1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Magicplan: Automatische…

Professionelle Variante?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Professionelle Variante?

    Autor: siber 15.04.11 - 12:00

    Cool. Muss ich gleich mal ausprobieren. Mehr als mittelmässige Präzision würde mich allerdings überraschen.
    Stellt sich aber die Frage, ob es so was nicht als produktives Profiwerkzeug gibt. Kennt da jemand was?

  2. Re: Professionelle Variante?

    Autor: Mark 15.04.11 - 12:07

    Bevor man das Programm ohne es vorab getestet zu haben schlecht macht...
    Zieht es euch und probiert es aus, ihr werdet ja ungefähr wissen welche Größe euer Wohnraum hat und probiert es aus, es ist ja auch noch kostenlos, von dem her ist es eigentlich schon unfair inkompetente aussagen zu treffen ohne es vorab ausprobiert zu haben,also zu mutmaßen.
    Ich habe es gerade ausprobiert und bin schon sehr überrascht davon und wenn es einem auch nur ungefähr die Maße gibt um abzuschätzen ist es ja schon ein tolles Programm. Das es nicht auf den Millimeter genau messen wird sollte jedem klar sein der bisschen Ahnung hat, dazu bräuchte man einen Laser oder eine genaue Kalibrierung.

  3. Re: Professionelle Variante?

    Autor: ad (Golem.de) 15.04.11 - 12:16

    Mark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bevor man das Programm ohne es vorab getestet zu haben schlecht macht...
    > Zieht es euch und probiert es aus, ihr werdet ja ungefähr wissen welche
    > Größe euer Wohnraum hat und probiert es aus, es ist ja auch noch kostenlos,
    > von dem her ist es eigentlich schon unfair inkompetente aussagen zu treffen
    > ohne es vorab ausprobiert zu haben,also zu mutmaßen.
    > Ich habe es gerade ausprobiert und bin schon sehr überrascht davon und wenn
    > es einem auch nur ungefähr die Maße gibt um abzuschätzen ist es ja schon
    > ein tolles Programm. Das es nicht auf den Millimeter genau messen wird
    > sollte jedem klar sein der bisschen Ahnung hat, dazu bräuchte man einen
    > Laser oder eine genaue Kalibrierung.


    Die Genauigkeit steht und fällt mit der Aufnahme - und dabei gilt es, aus möglichst dem gleichen Winkel alle Fotos aufzunehmen. Der Hersteller empfiehlt, das iPhone nahe am Körper zu halten und sich um seine eigene Achse zu drehen.

    Hat irgendjemand einen Stativadapter fürs iPhone und kann das Programm einmal einsetzen, während die Kamera auf einem Stativ sitzt und bei der Aufnahme gedreht wird? Das könnte die Präzision nochmals deutlich erhöhen.



    Mit freundlichen Grüßen
    ad (Golem.de)

  4. Re: Professionelle Variante?

    Autor: Peter Brülls 15.04.11 - 13:14

    siber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cool. Muss ich gleich mal ausprobieren. Mehr als mittelmässige Präzision
    > würde mich allerdings überraschen.
    > Stellt sich aber die Frage, ob es so was nicht als produktives
    > Profiwerkzeug gibt. Kennt da jemand was?

    "Mittelmässige Präzision" und "professionell" schließen sich nicht aus. Schau mal ins Baurecht, welche Abweichungen so zulässig sind.

    Aber selbst wenn der betreffende den Anspruch hat: Die Präzision braucht es für vieles nicht.

    Offensichtliche Anwendungsgebiete sind Hauskäufer (Bauplan und Bau weichen gerne mal voneinander ab), Makler und vor allem Küchenbauer und Innendekorateure, die für die Angebotserstellung grobe Werte brauchen und erst nach Auftragserteilung ein exaktes Maß nehmen. (Weil zig Angebote eben nicht realisiert werden und genaues Ausmessen Zeitverschwendung wäre.)

  5. Re: Professionelle Variante?

    Autor: siber 15.04.11 - 14:51

    > Offensichtliche Anwendungsgebiete sind Hauskäufer (Bauplan und Bau weichen
    > gerne mal voneinander ab), Makler und vor allem Küchenbauer und
    > Innendekorateure, die für die Angebotserstellung grobe Werte brauchen und
    > erst nach Auftragserteilung ein exaktes Maß nehmen. (Weil zig Angebote
    > eben nicht realisiert werden und genaues Ausmessen Zeitverschwendung wäre.)

    Einverstanden - macht absolut sinn.
    Ich finde die Möglichkeit faszinierend, auf einem normalen Smartphone mit einer Gratis-App eine solche Funktionalität zur Verfügung zu haben. Angekommen in der Zukunft - vor noch wenigen Jahren war sowas unvorstellbar (geht mir ähnlich mit Augmented Reality, Realtime-Fahrplänen, Live-Friends-Locator und ähnlichem).
    Um aber nochmal auf meine Frage zurückzukommen: Wenn eine Vermassungssoftware mit dieser Hardware zu diesem Preis schon brauchbare Resultate liefert, muss es doch fast Geräte geben, die sowas professionell (und in 3D) erledigen. Also im Sinn von: Gerät auf Stativ in Raummitte; das dreht sich ein paar mal; 3D-Pläne sind fertig. Kennt da einer was konkretes?

