1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Magenta Zuhause Surf: Telekom bietet…

Telekom ist da nicht alleine

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Telekom ist da nicht alleine

    Autor: hmq 01.09.17 - 14:20

    Genau der Umstand dass die DSL Provider keinen reinen DSL Tarif bieten ist der Grund warum ich bei 1und1 gekündigt habe: Selbst nach mehrmaligen Nachfragen und Zusicherungen konnte ich meine Telefonnummer nicht aus dem Vertrag lösen. Nun bin ich Telekomkunde, zahle dort natürlich mehr und nutze die dortigen Telefoniefunktionen natürlich auch nicht. Habe das lieber alles getrennt. Das ist es mir wert.

  2. Re: Telekom ist da nicht alleine

    Autor: checkit53 01.09.17 - 17:39

    Verstehe ich nicht. Du zahlst jetzt mehr und hast trotzdem noch eine Rufnummer.
    Wo ist da jetzt was getrennt?

  3. Re: Telekom ist da nicht alleine

    Autor: postb1 01.09.17 - 19:56

    checkit53 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe ich nicht. Du zahlst jetzt mehr und hast trotzdem noch eine
    > Rufnummer.
    > Wo ist da jetzt was getrennt?

    Verstehe ich auch nicht ganz. Zumal beispielsweise O2 DSL so günstig ist, daß man die Angelegenheit sogar umkehren kann: Wegen der dort grundsätzlich vorhandenen Allnetflat ist es sogar interessant, einen O2 DSL XS anstatt einen ziemlich happig teuren reinen Telekom-Call-Vertrag zu buchen. Selbst wenn man die "Internet-Funktion" bei O2 komplett ungenutzt lassen würde und nur Telefon nutzt, lohnt sich das ganz schnell. Ist zwar kein emuliertes POTS und somit ein Router notwendig, aber den gibts auf Wunsch ja kostenlos dazu.

  4. Re: Telekom ist da nicht alleine

    Autor: Theoretiker 01.09.17 - 22:17

    Herzlichen Dank für den Tipp mit O₂ DSL. Wir haben momentan von Congstar 16 MBit/s ADSL mit Festnetz-Flat. Das kostet 30 EUR/Monat, ist aber monatlich kündbar. Die FRITZ!Box (mit VDSL Fähigkeit) habe ich damals gekauft.

    Bei O₂ S bekäme ich 25 MBit/s VDSL, für 30 EUR/Monat. Da wäre die Laufzeit dann 24 Monate und immer Verlängerung um 12 Monate, aber dafür wäre der Upload besser und es gibt noch 12×15 EUR Vergünstigung. Selbst wenn ich monatlich kündbar wähle, gibt es noch 6×15 EUR Vergünstigung.

  5. Re: Telekom ist da nicht alleine

    Autor: DerDy 01.09.17 - 23:17

    Aber pass auf, O2 hat zurzeit eine nicht erreichbaren Kundendienst. Telefonisch kannst du die fast nicht ereichen, die BNetzA beobachtet das gerade.

    Zudem hat O2 eine Drossel in ihren DSL Tarifen. Und eigentlich verwendet O2 auch nur das Telekom Netz. Würde mich wundern, wenn Congstar 16 MBit/s und O2 plötzlich 25 MBit/s liefern kann. Kannst ja mal nach der Umstellung berichten.

  6. Re: Telekom ist da nicht alleine

    Autor: Theoretiker 02.09.17 - 10:33

    Die Hotline von Congstar ist wirklich gut, da darf man sogar mit Technikern reden. Und die haben sich sogar Zeit genommen und wir konnten etwas über Impedanzen und Signal-zu-Rausch-Verhältnisse fachsimpeln. Mit der Telekom Hotline habe ich letztes Jahr Weihnachten auch gute Erfahrungen gemacht. Dort wurde die Familie meiner Freundin von Unitymedia auf Telekom VDSL 100 umgestellt. Der Techniker hat zwar die versprochenen Leistungen nicht gemacht, aber das haben vielleicht auch die Vertreter nur für den Verkauf versprochen und nicht gehalten. Jedenfalls waren Störungen bei Entertain schnell behoben und bei meinem dritten Anruf hat man mir sogar einen Code gegeben, mit dem ich schnell wieder rankommen kann. Da war ich echt baff.

    Es ist ja auch nicht wie bei einem Stromanbieter, wo so ein Wechsel ungefährlich ist. Vielleicht lasse ich auch den Wechsel einfach und spare die 10 EUR/Monat irgendwo, wo es weniger nervig ist.

    Bei meiner Wohnung ist wohl VDSL 50 möglich, die könnte Congstar uns auch liefern. Allerdings kostet das nochmal 5 EUR mehr, daher hatte ich nur das ADSL 16 genommen. Von daher glaube ich, dass die das schon liefern könnten, wenn man dafür zahlt.

    Und die Drossel nach 300 GB/Monat trifft mich momentan nicht, wir sind recht konsistent so bei 120 GB/Monat



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.09.17 10:35 durch Theoretiker.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Time Change GmbH, Berlin
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 16,99€
  2. 20,49€
  3. (-74%) 15,50€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. Mobilfunk: Congstar bietet eSIM im Kartentausch an
    Mobilfunk
    Congstar bietet eSIM im Kartentausch an

    Bestandskunden von Congstars Vertragstarifen können ab sofort von einer normalen SIM-Karte auf eine eSIM wechseln. Neukunden können nicht direkt einen Vertrag mit eSIM buchen, sondern müssen erst eine herkömmliche SIM beantragen.

  2. Siemens: Ingenieure sollten programmieren können
    Siemens
    Ingenieure sollten programmieren können

    Siemens will von Bewerbern Grundkenntnisse in Programmiersprachen, Machine2Machine und im Umgang mit der Cloud. Doch das ist noch nicht alles.

  3. Internet: Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen
    Internet
    Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen

    Läden und Einkaufszentren sind oft teilweise funkdicht. Das Gratis-WLAN beim Discounter Aldi soll das Problem lösen. Durch die Anzahl der versorgten Filialen wird damit ein großes kostenloses Hotspot-Netz geschaffen.


  1. 15:32

  2. 14:53

  3. 14:28

  4. 13:54

  5. 13:25

  6. 12:04

  7. 12:03

  8. 11:52