1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Magenta Zuhause Surf: Telekom bietet…

Telekom ist da nicht alleine

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Telekom ist da nicht alleine

    Autor: hmq 01.09.17 - 14:20

    Genau der Umstand dass die DSL Provider keinen reinen DSL Tarif bieten ist der Grund warum ich bei 1und1 gekündigt habe: Selbst nach mehrmaligen Nachfragen und Zusicherungen konnte ich meine Telefonnummer nicht aus dem Vertrag lösen. Nun bin ich Telekomkunde, zahle dort natürlich mehr und nutze die dortigen Telefoniefunktionen natürlich auch nicht. Habe das lieber alles getrennt. Das ist es mir wert.

  2. Re: Telekom ist da nicht alleine

    Autor: checkit53 01.09.17 - 17:39

    Verstehe ich nicht. Du zahlst jetzt mehr und hast trotzdem noch eine Rufnummer.
    Wo ist da jetzt was getrennt?

  3. Re: Telekom ist da nicht alleine

    Autor: postb1 01.09.17 - 19:56

    checkit53 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe ich nicht. Du zahlst jetzt mehr und hast trotzdem noch eine
    > Rufnummer.
    > Wo ist da jetzt was getrennt?

    Verstehe ich auch nicht ganz. Zumal beispielsweise O2 DSL so günstig ist, daß man die Angelegenheit sogar umkehren kann: Wegen der dort grundsätzlich vorhandenen Allnetflat ist es sogar interessant, einen O2 DSL XS anstatt einen ziemlich happig teuren reinen Telekom-Call-Vertrag zu buchen. Selbst wenn man die "Internet-Funktion" bei O2 komplett ungenutzt lassen würde und nur Telefon nutzt, lohnt sich das ganz schnell. Ist zwar kein emuliertes POTS und somit ein Router notwendig, aber den gibts auf Wunsch ja kostenlos dazu.

  4. Re: Telekom ist da nicht alleine

    Autor: Theoretiker 01.09.17 - 22:17

    Herzlichen Dank für den Tipp mit O₂ DSL. Wir haben momentan von Congstar 16 MBit/s ADSL mit Festnetz-Flat. Das kostet 30 EUR/Monat, ist aber monatlich kündbar. Die FRITZ!Box (mit VDSL Fähigkeit) habe ich damals gekauft.

    Bei O₂ S bekäme ich 25 MBit/s VDSL, für 30 EUR/Monat. Da wäre die Laufzeit dann 24 Monate und immer Verlängerung um 12 Monate, aber dafür wäre der Upload besser und es gibt noch 12×15 EUR Vergünstigung. Selbst wenn ich monatlich kündbar wähle, gibt es noch 6×15 EUR Vergünstigung.

  5. Re: Telekom ist da nicht alleine

    Autor: DerDy 01.09.17 - 23:17

    Aber pass auf, O2 hat zurzeit eine nicht erreichbaren Kundendienst. Telefonisch kannst du die fast nicht ereichen, die BNetzA beobachtet das gerade.

    Zudem hat O2 eine Drossel in ihren DSL Tarifen. Und eigentlich verwendet O2 auch nur das Telekom Netz. Würde mich wundern, wenn Congstar 16 MBit/s und O2 plötzlich 25 MBit/s liefern kann. Kannst ja mal nach der Umstellung berichten.

  6. Re: Telekom ist da nicht alleine

    Autor: Theoretiker 02.09.17 - 10:33

    Die Hotline von Congstar ist wirklich gut, da darf man sogar mit Technikern reden. Und die haben sich sogar Zeit genommen und wir konnten etwas über Impedanzen und Signal-zu-Rausch-Verhältnisse fachsimpeln. Mit der Telekom Hotline habe ich letztes Jahr Weihnachten auch gute Erfahrungen gemacht. Dort wurde die Familie meiner Freundin von Unitymedia auf Telekom VDSL 100 umgestellt. Der Techniker hat zwar die versprochenen Leistungen nicht gemacht, aber das haben vielleicht auch die Vertreter nur für den Verkauf versprochen und nicht gehalten. Jedenfalls waren Störungen bei Entertain schnell behoben und bei meinem dritten Anruf hat man mir sogar einen Code gegeben, mit dem ich schnell wieder rankommen kann. Da war ich echt baff.

    Es ist ja auch nicht wie bei einem Stromanbieter, wo so ein Wechsel ungefährlich ist. Vielleicht lasse ich auch den Wechsel einfach und spare die 10 EUR/Monat irgendwo, wo es weniger nervig ist.

    Bei meiner Wohnung ist wohl VDSL 50 möglich, die könnte Congstar uns auch liefern. Allerdings kostet das nochmal 5 EUR mehr, daher hatte ich nur das ADSL 16 genommen. Von daher glaube ich, dass die das schon liefern könnten, wenn man dafür zahlt.

    Und die Drossel nach 300 GB/Monat trifft mich momentan nicht, wir sind recht konsistent so bei 120 GB/Monat



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.09.17 10:35 durch Theoretiker.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Stade, Stade
  2. Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Raum Bremen
  3. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  4. Stadtverwaltung Bretten, Bretten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

  1. Wasserverbrauch: Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich
    Wasserverbrauch
    Musk verteidigt Gigafactory als umweltfreundlich

    Nach Kritik aus der Bevölkerung hat sich Tesla-Chef Elon Musk persönlich in die Debatte um die geplante Gigafactory für Elektroautos in Brandenburg eingeschaltet. Auch die Landesregierung sieht die Gerüchteküche brodeln.

  2. United States Space Force: Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans
    United States Space Force
    Sternenflotten-artiges Logo verärgert Star-Trek-Fans

    Präsident Donald Trump hat das Logo der Space Force präsentiert, einer neuen Teilstreitkraft der Vereinigten Staaten. Weil das Logo der Militärsparte stark an das der Sternenflotte von Star Trek erinnert, gibt es Kritik.

  3. ROG Strix XG17AHPE: Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz
    ROG Strix XG17AHPE
    Asus zeigt USB-Monitor mit 17 Zoll und 240 Hz

    Portables Display für unterwegs: Der ROG Strix XG17AHPE ist ein 17-Zöller mit 1080p-Auflösung und 240 Hz. Laut Asus eignet sich der Bildschirm für Gaming am Notebook, selbst ein Akku ist integriert.


  1. 13:15

  2. 12:50

  3. 11:43

  4. 19:34

  5. 16:40

  6. 16:03

  7. 15:37

  8. 15:12