  6. Re: Professionelle Variante?

    Autor: Kenji86 15.04.11 - 16:08

    siber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um aber nochmal auf meine Frage zurückzukommen: Wenn eine
    > Vermassungssoftware mit dieser Hardware zu diesem Preis schon brauchbare
    > Resultate liefert, muss es doch fast Geräte geben, die sowas professionell
    > (und in 3D) erledigen. Also im Sinn von: Gerät auf Stativ in Raummitte; das
    > dreht sich ein paar mal; 3D-Pläne sind fertig. Kennt da einer was
    > konkretes?

    Japp gibt es.
    http://www.faro.com/content.aspx?ct=ge&content=pro&item=5
    Der FARO Laserscanner. Professioneller gehts nicht, allerdings auch nicht teuerer. Das Gerät ist eher an die Industrie gerichtet als an private Haushalte (für normal sterbliche nicht erschwinglich). Der billigste Scanner kostet so viel wie ein PKW gehobener Klasse. ;)

  7. Re: Professionelle Variante?

    Autor: siber 15.04.11 - 18:59

    Danke. Ich habe mir gerade ein paar Firmenvideos über dieses Gerät angeschaut und es hat mich - na ja - schlicht weggeblasen. Wenn's nächste Auto fällig wird, habe ich dann einen kleinen Entscheidungs-Kampf auszufechten :)

    Unterdessen habe ich übrigens auch die App mal praktisch ausprobiert. Die Bedienung ist echt toll gemacht und es macht richtig Spass und braucht erstaunlich wenig Zeit, die Zimmer zu vermessen. Nur die obligatorischen Tutorials am Anfang haben etwas genervt. Die Genauigkeit hat sich als gar nicht übel entpuppt: Ca. 5% Abweichungen finde ich schon fast gut. Zum Spielen und für ganz einfache Pläne tatsächlich brauchbar, für ernsthaftere Projekte kommt man (natürlich) sofort an Grenzen. Ich frage mich nur, was die eigentlich für ein Geschäftsmodell haben.

    Bin jedenfalls gespannt auf die nächsten unglaublichen Apps...

  8. Re: Professionelle Variante?

    Autor: tomek 15.04.11 - 20:09

    siber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stellt sich aber die Frage, ob es so was nicht als produktives
    > Profiwerkzeug gibt. Kennt da jemand was?

    Viz'All. Kostet allerdings auch ein paar Euros mehr. ;)

  9. Re: Professionelle Variante?

    Autor: Peter Brülls 15.04.11 - 20:22

    Kenji86 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > siber schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Um aber nochmal auf meine Frage zurückzukommen: Wenn eine
    > > Vermassungssoftware mit dieser Hardware zu diesem Preis schon brauchbare
    > > Resultate liefert, muss es doch fast Geräte geben, die sowas
    > professionell
    > > (und in 3D) erledigen. Also im Sinn von: Gerät auf Stativ in Raummitte;
    > das
    > > dreht sich ein paar mal; 3D-Pläne sind fertig. Kennt da einer was
    > > konkretes?
    >
    > Japp gibt es.
    > www.faro.com
    > Der FARO Laserscanner. Professioneller gehts nicht, allerdings auch nicht
    > teuerer. Das Gerät ist eher an die Industrie gerichtet als an private
    > Haushalte (für normal sterbliche nicht erschwinglich). Der billigste
    > Scanner kostet so viel wie ein PKW gehobener Klasse. ;)


    Wird sowas nicht auch in der Archäologie eingesetzt. Mir war da auch was von der Vermessung von Höhlen in Nottingham(?).

  10. Re: Professionelle Variante?

    Autor: ahja 15.04.11 - 21:59

    Jop, und die Polizei verwenden es auch bei der Rekonstruktion von Tatorten. So lassen sich Schussbahnen leicht nachvollziehen und mögliche Tatorttermine vermeiden.

    So on...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ip&more GmbH, München, Ismaning
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. INEOS Manufacturing Deutschland GmbH, Köln
  4. Staatliche Lotterieverwaltung, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€ (USK 18)
  2. (u. a. Doom Eternal, Final Fantasy 7 HD Remake, Resident Evil , WWE 2K20, Red Dead Redemption 2...
  3. (u. a. This War of Mine für 6,99€, Mount & Blade 2: Bannerlord für 42,49€, Tales of Vesperia...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Ãœberraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking
  2. Buglas Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
  3. Coronavirus Media Markt und Saturn stoppen Mietzahlungen

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus