1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Magenta Zuhause Surf: Telekom bietet…

Wo ist eigentlich das Problem?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo ist eigentlich das Problem?

    Autor: neonmag 01.09.17 - 13:50

    Spätestens seit der IP-Umstellung ist die Festnetztelefonie rein technisch doch sowieso nur ein Neben- bzw. "Abfall"produkt des Anschlusses. Wer es nicht braucht, nutzt es eben nicht. Und man braucht gar nicht erst auf die Idee zu kommen, dass die Anschlüsse ohne die Telefoniefunktionalität günstiger werden würden.

  2. Re: Wo ist eigentlich das Problem?

    Autor: Seismoid 01.09.17 - 14:14

    neonmag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und man braucht gar nicht erst auf die
    > Idee zu kommen, dass die Anschlüsse ohne die Telefoniefunktionalität
    > günstiger werden würden.
    Wieso denn nicht? Genau der Schmarn taucht doch auch jeden Monat als gesonderter Posten auf der Rechnung auf!

  3. Re: Wo ist eigentlich das Problem?

    Autor: Rulf 01.09.17 - 14:19

    das problem ist, daß die telekom hier dem kunden ein nicht benötigtes produkt aufzwingt...
    ich habe zb einen mobilvertrag mit zusätzlicher festnetznummer zu 0euro im monat wenn ich das gerät selber stelle...
    zusätzlich habe ich aber noch drei festnetznummern mit dem dsl vertrag, über die ich noch nie eine einzige sek erreichbar war...diese nummern sind dann auch für andere kunden gesperrt...
    leider gibt es auf meinem anschluß auch kein anderes gleichwertiges angebot eines konkurrenten(ich lege ua auch sehr viel wert auf zuverlässsigkeit und service)...
    ich zahle also im endeffekt für eine leistung die ich nicht haben wollte und auch nicht nutzen will...

  4. Re: Wo ist eigentlich das Problem?

    Autor: neonmag 01.09.17 - 14:23

    Seismoid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neonmag schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und man braucht gar nicht erst auf die
    > > Idee zu kommen, dass die Anschlüsse ohne die Telefoniefunktionalität
    > > günstiger werden würden.
    > Wieso denn nicht? Genau der Schmarn taucht doch auch jeden Monat als
    > gesonderter Posten auf der Rechnung auf!

    Tut er nicht. Der einzige Posten auf der Rechnung ist bei mir "Magenta Zuhause M, Monatlicher Grundpreis". Da ist alles drin. Auch die Telefoniemöglichkeit. Es wäre mir neu, dass die Telekom bei älteren Tarifen diesen Posten gesondert ausweist, und selbst wenn, mit einem Preis versieht.

  5. Re: Wo ist eigentlich das Problem?

    Autor: neonmag 01.09.17 - 14:25

    Ach und die zusätzliche Festnetzrufnummer bei deinem Mobilfunkvertrag ist dann also nicht aufgezwungen? ;) Diese Rufnummer ist genauso kostenlos, wie die Telefoniefunktion bei den DSL-Komplettpaketen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.17 14:25 durch neonmag.

  6. Re: Wo ist eigentlich das Problem?

    Autor: cry88 01.09.17 - 14:26

    neonmag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spätestens seit der IP-Umstellung ist die Festnetztelefonie rein technisch
    > doch sowieso nur ein Neben- bzw. "Abfall"produkt des Anschlusses. Wer es
    > nicht braucht, nutzt es eben nicht. Und man braucht gar nicht erst auf die
    > Idee zu kommen, dass die Anschlüsse ohne die Telefoniefunktionalität
    > günstiger werden würden.

    Das ist das Problem. Du verkaufst normalerweise Produkt AB für X. Jetzt bringst du aber das Produkt A als Standalone raus. Wie viel soll es kosten? Würde es wie AB kosten, dann würden sich die Kunden verarscht vorkommen. Machst du es billiger, dann verlierst du Geld.

    Denn nahezu niemand wird sich den DSL Anschluss nicht holen, nur weil da noch nen Telefonanschluss dabei ist.

  7. Re: Wo ist eigentlich das Problem?

    Autor: My1 01.09.17 - 14:36

    aber haben die bei der app-ip umstellung auch die preise gesenkt weil kein echtes festnetz mehr dabei ist?

    Asperger inside(tm)

  8. Re: Wo ist eigentlich das Problem?

    Autor: 0xDEADC0DE 01.09.17 - 14:36

    Wieso sollte man für etwas zahlen, was man nicht braucht?

  9. Re: Wo ist eigentlich das Problem?

    Autor: My1 01.09.17 - 14:38

    seit dem all-ip kram macht das vohandensein bzw nichtvorhandensein eig. auch keinen unterschied.

    Asperger inside(tm)

  10. Re: Wo ist eigentlich das Problem?

    Autor: 0xDEADC0DE 01.09.17 - 14:48

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > seit dem all-ip kram macht das vohandensein bzw nichtvorhandensein eig.
    > auch keinen unterschied.

    Aus technischer Sicht nicht, da schon vorhanden. Wenn man dafür aber mehr zahlen muss, als einen Vertrag ohne, dann macht es schon einen Unterschied.

  11. Re: Wo ist eigentlich das Problem?

    Autor: My1 01.09.17 - 15:00

    das ist klar, wobei hier die tkom sicher auch u.a. nen jugendbonus mitgibt oder so, hab die genauen preisdetails und so nicht gechekt, aber eben von den kosten und so würde es für die tkom keinen unterschied machen ob mit fon oder ohne.

    Asperger inside(tm)

  12. Re: Wo ist eigentlich das Problem?

    Autor: Teebecher 01.09.17 - 19:16

    0xDEADC0DE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso sollte man für etwas zahlen, was man nicht braucht?

    Warum geht mir gerade die GEZ durch den Kopf? :)

  13. Re: Wo ist eigentlich das Problem?

    Autor: LinuxMcBook 01.09.17 - 23:37

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber haben die bei der app-ip umstellung auch die preise gesenkt weil kein
    > echtes festnetz mehr dabei ist?
    Es war auch vorher schon kein "echtes festnetz" mehr.
    Wieso hätten die die Preise senken sollen!?

  14. Re: Wo ist eigentlich das Problem?

    Autor: 0xDEADC0DE 04.09.17 - 10:30

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum geht mir gerade die GEZ durch den Kopf? :)
    Der Vergleich hinkt, vom Gesetz her ist der Staat verpflichtet, dafür zu sorgen, dass du das brauchst, auch wenn du es nicht willst. Warte, bis der nächste Atomkrieg los geht, dann kannst du per UKW die neuesten Strahlungs... öhm... über DAB die neuesten... DAB+ die.... über Bushtrommel den anderen mitteilen, dass du deine Rundfunkgebühr nicht mehr zahlen willst.

  15. Re: Wo ist eigentlich das Problem?

    Autor: Rulf 10.09.17 - 22:53

    nö...die gab es umsonst...
    ganz im gegensatz zu den aufgezwungenen telephonanschluß der telekom...
    es gibt an meinem anschluß keine möglichkeit internet ohne telephon zu bekommen...
    auch nicht von resellern...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NCP engineering GmbH, Nürnberg
  2. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  3. Landkreis Stade, Stade
  4. T e b i s Technische Informationssysteme AG, Martinsried bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,00€
  2. 9,49€
  3. 39,99€
  4. (-10%) 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Datenverkauf: Avast überwacht den Browser und verkauft Nutzerdaten
    Datenverkauf
    Avast überwacht den Browser und verkauft Nutzerdaten

    Mittels eines Browserplugins überwacht die Anti-Viren-Software Avast die Internetnutzung seiner Anwender bis hin zu Suchen auf Pornowebseiten. Die detaillierten Informationen werden anschließend an Firmen wie Microsoft und Google verkauft.

  2. Framework: LTS-Support für Qt künftig nur noch gegen Bezahlung
    Framework
    LTS-Support für Qt künftig nur noch gegen Bezahlung

    Die Versionen mit Langzeitsupport des Frameworks Qt sowie den Offline-Installer wird es künftig nur noch mit einer kommerziellen Lizenz geben. Die Open-Source-Community diskutiert nun die Auswirkungen der Änderung.

  3. NSC: Großbritannien lässt Huawei im 5G-Netz zu
    NSC
    Großbritannien lässt Huawei im 5G-Netz zu

    Die britische Regierung lässt Huawei mit einem bestimmten Marktanteil in seinen 5G-Netzen zu. Im Core wurde vom National Security Council (NSC) ein Ausschluss entschieden.


  1. 14:37

  2. 14:21

  3. 13:56

  4. 13:51

  5. 12:58

  6. 12:00

  7. 11:50

  8. 11:38