1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Magenta Zuhause Surf: Telekom bietet…

Telekom ist da nicht alleine

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Telekom ist da nicht alleine

    Autor: hmq 01.09.17 - 14:20

    Genau der Umstand dass die DSL Provider keinen reinen DSL Tarif bieten ist der Grund warum ich bei 1und1 gekündigt habe: Selbst nach mehrmaligen Nachfragen und Zusicherungen konnte ich meine Telefonnummer nicht aus dem Vertrag lösen. Nun bin ich Telekomkunde, zahle dort natürlich mehr und nutze die dortigen Telefoniefunktionen natürlich auch nicht. Habe das lieber alles getrennt. Das ist es mir wert.

  2. Re: Telekom ist da nicht alleine

    Autor: checkit53 01.09.17 - 17:39

    Verstehe ich nicht. Du zahlst jetzt mehr und hast trotzdem noch eine Rufnummer.
    Wo ist da jetzt was getrennt?

  3. Re: Telekom ist da nicht alleine

    Autor: postb1 01.09.17 - 19:56

    checkit53 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe ich nicht. Du zahlst jetzt mehr und hast trotzdem noch eine
    > Rufnummer.
    > Wo ist da jetzt was getrennt?

    Verstehe ich auch nicht ganz. Zumal beispielsweise O2 DSL so günstig ist, daß man die Angelegenheit sogar umkehren kann: Wegen der dort grundsätzlich vorhandenen Allnetflat ist es sogar interessant, einen O2 DSL XS anstatt einen ziemlich happig teuren reinen Telekom-Call-Vertrag zu buchen. Selbst wenn man die "Internet-Funktion" bei O2 komplett ungenutzt lassen würde und nur Telefon nutzt, lohnt sich das ganz schnell. Ist zwar kein emuliertes POTS und somit ein Router notwendig, aber den gibts auf Wunsch ja kostenlos dazu.

  4. Re: Telekom ist da nicht alleine

    Autor: Theoretiker 01.09.17 - 22:17

    Herzlichen Dank für den Tipp mit O₂ DSL. Wir haben momentan von Congstar 16 MBit/s ADSL mit Festnetz-Flat. Das kostet 30 EUR/Monat, ist aber monatlich kündbar. Die FRITZ!Box (mit VDSL Fähigkeit) habe ich damals gekauft.

    Bei O₂ S bekäme ich 25 MBit/s VDSL, für 30 EUR/Monat. Da wäre die Laufzeit dann 24 Monate und immer Verlängerung um 12 Monate, aber dafür wäre der Upload besser und es gibt noch 12×15 EUR Vergünstigung. Selbst wenn ich monatlich kündbar wähle, gibt es noch 6×15 EUR Vergünstigung.

  5. Re: Telekom ist da nicht alleine

    Autor: DerDy 01.09.17 - 23:17

    Aber pass auf, O2 hat zurzeit eine nicht erreichbaren Kundendienst. Telefonisch kannst du die fast nicht ereichen, die BNetzA beobachtet das gerade.

    Zudem hat O2 eine Drossel in ihren DSL Tarifen. Und eigentlich verwendet O2 auch nur das Telekom Netz. Würde mich wundern, wenn Congstar 16 MBit/s und O2 plötzlich 25 MBit/s liefern kann. Kannst ja mal nach der Umstellung berichten.

  6. Re: Telekom ist da nicht alleine

    Autor: Theoretiker 02.09.17 - 10:33

    Die Hotline von Congstar ist wirklich gut, da darf man sogar mit Technikern reden. Und die haben sich sogar Zeit genommen und wir konnten etwas über Impedanzen und Signal-zu-Rausch-Verhältnisse fachsimpeln. Mit der Telekom Hotline habe ich letztes Jahr Weihnachten auch gute Erfahrungen gemacht. Dort wurde die Familie meiner Freundin von Unitymedia auf Telekom VDSL 100 umgestellt. Der Techniker hat zwar die versprochenen Leistungen nicht gemacht, aber das haben vielleicht auch die Vertreter nur für den Verkauf versprochen und nicht gehalten. Jedenfalls waren Störungen bei Entertain schnell behoben und bei meinem dritten Anruf hat man mir sogar einen Code gegeben, mit dem ich schnell wieder rankommen kann. Da war ich echt baff.

    Es ist ja auch nicht wie bei einem Stromanbieter, wo so ein Wechsel ungefährlich ist. Vielleicht lasse ich auch den Wechsel einfach und spare die 10 EUR/Monat irgendwo, wo es weniger nervig ist.

    Bei meiner Wohnung ist wohl VDSL 50 möglich, die könnte Congstar uns auch liefern. Allerdings kostet das nochmal 5 EUR mehr, daher hatte ich nur das ADSL 16 genommen. Von daher glaube ich, dass die das schon liefern könnten, wenn man dafür zahlt.

    Und die Drossel nach 300 GB/Monat trifft mich momentan nicht, wir sind recht konsistent so bei 120 GB/Monat



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.09.17 10:35 durch Theoretiker.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. picturesafe media/data/bank GmbH, Hamburg
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. CHECK24 Services GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a.Warhammer 40.000 Mechanicus für 13,99€, Pillars of Eternity für 15,99€, Surviving Mars...
  2. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)
  3. (u. a. Acer 27 Zoll Monitor für 179,00€, Benq 27 Zoll Monitor für 132,90€, Logitech G613...
  4. 27,90€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30