP umstellung eh unbrauchbar

    Autor: drvsouth 03.09.17 - 16:41

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ehrlich das ist so unzuverlässig das man das Telefon echt abschaffen kann.

    Ich telefoniere seit 2004 mit VoIP. Anfangs gabs durchaus Probleme, aber seit 10 Jahren funktioniert das eigentlich problemlos. Hat die Telekom echt so unfähige Leute oder ist das nur dein Vorurteil gegen VoIP?

  5. Re: Seit der IP umstellung eh unbrauchbar

    Autor: Gucky 03.09.17 - 18:38

    Manch alte Telefone oder Router funktionieren nicht immer mit VOIP.

    VOIP hat zudem einen großen Nachteil: Ist das Internet weg ist auch das Telefon tot.
    Bei uns ist es nur 2-3 mal in über 20 Jahren das Telefon ausgefallen.
    Aber mehrmals Monatlich (ist weniger geworden) ist das Internet kurz oder seltener mal ein paar Stunden weg. In der Zeit jetzt auch kein Telefon nutzbar....Hotline geht natürlich dann nur teuer mit dem Handy anrufen...

    Aber sonst? Bisher nix gemerkt.

  6. Re: Seit der IP umstellung eh unbrauchbar

    Autor: LinuxMcBook 03.09.17 - 18:57

    Meine Internetanbieter hatten bis jetzt immer eine kostenlose Hotline oder zumindest eine Festnetznummer.

  7. Re: Seit der IP umstellung eh unbrauchbar

    Autor: postb1 03.09.17 - 19:21

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komisch nur, dass Millionen Anschlussinhaber zufrieden sind.
    > Es gibt wohl Probleme, wenn jemand alte (Festnetz-)Geräte anschließt. Aber
    > das Jahr 1998 ist doch schon lange vorbei.

    IP Telefon funktioniert bei mir perfekt von Anfang an.
    Und auch mit alten, aus der Analogära stammenden Endgeräten gibts keinerlei Probleme. Einen lange eingelagerten Bundespost-Wählscheiben-FeWap aus den 60ern hab ich auch prompt nach meiner IP-Umstellung wieder in Betrieb genommen, nachdem ich zu meiner einen bisherigen Nummer noch 9 weitere dazubekommen habe. Jeder einfache Speedport beherrscht auch am TAE Port noch das Impulswahlverfahren.

  8. Re: Seit der IP umstellung eh unbrauchbar

    Autor: DerDy 04.09.17 - 01:16

    postb1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DerDy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Komisch nur, dass Millionen Anschlussinhaber zufrieden sind.
    > > Es gibt wohl Probleme, wenn jemand alte (Festnetz-)Geräte anschließt.
    > Aber
    > > das Jahr 1998 ist doch schon lange vorbei.
    >
    > IP Telefon funktioniert bei mir perfekt von Anfang an.
    > Und auch mit alten, aus der Analogära stammenden Endgeräten gibts keinerlei
    > Probleme.
    Danke, du sagst es. Es gibt bei manchen älteren Geräten Probleme, aber bei viele Alte funktionieren bei VoIP auch weiterhin. Allgemein ist VoIP so ausgereift, dass die meisten gar nicht mehr merken, ob sie das eine oder das andere verwenden.

  9. Re: Seit der IP umstellung eh unbrauchbar

    Autor: Koto 04.09.17 - 11:26

    Die Bundesweiten Ausfälle zb sind also alles Erfindungen. Ah ja.

    http://www.focus.de/digital/internet/wdr-reportage-ueber-internettelefonie-die-telekom-zwangsumstellung-ist-unzuverlaessig-und-teils-lebensgefaehrlich_id_6037970.html

    https://www.teltarif.de/telekom-all-ip-trotz-voip-stoerungen-umstellung-isdn-analog/news/56883.html

    Wobei es nicht nur die Telekom trifft
    https://www.rnz.de/nachrichten/metropolregion_artikel,-Metropolregion-Unitymedia-Totalausfall-Nicht-nur-unverschaemt-sondern-skandaloes-_arid,235074.html

    Für sehr viele gibt es eben andere Realitäten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.09.17 11:27 durch Koto.

  10. Re: Seit der IP umstellung eh unbrauchbar

    Autor: ConiKost 04.09.17 - 14:01

    > Die Bundesweiten Ausfälle zb sind also alles Erfindungen. Ah ja.

    Hat niemand behauptet. Ich gehöre wohl zu den ersten Telekomkunden damals, die direkt auf IP gewechselt sind, wo das noch nicht aktiv beworben worden ist.

    Ich kann nur sagen, mein Anschluss läuft genauso stabil, wie es zu POTS/ISDN-Zeiten war. Bis auf einen Ausfall hatte ich bisher keine Störungen noch sonstiges Probleme.

    Ebenso bei den bundesweiten Ausfällen war ich bisher nicht betroffen gewesen..

  11. Re: Seit der IP umstellung eh unbrauchbar

    Autor: narea 04.09.17 - 15:56

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn ne Störung ist --> melden. Wenn nicht sachgerecht entstört wird,
    > kündigen. Fertig.

    Und dann? Zur "Konkurrenz" (welche?) gehen? Ja ne is klar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Tuttlingen, Tuttlingen
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. medneo GmbH, Berlin
  4. Deloitte, Düsseldorf, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 25,99€
  3. (-92%) 0,75€
  4. (-75%) 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

  1. Gesichtserkennung: US-Firma baut heimlich Datenbank mit Milliarden Fotos auf
    Gesichtserkennung
    US-Firma baut heimlich Datenbank mit Milliarden Fotos auf

    Während automatisierte Gesichtserkennung auch in den USA umstritten ist, nutzen Behörden seit einiger Zeit eine enorme Datenbank für die Fahndung nach Verdächtigen. Die Nutzer wissen nichts vom Einsatz ihrer Bilder.

  2. Trotz Protesten: Tesla unterschreibt Kaufvertrag für Gigafactory
    Trotz Protesten
    Tesla unterschreibt Kaufvertrag für Gigafactory

    Der Tesla-Vorstand hat den Kauf eines Grundstücks für den Bau einer Autofabrik bei Berlin besiegelt. Doch in Grünheide befürchten Anwohner, dass ihnen die Fabrik für Elektroautos im trockenen Brandenburg buchstäblich das Wasser abgräbt.

  3. Künstliche Intelligenz: EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung
    Künstliche Intelligenz
    EU erwägt Verbot von Gesichtserkennung

    Die EU-Kommission könnte der Bundesregierung einen Strich durch die Rechnung machen. Zumindest vorübergehend könnte der Einsatz automatisierter Systeme zur Gesichtserkennung verboten werden.


  1. 21:57

  2. 16:54

  3. 15:09

  4. 12:52

  5. 21:04

  6. 15:08

  7. 13:26

  8. 13:16